WTO

Thema folgen lädt

WTO
:EU verschärft Vorgehen gegen China

Die EU verschärft im Streit mit China das Vorgehen gegen das Land bei der Welthandelsorganisation (WTO). Die EU-Kommission beantragte nach eigenen Angaben am Mittwoch die Einrichtung zweier Schiedsgerichte bei der WTO. Hintergrund sind zum einen die ...

EU und USA
:Droht ein Handelskrieg mit den USA?

Spitzenvertreter der EU und der US-Regierung reden am Montag über Standards für Hightech-Produkte. Zugleich spitzt sich der Streit über amerikanische Beihilfen zu. Kommissionspräsidentin von der Leyen fordert nun mehr europäische Subventionen.

Von Björn Finke

Großbritannien
:London bricht schon wieder internationales Recht

Die britische Regierung begeht erneut einen Rechtsbruch. Diesmal ist es ein derartig gravierender Verstoß, dass der Ethik-Berater von Boris Johnson hingeschmissen hat.

Von Alexander Mühlauer

Leserdiskussion
:Hätten die Patente für Corona-Impfstoffe freigegeben werden müssen?

Die Welthandelsorganisation beschließt eine Aussetzung des Patentschutzes auf Covid-19-Impfstoffe. Doch dieser Kompromiss ist ungenügend, kommentiert SZ-Autorin Isabel Pfaff.

MeinungCovid-19
:Impfstoffpatente: Die WTO wagt zu wenig

Die Welthandelsorganisation jubelt über die Ergebnisse ihrer Ministertagung. Doch der Kompromiss zur Aussetzung des Patentschutzes für Corona-Impfstoffe ist ungenügend.

Kommentar von Isabel Pfaff

SZ PlusPandemie-Bekämpfung
:Geben Regierungen nun Patente auf Covid-Vakzine frei?

Die Welthandelsorganisation WTO berät von Sonntag an darüber, den Patentschutz für diese Impfstoffe zu lockern. Eine Einigung ist in Greifweite, doch Aktivisten sind frustriert.

Von Elisabeth Dostert und Björn Finke

ExklusivEuropa
:Klima-Plan gegen dreckige Importe wackelt

Die EU-Kommission will mit einem Klimazoll verhindern, dass Billig-Einfuhren nach Europa gelangen. Doch der Plan verstößt möglicherweise gegen WTO-Regeln - und könnte heikle Klagen nach sich ziehen.

Von Björn Finke, Brüssel, und Alexander Hagelüken

Pandemie-Bekämpfung
:Patentschutz für Covid-Impfstoffe wird wohl gelockert

EU, USA, Indien und Südafrika haben sich in dem brisanten Streit auf einen vorläufigen Kompromiss geeinigt. Wird der akzeptiert, können Hersteller in Entwicklungsländern künftig Technologie von Biontech nutzen.

Von Björn Finke

SZ PlusMeinungImpfstoffe
:Noch mal so wie im Sommer

Es ist auch Olaf Scholz zu verdanken, dass sich die Staaten im Juli auf eine globale Mindeststeuer einigten. Nun sollte er als Kanzler erneut drängen: auf die weltweite Freigabe der Impf-Patente.

Gastkommentar von Joseph E. Stiglitz

SZ PlusJoseph Stiglitz
:"Das ist ein Krieg gegen die Krankheit, und wir müssen ihn schnell gewinnen"

Der Ökonom Joseph Stiglitz appelliert an die neue Bundesregierung, sich als Erstes für die Freigabe der Corona-Patente einzusetzen. Ein Gespräch über die Macht der Pharmalobby, Impfgegner und die wichtige Rolle ärmerer Länder bei Bekämpfung der Pandemie.

Interview von Katharina Wetzel

MeinungCorona-Krise
:Wie man der Welt mehr Impfstoff besorgt - und wie nicht

US-Präsident Biden fordert, den Patentschutz der Pharmahersteller auszusetzen. Damit überall schnell Vakzine produziert werden können. Aber so wird er niemandem helfen, im Gegenteil.

