Saarland - Alles zum Thema - SZ.de

Saarland

Alles zum Thema

SZ PlusFord in Deutschland
:Kölner sorgen sich um Traditionsfabrik

Seit fast 100 Jahren montiert Ford Autos in Köln. Das Werk des US-Konzerns gehört zur Stadt wie der 1. FC, der Dom und der Karneval. Doch nun hängt die Zukunft am Rhein an einer sehr riskanten Wette.

Von Björn Finke und Thomas Fromm

SZ PlusKampf gegen Rassismus
:Was hier verhandelt wird, lässt ihm bis heute keine Ruhe

1991 starb bei einem Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim in Saarlouis ein Mensch. Roland Röder kämpfte unermüdlich dafür, dass die Täter gefunden werden. Jetzt steht ein früherer Neonazi vor Gericht, und Röder ist an fast jedem Verhandlungstag dabei. Wieso tut er sich das an?

Von Gianna Niewel

Saarland
:Erster Rücktritt beim BSW

Der saarländische Landesvorsitzende Randolf Jobst hat am Freitag sein Amt aufgegeben. Der Grund: eine Aussage seiner Co-Vorsitzenden zum Umgang mit der AfD.

Von Gianna Niewel

Kommunalwahlen
:Stadt, Land, Verdruss

In Baden-Württemberg verlieren die Grünen Städte, in Mecklenburg-Vorpommern holt die FDP in einer Gemeinde fast 35 Prozent, in Sachsen-Anhalt reicht einem Bürgermeister-Kandidaten eine einzige Stimme – Wichtiges und Kurioses von den Kommunalwahlen.

Von Roland Muschel, Ulrike Nimz, Gianna Niewel, Johannes Bauer

SZ PlusKommunalwahlkampf
:Hausieren für die Demokratie

Die Politik, heißt es oft, hat das Vertrauen vieler Menschen verloren. Aber wie lässt es sich wiedergewinnen? Unterwegs in Burbach im Saarland, wo Bezirksbürgermeisterin Isolde Ries gerade nicht nur für ihre SPD kämpft.

Von Gianna Niewel

SZ PlusKommunalwahlen
:Wo sich die AfD lieber rarmacht

In acht Bundesländern finden am 9. Juni neben den Europa- auch Kommunalwahlen statt. Im Osten kann die Rechtsaußen-Partei mit Zugewinnen rechnen, andernorts gibt es oft nicht mal einen Kandidaten. Wie kommt das?

Von Johannes Bauer, Roland Muschel und Gianna Niewel

Hochwasser
:Saarland-Flut löst neue Diskussion über Pflichtversicherung aus

Die Überschwemmungen im Saarland und in Rheinland-Pfalz werden Hausbesitzer, Unternehmer und Mieter hohe Summen kosten. Viele sind nicht versichert gegen Elementarschäden.

Von Herbert Fromme und Friederike Krieger

Hochwasser
:"Wir rechnen mit dem Schlimmsten und hoffen auf das Beste"

Nach dem Hochwasser der vergangenen Tage sinken im Saarland die Pegel der Flüsse. Aber am Dienstag drohen erneut Unwetter und Starkregen in vielen Regionen.

Von Gianna Niewel

SZ PlusMeinungÜberschwemmungen
:Wassermanagement muss höchste Priorität haben

Die Politik verspricht Hochwasseropfern schnelle Hilfe. Doch das reicht nicht. Politik und Gesellschaft müssen endlich mehr in den Schutz investieren.

Von Uwe Ritzer

Saarland und Rheinland-Pfalz
:Frau stirbt nach Hochwasser-Rettungseinsatz - Sorge vor neuen Unwettern

Eine 67-Jährige wird von einem Einsatzfahrzeug erfasst und erliegt ihren Verletzungen. Nach zwischenzeitlicher Entspannung könnten Gewitter und Starkregen der Region neue Probleme bereiten.

Saarland und Rheinland-Pfalz
:Bilder aus den Hochwassergebieten

Nach dem Dauerregen im Südwesten wird das Ausmaß der Schäden deutlich – und das Aufräumen beginnt. Kanzler Scholz besucht Betroffene. An manchen Orten bleibt die Lage auch am Samstag angespannt. Die Bilder.

Saarland
:Dauerregen verursacht Überflutungen, Erdrutsche und Evakuierungen

Teils fiel innerhalb eines Tages mehr Regen als sonst im gesamten Monat. Kanzler Scholz wird sich am Samstag vor Ort informieren. Mittlerweile hat der Deutsche Wetterdienst alle Unwetterwarnungen aufgehoben. Aber im Südwesten werden steigende Pegelstände erwartet.

