Prozess am Bundesarbeitsgericht Gewichte werfen gehört nicht zum Job Reifenwechsel, Kfz-Werkstatt

Wo ausgewuchtet wird, können Gewichte fliegen: So wollte sich ein ehemaliger Kfz-Lehrling herausreden, der einen anderen Azubi mit einem Metallteil schwer am Auge verletzt hat. Die Richter am Bundesarbeitsgericht sind nicht seiner Meinung. Von Dorothea Grass mehr... Ratgeber Arbeitsrecht

Prozess am Bundesarbeitsgericht Erkrankter Alkoholiker hat Anspruch auf Lohnfortzahlung

Ein alkoholkranker Mann wird rückfällig und kann infolge einer Alkoholvergiftung monatelang nicht arbeiten. Das BAG hat nun entschieden, dass ihm das Trinken nicht angelastet werden kann - und damit seinen Arbeitgeber zur Lohnfortzahlung verpflichtet. mehr... Ratgeber Arbeitsrecht

Birkenstock Schuh-Hersteller Birkenstock zahlte Frauen deutlich weniger

Vergleichbare Arbeit, weniger Lohn: Frauen verdienten beim Schuh-Hersteller Birkenstock noch bis 2012 weniger als Männer. Der Firma drohen hohe Entschädigungszahlungen. mehr...

Bundesarbeitsgericht Entscheidung über Gehaltskürzung an griechischer Schule vertagt

Auch außerhalb der Landesgrenzen unterhält Griechenland Schulen - und auch sie bekommen die Sparpolitik zu spüren. Ein Lehrer wollte dennoch keine Gehaltskürzung akzeptieren und klagte. Doch vorerst kann das Bundesarbeitsgericht in dem Fall keine Entscheidung treffen. mehr... Ratgeber Arbeitsrecht

Arbeitsgericht über mutmaßlichen Missbrauch Der Chef wird nicht gefeuert

Ein Mechaniker und sein Vorgesetzter landen zusammen im Hotelzimmer. Was passierte dann: einvernehmlicher Sex oder Gewalt? Obwohl der Vorgesetzte wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt wurde, muss das Unternehmen ihn nicht entlassen. Von Jannis Brühl mehr...

Bundesarbeitsgericht zu Überwachung Gesetz aus der Altsteinzeit

In einem erfreulich klaren Urteil stellt das Bundesarbeitsgericht fest: Der Arbeitgeber darf seinen Angestellten nicht wie einen potenziellen Straftäter behandeln. Leider ist der Gesetzgeber beim Thema Datenschutz im Job nach wie vor säumig. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Klage gegen Arbeitgeber Bundesarbeitsgericht erschwert Überwachung von Angestellten

Weil er ihr nicht traut, lässt ein Arbeitgeber seine krankgeschriebene Angestellte von einer Detektei überwachen. Die Frau sieht ihre Persönlichkeitsrechte verletzt - und klagt auf Schmerzensgeld. Das Bundesarbeitsgericht hat ihr nun Recht gegeben. mehr... Ratgeber Arbeitsrecht

Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts Azubi darf auf Verdacht gekündigt werden

Darf einem Lehrling bei Verdacht auf eine Straftat gekündigt werden? Das Bundesarbeitsgericht sagt ja - wenngleich es Sensibilität von Arbeitgeberseite anmahnt. Im vorliegenden Fall soll ein Azubi Geld gestohlen haben. mehr...

Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts Busengrapscher bekommt seinen Job zurück

Einem Mann, der an seiner Arbeitsstelle einer Reinigungskraft an den Busen gefasst hat, darf nicht gekündigt werden. Das Urteil der Erfurter Arbeitsrichter hat einen simplen Grund. mehr...

Landesarbeitsgericht Arbeitsrecht Ihre Rechte im Job

Arbeitnehmer haben am Arbeitsplatz Rechte und Pflichten. Eine Themensammlung - von Urteilen des Bundesarbeitsgerichts bis zu Kuriosa im Arbeitsrecht. mehr...

Sozialauswahl bei Kündigung Bundesarbeitsgericht bestärkt Familienvater

Bei einer betriebsbedingten Kündigung muss zuerst die kinderlose Kollegin gehen. Die Unterhaltspflichten eines Familienvaters wiegen in den Kriterien der Sozialauswahl schwerer - auch wenn er kürzer im Betrieb beschäftigt ist. Von Dorothea Grass mehr... Ratgeber Arbeitsrecht

Frage an den SZ-Jobcoach Kann ich während der Elternzeit eine Firma gründen?

SZ-Leserin Anna K. möchte wissen, ob sie während der Babypause eine Firma gründen und gegen Ende der Elternzeit erst ihren Job kündigen kann? Müssen dann Kosten erstattet werden? mehr... Ratgeber

Bambi 2010 Arbeitsrecht Dick im Geschäft

Starkes Übergewicht darf kein Kündigungsgrund sein, urteilte der Europäische Gerichtshof 2014, und stellte damit Betroffene unter besonderen Schutz. Arbeitgeber müssen nun umdenken. Von Catrin Gesellensetter mehr... Analyse

Europäischer Gerichtshof Fettleibigkeit kann Behinderung sein

Wer sehr viel wiegt, ist im Job stark eingeschränkt. Der Europäische Gerichtshof hat jetzt entschieden, dass Adipositas unter Umständen als Behinderung gilt. Die Entscheidung könnte auch in Deutschland Auswirkungen haben. mehr...

Arbeitsrecht Bundesverwaltungsgericht dämmt Sonntagsarbeit ein

Müssen Videotheken oder Callcenter am Sonntag unbedingt besetzt sein? Nein, urteilt das Bundesverwaltungsgericht und kippt damit eine hessische Verordnung. Das Urteil hat auch für die anderen Bundesländer Konsequenzen. Von Wolfgang Janisch mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Lässt sich das kirchliche Arbeitsrecht mit den christlichen Werten vereinbaren?

Das Bundesverfassungsgericht hat die Sonderrechte kirchlicher Arbeitgeber bestätigt: Bischöfe dürfen Mitarbeiter, die in zweiter Ehe leben, entlassen. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Bischöfe Kirche als Arbeitgeber Beharren auf dem Status quo

Die katholischen Bischöfe dürfen einen Chefarzt feuern, nur weil er in zweiter Ehe lebt. Das Bundesverfassungsgericht hat es ihnen erlaubt. In Wahrheit ist das ein schaler Sieg: Kirchliche Arbeitgeber stehen unter Druck, sich zu verändern. Von Matthias Drobinski mehr... Kommentar

Umfrage unter Katholiken Bundesverfassungsgericht Kirche darf Wiederverheirateten kündigen

Ein Chefarzt heiratet zum zweiten Mal - und wird von einem katholischen Krankenhaus gefeuert. Der Mann klagt, doch das Bundesverfassungsgericht räumt der Kirche ein, was andere Arbeitgeber nicht dürfen: Mitarbeitern aus sittlich-moralischen Gründen kündigen. mehr...

Urteil des Kölner Arbeitsgerichts Einschlafen ist kein Kündigungsgrund

Einer Bahnmitarbeiterin, die während ihres Dienstes im Zug einschlief, wurde gekündigt. Sie klagte gegen den Rauswurf - und hat nun vom Arbeitsgericht Köln recht bekommen. mehr...

Urteil des Bundesarbeitsgerichts Arbeitgeber darf nach Gewerkschaft fragen

Der Chef hat das Recht, seine Mitarbeiter zu fragen, in welcher Gewerkschaft sie organisiert sind, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Wenn es um einen Arbeitskampf geht, ist die Frage aber tabu. mehr...

Bundesarbeitsgericht zu Arbeitszeugnissen Durchschnitt heißt "befriedigend"

"Stets zu unserer vollen Zufriedenheit" wollte die Angestellte eine Zahnarztpraxis in ihrem Arbeitszeugnis stehen haben. Die Chefin weigerte sich und es war ein Rechtsstreit zur Frage entbrannt: Ist "gut" eine gängige Standardbeurteilung, also Durchschnitt? Nein, entschieden jetzt die Richter in Erfurt. Von Dorothea Grass mehr...

Formulierungen im Arbeitszeugnis Die Chiffren der Chefs

"Er hat Einfühlungsvermögen bewiesen" - klingt positiv, oder? Ist aber womöglich ein Hinweis des Personalers auf das Sexleben des Angestellten. Jetzt muss das Bundesarbeitsgericht über die Geheimsprache in Arbeitszeugnissen entscheiden. Von Daniela Kuhr mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Sollte die Geheimsprache in Arbeitszeugnissen abgeschafft werden?

"Sie hat ihre Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt." In dieser chiffrierten Formulierung fehlt das Wort "stets", meint eine Arbeitnehmer und klagt gegen das Arbeitszeugnis. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Extras im Job Was beim Dienstwagen gilt

Wer fährt die teuersten Dienstautos? Haftet der Arbeitnehmer, wenn er einen Unfall baut? Darf der Firmenwagen auch von anderen Familienmitgliedern genutzt werden? Und was ist eigentlich im Urlaub? Fragen und Antworten. mehr... Ratgeber

Urteil des Europäischen Gerichtshofs Altersgrenze für Polizei-Anwärter ist rechtswidrig

Ist eine Höchstalter für Bewerber des örtlichen Polizeidiensts gerechtfertigt? Nein, entscheidet der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. In Zukunft könnten viele Altersgrenzen für Bewerbungsverfahren angefochten werden. mehr... Ratgeber Arbeitsrecht