Ergebnis schwächer als geplant Fernbusse machen Bahn zu schaffen

Billige Konkurrenz auf der Straße, ein wilder Orkan in der Luft: schwere Zeiten für die Deutsche Bahn. Der Umsatz ist im ersten Halbjahr zwar leicht gestiegen, doch vor allem im Fernverkehr läuft es nicht wie geplant. mehr...

Starnberg Saubere Sache

Im Fünfseenland ist der Badespaß laut Gewässerkarte ungetrübt mehr...

Zar Nikolaus II. segnet seine Truppen während des russisch-japanischen Krieges, 1904/05 Münchner Neueste Nachrichten vom 20. Juli 1914 Deutsche Angst vor russischem Riesen

Heute vor 100 Jahren in der Zeitung: Französisch-russische Gespräche lassen die Furcht vor einem Krieg wachsen, ein Journalist warnt vor aufgebauschten Spionagefällen - und der FC Bayern München fordert, dass weniger Fußballspiele stattfinden. Von Oliver Das Gupta mehr...

BIG JUMP Badeaktion in der Isar in München 2014 Protest an der Isar Großes Theater um eine kleine Aktion

Protest gegen das Badeverbot in der Isar: Angemeldet waren für "Big Jump" fast 300 Teilnehmer, doch dann springen nur 30 Demonstranten ins Wasser. Sie fordern ein Flussbad in der Innenstadt. Von Sebastian Gubernator mehr...

Notfallmedizin Lotterie des Überlebens

Im Notfall ist das nächste Krankenhaus nicht immer das beste. Ambulanzen mit wenig Erfahrung behandeln ihre Patienten meistens schlechter - Politik und Ärzteverbände ignorieren das Problem. Von Werner Bartens mehr...

Argentinien Hochwasser in Argentinien Hochwasser in Argentinien Verheerende Flutschäden im Nordosten des Landes

In Argentinien hat eine seit Wochen andauernde Hochwasserkatastrophe verheerende Schäden angerichtet. Betroffen ist vor allem der Nordosten des Landes und auch das Nachbarland Brasilien. mehr...

Flooding in Bosnia Flutkatastrophe auf dem Balkan Hochwasser spült Landminen frei

Es ist die schlimmste Flutkatastrophe auf dem Balkan seit Beginn der Wetteraufzeichnungen: In Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien sind fast eine Million Einwohner vom Hochwasser betroffen. Dutzende Menschen sind bereits ums Leben gekommen. Und selbst wenn das Wasser abzieht, drohen neue tödliche Gefahren. Von Florian Hassel mehr...

Flut 2013 - Deggendorf Ein Jahr nach dem Jahrhundert-Hochwasser Bayern kämpft gegen die Elemente

Nach dem verheerenden Hochwasser, das 2013 Städte und Dörfer in ganz Bayern zerstörte, werden die Dämme im Rekordtempo saniert. Die Landesregierung setzt zudem auf eine alte Idee - die in der Vergangenheit höchst umstritten war. Von Heiner Effern, Christian Sebald und Wolfgang Wittl mehr...

Deutsche Bahn Verspätungen und Zugausfälle Verspätungen und Zugausfälle Bahn zahlt Kunden 40 Millionen Euro für Reisepannen

Bares Geld bei Verspätungen oder Zugausfällen: Die Deutsche Bahn zahlt ihren Kunden so viel Entschädigung wie noch nie zuvor in der Unternehmensgeschichte. Schuld ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes, das aus Kulanz Pflicht macht. mehr...

State of emergency declared due to flooding in Serbia Hochwasser im Osten Europas 48 Stunden Regen

Menschen, die in den oberen Stockwerken ihrer Häuser ausharren. Autos, versunken in Schlamm und Wasser. In einigen Balkanstaaten haben Unwetter für schwere Überschwemmungen gesorgt. In Bosnien und Serbien gab es mindestens sieben Tote. Bilder aus den betroffenen Gebieten. mehr...

