Zürich - SZ.de

Zürich

Zürich

SZ Plus"Biedermann und die Brandstifter"
:Totentanz der Demokratie

Zum Schluss ein Schweizer: Nicolas Stemann und Benjamin von Blomberg zeigen zum Ende ihrer Züricher Intendanz Max Frischs "Biedermann und die Brandstifter" am Schauspielhaus.

Von Egbert Tholl

SZ PlusSchweiz
:Schock über antisemitischen Angriff in Zürich

Ein 15-Jähriger sticht einen orthodoxen Juden nieder, der Mann überlebt knapp. In einem Video bekennt sich der Täter offenbar zum IS. Die Behörden sprechen von einem "Terroranschlag".

Von Isabel Pfaff

SZ PlusTheater
:Kims Kosmos

Aus "Blutbuch" wird "Blutstück": Leonie Böhm bringt am Schauspielhaus Zürich Kim de L'Horizons literarische Sensation auf die Bühne.

Von Egbert Tholl

SZ Plus"Die Möwe" in Zürich
:Schaut, wie wir spielen

Regisseur Christopher Rüping verabschiedet sich vom Schauspielhaus Zürich mit Tschechows "Die Möwe": keine Abrechnung, sondern ein Kommentar zur Funktion von Theater an sich.

Von Egbert Tholl

SZ PlusTheater
:Die Überraschung

Pınar Karabulut und Rafael Sanchez übernehmen von der Saison 2025/26 an die Leitung des Schauspielhauses Zürich.

Von Egbert Tholl

SZ PlusTheater
:Weiblichkeit ist ein Gefängnis

Uraufführung in Zürich: Yana Ross bringt Virginie Despentes' Roman "Liebes Arschloch" auf die Bühne.

Von Egbert Tholl

SZ PlusKunsthaus Zürich
:Scheitert die Aufarbeitung?

Kurz bevor im Zürcher Kunsthaus eine überarbeitete Ausstellung der Bührle-Sammlung eröffnet, knallt es schon wieder: Der begleitende Beirat ist geschlossen zurückgetreten.

Von Isabel Pfaff

Münchner Hauptbahnhof
:Frau und Tochter standen noch am Bahnsteig - Mann stoppt Zug

Der Schweizer Familienvater öffnete am Münchner Hauptbahnhof einfach die Tür eines anfahrenden Zuges - es kam zur Schnellbremsung. Nun hat der Mann Ärger mit der Bundespolizei.

Von Martin Bernstein

Tatort aus Zürich
:Gefährlich niedrig

Der Zürich-Fall "Blinder Fleck" wirft vor allem eine Frage auf: Wie konnte ein derart goldrichtiges Ermittlerteam nur so schnell verbiedern?

Von Claudia Tieschky

SZ PlusSchauspielhaus Zürich
:Schlaf süß, lieber Zuschauer

Nicolas Stemann eröffnet seine letzte Saison am Schauspielhaus Zürich mit einer schon irritierend texttreuen Inszenierung von Bertolt Brechts "Leben des Galilei".

Von Egbert Tholl

SZ PlusSerie "Künstlerlokale"
:Hommage an den Beistelltisch

Die Speisekarte ist testamentarisch geregelt, das Essen kommt im Kupfertopf: Ein Besuch in der fast 100 Jahre alten Kronenhalle in Zürich. Die Auftaktfolge unserer Reise durch Künstlerlokale.

Von Andreas Bernard

SZ PlusNeuanfang in Zürich
:Diese Frau will den Schweizer Raubkunst-Skandal aufarbeiten

Das Zürcher Kunsthaus stand wegen seines Umgangs mit der belasteten Sammlung Bührle in der Kritik. Die neue Leiterin Ann Demeester versucht, die Krise zu meistern.

Von Isabel Pfaff

SZ PlusOper
:Mondnachthelle Intensität

Das Opernhaus Zürich zeigt George Benjamins Oper "Lessons in Love and Violence" - an diesem Freitag erhält der Komponist den Siemens-Musikpreis.

