Grüne und Ehegattensplitting Debatte zur Unzeit Katrin Göring-Eckardt

Überraschend rüttelt Fraktionschefin Göring-Eckardt an einem Grundpfeiler grüner Familien- und Steuerpolitik: der Abschaffung des Ehegattensplittings. Vor der geballten Kritik ihrer Parteifreunde kann sie auch ein kryptischer Erklärungsversuch nicht mehr retten. Von Thorsten Denkler mehr...

Landtagswahl Brandenburg - FDP Niedergang der FDP Was heute die Freiheit bedroht

Zwei Prozent? Oder doch drei? Der FDP droht in Thüringen und Brandenburg das nächste Landtagswahl-Desaster. Was tun? Parteichef Lindner schimpft auf die "gestrigen Vorstellungen" der AfD. Dabei ist es seine Partei, die es nicht schafft, ein modernes Bild von Freiheit zu entwerfen. Von Hannah Beitzer mehr... Essay

Klausurtagung Grüne Parteispitze der Grünen Einander nicht grün

Differenzen intern austragen oder offen Position beziehen? Der Konflikt um Cem Özdemirs Ja zu Waffenlieferungen an die Kurden zeigt, wie unterschiedlich die Grünen nach einer Strategie für ihre Partei suchen - auch wenn sich die Parteispitze betont geschlossen zeigt. Von Stefan Braun mehr...

Homo-Ehe Entscheidung in Karlsruhe Entscheidung in Karlsruhe Ehegattensplitting gilt auch für Homo-Ehe

Die Ungleichbehandlung von Ehen und eingetragenen Lebenspartnerschaften beim Ehegattensplitting ist verfassungswidrig. Das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe entschieden. Die FDP spricht von einem "Schuss vor den Bug der Union" - denn allein CDU und CSU hatten sich zuletzt noch gegen die völlige steuerliche Gleichstellung der sogenannten Homo-Ehen gewandt. mehr...

Steuererleichterung für Verheiratete Weg mit dem Ehegattensplitting!

Meinung SPD-Chef Gabriel will das Ehegattensplitting abschaffen. Die Idee ist gut. Denn Frauen erschwert es den Entschluss, nach der Heirat berufstätig zu bleiben - erst recht, wenn sie Kinder haben. Ein Kommentar von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Steuerliche Gleichstellung der Homo-Ehe Kabinett beschließt Ehegattensplitting für Homosexuelle

Das Bundeskabinett hat das Ehegattensplitting für homosexuelle Paare auf den Weg gebracht: Eine Woche nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts billigte die Ministerrunde die steuerliche Gleichstellung von eingetragenen Lebenspartnerschaften. Noch in diesem Monat soll ein entsprechendes Gesetz den Bundestag passieren. mehr...

Steuervorteil auch für Homo-Ehe CSU will Entscheid zu Ehegattensplitting rückwirkend umsetzen

Dass die Verfassungsrichter auch Lebenspartnerschaften das Ehegattensplitting zusprechen würden, war lange bekannt. Trotzdem wehrte sich die Union vehement dagegen, ein entsprechendes Gesetz zu schaffen. Nach dem Votum in Karlsruhe wollen jedoch auch CDU und CSU die Entscheidung noch vor der Bundestagswahl umsetzen. mehr...

CDU Bundesparteitag Familienministerin in der Offensive Schröder soll Reform des Ehegattensplittings planen

Die Ehe will sie weiterhin unterstützen - aber unverheiratete Paare mit Kindern auch. Kristina Schröder plant einem Medienbericht zufolge, das umstrittene Ehegattensplitting zu einem Familiensplitting weiterzuentwickeln. Außerdem soll sich die Ministerin deutlich von der Politik ihrer Vorgängerin distanziert haben. mehr...

Streit um Homo-Ehen, Ehegattensplitting Gleichstellung der Homo-Ehe Schafft das Ehegattensplitting ab

Meinung Man kann es bedauern, aber es ist ein Faktum: Die Ehe hat ihren alten Wert verloren, weil sich Familie heute nicht über die blanke Lebensgemeinschaft von Frau und Mann definiert. Lebensgemeinschaften mit Kindern oder Alten brauchen besondere staatliche Zuwendung. Das Steuerprivileg Ehegattensplitting aber von der klassischen einfach auf die Homo-Ehe auszudehnen, wäre falsch. Eine Gleichbehandlung im Unsinn sollte es nicht geben. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Familienpolitik Grüne wollen Ehegattensplitting einschränken

Die Grünen wollen die Vorteile des Ehegattensplittings offenbar so einschränken, dass 14 Milliarden Euro mehr in der Staatskasse landen. mehr... Politicker

Ursula von der Leyen, Familiensplitting, Ehegattensplitting von der Leyen-Pläne Familien sollen mehr vom Ehegattensplitting profitieren

Ursula von der Leyen will das Ehegattensplitting um eine Kinderkomponente erweitern und Familien weitere Steuervorteile verschaffen - und greift so ein umstrittenes Thema der Koalition wieder auf. mehr...

Debatte um Ehegattensplitting Familiensplitting käme vor allem wohlhabenden Paaren zugute

Schäuble will das Ehegattensplitting in ein Familiensplitting umwandeln und für homosexuelle Eltern öffnen. Wie könnte eine solche Reform aussehen? Wer profitiert davon? Was spricht dagegen? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick. Von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Ehegattensplitting Einfach mal handeln

Meinung Das Richtige ist in der Politik nicht immer das Kluge. Das kann man sehr gut an den Steuerplänen der Grünen studieren. Die Partei schreibt sich die Abschaffung des Ehegattensplittings groß auf die Fahnen - könnte damit aber vor allem ihre Stammwählerschaft verprellen. Ein Kommentar von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Ehegattensplitting könnte zu einem zentralen Thema im Bundestagswahlkampf werden Debatte um Ehegattensplitting Ende der steuerlichen Zweisamkeit

Wer mittendrin stehen will im Sturm der Entrüstung, muss nur eines tun: die Abschaffung des Ehegattensplittings fordern. Jahrzehnte stand es für die gerechte Besteuerung von Familien. Nun sehen einige das ganz anders. Von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Ehegattensplitting für gleichgeschlechtliche Ehen Was das Urteil für Homosexuelle bedeutet

Manchen Paaren bringt es wenig, anderen Tausende Euro: Jetzt können auch Homosexuelle vom Ehegattensplitting profitieren. Das kostet den Staat Geld - aber es sind Peanuts im Vergleich zu den Summen, auf die er bei Heterosexuellen verzichtet. Fragen und Antworten. Von Jannis Brühl und Matthias Huber mehr...

Wolfgang Schäuble Familiensplitting als Alternative von Ehegattensplitting Renaissance einer alten Idee

Finanzminister Schäuble und die Union suchen wegen des Streits um die Homo-Ehe nach einer Alternative zum Ehegattensplitting - und streben mit dem Familiensplitting eine große Reform an. Antworten auf die wichtigsten Fragen zu dem Modell. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Jede dritte Ehe wird geschieden Kritik am Ehegattensplitting Anstiftung zur Altersarmut

Meinung Statt konsequent die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern, gibt der Staat Milliarden für das Ehegattensplitting aus. Alleinverdiener-Ehen werden dadurch privilegiert. Das ist verfassungswidrig und wirkt sozialpolitisch verheerend. Ein Gastbeitrag von Frauke Brosius-Gersdorf mehr...

Sturmfrisur Ehegattensplitting für Homosexuelle Das Gericht als Schutzmacht

Meinung Niemand hat mehr für Minderheiten in Deutschland getan als das Verfassungsgericht. Das Urteil zum Ehegattensplitting für eingetragene Lebenspartnerschaften ist ein neuer Höhepunkt: Karlsruhe ist Pfadfinder für die Politik, es prägt den Zeitgeist und stärkt die Akzeptanz von Homosexualität in der Gesellschaft. Zwischen Ehe und Homo-Ehe besteht nun kaum ein Unterschied mehr. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Alexander Dobrindt, CSU, Familiensplitting, Ehegattensplitting Streit in Union um Ehegattensplitting Dobrindt widerspricht Schäubles Plänen

Das Ehegattensplitting soll auf jeden Fall bleiben - und zwar nur für heterosexuelle Paare: CSU-Generalsekretär Dobrindt hat sich gegen die Pläne von Finanzminister Schäuble ausgesprochen. Der hatte ein Familiensplitting gefordert, das auch für gleichgeschlechtliche Paare mit Kindern gelten soll. mehr...

Hacke_22 Das Beste aus aller Welt Held des Ehegattensplittings

Jeder Pädagoge weiß, dass Lob viel effektiver ist als Tadel. Warum also wird man nicht belohnt, wenn die Steuererklärung korrekt ist, oder das Auto richtig geparkt wurde? Unser Autor hofft auf den Chor der Steuerbeamten vor seinem Fenster. Von Axel Hacke mehr... SZ-Magazin

Homoehe, Schwul, Lesbisch, Ruprecht Polenz, CDU, Lebenspartnerschaft, Ehegattensplitting Plädoyer für Ehegattensplitting in Homo-Ehen Wir wollen feste Bindungen

Wird der besondere Schutz von Ehe und Familie ausgehöhlt, wenn eingetragene Lebenspartner gleiche Rechte erhalten? Nein. Es wird deshalb keine Ehe weniger geschlossen und kein Kind weniger geboren. Auch Homo-Ehen sollten vom Ehegattensplitting profitieren - denn sie orientieren sich an wichtigen Werten. Ein Gastbeitrag von Ruprecht Polenz mehr...

Familienreport, Akademikerinnen, Kristina Schröder Summa summarum zum Ehegattensplitting Familiensplitting - na endlich!

Die CDU will das Ehegattensplitting weiterentwickeln hin zu einem Familienmodell. Gut so, denn Deutschland braucht das Familiensplitting und zwar unabhängig davon, ob es sich um Verheiratete, nicht Verheiratete oder gleichgeschlechtliche Partnerschaften handelt. Von Marc Beise mehr...

Debatte um Ehegattensplitting An den Wünschen von Eltern vorbei

Seit Jahren streiten Experten aller Parteien über das Ehegattensplitting. Manche wollen es gar ganz abschaffen. Und dann das: Laut einer Umfrage wollen 81 Prozent der Eltern dieses Steuermodell behalten. Ob das Signal der Wähler in Berlin verstanden wird? Ein Kommentar von Ulrike Heidenreich mehr...