Starnberg: Harfenbauer Klaus Horngacher
Harfenbauer-Familie

Wie ein Steinway aus Starnberg

Sie gelten als der Steinway unter den Zupfinstrumenten: Der Familienbetrieb von Klaus Horngacher beliefert von Starnberg aus die berühmten Orchester und Opernhäuser. An einer Harfe wird schon mal bis zu 600 Stunden gefeilt, geschliffen und poliert.

Von Gerhard Summer

Wirtschaftsserie "Vater, Mutter, Firma"

Harfenklänge für die Welt

Der Familienbetrieb von Klaus Horngacher beliefert von Starnberg aus die berühmten Orchester und Opernhäuser

Von Gerhard Summer

Wirtschaftsserie "Vater, Mutter, Firma"

Harfenklänge für die Welt

Der Familienbetrieb von Klaus Horngacher beliefert von Starnberg aus die berühmten Orchester und Opernhäuser

Von Gerhard Summer

Wirtschaftsserie "Vater, Mutter, Firma"

Harfenklänge für die Welt

Klaus Horngacher beliefert von Starnberg aus die berühmtesten Orchester und Opernhäuser

Von Gerhard Summer

Fürstenfeldbruck

Harfenklänge für die Welt

Der Familienbetrieb von Klaus Horngacher beliefert von Starnberg aus die berühmten Orchester und Opernhäuser

Von Gerhard Summer

Wirtschaftsserie "Vater, Mutter, Firma"

Harfenklänge für die Welt

Der Familienbetrieb von Klaus Horngacher beliefert von Starnberg aus die berühmten Orchester und Opernhäuser

Von Gerhard Summer

Wirtschaftsserie "Vater, Mutter, Firma"

Harfenklänge für die Welt

Der Familienbetrieb von Klaus Horngacher beliefert von Starnberg aus die berühmten Orchester und Opernhäuser

Von Gerhard Summer

Wirtschaftsserie "Vater, Mutter, Firma"

Harfenklänge für die Welt

Der Familienbetrieb von Klaus Horngacher beliefert von Starnberg aus die berühmten Orchester und Opernhäuser

Von Gerhard Summer

Wirtschaftsserie "Vater, Mutter, Firma"

Harfenklänge für die Welt

Der Familienbetrieb von Klaus Horngacher beliefert von Starnberg aus die berühmten Orchester und Opernhäuser

Von Gerhard Summer

Singapore Airlines

Doppelter Triebwerksausfall bei Passagiermaschine

Auf einem Flug von Singapur nach Shanghai ist ein Airbus mit 194 Menschen an Bord in eine absolute Ausnahmesituation geraten: Als die Maschine durch ein heftiges Unwetter fliegt, fallen beide Triebwerke aus.

BMW-Motorrad beim Concorso d´Eleganza Villa D´Este
Schönheitswettbewerb für Motorräder

Opel stiehlt allen die Schau

Der Concorso d'Eleganza in Como ist berühmt als Parade exklusiver Autos. Doch das Zusammentreffen der historischen Zweiräder ist nicht weniger sehenswert. Über fast jedes Motorrad lassen sich Geschichten erzählen.

Von Eckhard Schimpf

Andy McCann beim Rolls-Royce-Fahrertraining
Rolls-Royce-Trainingslager

Diskret und immer zuvorkommend

Es ist ein Privileg, einen Rolls-Royce zu fahren. Doch eine Kunst ist es, das Luxusmobil angemessen zu bewegen. Deshalb bietet die Nobelmarke Chauffeurtrainings an, bei denen auf jede Kleinigkeit geachtet wird. Mit Autofahren haben aber die wenigsten zu tun.

Flughafen Düsseldorf
Malaysia-Airlines-Flug MH370

Wie kann ein Flugzeug einfach so verschwinden?

Keine Funksignale, kein Notruf, keine Wrackteile: Von der Malaysia-Airlines-Maschine fehlt fünf Tage nach dem vermuteten Absturz jede Spur. Dass eine riesige Boeing 777 einfach so verschwindet, gibt Rätsel auf. Dafür gedeihen Spekulationen und abstruse Theorien. Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Jens Flottau

Bugatti, Oldtimer, Cité de l'Automobile
Riesige Oldtimer-Sammlung

Schlumpfs Erben

Cité de l'Automobile: Im elsässischen Mulhouse ist eine der größten Autosammlungen weltweit zu bestaunen. Ihre Vorgeschichte ist aufregend und außergewöhnlich - und hat trotz dem Namen Schlumpf nichts mit blauen Fabelwesen zu tun.