A man reacts near a house tilted by floods in the village of Krupanj Hochwasser im Südosten Europas "Die Menschen stehen vor dem Nichts"

Eine halbe Million Menschen mussten ihre Häuser verlassen, ein Viertel aller Bosnier hat kein sauberes Trinkwasser mehr: Der Balkan erlebt die schwerste Naturkatastrophe seit mehr als 100 Jahren. Die Fluten bergen eine weitere Gefahr: Tausende Landminen. mehr...

Rettungsring_AA028302_180.jpg Hochwasser Hab und Gut im Hochwasser

Wie sich Versicherungen, Banken, Bund und Länder am Schaden beteiligen. mehr...

Serbien Hochwasser Flut Bilder
Hochwasser auf dem Balkan Ein Versäumnis, das Leben kostet

Serbiens Regierung soll bereits sechs Tage, bevor die verheerende Flut eintrat, gewarnt worden sein. Die Bürger allerdings wurden nicht informiert und bis zuletzt dazu aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben. Von Florian Hassel mehr...

Erding Zu viel Wasser

Um mit Hochwasser und Grundwasser fertig zu werden, muss Erding die Zusammenarbeit mit Kommunen und Landwirten suchen. Aber auch die Kanäle sind nicht unbegrenzt aufnahmefähig Von Antonia Steiger mehr...

Glücksspielgesetz teilweise verfassungswidrig Kontrolleure in München Gefahren der Großstadt

Hygieneverstöße in Restaurants oder Kondompflicht bei Prostituierten: Zahlreiche kommunale Mitarbeiter gehen gegen sichtbare und unsichtbare Gefahren vor - und das ganz ohne Blaulicht. Worum sich die Münchner Kontrolleure kümmern müssen. Von Dominik Hutter mehr...

Sonnenbad an der Isar Wasserqualität der Isar Eklig, aber harmlos

Bei Wärme vermehren sich Grünalgen im Fluss explosionsartig. Das Badevergnügen mag dadurch getrübt sein - die Wasserqualität ist es nicht. Die wirklichen Gefahren lauern ohnehin woanders. Von Alfred Dürr mehr...

wm brasilien sao paolo protest WM in Brasilien Polizei feuert Gummigeschosse auf Demonstranten

Wenige Stunden vor der Eröffnung der Fußball-WM geht die Polizei in São Paulo hart gegen Demonstranten vor. Präsidentin Rousseff kündigt an, bei Krawallen keine Toleranz zeigen zu wollen. Im Süden Brasiliens steigt die Zahl der Toten durch Überschwemmungen. Teile des Austragungsortes Curitíba müssen evakuiert werden. mehr...

Erding Immer neue Probleme

Überraschende Informationen bei Grundwasser-Bürgerversammlung: Weil sich die Bauträger nicht an den Bebauungsplan gehalten haben, droht nun auch den Bewohnern am Erdbeerfeld Ärger Von Mathias Weber mehr...

Protest against World Cup 2014 WM in Brasilien Kritik am harten Vorgehen der Polizei

Brasiliens Menschenrechtsministerin Ideli Salvatti hat das Vorgehen der Polizei gegen Demonstranten beim WM-Auftakt in São Paulo als "unnötig" und "unangemessen" bezeichnet. Derweil sorgen schwere Unwetter für Chaos. mehr...

Hochwasser der Elbe in Brandenburg Überschwemmungen Sieben Tote durch Hochwasser in Deutschland

Entwarnung für Bewohner Straubings +++ Scheitelwelle der Elbe erreicht Mühlberg in Brandenburg +++ Wegen überfluteter Kläranlagen fließt in Thüringen Abwasser in die Weiße Elster +++ Katastrophenstab drängt Bewohner des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, ihre Häuser zu verlassen +++ Hochwasser forderte bereits sieben Menschenleben Der Tag in der Newsblog-Nachlese. Von Sophia Lindsey mehr...