aufstehen+jetzt
jetzt
Linke Sammelbewegung

Bleibt die Jugend sitzen?

Das Interesse der unter 30-Jährigen an Sahra Wagenknechts linker Sammelbewegung ist eigentlich da. Doch viele resignieren schon wieder - das hat auch mit der Gründerin zu tun.

Von Johanna Roth

Titel: 'Ein Jahr nach der Wahl: Verstehen die Bürger diese Regierung noch? '
"Hart aber fair" in der ARD

Die AfD muss nur den Kopf schütteln, um Zuschauer abzuholen

Bei "Hart aber fair" offenbart sich das ganze Dilemma der großen Koalition. Die Gäste von CSU und SPD keifen sich wegen der Causa Maaßen an - AfD-Mann Meuthen kann die Häme kaum verbergen.

TV-Kritik von Thomas Hummel

Cornelia Koppetsch
Politische Bewegungen

"Den Deutschen geht es vielleicht noch zu gut"

Was Macron in Frankreich gelang, wird hier so bald nicht gelingen, sagt die Soziologin Cornelia Koppetsch.

Interview von Thorsten Schmitz

Bewegung 'Aufstehen' wird vorgestellt
Sahra Wagenknecht

Aufstehen - und was dann?

Die Linken-Politikerin hat in Berlin ihre neue Bewegung vorgestellt. Mehr als 100000 Unterstützer sollen sich bereits angemeldet haben. Kritiker nennen das Projekt "wolkig".

Von Jens Schneider

Sarah Wagenknecht, Aufstehen
"Aufstehen"

Die Bewegung muss sich von Wagenknecht emanzipieren

Es gibt ein Reservoir gegen AfD und Pegida, aus dem Parteien nicht schöpfen konnten. Doch damit "Aufstehen" erfolgreich ist, muss Initiatorin Wagenknecht andere nach vorn lassen.

Kommentar von Heribert Prantl

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

"Aufstehen" für eine linke Mehrheit

Sahra Wagenknecht stellt in Berlin ihre linke Sammelbewegung "Aufstehen" vor. Ihr Ziel: linke Mehrheiten in den Parlamenten. Das kann funktionieren, hat aber einen großen Nachteil, kommentiert Stefan Braun im Podcast.

General view of the entrance to the European-Iranian Trade Bank AG eihbank (Europaeisch-Iranische Handelsbank) in the northern German town of Hamburg
SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Christian Simon

"Aufstehen": Sahra Wagenknecht bei der Vorstellung der linken Bewegung in Berlin
Politische Bewegung "Aufstehen"

Lockruf einer Spalterin

Sahra Wagenknecht kann provozieren und Menschen faszinieren, aber auch abstoßen. In ihrer neuen Sammlungsbewegung könnten am Ende andere wichtiger werden als sie selbst.

Von Stefan Braun, Berlin

Sahra Wagenknecht
Leserdiskussion

Ihre Meinung zur politischen Bewegung "Aufstehen"

Die Sammlungsbewegung "Aufstehen" soll eine linke Mehrheit in Deutschland schaffen. Auf der Bundespressekonferenz am Dienstag wird Sahra Wagenknecht Programm und Unterstützer vorstellen.

Sarah Wagenknecht auf dem Bundesparteitag 2018 der Partei "Die Linke"
"Aufstehen"

Das Dilemma der Sahra Wagenknecht

Das große Interesse an der Sammlungsbewegung der Linken-Politikerin zeigt, dass sich viele Menschen in diesem Land nach grundsätzlichen Antworten sehnen. Wagenknecht verleiht dem Bündnis Popularität - und ist ihm zugleich ein Hindernis.

Kommentar von Jens Schneider

Sahra Wagenknecht Bernd Riexinger Die Linke Aufstehen
Wagenknecht-Bewegung

Linken-Spitze distanziert sich von #Aufstehen

Der Parteivorsitzende Bernd Riexinger nimmt in einem Interview Abstand von dem Projekt von Sahra Wagenknecht. Dietmar Bartsch plädiert für einen Politikwechsel.

Bundesparteitag der Partei Die Linke
Leserdiskussion

#Aufstehen: Ist Wagenknecht die Richtige für die Bewegung?

Linken-Fraktionschefin Sarah Wagenknecht führt die Sammlungsbewegung #Aufstehen an. Doch sie ist die falsche Anführerin für ein richtiges Projekt, findet Heribert Prantl, Mitglied der SZ-Chefredaktion. Denken Sie auch?

Sarah Wagenknecht auf dem Bundesparteitag 2018 der Partei "Die Linke" 02:57
#Aufstehen

Sahra Wagenknecht ist die falsche Anführerin für ein richtiges Projekt

Jeder, der sich der #Aufstehen-Bewegung anschließt, wird erklären müssen, wie er zu der umstrittenen Linken-Politikerin steht. Wer könnte sie ersetzen?

Videokommentar von Heribert Prantl

Sarah Wagenknecht auf dem Bundesparteitag 2018 der Partei "Die Linke"
#Aufstehen

Von der Bewegung zur Partei

Was Sahra Wagenknechts Sammlungsaufruf #Aufstehen erreichen könnte - und was er zu zerstören droht.

Von Gustav Seibt

Sahra Wagenknecht Friedensdemo DEU Deutschland Germany Berlin 08 10 2016 Rede von Sahra Wagenkn
Linke Sammlungsbewegung

Wagenknechts Plan: Mainstream links der Mitte

Die Linken-Fraktionschefin will eine große linke Sammlungsbewegung in Deutschland ins Leben rufen. Bislang erntet sie genau die Ablehnung, mit der sie gerechnet hat.

Von Jens Schneider, Berlin

Sarah Wagenknecht auf dem Bundesparteitag 2018 der Partei "Die Linke" 01:43
#aufstehen

Sahra Wagenknecht stellt linke Sammlungsbewegung vor

Man wolle damit ein unkonventionelles Angebot machen und Menschen Einflussnahme ermöglichen, ohne die eigene Partei verlassen zu müssen.

Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende von "Die Linke"
Sahra Wagenknecht

Team Sahra sucht mehr Unterstützer

Menschen, die soziale Ungerechtigkeit beklagen, sollen sich wieder durch linke Politiker vertreten fühlen. Im September soll das Bündnis starten.

Von Jens Schneider, Berlin

Bundesparteitag der Partei Die Linke
Linkspartei

Ausgerechnet Wagenknechts Rede löst die Selbstblockade

Die Fraktionsvorsitzende spaltet mit ihren Aussagen zur Einwanderungspolitik. Dennoch löst sie eine Diskussion aus, mit der sich die Linke von ihrer Politikunfähigkeit befreien kann.

Kommentar von Jens Schneider, Leipzig

Sarah Wagenknecht auf dem Bundesparteitag 2018 der Partei "Die Linke"
Linkspartei

Sahra Wagenknecht, die Buhfrau

Die Fraktionsvorsitzende löst auf dem Linken-Parteitag mit ihrer Rede zur Flüchtlingspolitik tumultartige Szenen aus. Die Buhrufe zeigen, wie gespalten die Genossen derzeit sind.

Von Jens Schneider, Leipzig

Bundesparteitag der Partei Die Linke
Leserdiskussion

Flüchtlinge und die Linke: Was halten Sie von Wagenknechts Position?

Sarah Wagenknecht wird parteiintern für ihre flüchtlingspolitischen Vorstellungen kritisiert. Die Fraktionschefin ist für offene Grenzen, man müsse aber sachlich über Arbeitsmigration reden.

Bundesparteitag der Partei Die Linke
Parteitag in Leipzig

Sahra Wagenknechts Rede stürzt die Linke in Turbulenzen

Auf dem Parteitag spaltet die Fraktionschefin mit ihren flüchtlingspolitischen Vorstellungen - und erhält gleichermaßen Buh-Rufe wie Applaus.

Bundesparteitag der Partei Die Linke in Leipzig: Parteichefin Katja Kipping begrüßt Sahra Wagenknecht.
Parteitag in Leipzig

Der Konflikt zwischen Kipping und Wagenknecht überlagert alles

Die Querelen der letzten Monate, vor allem in der Flüchtlingspolitik, haben die Linke tief gespalten. Das Ergebnis ist ein schwaches Resultat für die Parteichefin - die Oskar Lafontaine in ihrer Rede direkt angeht.

Von Jens Schneider, Leipzig

Die Linke Holds Federal Party Congress
Parteitag in Leipzig

Kipping und Riexinger als Linken-Parteichefs wiedergewählt

Die Zustimmungswerte insbesondere für Kipping fallen jedoch dürftig aus. Die Partei stritt zuletzt heftig um den Kurs in der Flüchtlingspolitik.

Fraktionsklausur der Partei "Die Linke" im Oktober 2017- die Fraktionsvorsitzenden Dietmar Bartsch und Sahra Wagenknecht sowie die Bundesvorsitzenden Bernd Riexinger und Katja Kipping.
Parteitag

Die Linke hofft auf einen offenen Kampf

Der Parteitag der Linken in Leipzig soll den Streit ihrer Spitzenkräfte beenden. Es geht um die Flüchtlingspolitik - und um persönliche Rivalitäten.

Von Jens Schneider, Berlin

Gregor Gysi und Sarah Wagenknecht bei einer Pressekonferenz der Partei "Die Linke" 2012 in Berlin.
Gregor Gysi

"Man darf nie übersehen, was Sahra wirklich kann"

Gregor Gysi, Ex-Fraktionschef der Linken, distanziert sich von Wagenknechts neuer Sammlungsbewegung. Einen Grundrechte-Unterricht für Flüchtlinge befürwortet Gysi - obwohl der Vorschlag aus der CSU kommt.