SZ PlusMeinungBildungsgerechtigkeit
:Bayern gibt seinen Schülern zu wenige Chancen

Das dreigliedrige Schulsystem und die kurze Grundschule belasten vor allem die Kinder, die von zu Hause nicht die besten Voraussetzungen mitbringen. Das muss diskutiert werden.

Kommentar von Kathrin Müller-Lancé

SZ PlusLeben auf dem Land
:Sieben Kinder sind zu wenig

Deswegen musste 2008 die Grundschule im kleinen Bietzen schließen. Seitdem kämpft Ortsvorsteher Manfred Klein für ihre Rückkehr - und macht aus dem Ort eine Heimat für Alte, Junge und Familien.

Von Christina Lopinski (Text) und Joana Hahn (Fotos)

Doping in der Leichtathletik
:Umstrittenes Familienprojekt mit deutschem Anstrich

Die eine Schwester mit fünf Substanzen in drei Dopingproben, die andere positiv getestet auf ein Blutdopingmittel: Wie fest waren die Benfares-Schwestern in das deutsche Sportsystem eingebettet? Die Verbände geben kein transparentes Bild ab.

Von Johannes Knuth

SZ PlusInfrastruktur
:Diese Bundesländer bremsen die Digitalisierung aus

Was hat Hamburg, was das Saarland nicht hat? Eine digitale Verwaltung. Was die kann und woran die Digitalisierung in vielen anderen Bundesländern scheitert.

Von Vivien Timmler

SZ PlusSaarland
:Grün ist die Hoffnung

Im Saarland leben viele von einem Material, das für ein Drittel der deutschen Industrieemissionen verantwortlich ist. Dass es so nicht weitergehen kann, wissen sie längst auch in der Dillinger Hütte. Aber ob sie mit grünem Stahl jemals konkurrenzfähig sein werden, weiß niemand.

Von Gianna Niewel (Text) und Mark Siaulys Pfeiffer (Fotos)

SZ PlusAbgesagtes Pokalspiel in Saarbrücken
:Ein Wasserschaden mit Ansage

Das Stadion war viel zu teuer - trotzdem reicht schon normaler Regen für eine Platzflutung. Nach der Absage des DFB-Pokalspiels gegen Gladbach ist der Frust in Saarbrücken groß. Die Probleme mit dem Rasen sind seit Jahren bekannt.

Von Martin Schneider

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Dich kenn' ich doch!

Zwei betagte Frauen begegnen sich in einem saarländischen Seniorenheim - und bemerken, dass sie sich eigentlich schon ziemlich gut kennen.

Von Paul Lütge

SZ PlusMeinungIndustriepolitik
:Die Milliarden für grünen Stahl gehen in Ordnung

Die dreckige Branche kassiert sehr hohe Subventionen: Geld, das woanders fehlt. Trotzdem ist diese Politik sinnvoll - unter gewissen Voraussetzungen.

Kommentar von Björn Finke

SZ PlusUrteil aus Karlsruhe
:Die Extratöpfe der Länder

Nicht nur die Bundesregierung finanziert Projekte über Sondervermögen, sondern auch so manches Bundesland. Was bedeutet das Urteil des Bundesverfassungsgerichts für sie?

Von Tim Frehler, Jan Heidtmann und Ulrike Nimz

TSV 1860 München
:Wird Sechzig zum Bayernbesiegerbesieger?

Spieler und Trainer des TSV 1860 München demonstrieren vor dem Drittligaspiel in Saarbrücken Geschlossenheit. Der Tabellen-14. will es dort besser machen als zuletzt der Münchner Stadtrivale.

Von Korbinian Eisenberger und Christoph Leischwitz

SZ PlusMeinungSaarbrücken
:Hauptstadt des Glücks!

Wer dort lebt, vermeidet es, sich zu entfernen. Und wer dort hin muss? Da hängt die Antwort vielleicht davon ab, ob sich's bei der Reisegruppe um einen bayerischen Fußballklub handelt.

Kommentar von Nils Minkmar

Brandanschlag auf Flüchtlingsheim
:Knapp sieben Jahre Haft für Mord an Samuel Yeboah

32 Jahre nach dem Brandanschlag in Saarlouis wird Peter Werner S. verurteilt. Er war 20 und Neonazi, als er die rassistische Tat verübte. Die Bundesanwaltschaft konnte weder "echte Reue" noch einen Gesinnungswandel bei ihm erkennen.

