Flüchtlingspolitik Deutschland ist zum Einwanderungsland gereift 360° Europas Flüchtlingsdrama Flüchtlingspolitik

Trotz aller Proteste gegen Unterkünfte, trotz aller Debatten ums Asylrecht: Deutschlands Bürger gehen viel offener mit Flüchtlingen um. Anfang der neunziger Jahre war das noch ganz anders. Ein Plädoyer für Optimismus. Von Roland Preuß mehr... Essay - 360° Europas Flüchtlingsdrama

Ernst Albrecht gestorben Niedersachsen Ex-Ministerpräsident Ernst Albrecht ist tot

Der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident Ernst Albrecht ist tot. Das gab seine Tochter, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, bekannt. mehr...

Russia's President Putin chairs a meeting with permanent members of the Security Council at the Kremlin in Moscow Debatte um Russland-Politik Osteuropa-Experten sehen Putin als Aggressor

Gegenwind für jene Prominenten um Roman Herzog und Gerhard Schröder, die sich für einen Dialog mit Russland einsetzen: Mehr als 100 Osteuropa-Experten widersprechen. Man müsse Aggressor und Opfer klar benennen. mehr...

Bodo Ramelow Rot-Rot-Grün in Thüringen Der Linke für die Mitte

Für Gegner ist Bodo Ramelow ebenso schwer einzuordnen wie für seine Parteifreunde. Doch eins ist sicher: Der Mann hat in seinem Leben schon viele Kämpfe gewonnen. Gewinnt er auch diesmal, schreibt er Geschichte - als erster Ministerpräsident der Linken. Von Thorsten Denkler mehr... Porträt

Putin empfängt Stoiber Führungsdebatte im deutsch-russischen Gesprächsforum Petersburger Disput

Gerhard Schröder und Wladimir Putin schufen den Petersburger Dialog als deutsch-russisches Gesprächsforum. Doch Besetzung und Strukturen rufen Kritiker auf den Plan. Eine neue Leitung soll her. Kommt Edmund Stoiber? Von Stefan Braun mehr...

Kolonie Eggarten in München, 2009 Einwanderungsland Deutschland Der deutsche Traum

"Die" Migranten gibt es nicht: Unser Autor ist vor zehn Jahren von Sankt Petersburg nach Deutschland gezogen. Eine Perspektive von einem, der kam und geblieben ist. Von Tim Neshitov mehr...

Kritik der Amtsvorgänger Bundeskanzlerin Merkel verteidigt Russland-Kurs

Schröder, Kohl und Schmidt - gleich drei Altkanzler haben von der deutschen Regierung mehr Entgegenkommen im Verhältnis zu Moskau gefordert. Doch Kanzlerin Merkel lässt sich nicht beirren. mehr...

Gedenken an Kriegsende vor 65 Jahren - Militärparade in Moskau Debatte um andere Russlandpolitik Brennende Sorge

In einem offenen Brief rufen 64 Prominente zum Frieden in Europa auf. Sie warnen davor, angesichts der Ukraine-Krise Russland zu dämonisieren. Dieser Aufruf hat Gewicht, nicht nur, weil sich unter den Unterzeichnern ein Altkanzler und ein ehemaliger Bundespräsident befinden. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Vladimir Putin attends Russian Geographical Society Awards ceremo Appell zur Ukraine-Krise Prominente warnen vor Krieg mit Russland

"Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen": Mehr als 60 Prominente rufen zum Dialog mit Russland auf. Darunter Altkanzler Schröder und Altbundespräsident Herzog. Sie appellieren an Regierung, Bundestag und Medien. mehr...

Gerhard Schröder Ukraine-Krise Gerhard Schröder, stolzer Russland-Versteher

Während in Donezk wieder Menschen sterben, geht es in Mecklenburg-Vorpommern ums Geschäft: Zum umstrittenen Russland-Tag kommt auch Altkanzler Schröder. Er wirbt für mehr Vertrauen und warnt vor neuen Sanktionen. mehr...

Altkanzler Schröder und Unternehmer Maschmeyer Briefwechsel zwischen Maschmeyer und Schröder Eine Brutto-Netto-Freundschaft

Hat Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder die Riester-Rente auch reformiert, um Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer einen Gefallen zu tun? Der Briefwechsel der beiden Männer gibt Einblick in einige Merkwürdigkeiten. Von Christoph Hickmann und Klaus Ott mehr...

Innovatives Bayern Topless ohne Lederhosen

In Bayern hat man eine Porno-Plattform mit 18 000 Euro subventioniert. "Internet", wird man sich gedacht haben, "das passt doch zu Laptop und Lederhose!" Und eine Faschingsgesellschaft schafft es in den Schlagertexten von Heino hintersinnigen Humor zu entdecken. Von Franz Kotteder mehr... Glosse

Krieg in der Ukraine Krieg in der Ostukraine Krieg in der Ostukraine Fast 1000 Tote seit vereinbarter Waffenruhe

Die Waffen schweigen in der Ostukraine ganz und gar nicht: Seit der vereinbarten Waffenruhe im September sind fast 1000 Menschen getötet worden. mehr...

George W. Bush in Mainz, 2005 Ausspähung des Bundeskanzlers NSA hatte auch Gerhard Schröder im Visier

Exklusiv Der US-Geheimdienst NSA erhielt laut Informationen der SZ und des NDR spätestens 2002 den Auftrag, den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder abzuhören. Grund für die Spionage-Aktion: die Kritik des deutschen Regierungschefs am Irakkrieg, den die amerikanische Regierung unter Präsident George W. Bush plante - und ein Jahr später führte. Von Stefan Kornelius, Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

Macht.Mensch.Schröder ARD-Doku "Macht. Mensch. Schröder" Schön war die Zeit

Reinhold Beckmann porträtiert Gerhard Schröder - und interessiert sich mehr für den Menschen als für den Politiker. Trotz seiner gewohnt gefühligen Fragen kommt er dem Altkanzler dabei nur scheinbar nahe. Von Nico Fried mehr...

Fernsehen Promis in Serien Promis in Serien Auf fremdem Terrain

Ob Christian Ude, Gerhard Schröder oder Berti Vogts - sie alle haben schon TV-Gastrollen gespielt. In unterschiedlicher Qualität: mal nachdenklich, mal humorvoll, mal voll Weltschmerz. Ein Überblick von SZ-Autoren. mehr... Bilder

Empfang für Gerhard Schröder Bilder
Gerhard Schröder wird 70 Rabauke mit Machtwillen

Gerhard Schröder gilt heute vielen vor allem als oberster Lobbyist Russlands. Dabei ist der Altkanzler so viel mehr: Er hat Deutschland aus der Starre geholt und viel riskiert für seine Agendapolitik. Und er ist weit davon entfernt, ein "Elder Statesman" zu werden. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

SPD leader Gabriel talks with the Green party parliamentary faction leader Juergen Trittin SPD-Chef Gabriel über Trittin "Der kann alles"

Jürgen Trittin hat ein Buch geschrieben, in dem er die Welt praktisch im Alleingang rettet. Dafür müsste er nur wieder regieren. SPD-Chef Gabriel findet, Trittin könnte sogar Kanzler. Davor aber stehen die Arithmetik und zwei Parteien, von denen eine noch nicht im Bundestag ist. Von Thorsten Denkler mehr...

Bundestag Fragestunden im Bundestag Nervenkitzel für die Kanzlerin

SPD und Grüne wollen die langweiligen Fragestunden im Bundestag spannender machen. Nur wie? Der Blick geht nach London - wo Premierminister vor dem Parlament bisweilen "in Lebensgefahr schweben". Von Robert Roßmann mehr...

Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Revierderby in der Bundesliga Susi gegen Hotte

BVB-Manager Michael Zorc hat das leichtere Leben im Vergleich zum Schalker Horst Heldt, Jens Keller dafür mehr Leben als eine Katze. Wer mit besseren Voraussetzungen ins Derby geht, zeigt ein überparteilicher Vergleich der Ruhrrivalen Schalke 04 und Borussia Dortmund. Von Christof Kneer und Philipp Selldorf mehr... Analyse

Peter-Jürgen Schneider Verdacht gegen Stahlkonzern Salzgitter Delikate Doppelrolle des Finanzministers

Der deutsche Stahlhersteller Salzgitter soll gegen Steuergesetze verstoßen haben. Niedersachsens Finanzminister Schneider sitzt im Aufsichtsrat des Unternehmens, ist aber auch oberster Dienstherr der Steuerfahnder. Nun kämpft er mit Interessenskonflikten. Von Kirsten Bialdiga mehr...

Merkel und Li besuchen Supermarkt Chinas Premier in Berlin Blumige Worte über Hongkongs Demonstranten

Der Besuch des chinesischen Premiers bringt Kanzlerin Merkel in eine schwierige Lage. Sie könnte mit ihm nicht nur über Geschäftliches reden, sondern auch die Menschenrechte und die Massendemos in Hongkong ansprechen. Doch die unangenehmen Fragen stellt ein anderer. Von Nico Fried mehr...

Frauen in Führungspositionen Es muss ein Rock durch Deutschland gehen

So viele Männer in Chefsesseln, so viel Häme über Frauen. Wie wäre es mit einer Abwrackprämie für Alt-Machos? Ein offener Brief an die Bundeskanzlerin. Von Angela Hornberg mehr... Gastbeitrag

Deutsch-russische Beziehungen Petersburger Dialog in Sotschi abgesagt

Der Ukraine-Konflikt trübt die deutsch-russischen Beziehungen: Die Organisatoren des in Sotschi geplanten Diskussionsforums "Petersburger Dialog" sagen die Veranstaltung ab. Die Grünen bezeichnen das Treffen als "Farce". mehr...