Kommentar von Marc Beise

Welthandelsorganisation
:WTO wählt mit Ngozi Okonjo-Iweala erstmals eine Frau an die Spitze

Die ehemalige nigerianische Finanzministerin ist zudem die erste Afrikanerin in dem Amt. Nach ihrer Wahl warnt die neue WTO-Generaldirektorin vor "Impfstoff-Nationalismus" bei der Corona-Bekämpfung.

SZ PlusExklusivEuropäische Union
:EU-Handelskommissar fordert härtere Maßnahmen gegen US-Strafzölle

Phil Hogan, der EU-Kommissar für Handel, klagt im Interview über die vergifteten Beziehungen zu den Vereinigten Staaten, manche Bauernfunktionäre und die Trödelei der britischen Regierung bei den Brexit-Gesprächen.

Von Björn Finke

SZ PlusMeinungWelthandel
:Es war einmal eine WTO

Die Welthandelsorganisation muss um ihre Existenz fürchten. Der Aufstieg Chinas zur Weltmacht hat die globale Handelsordnung völlig aus dem Gleichgewicht gebracht. So sehr, dass man fragen muss: Hat die WTO überhaupt noch eine Chance?

Essay von Nikolaus Piper

WTO
:Hogan macht Rückzieher

EU-Handelskommissar Phil Hogan will doch nicht neuer Chef der WTO werden. Noch Anfang Juni kündigte er an, dass er eine Kandidatur für den Posten des Generaldirektors erwäge.

Von Björn Finke

Großbritannien
:Es droht der schlimmste Absturz seit 1709

Premierminister Johnson hat zwar mit Milliarden-Paketen reagiert. Doch für die Unternehmen könnte es noch härter kommen.

Von Alexander Mühlauer

Weltwirtschaft
:Auch Trump kann die Globalisierung nicht aufhalten

Nationalisten wie der US-Präsident erheben Zölle, bauen Mauern, erlassen Sanktionen: Selten stand der internationale Handel vor einem derartigen Umbruch.

Von Claus Hulverscheidt

MeinungUSA
:Trump und die Kraft des Hasses

Der US-Präsident eskaliert den Streit mit der EU - und setzt auch innenpolitisch auf Konflikt, Polarisierung und Hetze. Die Folgen sind noch nicht abzusehen.

Kommentar von Hubert Wetzel

WTO
:Trump freut sich über "hübschen Sieg"

Nach dem Entscheid der Welthandelsorganisation verschärft sich der Streit zwischen EU und USA: Auf Flugzeuge und Waren im Wert von 7,5 Milliarden Dollar wird Washington nun Strafzölle erheben.

Von Björn Finke

Leserdiskussion
:Trumps Strafzölle: Wie sollte die EU reagieren?

Nach der WTO-Entscheidung zu Airbus kündigt der US-Präsident Strafzölle gegen die EU an. Als Antwort sollte die Europäische Union umgehend US-Waren in Europa verteuern, fordert Alexander Hagelüken.

MeinungStrafzölle
:Europa kann mehr tun, als Trump glaubt

Die EU sollte auf Trumps Strafzölle wegen Airbus umgehend antworten - und US-Waren in Europa verteuern. Das wäre ein wichtiges Signal im Hinblick auf drohende Autozölle.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Nach WTO-Beschluss
:USA verhängen Strafzölle auf EU-Importe

Betroffen sind vor allem Produkte der Länder, die für die Airbus-Subventionen verantwortlich waren: Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien. Die EU kündigt Gegenmaßnahmen an.

Streit um Airbus-Subventionen
:WTO erlaubt US-Strafzölle von 7,5 Milliarden Dollar gegen die EU

Mit den Strafzöllen sollen Subventionen für Airbus ausgeglichen werden. Doch was ist mit dem US-Hersteller Boeing?

Von Alexander Hagelüken

Strafzölle
:Warum die WTO-Entscheidung zu Airbus heikel ist

Die Welthandelsorganisation entscheidet in einem Streit um Hilfen für Airbus. Dann ist klar, in welchem Ausmaß die USA Strafzölle gegen Importe aus der EU erheben dürfen - und ob sich der Konflikt ausweitet.

Von Jens Flottau

Welthandel
:EU-Kommission erwägt brisante Strafzoll-Regelung

Fachleute schlagen in einem internen Papier vor, Länder künftig schneller mit Strafzöllen überziehen zu können. Ein Schritt, der Donald Trump erzürnen könnte.

Von Björn Finke

WTO
: Schlichter-Plan

Die EU bereit eine Alternative vor, falls Trump die WTO blockiert. Die Welthandelsorganisation soll eigentlich schlichten, wenn Länder über Handelsfragen streiten. Doch die Organisation hat ein entscheidendes Problem, das ihre Arbeit lähmt.

Von Karoline Meta Beisel

Handelsstreit
:Trump verhängt 200-Milliarden-Strafzölle gegen China

Etwa die Hälfte aller chinesischen Waren, die die USA einführen, sind nun mit einer Strafsteuer belegt. Darunter leiden dürfte vor allem der amerikanische Verbraucher.

Von Jan Schmidbauer

Freihandel
:Die EU muss die WTO retten

Donald Trump tritt die Welthandelsorganisation mit Füßen. Die EU muss endlich ihre Reform anstoßen - denn sie ist die letzte Bastion für freien Welthandel.

Kommentar von Nikolaus Piper

G-7-Gipfel
:"Das Welthandelssystem ist kaputt"

Kurz vor dem G-7-Treffen in Kanada lässt Larry Kudlow Zweifel aufkommen, ob sich die USA noch an WTO-Entscheidungen halten werden. Derweil behauptet Trump, Kanadier hätten einst das Weiße Haus angezündet.

Streit zwischen Flugzeugherstellern
:WTO: EU subventioniert Airbus weiter mit illegalen Beihilfen

Seit 14 Jahren verklagen EU und USA sich gegenseitig. Es geht darum, wer seinem Flugzeughersteller größere Staatshilfen zukommen lässt. Nun ist ein Urteil zugunsten der USA gefallen - und die drohen der EU gleich mit Sanktionen.

Handelskrieg mit den USA
:China droht mit Strafzöllen gegen Boeing, Apple und Intel

Chinas Vizepremier Liu He kündigt konkrete Vergeltungsmaßnahmen gegen US-Zölle an. Für die betroffenen Firmen geht es um Milliarden.

Von Markus Balser und Christoph Giesen

Leserdiskussion
:Weltwirtschaft: Sollte die EU direkt mit Trump verhandeln?

Donald Trump hat in dieser Woche Strafzölle in einem Ausmaß angekündigt und zum Teil schon in Kraft gesetzt wie noch kein US-Präsident. Die EU und andere Staaten sind zunächst bis zum 1. Mai ausgenommen. Ziel des US-Präsidenten ist es, mit jedem Land oder Wirtschaftsblock einzeln zu verhandeln, statt im Rahmen der WTO. Bisher gehen die Europäer auf diesen Kurs ein.

Welthandel
:Donald Trump, Meister der falschen Argumente

Strafzölle werden am Handelsdefizit der USA nichts ändern, so sehr der US-Präsident es auch prophezeit. Stattdessen gefährden sie die Quellen des Wohlstands - womöglich auf der ganzen Welt.

Von Nikolaus Piper und Henrike Roßbach

Welthandelsorganisation
:Kranker Riese

Beim Streit um Lieferquoten und Zölle könnte die WTO helfen. Mit ihrem erprobten Schiedsverfahren hat sie bereits Hunderte Handelskonflikte gelöst. Doch die internationale Institution ist mutwillig geschwächt worden.

Von Nikolaus Piper

Brexit
:Dieser Mann soll den Briten den Handel wieder beibringen

Ein Neuseeländer soll für die Zeit nach dem Brexit Handelsverträge abschließen. Die Regierung in London hofft vor allem auf seine lange Erfahrung.

Von Björn Finke

SZ PlusSZ-Serie "Globalisierung am Ende?" (7)
:Ohne Rechte gibt es keine Freiheit

Christian Felber kämpft für einen faireren Handel und will Firmen belohnen, die dem Gemeinwohl dienen. Denn noch immer rentiert sich aus seiner Sicht das Foulspiel.

Interview von Alex Rühle

SZ PlusWTO
:China verklagt die EU

Eine Anti-Dumping-Regel der EU wird Streitfall vorm Handelsgericht. China will endlich als Marktwirtschaft eingestuft werden und leichter exportieren können.

Von Michael Bauchmüller und Christoph Giesen

Baden-Baden
:USA verhindern beim G-20-Treffen auch ein Bekenntnis zum Klimaschutz

Zuvor hatte die Trump-Administration schon unterbunden, dass die Ablehnung von Protektionismus festgeschrieben wird. Dennoch wirbt Schäuble nach dem Gipfel der Finanzminister um Verständnis.

Von Cerstin Gammelin

Welthandelsorganisation
:Geliebt, verhasst, vergessen

Die Welthandelsorganisation WTO in Genf überwacht und regelt fast auf der ganzen Welt den Warenaustausch. Seit Jahren wird sie von Globalisierungskritikern bekämpft. Jetzt könnte ihr US-Präsident Donald Trump den Garaus machen.

Von Nikolaus Piper

ExklusivUS-Importsteuer
:Wie sich Europa auf einen Handelskrieg mit den USA vorbereitet

Regierungen diskutieren, wie sich Trumps geplante Strafzölle abwehren lassen. Europäische Konzerne könnten geschont werden - zulasten der Staatskassen.

Von Cerstin Gammelin

USA
:So will Trump den freien Handel aushebeln

Will er seine Sanktionen gegen China und Mexiko durchsetzen, muss der Präsident die WTO umgehen. Sein neuer Handelsbeauftragter kennt sich mit schmutzigen Tricks aus.

Von Alexander Hagelüken

Protektionismus
:Die Abschottung der Welt hat schon vor Trump begonnen

Spätestens seit der US-Wahl wird über einen neuen Handelskrieg spekuliert. Die Grundlage dafür war allerdings schon vorher da.

Von Jan Willmroth

WTO
:Stichtag

Die EU hat einen Plan, wie sie künftig mit chinesischem Dumping umgehen möchte. Das Problem: Eine qualifizierte Mehrheit muss her, und Peking bearbeitet gezielt EU-Mitgliedsstaaten.

Von Christoph Giesen und Alexander Mühlauer

WTO
:Neue Regeln für Agrarexporte

Direkte staatliche Beihilfen sollen verschwinden. Entwicklungsländer bekommen dafür Zeit bis 2023, die am wenigsten entwickelten Länder der Welt bis zum Jahr 2030.

SZ PlusWelthandelskonferenz
:Das Navi wird zollfrei

WTO-Staaten vereinbaren Freihandel für Elektronik und nähern sich im Agrarmarkt an.

Von Michael Bauchmüller

Export von Informationstechnik
:Wirtschaftsnationen wollen Zollsenkungs-Deal schließen

Deutschland kann Technik dann billiger ins Ausland verkaufen. Kunden winken günstigere Kameras und Konsolen - der Welthandelsorganisation der erste Erfolg seit langem.

Von Alexander Hagelüken

Durchbruch in Genf
:WTO nimmt erstes globales Handelsabkommen an

Zum ersten Mal seit ihrer Gründung hat sich die Welthandelsorganisation auf ein weltweites Handelsabkommen geeinigt - dadurch könnten Experten zufolge mehr als 20 Millionen neue Arbeitsplätze entstehen.

Welthandelsorganisation WTO
:Indien lässt globales Handelsabkommen scheitern

Von einem "historischen Durchbruch" war die Rede, als sich die WTO im Dezember auf ein globales Handelsabkommen einigte. Doch Indien will die Abmachung nicht mittragen - weil es sonst Millionen Arme nicht mehr unterstützen dürfte.

Urteil gegen China
:WTO lehnt Exportbeschränkung für seltene Erden ab

90 Prozent der Metalle, die für den Bau von Computern, Windturbinen und Batterien gebraucht werden, stammen aus China. Die Volksrepublik wollte den Export der seltenen Erden drosseln. Dies hat die Welthandelsorganisation nun für nicht rechtmäßig erklärt.

Handelsstreit
:Russland legt bei WTO Beschwerde gegen EU-Importsteuern ein

Es geht um "Hunderte Millionen Dollar pro Jahr": EU-Importsteuern bringen aus Sicht von Russlands Wirtschaftsministerium große Nachteile für russische Unternehmen. Dagegen will man nun vorgehen.

Gutscheine: