File photo of container transport vehicles move at HHLA Container terminal Burchardkai in Hamburg
Freihandel

Die EU muss die WTO retten

Donald Trump tritt die Welthandelsorganisation mit Füßen. Die EU muss endlich ihre Reform anstoßen - denn sie ist die letzte Bastion für freien Welthandel.

Kommentar von Nikolaus Piper

Streit zwischen Flugzeugherstellern

WTO: EU subventioniert Airbus weiter mit illegalen Beihilfen

Seit 14 Jahren verklagen EU und USA sich gegenseitig. Es geht darum, wer seinem Flugzeughersteller größere Staatshilfen zukommen lässt. Nun ist ein Urteil zugunsten der USA gefallen - und die drohen der EU gleich mit Sanktionen.

FILE PHOTO: Customers and sales persons are seen at an Apple maintenance service store at a mobile phone market in Shanghai
Handelskrieg mit den USA

China droht mit Strafzöllen gegen Boeing, Apple und Intel

Chinas Vizepremier Liu He kündigt konkrete Vergeltungsmaßnahmen gegen US-Zölle an. Für die betroffenen Firmen geht es um Milliarden.

Von Markus Balser und Christoph Giesen, Berlin/Hongkong

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Weltwirtschaft: Sollte die EU direkt mit Trump verhandeln?

Donald Trump hat in dieser Woche Strafzölle in einem Ausmaß angekündigt und zum Teil schon in Kraft gesetzt wie noch kein US-Präsident. Die EU und andere Staaten sind zunächst bis zum 1. Mai ausgenommen. Ziel des US-Präsidenten ist es, mit jedem Land oder Wirtschaftsblock einzeln zu verhandeln, statt im Rahmen der WTO. Bisher gehen die Europäer auf diesen Kurs ein.

US-Präsident Donald Trump bei einem Treffen mit den Vorständen von Stahl-und Aluminiumfirmen im Weißen Haus.
Welthandel

Donald Trump, Meister der falschen Argumente

Strafzölle werden am Handelsdefizit der USA nichts ändern, so sehr der US-Präsident es auch prophezeit. Stattdessen gefährden sie die Quellen des Wohlstands - womöglich auf der ganzen Welt.

Von Nikolaus Piper und Henrike Roßbach

Welthandelsorganisation

Kranker Riese

Beim Streit um Lieferquoten und Zölle könnte die WTO helfen. Mit ihrem erprobten Schiedsverfahren hat sie bereits Hunderte Handelskonflikte gelöst. Doch die internationale Institution ist mutwillig geschwächt worden.

Von Nikolaus Piper

Brexit

Dieser Mann soll den Briten den Handel wieder beibringen

Ein Neuseeländer soll für die Zeit nach dem Brexit Handelsverträge abschließen. Die Regierung in London hofft vor allem auf seine lange Erfahrung.

Von Björn Finke

ErËÜffnung der oberËÜsterreichischen Kulturvermerke 2015 im Stadttheater in Gmunden Dieses Bild zeigt
SZ-Serie "Globalisierung am Ende?" (7)

Ohne Rechte gibt es keine Freiheit

Christian Felber kämpft für einen faireren Handel und will Firmen belohnen, die dem Gemeinwohl dienen. Denn noch immer rentiert sich aus seiner Sicht das Foulspiel.

Interview von Alex Rühle

A labourer marks steel bars at a steel and iron factory in Huai'an
WTO

China verklagt die EU

Eine Anti-Dumping-Regel der EU wird Streitfall vorm Handelsgericht. China will endlich als Marktwirtschaft eingestuft werden und leichter exportieren können.

Von Michael Bauchmüller und Christoph Giesen, Berlin/Peking

BESTPIX Illegal Steel Factories Dodge China Emissions Laws
Baden-Baden

USA verhindern beim G-20-Treffen auch ein Bekenntnis zum Klimaschutz

Zuvor hatte die Trump-Administration schon unterbunden, dass die Ablehnung von Protektionismus festgeschrieben wird. Dennoch wirbt Schäuble nach dem Gipfel der Finanzminister um Verständnis.

Von Cerstin Gammelin, Baden-Baden

Welthandelsorganisation

Geliebt, verhasst, vergessen

Die Welthandelsorganisation WTO in Genf überwacht und regelt fast auf der ganzen Welt den Warenaustausch. Seit Jahren wird sie von Globalisierungskritikern bekämpft. Jetzt könnte ihr US-Präsident Donald Trump den Garaus machen.

Von Nikolaus Piper

USA

So will Trump den freien Handel aushebeln

Will er seine Sanktionen gegen China und Mexiko durchsetzen, muss der Präsident die WTO umgehen. Sein neuer Handelsbeauftragter kennt sich mit schmutzigen Tricks aus.

