Frankreichs Präsident Hollandes Risiko -

Meinung Alles oder nichts: Um seine Präsidentschaft zu retten, geht François Hollande mit tiefgreifenden Reformplänen in die Offensive. Doch Hollande läuft die Zeit davon - ihm droht die Tragödie des Spätentschlossenen. Ein Kommentar von Christian Wernicke mehr...

Empfang für Gerhard Schröder Bilder
Gerhard Schröder wird 70 Rabauke mit Machtwillen

Gerhard Schröder gilt heute vielen vor allem als oberster Lobbyist Russlands. Dabei ist der Altkanzler so viel mehr: Er hat Deutschland aus der Starre geholt und viel riskiert für seine Agendapolitik. Und er ist weit davon entfernt, ein "Elder Statesman" zu werden. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Gauck Holds Dinner For Helmut Schmidt 95th Birthday Plädoyer für mehr Leidenschaft in der Politik Was die Konsenskultur mit Charismatikern macht

Helmut Schmidt ist Alterscharismatiker. Deshalb stößt er mit jeder noch so unsinnigen Äußerung auf Gehör. Dabei gilt in Deutschland Charisma als Risiko, als Einfallstor des Populismus - Julia Encke plädiert dagegen für mehr Leidenschaft in der Demokratie. Von Jens Hacke mehr...

Von der Leyen besucht Bundeswehr in Afghanistan Lästereien eines Modezars Lagerfeld: "Diese Kriegsministerin finde ich sehr niedlich"

Er besitzt keine Uhr, lehnt Computer und Telefone ab. Eine eigene Meinung hat er jedoch. Karl Lagerfeld gehört zu den gefürchtetsten Lästermäulern überhaupt. Neustes Opfer des Modezars: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Eine Galerie seiner Bonmots. mehr...

Gerhard Schröder "Klare Worte" "Klare Worte" Gerhard Schröder stellt neues Buch vor

Im April wird Gerhard Schröder 70 Jahre alt. Vorher zieht der SPD-Altkanzler in einem Interview-Buch Bilanz. "Klare Worte" heißt das Werk, das Gerhard Schröder jetzt in Berlin vorgestellt hat. mehr...

File photo of France's President Francois Hollande and German Chancellor Angela Merkel Wirtschaft in Frankreich Deutschland will Frankreich bei Reformen helfen

Die Bundesregierung steckt in einem Dilemma: Gibt sie Präsident Hollande finanziellen Spielraum für Steuersenkungen, ruft das andere Länder auf den Plan. Hilft sie Frankreich nicht, könnte die Euro-Krise mit größerer Wucht als je zuvor zurückkehren. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Gerhard Schröder Altkanzler wird 70 Altkanzler wird 70 Gerhard Schrödert feiert Geburtstag

Zum 70. Geburtstag von Altkanzler Gerhard Schröder hatte die Stadt Hannover zu einem feierlichen Empfang ins Rathaus geladen. mehr...

George W. Bush in Mainz, 2005 Ausspähung des Bundeskanzlers NSA hatte auch Gerhard Schröder im Visier

Exklusiv Der US-Geheimdienst NSA erhielt laut Informationen der SZ und des NDR spätestens 2002 den Auftrag, den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder abzuhören. Grund für die Spionage-Aktion: die Kritik des deutschen Regierungschefs am Irakkrieg, den die amerikanische Regierung unter Präsident George W. Bush plante - und ein Jahr später führte. Von Stefan Kornelius, Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

 Altkanzler Gerhard Schröder NSA-Überwachung von Gerhard Schröder Verstehen heißt nicht tolerieren

Meinung Freund, Feind, Zielperson: Für die USA war Gerhard Schröder kein verlässlicher Verbündeter. Reicht das als Motiv für einen Lauschangriff? Aber sicher, würden die Amerikaner sagen. Doch: Was in den Jahren nach 2002 passiert ist, rechtfertigt es auf keinen Fall. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Gerhard Schrööder bei 'Beckmann' Gerhard Schröder bei Beckmann Schröder und das Pausenbrot

Altkanzler Schröder wirbt bei Beckmann um Verständnis für Russland. Fast ein Jahrzehnt nach seiner Kanzlerschaft versucht der "Kanzler der Bosse", endlich die Deutungshoheit über sein Lebenswerk zu gewinnen. Eine TV-Kritik von Thorsten Denkler mehr...

Kommunalwahl in Frankreich Kommunalwahl in Frankreich Kommunalwahl in Frankreich Hollande sucht einen Ausweg, wo es keinen gibt

Überschwemmt von der "blauen Welle": Nach der desaströsen Niederlage bei der Kommunalwahl muss Frankreichs Präsident Hollande reagieren. Viele Möglichkeiten bleiben dem Sozialisten nicht - auch weil schon die nächste Schlappe zu erwarten ist. Von Lilith Volkert mehr...

Jain and Fitschen, Co-Chairmen of the Management board and the Group Executive Committee of Germany's largest business bank, Deutsche Bank AG arrive for the annual news conference in Frankfurt Deutsche Bank und die Politik Klinkenputzen für die Frankfurter

Es gab eine Zeit, da bewegten sich die Chefs der Deutschen Bank in den höchsten Machtzirkeln der Politik - doch seit der Finanzkrise ist das Verhältnis zur Kanzlerin beschädigt. Merkel ist so vergrätzt, dass die jetzigen Chefs Fitschen und Jain es schwer haben, sie zu sprechen. Von Claus Hulverscheidt, Berlin, und Andrea Rexer, Frankfurt mehr...

Mehr Geld für Maler und Lackierer Zehn Jahre Handwerksreform Bloß nicht die Hände schmutzig machen

Meinung Das Handwerk hat ein Imageproblem: Kaum jemand möchte noch Schreiner, Maler oder Dachdecker werden. Deshalb braucht Deutschland motivierte Polen, Tschechen und Ungarn, die sich noch fürs Handwerk begeistern. Sie bringen auch die etablierten Meisterbetriebe auf Zack. Von Andreas Glas mehr...

Peter Hartz Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit in der EU Hartz will sich wieder "nützlich machen"

Bei VW hat er viele Tausend Jobs gerettet, sein Nachname prägte die umstrittene Arbeitsmarktreform. Nun sucht Peter Hartz eine neue Aufgabe. Auf einem Kongress will er ein Konzept gegen Jugendarbeitslosigkeit in Europa vorstellen. Von Thomas Öchsner mehr...

Barack Obama bei "Between Two Ferns" Obama als Komödiant "Glauben Sie, dass Michelle einen Nerd geheiratet hätte?"

Barack Obama hat dem berüchtigten Komiker Zach Galifianakis ein Interview gegeben. Danach wirkte Galifianakis, den man aus der "Hangover"-Trilogie kennt, als ob er einen Kater habe. Von Bernd Graff mehr... Cover me up!

Merkel und Putin Deutsch-russisches Verhältnis Warum wir die Russen lieben und fürchten

Meinung Viele Menschen haben das Gefühl, Deutschland und der Westen ergriffen zu einseitig Partei gegen Russland. Obwohl das Verhalten Moskaus offenkundig falsch ist, sind die Deutschen bereit, den Fehler bei sich selbst zu suchen. Dahinter steckt Unsicherheit bei der eigenen Außenpolitik. Ein Kommentar von Nico Fried mehr...

Krise auf der Krim Krim-Krise Welches Völkerrecht darf's denn heute sein?

Aggression oder Hilfe in der Not: Russland bricht auf der Krim das Völkerrecht und rechtfertigt sich damit, die Nato habe das im Kosovo-Krieg auch getan. Damals war alles anders, heißt es im Westen. Sicher ist: Diese Diskussion ist gefährlich. Eine Analyse von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Kommunalwahl in Bayern Stichwahl in Erlangen Stichwahl in Erlangen Wie ein Genosse die CSU-Hochburg erobern will

Damit hat Florian Janik selbst nicht gerechnet: Der 34-jährige Sozialdemokrat tritt bei der Stichwahl in Erlangen gegen den langjährigen CSU-Oberbürgermeister Siegfried Balleis an. Und seine Chancen stehen gut. Von Katja Auer mehr...

Virtuelles ZDF Nachrichtenstudio ZDF-Staatsvertrag verfassungswidrig Irrsinn hinter Tapetentüren

Meinung Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts befreit das ZDF von einer unglaublichen Last. Die Entscheidung, den Einfluss von Staat und Parteien zurückzudrängen, sprengt ein System, das den Sender in politische Pfründe aufgeteilt hatte. Ironie der Geschichte: Das System hat seine Abschaffung selbst befördert. Ein Kommentar von Claudia Tieschky mehr...

Bischofshaus Limburg Neuanfang im Bistum Limburg Was die Kirche aus der Causa Tebartz lernen kann

Welche Konsequenzen zieht die katholische Kirche aus dem Skandal in Limburg? Wie lange dauert es, bis ein Nachfolger für Tebartz-van Elst gefunden ist? Und wer wohnt jetzt in der Bischofsresidenz? Wichtige Fragen und Antworten. Von Oliver Klasen mehr...

Nikolaus Brender ist ´Journalist des Jahres" Nikolaus Brender und das ZDF Vergnügt im Triumph

Weil er der Politik unbequem war, verlor Nikolaus Brender 2009 seinen Job als ZDF-Chefredakteur. Der Fall ging vor das Verfassungsgericht, das Urteil fiel zu Brenders Gunsten aus. Ein Treffen mit einem, der gerade den Rundfunk verändert hat. Von Claudia Tieschky mehr...

Hillary Clinton Speaks At The University Of Miami Nazi-Vergleiche Wie Hitler, wie Auschwitz, wie der Holocaust

Vergleiche mit dem Nationalsozialismus verbieten sich eigentlich immer. Das beweist auch der aktuelle Fall von Hillary Clinton, die den russischen Präsidenten Wladimir Putin in die Nähe von Adolf Hitler gerückt hat. Dennoch versuchen es Politiker und Prominente immer wieder - ein Rückblick. mehr...

Der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel auf einer Regionalkonferenz der SPD in Hamburg. Unregelmäßigkeiten bei SPD-Mitgliederentscheid Spaßvögel vom "Kommando Gerhard Schröder"

Vermeintliche Drohanrufe, ein neues Scheinmitglied und ein Sozialdemokrat, der seine Stimme auf Ebay anbietet. Die SPD kommt vor der Entscheidung über die große Koalition nicht zur Ruhe. Wenigstens die Stimmzettel sind vor Fälschungen sicher. Von Christoph Hickmann, Berlin mehr...

Übergabe Schröder-Porträt im Kanzleramt Amtszeit von Bundeskanzlerin Merkel Länger als Gerhard Schröder

Erste Frau, erste Ostdeutsche - seit 2584 Tagen regiert Angela Merkel nun in Deutschland, länger als Gerhard Schröder. Mit ihrem Vorgänger pflegt die Kanzlerin ein distanziertes, aber respektvolles Verhältnis. Denn ohne ihn wäre sie vielleicht nie Kanzlerin geworden. Von Nico Fried, Berlin mehr...

ADAC-Präsident Peter Meyer ADAC-Präsident Peter Meyer Ich war's nicht

Seit mehr als zehn Jahren steht Peter Meyer an der Spitze des ADAC. Der Präsident gilt als wenig zimperlich, hält sich in der Krise aber auffällig zurück. Jetzt zeigt sich, dass die Duckmäuser-Strategie nicht aufgeht. Bastian Obermayer und Uwe Ritzer mehr...