Prominente sammeln 300.000 Euro an der Supermarktkasse Comedian

40 Prominente haben bei einer Aktionswoche die Initiative "Deutschland rundet auf" unterstützt. In Supermärkten, Bekleidungs- und Schuhläden saßen sie an der Kasse, um Spendengelder für Projekte gegen Kinderarmut zu sammeln. mehr...

Kinderschutzbund für mehr Kooperationsbereitschaft Studie Kinderarmut wohnt in Norddeutschland

Reiches Land, arme Kinder: Bis zu 2,8 Millionen Kinder in Deutschland sind von Armut bedroht. Eine entscheidende Rolle spielt der Wohnort. Am höchsten ist der Anteil armutsgefährdeter Kinder in Bremen und Mecklenburg-Vorpommern. Von Ulrike Heidenreich mehr...

Das Projekt 'Arche' in Berlin Unterschiedliche Statistiken Kinderarmut niedriger als angenommen

Wann gilt ein Kind als arm? Fragt man das drei Statistiker, erhält man am Ende vier Antworten, die sich eklatant unterscheiden. Fakt ist: Die Lage von benachteiligten Familien lässt sich dramatisieren oder beschönigen - je nachdem, welche Definitionen und Daten man heranzieht. Doch es scheint eine positive Tendenz zu geben. Von Felix Berth mehr...

Zerlöcherte Socken, dpa Minderjährige Hartz-IV-Empfänger in Deutschland Kinderarmut geht zurück

Exklusiv In Deutschland leben immer weniger arme Kinder: Nach einer Auswertung der Bundesagentur für Arbeit, die der SZ vorliegt, ist die Zahl der jungen Hartz-IV-Empfänger in der vergangenen fünf Jahren deutlich zurückgegangen. Kritiker warnen aber davor, das Ergebnis zu positiv zu bewerten. Von Thomas Öchsner mehr...

Hartz IV Studie von UN-Kinderhilfswerk Unicef kritisiert hohe Kinderarmut in Deutschland

Eine warme Mahlzeit am Tag, ein Platz für die Hausaufgaben oder neue Kleidung: Fast 2,5 Millionen Kinder in Deutschland müssen auf die notwendigsten Dinge verzichten. Das ist das Ergebnis einer Studie des Kinderhilfswerks Unicef. Die Bundesrepublik schneidet damit schlechter ab als viele andere Industrieländer. mehr...

Bericht des Kinderhilfswerks Kinderarmut in Deutschland nimmt zu

Für Forscher ist besonders das Desinteresse der Gesellschaft beklagenswert. Betroffen sind vor allem Kinder von Alleinerziehenden. Von Von Andreas Liebmann mehr...

Kinderarmut Sozialpolitik Die Wirtschaft boomt - die Kinderarmut auch

Die deutsche Wirtschaft floriert - doch den Schwächsten in unserer Gesellschaft hilft das nicht. Einer Studie zufolge stieg die Zahl der von Sozialleistungen abhängigen Kinder innerhalb eines Jahres um mehr als 170.000. mehr...

Familienpolitik Familienpolitik DGB: Kinderarmut verhindern

Angesichts der wachsenden Zahl von Kindern, die in Hartz-IV-Haushalten aufwachsen, fordert der DGB eine großzügigere Unterstützung von Familien mit niedrigen Einkommen. Von Nina Bovensiepen mehr...

Karlsruhe entscheidet über Hartz-IV-Sätze Kinderarmut in Deutschland Wenn die Kleinen hartzen gehen

Die gute Nachricht ist: Die Kinderarmut nimmt hierzulande langsam ab. Doch die Analyse der Agentur für Arbeit mag über das Hauptproblem hinwegtäuschen. Noch immer ist das Risiko, arm zu werden, hoch, und fehlende Betreuungsplätze tun ein Übriges. Den Krippenausbau sollten Bund und Länder schleunigst vorantreiben. Ein Kommentar von Thomas Öchsner mehr...

Leben auf Sozialhilfeniveau Leben auf Sozialhilfeniveau Kinderarmut hat sich seit 2004 verdoppelt in Deutschland

Bislang musste der Kinderschutzbund die Zahl der armen Kinder in der BRD immer schätzen und "wurde dafür beschimpft, Horrorzahlen zu verbreiten". Eine erste Überprüfung zeigt: Die Zahl ist noch höher als befürchtet. mehr...

Kinderarmut steigt um fast 50 Prozent

Fachtagung warnt vor dramatischen Auswirkungen durch die Zusammenlegung von Sozial- und Arbeitslosenhilfe. Von Von Sven Loerzer mehr...

Gesetzentwurf 100 Euro gegen die Kinderarmut

Mit einem Zuschlag von 100 Euro im Monat will Rot-Grün im nächsten Jahr mehr als eine Million Kinder aus der Sozialhilfe herausholen. Auch Kinder von Geringverdienern sollen unterstützt werden. mehr...

Kinder brauchen nicht nur mehr Geld, sie brauchen vor allem Bildung. Foto: getty-images Kinderarmut Wer nichts weiß, bleibt arm

Es muss nicht schlecht sein, den Familien mehr Geld zu geben, wie es SPD und Union wollen. Aber besser ist, endlich mehr Geld in Bildung zu stecken. Nur so lässt sich Kinderarmut dauerhaft bekämpfen. Ein Kommentar von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Forscher Palentien zu Kinderarmut "Wir wissen seit 30 Jahren, was zu tun ist"

Die Bundesregierung will ihre Definition von Kinderarmut überdenken. Bildungsforscher Christian Palentien hofft, dass jetzt bekannte wissenschaftliche Erkenntnisse endlich mehr Gehör finden. Interview: Thorsten Denkler mehr...

Kurt Beck, Hubertus Heil, dpa Maßnahmen gegen Kinderarmut SPD will Kleinverdiener mit Kindern entlasten

Mit einem Zehn-Punkte-Programm will die SPD will gegen Kinderarmut vorgehen. Einkommensschwache Familien sollen bessergestellt werden - durch eine Änderung beim Kindergeld, aber auch durch zusätzliche Leistungen. mehr...

Mein Europa Estland nach 10 Jahren als EU-Mitglied Estland nach 10 Jahren als EU-Mitglied Übervorsichtig und besorgt wegen Putin

Die Esten gelten als Musterschüler der EU, weil ihre Regierung kaum Schulden macht. Dass jedes zehnte estnische Kind in Armut aufwächst und die russische Minderheit benachteiligt ist, ist weniger bekannt. Zehn Jahre nach dem Beitritt zu EU und Nato fragt sich das Land: Könnten wir Moskaus nächstes Opfer sein? Ein Gastbeitrag von Anna Karolin mehr... Mein Europa

Ursula von der Leyen; dpa Ursula von der Leyen über Kinderarmut "Kinderreiche Familien dürfen nicht in die Armut rutschen"

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen bringt einen eigenen Kinderarmutsbericht heraus. Im SZ-Gespräch spricht sie über ein gestaffeltes Kindergeld, den Armutsbericht und die Probleme von Einwanderern auf dem Arbeitsmarkt. Interview: Felix Berth mehr...

Zum Unicef-Bericht über Kinderarmut Zum Unicef-Bericht über Kinderarmut "Dieses Gefühl von Erniedrigung"

Vier Kinder und pro Woche 70 Euro für das Essen: Drei erschreckende Beispiele aus der reichen Stadt München. Von Elisa Antz mehr...

Kinderarmut in Deutschland Kinderarmut in Deutschland Der Leidensweg ist vorbestimmt

Die unterschätzte Seite der Armut: Chronische Krankheiten treffen Kinder aus sozial schwachen Familien besonders hart, weil sie oft kaum Unterstützung finden. Von E. Schäffner und E. Landmann mehr...