Auschwitz-Prozess Urteil gegen Gröning könnte schon im Juli fallen Oskar Gröning

Im Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning zeichnet sich überraschend ein Urteil ab: Noch im Juli dürfte es fallen. Zuvor wird der frühere SS-Mann noch eine Erklärung abgeben. mehr...

Auschwitz Auschwitz-Prozess in Lüneburg Auschwitz-Prozess in Lüneburg "Die SS-Männer entschieden, wer lebte oder starb"

Aus den überfüllten Viehwaggons wurden unterwegs die Leichen gekippt, im KZ wiesen die Aufseher dann nach links oder rechts: Vor Gericht in Lüneburg schildert eine jüdische Überlebende ihre Ankunft in Auschwitz. Der Angeklagte bleibt ungerührt. Von Peter Burghardt mehr... Gerichtsreport

KZ Überlebende Esther Bejarano Auschwitz Holocaust Holocaust-Überlebende Esther Bejarano "Die Amerikaner wollten alles vom KZ wissen"

Esther Bejarano war in Auschwitz und Ravensbrück und floh von einem Todesmarsch. Doch sie sagt: "Befreit wurden wir am 8. Mai." Bejarano über eine Feier mit alliierten Soldaten und die Begegnung mit einem NS-Täter. Von Oliver Das Gupta mehr... Interview

Auschwitz-Prozess in Lüneburg Auschwitz-Prozess in Lüneburg "Die geerbte Schuld, überlebt zu haben"

Im Prozess gegen den früheren SS-Mann Oskar Gröning sagt erstmals eine Tochter von Holocaust-Überlebenden aus. Sie erzählt vom "Schuldgefühl der zweiten Generation". mehr...

Eva Kor und Oskar Gröning Auschwitz-Prozess in Lüneburg Vergebung ist ein gesetzloses Wunder

Die KZ-Überlebende Eva Kor hat dem Angeklagten im Auschwitz-Prozess die Hand gereicht. Das Unverzeihliche verzeihen, ist das möglich? Es ist unfassbar, es ist Gnade. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Auschwitz-Prozess Auschwitz-Prozess in Lüneburg Bilder
Auschwitz-Prozess in Lüneburg SS-Mann rechnete mit Tod der Juden in Auschwitz

Der angeklagte SS-Mann Gröning sagt im Lüneburger Auschwitz-Prozess, er habe sich nicht vorstellen können, dass Häftlinge das KZ lebend verlassen. In der Nähe des Gerichts kommt es zu einem Eklat. Von Johann Osel mehr...

Anwalt Thomas Walther Opfer-Anwalt im Lüneburger Auschwitz-Prozess Ruheloser Kämpfer für späte Gerechtigkeit

In Lüneburg wird dem früheren SS-Mann Oskar Gröning der Prozess gemacht - auch dank Thomas Walther. Der Anwalt der Nebenkläger half schon dabei, einen weiteren KZ-Handlanger vor Gericht zu bringen. Von Peter Burghardt mehr... Porträt

Auschwitz Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning KZ-Überlebende geht auf früheren SS-Mann zu

Tag zwei im Lüneburger Auschwitz-Prozess. Der Angeklagte Oskar Gröning schildert, wie sich seine SS-Leute damit brüsteten, Juden "zu entsorgen". Eine Überlebende spricht von Vergebung - am Vortag gab sie Gröning die Hand. mehr...

Auschwitz-Prozess in Lüneburg Video
Geständnis von Oskar Gröning Neuer Akzent in der NS-Aufarbeitung

Der 93-jährige Oskar Gröning bekennt sich im Auschwitz-Prozess zu seiner moralischen Mitschuld. Auch wegen seiner Bitte um Vergebung ist es wichtig, dass dieses Verfahren geführt wird. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Former bookkeeper at Auschwitz Groening waits for start of his trial in Lueneburg Auschwitz-Prozess Buchhalter des Todes

Mit Rollator und auf Helfer gestützt kommt der 93 Jahre alte Angeklagte Oskar Gröning in den Gerichtssaal. Im KZ hielt er akribisch fest, was den Deportierten gestohlen wurde. Nun bittet er um Vergebung. Von Peter Burghardt mehr... Report

Auschwitz-Prozess in Lüneburg Auschwitz-Prozess in Lüneburg Früherer SS-Mann Gröning legt Geständnis ab

"Moralisch mitschuldig": Im Auschwitz-Prozess legt der 93-jährige Angeklagte Gröning ein umfangreiches Geständnis ab. mehr...

Oskar Gröning Video
Auschwitz-Prozess in Lüneburg Früherer SS-Mann Gröning legt Geständnis ab

"Moralisch mitschuldig": Im Auschwitz-Prozess legt der 93-jährige Angeklagte Gröning ein umfangreiches Geständnis ab. Er muss sich wegen Beihilfe zum Mord in 300 000 Fällen verantworten. mehr...

Oskar Gröning Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning Bilder
Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning Warum auch greise Nazis vor Gericht gehören

Jahrzehntelang wurde die Bestrafung der Nazimörder hinausgeschoben. Inzwischen stellt die Justiz auch mutmaßliche Mordgehilfen vor Gericht. Wie Oskar Gröning, 93, ehemals SS-Mann in Auschwitz. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Prozess gegen früheren SS-Mann Oskar Gröning Bilder
Prozess gegen früheren SS-Mann Oskar Gröning "Er stand an der Rampe, als meine Familie ankam"

Als SS-Unterscharführer zählte Oskar Gröning in Auschwitz Geld, das Häftlingen geraubt wurde. Nun steht der Greis vor Gericht. Was erwarten KZ-Überlebende, die zum Prozess angereist sind? Von Peter Burghardt mehr...

Vernichtung der Juden Bilder
Auschwitz-Prozess gegen Oskar Gröning Letzter Blick in die Hölle

70 Jahre nach Kriegsende kommt der frühere SS-Mann Oskar Gröning vor Gericht - wegen Beihilfe zum Mord in 300 000 Fällen. Der Greis gibt zu, in Auschwitz gewesen zu sein. Er will aussagen. Von Peter Burghardt mehr...

Goebbels besucht Soldaten an der Ostfront; Bildergalerie Ostfront 1945 Massensuizid in Demmin 1945 Als sich eine Stadt selbst auslöschen wollte

Rasierklingen, Revolver, Zyankali, der Strick: Im Angesicht der deutschen Niederlage im Zweiten Weltkrieg nehmen sich 1945 Hunderte Bürger der Stadt Demmin das Leben. Wie konnte es so weit kommen? Von Ulrike Nimz mehr... Buchkritik

NS-Verbrechen Früherer SS-Mann wegen Beihilfe zum Mord in 170 000 Fällen angeklagt

Wenn in Auschwitz ein neuer Transport Gefangener eintraf, hat er diese bewacht - genauso wie deren Selektion. Die Staatsanwaltschaft in Dortmund hat einen früheren KZ-Aufseher angeklagt. mehr...

Michal Salomonovič Bombennacht vom 13. Februar 1945 Zerstörung von Dresden rettete Michals Bruder das Leben

Für die Nazis musste Michal Salomonovič in einer Dresdner Munitionsfabrik schuften. 70 Jahre später schildert er, wie die Luftangriffe der Alliierten auf Dresden für seine Familie zum Glück wurden. Von Oliver Das Gupta mehr... Protokoll

Bergen Belsen Prozeß, 1945 Ermittlungen gegen Hamburger KZ-Aufseherin Das dunkle Geheimnis der Hilde M.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen eine 93-jährige ehemalige KZ-Aufseherin. Sie war schon 1945 zu einer milden Strafe verurteilt worden. Erst vor kurzem erzählte sie einem Filmemacher von einem anderen mutmaßlichen Verbrechen. Von Oliver Das Gupta mehr...

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus Bundespräsident Gaucks Rede im Wortlaut "Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz"

Bundespräsident Joachim Gauck gedenkt am 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz der Opfer des Nationalsozialismus. Das Verschweigen tilge nicht die offenkundige Schuld, sagt er bei seiner Rede im Bundestag - und mahnt ein Miteinander unterschiedlicher Kulturen und Religionen an. mehr...

Gedenken in Auschwitz Bilder
Besuch in Oświęcim "Ich war dort. Ich war so sehr dort"

Wie kann man an die Vergangenheit erinnern, wenn einem die Gegenwart unerträglich geworden ist? Wie den Überlebenden das Wort geben, ohne sie zu bedrängen? Und warum bleibt vor dem Foto des Boxmeisters Johann Trollmann niemand stehen? Die Erinnerungen an die Befreiung von Auschwitz sind eine Anklage. Von Nadia Pantel, Oświęcim mehr... Reportage

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus Gauck-Rede zur Auschwitz-Befreiung "Die meisten Deutschen sprachen sich selbst frei"

Bundespräsident Gauck geißelt in seiner Rede zum Holocaust-Gedenktag die Verdrängung der NS-Verbrechen in Westdeutschland - und in der DDR. Die Linke bringt er mit einem Kniff auf seine Seite - und für die Pegida-Anhänger hat er eine klare Botschaft. Von Oliver Das Gupta mehr...

Auschwitz Holocaust-Überlebende Holocaust-Überlebende Zeitzeugen berichten von ihrem Martyrium in Auschwitz

Maurice musste Latrinen leeren. Magda sammelte Leichen ein. Hugo wurde von SS-Arzt Mengele für Versuche missbraucht. Zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz: Aussagen von Zeitzeugen, die überlebt haben. Von Joachim Käppner und Hans von der Hagen mehr...

Holocaust-Gedenken Warum wir in den Abgrund von Auschwitz blicken müssen

Das Leid von Auschwitz ist nicht zu fassen. Aber es ist wichtig, der Befreiung des Konzentrationslagers zu gedenken. Ohne den Blick in den Abgrund gibt es keinen Stolz auf dieses Land, keinen Spaß an der bunt gewordenen Republik. Von Matthias Drobinski mehr... Kommentar