Von Steve Przybilla

-
Dienstwagen der Europäischen Kommission

Man fährt deutsch

Ob die S-Klasse von Mercedes, der A8 von Audi oder der 7er-BMW: Deutsche Luxuskarossen sind beliebt in Brüssel. Alle 29 Dienstwagen der EU-Kommissare kommen aus Deutschland. Das wird wohl auch so bleiben. Ein Maserati als Dienstwagen wurde bereits abgelehnt.

Von Cerstin Gammelin, Brüssel

Rolls-Royce rammt Rolls-Royce

Reich, aber unversichert

In der Maximilianstraße rammt ein indischer Geschäftsmann aus Dubai mit seinem Rolls-Royce den eines Münchners. Weil die Polizei den Mann laufen lässt, will der Geschädigte den Freistaat zahlen lassen - doch ein Gericht lehnt seine Klage ab.

Von Ekkehard Müller-Jentsch

Arabische Frauen in München 9 Bilder
Arabische Touristen in München

Gebetsteppich inklusive

Sie sind reisefreudig, reich - und sie mögen München. In diesem Jahr haben schon mehr als 100.000 Araber die Stadt besucht. Doch sie kommen nicht nur als Touristen, sondern auch als Patienten, Investoren - und Sponsoren.

Aufbau der Messe 'Auto Mobil International' 12 Bilder
Messerundgang über die AMI 2012

Die Höhepunkte der Leipziger Automesse

In den vergangenen Jahren verlor die Automesse in Leipzig immer weiter an Bedeutung. Doch 2012 steigt die Zahl der Aussteller, die AMI soll wieder attraktiver werden. Ein Messerundgang.

Volcanic ash flight cancellation
Airbus

Kettenreaktion im A380

Vor 14 Monaten wäre es bei einem Flug des Riesenairbus A380 beinahe zu einer Katastrophe gekommen - kurz nach dem Start in Singapur geriet ein Triebwerk in Brand. Nun warten australische Behörden mit Details zum Unglück auf.

Grüne Linie
Skoda Superb GreenLine

Viel Platz, wenig Fahrspaß

Mit dem Superb bietet Skoda eine großzügige Limousine zum günstigen Preis. Das kommt bei den Kunden gut an. Doch als GreenLine fährt das Auto zwar relativ sauber - aber auch ziemlich langweilig.

Vergleich nach Turbinenexplosion

Rolls-Royce zahlt Qantas 70 Millionen Euro

Ein brennendes Triebwerk ist der Albtraum aller Flugreisenden - für 433 Qantas-Passagiere wurde er im November wahr. Jetzt entschädigt Turbinenhersteller Rolls-Royce die australische Fluglinie mit 70 Millionen Euro.

Börsenstart Tognum
Wirtschaft kompakt

Daimler und Rolls-Royce setzen auf die schiere Kraft

Daimler und Rolls-Royce steigen in großem Stil bei Tognum ein. Die Friedrichshafener stellen Riesenmotoren wie Schiffsdiesel her. Außerdem: Airbus erwartet eine Auftragswelle aus Asien. Das Wichtigste in Kürze.

VIP-Klick: Frederic von Anhalt

Der Alleskleber

Eigentlich wollte sich Prinz Frederic von Anhalt nur seine Augentropfen einträufeln. Aus Versehen griff er im Bad daneben - und landete in der Notaufnahme.

Airbus-Pannenserie

Qantas kündigt Austausch von 40 Triebwerken an

Nach der weltweiten Pannenserie bei Airbus-Triebwerken zieht der Hersteller Rolls-Royce Konsequenzen - zunächst in Australien, bald wohl auch weltweit.

Buchvorstellung Struck
Wirtschaft kompakt

Mit Struck gegen das Straucheln

Im Tarifkonflikt der Bahn soll nun der frühere SPD-Fraktionschef Peter Struck ein Scheitern der Gespräche verhindern. Außerdem: Die Triebwerksprobleme verhageln Rolls-Royce das Ergebnis.