Von Benedikt Warmbrunn

SZ PlusUnvergessen - Deutschlands große Kriminalfälle
:Pascal und das Schweigen

In Saarbrücken verschwindet ein Junge. Die Presse schreibt von einem „Kinderschänderring“, ein Prozess endet mit zwölf Freisprüchen. Über einen Fall, der seit 22 Jahren Rätsel aufgibt.

Text: Gianna Niewel, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusSaarland
:Was weiß ich

Mehr als 30 Jahre nach dem tödlichen Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim in Saarlouis steht Peter Werner S. vor Gericht. Jahrzehntelang haben alle geschwiegen, jetzt beschuldigen sich die ehemaligen Neonazi-Kameraden gegenseitig. Nur eines sagen alle: Ich war’s nicht.

Von Gianna Niewel und Benedikt Warmbrunn

Icking
:Ein Saal für Edith Stein

Die Unterkirche der Ickinger Heilig-Kreuz-Kirche ist seit diesem Wochenende nicht mehr namenlos: Bei einer feierlichen Einweihung wurde der Saal nach der Heiligen Edith Stein benannt. Stein war eine Philosophin jüdischer Herkunft, die zur ...

SZ Plus80. Geburtstag von Oskar Lafontaine
:Volkstribun und Pilzsammler

Das politische Lebenswerk von Oskar Lafontaine hat tragische Züge: Gleich zwei Parteien führte er zu großen Erfolgen - und stürzte sie in tiefe Krisen. Nun wird der Saarländer 80 Jahre alt.

Von Boris Herrmann

SZ-Serie "Ein Anruf bei..."
:"Der ganze Keller war unter Dampf"

Als sein Vater in den Siebzigerjahren im Saarland Döner verkaufte, wussten die Leute nicht, was das ist. Jetzt hat Turgut Tünay ausgetüftelt, wie er Döner haltbar machen kann - und vertreibt sie in der Dose.

Interview von Nadja Tausche

SZ PlusKommunalpolitik
:Herr König macht Schluss

Fast 30 Jahre lang war Armin König Bürgermeister der Kleinstadt Illingen im Saarland. Selbst nach Morddrohungen machte er weiter. Jetzt hört er auf. Was nimmt er mit aus all den Jahren?

Von Gianna Niewel

Friedrich Merz
:Einen Versuch war's wert

In der Debatte um den Kurs der CDU wagt sich der ehemalige Ministerpräsident des Saarlandes, Tobias Hans, nach vorne - und wird wieder zurückgepfiffen.

Von Gianna Niewel

SZ PlusBundesverfassungsgericht
:Ein Richter und sein Temperament

An diesem Dienstag verhandelt Karlsruhe über eine Wiederholung der Bundestagswahl in Berlin. Federführend im Zweiten Senat ist Peter Müller - dem man immer anmerkt, dass er mal Politiker war.

Von Wolfgang Janisch

SZ PlusSPD in der Krise
:Kanzlerpartei - schön und gut?

In Umfragen liegen die Sozialdemokraten nun sogar hinter der AfD, in NRW sind sie führungslos, und im Osten und Süden müssen sie Wahlschlappen fürchten: In der SPD wächst die Nervosität. Und an der Basis der Zweifel an Olaf Scholz.

Von Tim Frehler, Georg Ismar und Gianna Niewel

Umgestürzte Bäume, abgedeckte Dächer
:Mehrere Verletzte nach Unwettern in Bayern und im Südwesten

Die schweren Stürme wüteten erst im Osten Frankreichs, bevor sie Süddeutschland erreichten. Im Saarland gab es offenbar einen Tornado, zahlreiche Häuser wurden abgedeckt, Verletzte werden in Krankenhäusern versorgt. Der Wetterdienst warnt indes erneut vor Unwettern.

Saarland
:Wettstreit um den nächsten Halt

Ein ICE soll Berlin und Paris miteinander verbinden - nur, welche Strecke wird er fahren? Im Saarland ersehnen sie einen Stopp in Saarbrücken. In Straßburg allerdings auch.

Von Gianna Niewel

Saarbrücken
:U-Ausschuss zu Yeboahs Tod

Alle drei Fraktionen des saarländischen Landtags haben am Mittwoch beschlossen, eine Serie rassistischer Brandanschläge vom Beginn der 1990er Jahre aufzuklären. SPD und CDU hatten gemeinsam die Einsetzung eines parlamentarischen ...

SZ PlusARD, ZDF, Deutschlandradio
:Limit für Top-Verdiener

Mehrere Rechnungshöfe und Landesregierungen wollen offenbar Spitzengehälter bei den Öffentlich-Rechtlichen kappen.

Von Claudia Tieschky

Brandanschlag auf Asylbewerberheim
:Rechtsextremisten unter sich

32 Jahre nach dem Brand in einer Asylunterkunft in Saarlouis hat der Angeklagte ein Geständnis abgelegt. Er sei bei dem Brand dabei gewesen, aber das Feuer habe ein Kamerad gelegt. Wie glaubhaft ist das?

Von Gianna Niewel

49-Euro-Ticket
:Was gilt in welchem Bundesland? Eine Übersicht zum Deutschlandticket

Deutschlandticket ist gleich Deutschlandticket. Wer diese Rechnung macht, wird enttäuscht. Ein Überblick über den bundesweiten Flickenteppich.

Von Michael Schnippert

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Heiliger Bimbam

Im saarländischen Heusweiler ist während des Gottesdienstes eine 725-Kilo-Glocke abgestürzt. Die Gemeinde feierte einfach weiter.

Von Martin Zips

Saarland
:Wolfspeed-Fabrik gesichert

Saarlands Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) erwartet keine neue Subventionsdebatte für den geplanten Bau eines Halbleiter-Werk des US-Konzerns Wolfspeed im Saarland. "Da wird nichts mehr schiefgehen. Ich bin sehr, sehr sicher, dass wir das ...

Chipfabrik
:"Die industrielle Revolution kehrt ins Saarland zurück"

In Ensdorf entsteht eine neue Chipfabrik mit mehr als 600 Beschäftigten, auf dem Gelände eines alten Kohlekraftwerks. Da kommt sogar der Kanzler vorbei.

Von Caspar Busse und Gianna Niewel

SZ PlusHalbleiterindustrie
:US-Konzern will Milliarden im Saarland investieren

Halbleiter statt Kohle: Der Chip-Hersteller Wolfspeed plant eine hochmoderne Fabrik in der Nähe von Saarlouis. Es soll ein Vorzeigeprojekt für den Strukturwandel werden.

Von Caspar Busse, Claus Hulverscheidt, Georg Ismar und Christina Kunkel

3. Liga mit Elversberg
:Fußballverrückt im Idyll

Die SV Elversberg wollte als Aufsteiger eigentlich nur die Klasse halten. Doch nun hat der souveräne Drittliga-Führende aus dem 13 000-Einwohner-Ort beste Chancen, die ewige saarlandfreie Zeit in der zweiten Liga zu beenden.

Von Ulrich Hartmann

Rechtsextremismus
:31 Jahre später: Prozess um Anschlag auf Asylbewerberheim beginnt

Im September 1991 brannte in Saarlouis ein Asylbewerberheim, Samuel Yeboah starb. An diesem Mittwoch hat nun der Prozess gegen den Mann begonnen, der das Feuer damals gelegt haben soll.

Von Gianna Niewel

SZ PlusSaarlouis
:Das große Schweigen

Im September 1991 brannte ein Ayslbewerberheim in Saarlouis, ein Mann starb. 30 Jahre lang passierte nichts, jetzt beginnt der Prozess gegen einen mutmaßlichen Neonazi, den sie in der Szene offenbar „Feuerteufel“ nannten. Und keiner will etwas geahnt haben?

Von Gianna Niewel, Annette Ramelsberger, Benedikt Warmbrunn

Saarlouis
:Mehr als 30 Jahre nach Anschlag auf Asylbewerberheim: Generalbundesanwaltschaft erhebt Anklage

Der Fall des 1991 in Saarlouis getöteten Samuel Yehoah reiht sich ein in eine lange Liste von rassistisch motivierten Morden in den Neunzigerjahren. Nun kommt die juristische Aufarbeitung voran.

SZ PlusJakob von Weizsäcker
:Vom "Glamourboy" zum Neinsager

Als Nichtsaarländer ist Jakob von Weizsäcker zum Finanzminister an der Saar geworden - samt überschwänglicher Begrüßung. Nach fast 100 Tagen hat er einen anderen Ruf. Und eine Frage bleibt: Warum macht er das?

Von Gianna Niewel

Saarbrücken
:Mutter und zwei Kinder stürzen von Brüstung

Eine Frau und ihre zwei kleinen Töchter fallen in Saarbrücken in die Tiefe. Die Dreijährige stirbt. Nun ermittelt die Polizei wegen Mordes.

Automobilindustrie
:Ford entscheidet sich gegen das Saarland

Von 2025 an will Ford E-Autos in Valencia bauen, Saarlouis geht leer aus. Die Zukunft des Werks ist ungewiss, die Beschäftigten sind sauer.

Von Gianna Niewel

Gutscheine: