ARD-Doku über Euthanasie Ich wäre so gerne heimgekommen ARD-Doku zu Euthanasie; "Ich wäre so gerne heimgekommen"

Wie konnte das Euthanasie-Programm der Nazis so lange offen laufen, obwohl es sogar nach NS-Recht strafbar war? Ein ARD-Film zeigt: Angehörige waren mitverantwortlich. Von Matthias Drobinski mehr... TV-Kritik

Friedhof von Hadamar, 1945 "Euthanasie"-Morde der Nazis Der kalkulierte Tod

Vor 75 Jahren begann der NS-Massenmord an psychisch Kranken und Behinderten. Das Münchner NS-Dokumentationszentrum dokumentiert nun, wie perfide die Nazis die Verbrechen verschleierten - und wie Ärzte mit "Hungerkost" hilflose Menschen umbrachten. Von Jakob Wetzel mehr...

Forum Ihre Post Ihre Post Ihre Post zum Mahnmal für die NS-"Euthanasie"-Morde

Fast 70 Jahre hat es gedauert, bis einem der dunkelsten Kapitel der jüngeren Geschichte ein bedeutender Ort des Erinnerns errichtet wurde: den Euthanasie-Opfern der Nationalsozialisten. mehr... Ihre Post

Mahnmal für Euthanasie-Morde in Berlin eingeweiht. Mahnmal für die NS-"Euthanasie"-Morde Ausrufezeichen aus blauem Glas

In Berlin gibt es nun ein neues Mahnmal für die Euthanasie-Opfer der NS-Zeit. Es wurde ersehnt als ein Ausdruck des Gedenkens an die Ermordeten, der eine genauere Ästhetik haben sollte als das alte Erinnerungsmal. Aber was drückt die Wand aus blauem Glas aus? Von Stephan Speicher mehr...

Sterbehilfe für belgische Kinder Paragrafen sind das falsche Mittel

Meinung Der Gedanke, dass auch hoffnungslos kranken Kindern ein tödliches Gift zustehen sollte, ist nicht nur in Belgien überaus populär. Doch das neue Gesetz gilt nur für wenige verzweifelte Einzelfälle - die Mehrzahl der todkranken Kinder braucht ganz andere Hilfe. Ein Kommentar von Nina von Hardenberg mehr...

Euthanasie Belgien will Sterbehilfe für Kinder

Der belgische Senat stimmt für ein Gesetz, das die liberalsten Sterbehilfe-Regeln in Europa schaffen würde: Auch Minderjährige könnten dann auf ihren erklärten Wunsch hin ärztlich getötet werden. Von Lisa Riesner, Brüssel mehr...

Busse der "Gemeinnützigen Krankentransport GmbH" vor der hessischen Anstalt Eichberg Euthanasie-Buch "Die Belasteten" Testat für die Todesbürokratie

Wenn die Busse vor den Pflegeanstalten auftauchten, dann war ihr Schicksal besiegelt. Die Nazis holten Hunderttausende behinderter Menschen aus Heimen, um sie zu ermorden. In "Die Belasteten" kritisiert Götz Aly die verklemmte Diskretion der Angehörigen von Opfern, durch die die NS-Täter erst zum Holocaust animiert worden seien. mehr...

Gedenken der Opfer der NS-"Euthanasie" Probelauf für den Holocaust

"Durch ein Fenster beobachtete ein Arzt das Sterben der Menschen": 3000 Münchner wurden Opfer der NS-"Euthanasie", Ärzte töteten Patienten durch Mangelernährung. Der Psychiater Michael von Cranach erläutert im SZ-Gespräch die Hintergründe der Krankenmorde, an die jetzt in München erinnert wird. Von Wolfgang Görl mehr...

Aufnahme von Josef Mengele aus dem Jahr 1938. Er gilt als einer der berüchtigsten Ärzte des Dritten Reiches. Entschuldigung für Verbrechen im Dritten Reich Ärzte stellen sich ihrer Vergangenheit

Meinung Viele Mediziner begingen oder duldeten in der Nazizeit qualvolle Menschenversuche, Morde an Menschen mit Behinderung und die Vertreibung jüdischer Kollegen. Dass die Ärzteschaft nun Opfer und ihre Hinterbliebenen um Verzeihung bittet, verdient Lob. Doch jetzt kommt es auf die Folgen an. Ein Kommentar von Jan Heidtmann mehr...

Stolpersteine Tölzer Marktstraße Bad Tölz Die Opfer der NS-Mordmaschinerie

Der Arbeitskreis "Ge(h)denksteine" erforscht die Lebenswege von psychisch Kranken und Behinderten, die von den Nazis ermordert wurden - eine mühsame Suche. Von Suse Bucher-Pinell mehr...

Dachau Schönbrunn Schönbrunn Erschütternde Erkenntnis

Generaloberin Benigna Sirl stellt ein Buch über die Rolle von Schönbrunn im Nationalsozialismus vor. Von Anna Schultes mehr...

Schönbrunn Franziskuswerk Schönbrunn Franziskuswerk Schönbrunn Der Mythos ist zerbrochen

Prälat Josef Steininger und der Dachauer Arzt Hans-Joachim Sewering wurden lange glorifiziert - nun ist ihre Rolle im Nationalsozialimus erforscht. Der Mythos ist zerbrochen. Von Wolfgang Eitler mehr...

Dachau Holocaust-Gedenktag Holocaust-Gedenktag "Ich bin traurig und doch auch befreit"

Bei den Gedenkveranstaltungen zum Holocaust-Gedenktag in Schönbrunn und Dachau spielen sich bewegende Szenen ab. Von Helmut Zeller mehr...

Euthanasie Historiker Hohendorf im Interview Historiker Hohendorf im Interview "Man wusste viel, aber nicht alles"

Jahrzehntelanges Schweigen: Der Historiker Gerrit Hohendorf spricht über das Euthanasieprogramm der Nazis und fatale Marginalisierung. Interview: M. Bernstein und W. Eitler mehr...

Hans Joachim Sewering Umstrittener Ärztefunktionär Umstrittener Ärztefunktionär Hans Joachim Sewering ist tot

Er war wegen seiner NS-Vergangenheit hoch umstritten: Der ehemalige Ärztepräsident Hans Joachim Sewering ist gestorben. mehr...

Internet Provider Umstrittenes Gesetz Umstrittenes Gesetz Australien rückt von Zensurplänen ab

Die australische Regierung legt ein Gesetz auf Eis, dass Internet-Anbieter zur Sperrung von etwa 10.000 Webseiten gezwungen hätte. Doch vom Tisch ist die Idee damit noch nicht. mehr...

Martin Amis, dpa Autor Martin Amis "Euthanasiehäuschen" an jeder Straßenecke

Furcht vor dem "Silbertsunami": Der Schriftsteller Martin Amis schlägt "Euthanasiehäuschen" gegen die Überalterung der Gesellschaft vor. Von Alexander Menden mehr...

rbehilfe; euthanasie; suizidtablette Diskussion um Sterbehilfe Leben oder Tod

In den Niederlanden wird über das Recht Älterer auf eine Suizidpille diskutiert. Sollte auch in Deutschland die Sterbehilfe endlich legalisiert werden? Ein Pro und Contra. Von Melanie Ahlemeier und Sarina Pfauth mehr...

Hans-Joachim Sewering ärztepräsident euthanasie-verdacht dpa Euthanasie-Vorwurf gegen Sewering Der Ärztepräsident und das tote Mädchen

Der langjährige Ärztepräsident Hans-Joachim Sewering wurde jüngst geehrt - und mit alten Vorwürfen konfrontiert: Er sei in der NS-Zeit an der Ermordung behinderter Kinder beteiligt gewesen. "Unfug", sagt der hochbetagte Internist. Von Oliver Das Gupta mehr... Report