Fragen über Fragen an ... Boris Palmer

Was ist die größte Schwäche des Tübinger Oberbürgermeisters? Und was soll in zehn Jahren auf seiner Visitenkarte stehen? Wir haben den Hoffnungsträger der Grünen gefragt. mehr...

Boris Palmer Tübingen Grüne Grünen-Politiker Boris Palmer Sturz eines grünen Helden

Die Grünen wollen im bürgerlichen Lager wildern, aber ihr schwarz-grüner Vordenker wird abgewatscht. Boris Palmer, Realo und einstiger Held der Stuttgart-21-Gegner, fliegt mit Karacho aus dem Parteirat der Grünen. Er spricht von einer "Kampagne" - und von "Rufmord". Von Michael König, Hannover mehr...

Bundesparteitag Bündnis 90/Die Grünen Grünen-Rebell Boris Palmer im Interview "Natürlich habe ich bewusst provoziert"

Er wurde ausgepfiffen, seine Anträge abgeschmettert: Boris Palmer zog auf dem Parteitag der Grünen mit wirtschaftspolitischen Vorschlägen viel Zorn auf sich. Im Gespräch erklärt der Tübinger Oberbürgermeister und Realo-Sprachführer, warum er trotz allem sicher ist, noch in der richtigen Partei zu sein. Von Michael König, Berlin mehr...

Kinderdienst: Jahresrueckblick 2010 - Politik: Protest gegen 'Stuttgart 21' Boris Palmer: Stuttgart 21 nach der Wahl "Wir brauchen einen sofortigen Baustopp"

Der grüne Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer gilt als heißer Anwärter auf einen Platz im grün-roten Kabinett. Nach der gewonnenen Landtagswahl spricht er über das Streitthema Stuttgart 21 und stellt Forderungen an die SPD. Außerdem hat er einen Wunsch für Stefan Mappus. Interview: Michael König mehr...

Stuttgart 21 - Stresstest Boris Palmer zu Stuttgart 21 "Geißlers Vorschlag ist billiger und doppelt so gut"

Ein Kombi-Bahnhof statt S21? Tübingens grüner Oberbürgermeister Boris Palmer spricht sich für den Vorschlag von Heiner Geißler aus, den Stuttgarter Hauptbahnhof nur teilweise unter die Erde zu verlegen. Der Wortführer der S21-Gegner lobt, das Konzept des Schlichters sei "leistungsfähiger und pünktlicher". mehr...

Protest gegen 'Stuttgart 21' Boris Palmer zur S21-Volksabstimmung "Das Wunder von Kretschmann kann gelingen"

Kommt der Tiefbahnhof oder nicht? Das liegt nun in den Händen des Volkes. Boris Palmer, grüner Tübinger OB und Wortführer der Stuttgart-21-Gegner, ist optimistisch, das Projekt noch stoppen zu können. Im Gespräch mit sueddeutsche.de spricht Palmer über unverständliche Wahlzettel, den Fall einer Mehrheit ohne Quorum und ein Ende des Widerstands gegen S21. Interview: Michael König mehr...

Boris Palmer Mächtige von morgen (4): Boris Palmer Der Stern am schwarz-grünen Himmel

Mit 35 ist Boris Palmer bereits Tübinger Oberbürgermeister - als Grüner. Mit der CDU kann er schon jetzt besser als mit der SPD. Palmer könnte zum Architekten der ersten schwarz-grünen Koalition an höherer Stelle werden. Von Sarina Märschel mehr...

Steckengeblieben Steinerne Vulva in Tübingen Heillos verklemmt

"Eine Person ist in einer Stein-Vulva eingeklemmt." Dieser Notruf ging bei der Polizei in Tübingen ein. Ein amerikanischer Austauschstudent wollte das Kunstwerk erkunden - und blieb stecken. Ein Fall für 22 Feuerwehrleute. Von Roman Deininger mehr...

EU Energy council meeting in Luxembourg EU-Kommission Es schwäbelt weiter in Europa

Nach anfänglichem Fremdeln hat sich der Deutsche Günther Oettinger in Brüssel eingerichtet: Er bleibt EU-Kommissar, aber wohl nicht für Energie. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Luftverschmutzung in China: Smog in Peking Autofreie Innenstädte Die Welt unter dem Schleier

Smog, das giftige Gemisch aus Rauch und Nebel, geistert weiterhin durch Großstädte. Doch bislang werden konventionelle Autos selten aus der City verbannt. Dabei zeigen einige Beispiele, wie es funktionieren könnte. Von Steve Przybilla mehr...

Fraktionssitzung Bündnis 90/Die Grünen Hofreiter und andere Trittin-Nachfolger Die neuen Grünen

Trittin weg, Roth weg, Künast weg. Nach der Wahlpleite machen die Grünen Tabula rasa. Wer sind die Gesichter der Generation, die nun übernimmt? Verkehrsexperte Hofreiter wird neuer Fraktionschef, Simone Peter neue Parteichefin. Sie stehen symbolisch für eine Reihe grüner Nachwuchshoffnungen. Von Hannah Beitzer und Michael König, Berlin mehr...

Länderrat Bündnis 90/Die Grünen Parteitag der Grünen in Berlin Mit Fleisch zurück in die Mitte

Schluss mit "Veggie Day" und "Verbotspartei": Die Grünen wollen nach ihrem Wahldebakel wieder freundlicher werden, freiheitlicher - und weniger links. Ober-Realo Kretschmann bügelt Spitzenkandidat Trittin für dessen Steuerpolitik ab und bekommt viel Applaus. Schwarz-Grün wird trotzdem nicht wahrscheinlicher: Merkel erhält von den Grünen eine Frist für Gesprächsangebote. Von Michael König, Berlin mehr...

Hannelore Kraft einen Tag nach der Wahl Mögliche Koalitionen SPD zeigt sich verhalten

Wer verhilft Angela Merkel zu einer stabilen Regierung? Die Sozialdemokraten geben sich reserviert, was eine Neuauflage der großen Koalition angeht. Bei den Grünen warnen auch die Realos. Aus der CDU kommen hingegen Appelle, sich einem Bündnis nicht zu verweigern. mehr...

Koalitionsvertrag in Rheinland-Pfalz Fraktionschef aus Rheinland-Pfalz Grüne sollen Merkel-Alleinregierung tolerieren

Exklusiv Ist das der Ausweg aus der Koalitions-Sackgasse? Schwarz-Rot und Schwarz-Grün gestalten sich schwierig. Der Fraktionschef der Grünen in Rheinland-Pfalz fordert nun, seine Partei solle eine CDU/CSU-Minderheitsregierung tolerieren. Eine kreative Variante, die Deutschland gut tun könnte, meinen Experten. Von Michael König, Berlin mehr...

Boris Palmer Tübingen Grüne Tübingens OB zu Stuttgart 21 "Ein Volksbegehren ist die letzte Hoffnung"

Tübingens grüner Oberbürgermeister Boris Palmer sieht ein Referendum als einzige reale Chance, Stuttgart 21 zu stoppen - und zieht Analogien zum Transrapid. Interview: Sebastian Beck mehr...

Bundestagsfraktionen beraten über  EFSF Spitzenpersonal in spe bei den Grünen Roth für Grün in Ewigkeit, Amen

Katrin Göring-Eckardt, Renate Künast, Claudia Roth und Jürgen Trittin - seit Jahrzehnten wird das Bild der Grünen von den gleichen Personen bestimmt. Gibt es wirklich niemanden sonst, der an der Spitze mitmischen könnte? Wir hätten da noch ein paar Kandidaten. mehr...

Länderrat Bündnis 90/Die Grünen Grüne vor der Wahl In Gefangenschaft der SPD

Meinung Strebsam, diszipliniert und immer einen Schuss zu sehr von sich selbst überzeugt: Den Grünen geht es gerade sehr gut. Schaffen sie es trotzdem nicht in die Regierung, wird es um die Frage gehen, ob es richtig war, die SPD links zu überholen. Ein Kommentar von Christoph Hickmann, Berlin mehr...

Jan Böhmermann beim Deutschen Fernsehpreis 2012 Moderator Jan Böhmermann Quatsch mit Pose

Jan Böhmermann spielt bei ZDF kultur seine Rolle als cleverer Klassenkasper perfekt. Doch die Frage ist: Kommt da noch mehr? Wird er seinen klugen Krawall irgendwann mit mehr Substanz anreichern? Von Cornelius Pollmer mehr...

Cem Özdemir, Die Grünen Grüne in Baden-Württemberg Kraftprobe mit Özdemir

Flügelkampf bei den Südwest-Grünen: Der Parteilinke Gerhard Schick kämpft mit Cem Özdemir um einen Listenplatz - und weil der Bundeschef ist, wird dieser Showdown in Böblingen das Erscheinungsbild der Bundesgrünen mitprägen. Realos warnen: Er könnte die Partei beschädigen. Von Roman Deininger, Stuttgart, und Christoph Hickmann, Berlin mehr...

Betreuungsplätze in Deutschland Gesetzlich garantierte Krippenplätze Die Furcht der Kommunen vor den Eltern

Kommunalpolitiker blicken dem August 2013 mit Sorge entgegen: Ab dann soll der Rechtsanspruch auf Krippenplätze gelten. Das könnte eine Klagewelle von ungeahntem Ausmaß hervorrufen. Schon jetzt bereiten viele Städte und Gemeinden Notfallpläne vor. Von Ulrike Heidenreich mehr...

Gruenen-Bundesvorsitzende Roth verlangt die Abschaffung des MAD Bilder
Grüne nach der Urwahl Göring-Eckardt will Roth halten

Claudia Roth hat bei der Urwahl der Grünen zur Spitzenkandidatur im Bundestagswahlkampf so schlecht abgeschnitten, dass nun einige bezweifeln, dass sie Parteichefin bleiben kann. Sie selbst hat sich dazu bisher nicht geäußert. Die designierten Spitzenkandidaten signalisieren Unterstützung. mehr...

Land und Bund lehnen Beteiligung an 'Stuttgart 21'-Mehrkosten ab Prestigeprojekt der Deutschen Bahn Stuttgart 21 wegen Kostenexplosion auf der Kippe

Ein Jahr nach dem Volksentscheid wackelt das Projekt: Die Bahn lässt durchsickern, Stuttgart 21 werde 1,5 Milliarden Euro mehr kosten, als mit Bund und Land vereinbart. Bauverzögerungen und die Schlichtung sollen dafür verantwortlich sein. Doch die Bahn kann nicht auf mehr Steuergelder hoffen. Von Jannis Brühl und Michael König mehr...

Stuttgart 21 Baustelle Bahnhofsneubau Bahn übernimmt Mehrkosten von 1,1 Milliarden für Stuttgart 21

Das Prestigeprojekt wird deutlich teurer: Die Bahn schätzt, dass Stuttgart 21 rund 1,1 Milliarden Euro mehr kosten wird. Sie will das Geld für das umstrittene Projekt bereitstellen. mehr...

Dieter Reiter OB-Wahlkampf auf Facebook OB-Wahlkampf auf Facebook Wo der Wiesnchef die Toten Hosen lobt

Alle vier Münchner OB-Kandidaten buhlen bei Facebook um die Gunst der Wähler - mit unterschiedlichem Erfolg: Der Außenseiter hat erst vier Fans, die einzige Frau bastelt noch und der Wiesnchef lobt die Toten Hosen - und postet schräge Postkarten. Silke Lode mehr...