Von Egbert Tholl

SZ MagazinHotel Europa
:Zürcher Destillat

Im »Marktgasse Hotel« in Zürich wurde ein historisches Stadthaus mit zeitgemäßem Design verkuppelt – und noch dazu sind die schönsten Plätze der Limmatstadt fußläufig erreichbar.

Von Max Scharnigg

SZ PlusTheater
:Die Kardashians auf der Bühne

Zwei Uraufführungen von Thomas Köck: In Zürich erzählt er zusammen mit Mateja Meded den Amazonen-Mythos anhand des berühmten TV-Clans, in Stuttgart lässt er Ödipus über eine zerstörte Erde herrschen.

Von Egbert Tholl

Schauspielhaus Zürich
:Alles, was geht

"Riesenhaft in Mittelerde": Nicolas Stemann erschafft am Schauspielhaus Zürich aus Tolkiens "Herr der Ringe"ein grandioses Theaterfest.

Von Egbert Tholl

Zünfte in Zürich
:Wo Blackfacing und Bastrock noch in Ordnung sind

Auf einem Ball im Zusammenhang mit dem Zürcher Sechseläuten kommt es zu einer rassistischen Entgleisung. Jetzt prüft die Staatsanwaltschaft den Vorfall.

Von Isabel Pfaff

Hacker-Angriff
:Lösegeldforderung an die NZZ

Bei einem Einbruch in IT-Systeme der "Neuen Zürcher Zeitung" sollen Daten gestohlen worden sein, die Täter fordern nun Geld. Auch der Verlag CH Media ist betroffen.

Von Philipp Bovermann

SZ Plus"Melody" von Martin Suter
:Liebeserklärung an den Schwindel

Nieder mit dem Faktencheck: Martin Suters neuer Roman "Melody" ist ein richtig gutes Buch.

Von Gerhard Matzig

SZ PlusSchauspielhaus Zürich
:Beim Geld hört die Wokeness auf

Am Schauspielhaus Zürich debattiert man weiter um Finanzen und die Ausrichtung. Regisseur Christopher Rüping setzt dem eine fantastische Inszenierung von Sarah Kanes "Gier" entgegen.

Von Egbert Tholl

SZ PlusSchauspielhaus Zürich
:Im Stellvertreterkrieg

Eskalation am Schauspielhaus Zürich: Waren die Intendanten zu woke? Oder die Erwartungen an Nicolas Stemann und Benjamin von Blomberg schlicht falsch?

Von Peter Laudenbach

Schauspielhaus Zürich
:Verträge nicht verlängert

Das Intendanz-Duo am Schauspielhaus Zürich, Nicolas Stemann und Benjamin von Blomberg, muss aufhören. Seit Monaten gibt es Debatten um die Ausrichtung des Theaters.

SZ PlusKunsthaus Zürich
:Leider unauffindbar

Diebstahl im Kunsthaus in Zürich? Zwei Bilder aus dem Altmeister-Bestand sind wie vom Erdboden verschluckt - noch dazu zwei Leihgaben. Jetzt ermittelt die Polizei.

Von Isabel Pfaff

SZ PlusJelinek-Uraufführung
:Die Resistenz des Rauhaardackels

Elfriede Jelineks "Sonne, los jetzt!", inszeniert von Nicolas Stemann am Zürcher Schauspielhaus, ist ein eigenartiges Requiem für die Erde.

Von Egbert Tholl

SZ PlusSchweiz
:Urlaub von den Schmerzen

Bis zu fünf Tage sollen Frauen sich bei Regelbeschwerden freinehmen dürfen, bei voller Bezahlung - dieses Modell wird bald in Zürich getestet. Doch ist so eine Idee wirklich sinnvoll?

Von Isabel Pfaff

Kino
:Ruhelos im Ruhestand

Esther Gemsch und Stefan Kurt kommen zur Premiere der Kinokomödie "Die goldenen Jahre" nach München.