Von Alexander Hagelüken

Toy Factories In China Face Slowdown
WTO

Stichtag

Die EU hat einen Plan, wie sie künftig mit chinesischem Dumping umgehen möchte. Das Problem: Eine qualifizierte Mehrheit muss her, und Peking bearbeitet gezielt EU-Mitgliedsstaaten.

Von Christoph Giesen und Alexander Mühlauer, Peking/Brüssel

WTO

Neue Regeln für Agrarexporte

Direkte staatliche Beihilfen sollen verschwinden. Entwicklungsländer bekommen dafür Zeit bis 2023, die am wenigsten entwickelten Länder der Welt bis zum Jahr 2030.

Welthandelskonferenz

Das Navi wird zollfrei

WTO-Staaten vereinbaren Freihandel für Elektronik und nähern sich im Agrarmarkt an.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

File picture of a container ship being loaded at a terminal in the harbour of Hamburg
Export von Informationstechnik

Wirtschaftsnationen wollen Zollsenkungs-Deal schließen

Deutschland kann Technik dann billiger ins Ausland verkaufen. Kunden winken günstigere Kameras und Konsolen - der Welthandelsorganisation der erste Erfolg seit langem.

Von Alexander Hagelüken

Durchbruch in Genf

WTO nimmt erstes globales Handelsabkommen an

Zum ersten Mal seit ihrer Gründung hat sich die Welthandelsorganisation auf ein weltweites Handelsabkommen geeinigt - dadurch könnten Experten zufolge mehr als 20 Millionen neue Arbeitsplätze entstehen.

Welthandelsorganisation WTO

Indien lässt globales Handelsabkommen scheitern

Von einem "historischen Durchbruch" war die Rede, als sich die WTO im Dezember auf ein globales Handelsabkommen einigte. Doch Indien will die Abmachung nicht mittragen - weil es sonst Millionen Arme nicht mehr unterstützen dürfte.

Urteil gegen China

WTO lehnt Exportbeschränkung für seltene Erden ab

90 Prozent der Metalle, die für den Bau von Computern, Windturbinen und Batterien gebraucht werden, stammen aus China. Die Volksrepublik wollte den Export der seltenen Erden drosseln. Dies hat die Welthandelsorganisation nun für nicht rechtmäßig erklärt.

Handelsstreit

Russland legt bei WTO Beschwerde gegen EU-Importsteuern ein

Es geht um "Hunderte Millionen Dollar pro Jahr": EU-Importsteuern bringen aus Sicht von Russlands Wirtschaftsministerium große Nachteile für russische Unternehmen. Dagegen will man nun vorgehen.

Welthandelskonferenz vor Scheitern

Indien gegen den Rest der Welt

"Sturmwolken des Scheiterns": EU und USA fürchten, dass die Welthandelskonferenz in Bali floppt. Denn Indien legt sich mit Industrie- und Entwicklungsländern an und blockiert das WTO-Abkommen. Das Land fürchtet den Hunger.

Transatlantische Freihandelszone

Der richtige Anstoß

Hormonfleisch, Genfood, Datenschutz: Viele Europäer fürchten sich vor dem geplanten Freihandelsabkommen mit den USA. Dabei kann das Abkommen helfen, Handelshemmnisse und bürokratische Hindernisse zu beseitigen. Europa braucht es, um im internationalen Wettbewerb nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Ein Gastbeitrag von EU-Handelskommissar Karel De Gucht

Roberto Azevêdo, neuer WTO-Chef
Welthandelsorganisation

Brasilianer Azevêdo wird neuer WTO-Chef

Es war ein langes Ringen, doch am Ende konnte Roberto Azevêdo eine klare Mehrheit hinter sich bringen. Der Brasilianer hat sich gegen seinen mexikanischen Gegenkandidaten durchgesetzt - dieser wäre der Wunschkandidat von EU und USA gewesen.

Antigua
Bizarrer Handelsstreit

Inselstaat droht USA mit Piraten-Seite

Hollywood-Filme und Musikhits fast umsonst und ganz legal: Der Karibikstaat Antigua und Barbuda könnte bald ein amtliches Downloadportal online stellen. Die Welthandelsorganisation hat entschieden, dass das Land die Rechte von Studios und Labels aus den USA plündern darf. Doch wahrscheinlich will der Inselstaat etwas ganz anderes.

Subventionsstreit zwischen Airbus und Boeing

EU drängt auf Milliardenstrafe für USA

Seit Jahren bekriegen sich die beiden größten Flugzeughersteller der Welt. Airbus und Boeing werfen sich wechselseitig vor, illegale Staatshilfen zu kassieren. Die EU holt nun zum großen Schlag gegen die US-Konkurrenz aus: Sie hat eine Rekordstrafe bei der Welthandelsorganisation beantragt.