Von Josef Grübl

SZ-Podcast "München persönlich"
:Ein Leben für den Sport

Kathrin Lehmann, Fußballerin und Eishockeyspielerin, spricht über Ehrgeiz, Mobbing in der Umkleidekabine und die hohen Gehälter ihrer männlichen Kollegen.

Von Sabine Buchwald

SZ Plus"Barkouf" in Zürich
:Wenn der Hund herrscht

Jacques Offenbachs irrsinnige Opéra-comique "Barkouf" war bis 2018 verschollen. Nach der Wiederentdeckung inszeniert sie nun Max Hopp in Zürich - im besten Sinne irrsinnig.

Von Egbert Tholl

SZ MagazinHotel Europa
:Koffer rein, Film ab

Ein Hotel mit eigenem Kino? In dem dazu schon Hollywoodgrößen wie Juliette Binoche und Martin Scorsese saßen? Gibt es wirklich: das "Signau House" in Zürich. Und die Liebe zum Film ist nicht das einzige gute Argument für dieses Haus.

Von Julia Rothhaas

Schauspielhaus Zürich
:Aller Schuld

Am Schauspielhaus Zürich inszeniert Nicolas Stemann Sophokles' "Ödipus" als spannende Diskussion mit zwei Schauspielerinnen, und Christopher Rüping erzählt von einer Troll-Frau.

Von Egbert Tholl

SZ PlusNiki de Saint Phalle in Zürich
:Die Provokateurin

Die Ausnahmekünstlerin Niki de Saint Phalle hatte Ruhm zu Lebzeiten, Kunsthistorikern aber war sie suspekt. Das Kunsthaus Zürich entdeckt sie endlich wieder.

Von Kito Nedo

Leichtathletik
:Eine Manege auf dem Festplatz

Die Ausrichter des Diamond-League-Finals in Zürich zeigen, wie die Leichtathletik noch immer beim Publikum ankommen kann. Das erzählt auch einiges über die Innovationskraft und die Erfolge einer kleinen Sportnation.

Von Ewald Walker

Zürcher Theaterspektakel
:Der dressierte Mensch

Das Zürcher Theaterspektakel findet zwingende Antworten auf die Frage, wie politisch Theater sein kann. Und muss.

Von Egbert Tholl

SZ PlusLuxushotels
:Diskretion am See

Eine Zürcher Luxusherberge, seit 175 Jahren in Familienbesitz, trotzt den großen Hotelketten - ohne Schwimmbad und Spa-Bereich, aber mit hohen Preisen. Die Zeiten sind nicht einfach.

Von Caspar Busse

Theater
:Herein kommt die Welt

Milo Rau inszeniert Schillers "Wilhelm Tell" am Schauspielhaus Zürich - mit den persönlichen Geschichten von Schauspielern und Laien. Ein Akt umfassender Humanität.

Von Egbert Tholl

SZ PlusEssen und Trinken
:Die eine Kaffeemaschine fürs Leben

Gibt es die perfekte Espressomaschine? Ein kleines Team aus Schweizer Ingenieuren und Kaffee-Enthusiasten tüftelt daran seit Jahren - und setzt mit seinem Modell auf Nachhaltigkeit und Handarbeit.

Von Max Scharnigg

Geschichte
:Frevelhafte Wurst-Synode

Der Buchdrucker Christoph Froschauer lud vor 500 Jahren in der Fastenzeit zu einer hochriskanten Brotzeit ein. Gast war auch der Leutpriester und spätere Reformator Huldrych Zwingli. Dieser wollte damit die Fastengebote der Haltlosigkeit überführen.

Von Hermann Unterstöger

SZ PlusSuisse Secrets
:Kontrollverlust am Paradeplatz

Die Credit Suisse ist eine Bank mit großer Geschichte, ihrem Gründer hat die Stadt Zürich sogar ein Denkmal gebaut. Doch das Geldhaus im Mittelpunkt der Suisse Secrets türmt seit Jahrzehnten Skandal auf Skandal. Eine Spurensuche im Herzen Zürichs.

Von Ralf Wiegand

Leute
:"Ich weiß, wie du dich fühlst"

Prinz William tröstet einen Elfjährigen, der seine Mutter verloren hat. Christina Aguilera legt seit Corona öfter Pausen ein. Und Adele sagt unter Tränen ihre Konzertreihe in Las Vegas ab.

Übernahmen in der Buchbranche
:Die Kampfansage

Der kleine Literaturverlag Kampa hat mal eben zwei Konkurrenten übernommen, und die Branche reibt sich die Augen: Wie macht er das? Ein Besuch in Zürich bei dem Verleger Daniel Kampa.

Von Miryam Schellbach

Zürich
:Wende in Cum-Ex-Prozess

Bei der Aufarbeitung betrügerischer Cum-Ex-Steuergeschäfte gibt es im neu aufgerollten Prozess wegen Wirtschaftsspionage gegen den deutschen Anwalt und Aufklärer Eckart Seith eine abrupte Wende. Das Obergericht in Zürich gab am Mittwoch Anträgen der ...

Gleichberechtigung in der Schweiz
:Kampf um die letzte Männerbastion

In der Schweiz haben Zünfte großen gesellschaftlichen Einfluss, unter anderem gelten sie als Karrierenetzwerke - bislang aber in Zürich fast ausschließlich für Männer. Jetzt überlegt die größte Zunft der Stadt, auch Frauen aufzunehmen. Ein Paradigmenwechsel?

Von Isabel Pfaff

Das neue Kunsthaus Zürich
:Neubau mit Altlast

Mehr Stadtmarketing als Aufarbeitung: Das Kunsthaus Zürich und die Sammlung des Waffenhändlers Emil Bührle.

Von Laura Weißmüller

SZ PlusTraditionsrestaurants
:Alles wie immer, bitte!

Mit der Zeit gehen, anpassen, Trendsetter sein? Die fast hundert Jahre alte, legendäre "Kronenhalle" in Zürich hat ein anderes Erfolgsrezept: Nichts darf sich verändern. Nie. Über berühmte Stammgäste, Kunst und Lieblingstische.

Von Patricia Bröhm

Kritikerumfrage "Theater heute"
:Sieger: Alle

Die Kritikerumfrage von "Theater heute" kürt die besten einer schwierigen Saison.

Von Christiane Lutz

Fünf Favoriten der Woche
:Irre Lust

Ein gefeuerter Disney-Mitarbeiter kocht historisch, ein Zürcher Comic kommt so düster daher, wie es für einen Berliner Bau der Moderne aussieht. Tom Hanks hechelt durch die Filmgeschichte, und Thais bauen elefantenfreundlich.

Von SZ-Autorinnen und SZ-Autoren

Theater in der Schweiz
:Läuft bei ihnen

Drei Frauen leiten das Neumarkt in Zürich seit einiger Zeit gemeinsam. Sie machen einiges anders als andere Theaterleiter - mit Erfolg.

Von Egbert Tholl

Architektur
:Die Kraft der Farben

Wie Le Corbusier im 20. Jahrhundert Architektur gestaltete, wirkt bis heute nach. Eine Ausstellung in Zürich.

Von Evelyn Pschak von Rebay

SZ PlusArchitektur und Klima
:Der absolute Irrsinn in Sachen Nachhaltigkeit

Im Angesicht der Klimakatastrophe sollte eigentlich klar sein: Das Niederreißen von Gebäuden ist immer die schlechteste Lösung. Ein abschreckendes Beispiel aus Zürich.

Von Isabel Pfaff und Laura Weißmüller

SZ-Serie "Ein Anruf bei"
:"Wir lassen nur neue Schlüpfer vergraben"

Warum die Universität Zürich 2000 Unterhosen von Freiwilligen im Schweizer Boden verbuddeln lässt.

Interview von Viktoria Spinrad

Gutscheine: