Psychotherapie

Nicht alle Fälle über einen Kamm scheren

Fachärzte und Psychotherapeuten üben Kritik an einem SZ-Artikel, der anführt, dass nicht alle Patienten, die sich mit ihren Leiden melden, wirklich therapiebedürftig seien.

instahelp_jetzt
jetzt
Selbstversuch

Online-Hilfe statt Therapie?

Für einen Termin beim Psychotherapeuten muss man oft Monate warten. Apps versprechen bei kleineren Problemen schnelle Hilfe. Aber funktioniert das?

Von Britta Rybicki

Psychotherapie

240 Euro nach sechs Jahren Studium

Angehende Psychotherapeuten leben oft in prekären Arbeitsverhältnissen. Die Ausbildung ist teuer, die Vergütung nicht geregelt. Das will der Gesundheitsminister ändern - mit einem neuen Studiengang.

Von Michaela Schwinn

FAmilienkonflikte Therapie
jetzt
Beziehungen

Wenn die Eltern den Bruder lieber mögen

Eine Familientherapeutin erklärt die gängigsten Familienkonflikte und wie man damit umgeht.

Von Mercedes Lauenstein

Psychotherapie

Die Trennung von Körper und Seele

Psychotherapeuten sollen bald wichtige Kompetenzen erhalten und Medikamente ohne medizinischen Rat verschreiben können. Das kann Patienten gefährden, sagt der Psychiater und Psychotherapeut Thomas Pollmächer.

Von Thomas Pollmächer

Lebenskrisen

"Es ist völlig normal, dass man scheitert"

Viele Patienten haben eine Odyssee hinter sich, bevor sie zu Bruno Schröder in die psychosomatische Abteilung des Klinikums kommen - in ein Loch zu fallen, widerspricht dem verbreiteten Menschenbild.

Interview von Nadja Tausche, Freising

Psychotherapie

Spahn auf Sendung

Der Gesundheitsminister stellt sich in Berlin zornigen Psychotherapeuten. Sie kritisieren, wie er Patienten auf Praxen verteilen will.

Von Kristiana Ludwig, Berlin

Spielsucht

"Das falsche Leben ist viel einfacher"

Nico ist 21 und spielsüchtig. Statt Erfahrungen zu sammeln, verbrachte er seine Jugend vor dem Computer. Nach sieben Jahren lernt er wieder zu fühlen, zu riechen, zu erleben.

Von Werner Bartens

Gesundheitspolitik

Die verkannte Not der psychisch Kranken

Dass psychisch Kranke künftig vor einer Therapie nach Dringlichkeit eingestuft werden sollen, hat einen Aufschrei ausgelöst, Betroffene fürchten Diskriminierung. Doch am Plan von Gesundheitsminister Spahn ist auch etwas dran.

Von Christina Berndt und Michaela Schwinn

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Fünf Monate Wartezeit für psychisch Kranke sind zu viel

Der Gesundheitsminister macht einen Vorschlag, wie psychisch Kranke schneller einen Therapieplatz bekommen. Über 200 000 Menschen unterzeichnen dagegen eine Petition. Wieso?

Psychiatrische Ambulanz
Gesundheit

Psychotherapie rettet Leben

Die strikte Begrenzung von Kassensitzen für Psychotherapeuten hält die Zahl der Therapieplätze künstlich knapp. Gesundheitsminister Spahn scheint zu glauben, unter psychisch Kranken wären massenweise Hypochonder. Das ist unzeitgemäß und gefährlich.

Kommentar von Barbara Vorsamer

Psychotherapie

Für psychisch Kranke fehlen Therapieplätze

Die neue Akutsprechstunde beim Psychotherapeuten führt oft nicht direkt zu einer Therapie. Patienten müssen monatelang darauf warten - das frustriert auch Ärzte.

Von Kristiana Ludwig, Berlin

Lange Wartezeiten für psychisch Kranke - Thüringen Schlusslicht
Vorinstanz für psychisch Kranke

Petition gegen Spahns Psychotherapie-Neuregelung

Der Gesundheitsminister will den Zugang zur Psychotherapie regeln und vorab über die Dringlichkeit der Behandlung entscheiden lassen. 70 000 Menschen sprechen sich dagegen aus.

Von Kristiana Ludwig

Nach Schicksalsschlag nicht allein sein
Psychotherapie

Das lange Warten auf einen Therapeuten

Wer einen Therapieplatz braucht, muss oft monatelang suchen - dabei mangelt es gar nicht an Psychotherapeuten.

Von Anne-Ev Ustorf

Psychotherapeuten

Vier Hürden

Nach dem Studium der Psychologie, Medizin oder Pädagogik müssen angehende Psychotherapeuten eine jahrelange Ausbildung absolvieren und dann noch einen Kassensitz ergattern - der Weg in den Beruf ist weit.

Von Anne-Ev Ustorf

The Confess Project
SZ-Magazin
Lösungskolumne

Waschen, Föhnen, Reden

Afroamerikanische Männer sind wegen Gewalterlebnissen überdurchschnittlich oft traumatisiert - holen sich aber selten Hilfe. Ein Friseur aus Arkansas will das ändern: Er bietet zum Haarschnitt eine kostenlose Gesprächstherapie an.

Von Michaela Haas

Trumpangst+jetzt
jetzt
Psychologie

Immer mehr Menschen leiden an einer "Trump-Angststörung"

Das bestätigen Therapeuten in den USA. Die Spaltung des Landes und die Kapriolen des Präsidenten verunsichern Bürger unabhängig von ihrer politischen Einstellung.

Psychotherapeuten finden

Wie Sie schneller an einen Termin kommen

Die Praxen von Psychotherapeuten sind vielerorts hoffnungslos überlaufen. Durchschnittlich 20 Wochen müssen Patienten auf einen Termin warten. Was Kranke tun können, um die Wartezeit zu verkürzen.

Von Katrin Neubauer

PANO
Psychologie

Therapier mich digital

Diagnose via Chat, Telefonschalte mit Therapeut: Unsere Autorin hat über mehrere Wochen hinweg eine Online-Psychotherapie ausprobiert - und fand es gar nicht mal so schlimm.

Von Charlotte Theile

Dießen
Psychosomatik im Kloster Dießen

Wenn die Seele schmerzt

Depressionen, Angstzustände, Internetsucht: In der neuen Klinik sollen bis zu 98 Patienten in mehrwöchigen Aufenthalten behandelt werden. Dazu gehört auch die Therapie mit Schafen, Hunden und Eseln.

Von Armin Greune

SZ-Magazin
Helena Bonham Carter im Interview

"Wir übernehmen den Laden jetzt"

Die Schauspielerin Helena Bonham Carter über die neue Macht der Frauen in Hollywood, offene Gespräche über Sexualität und die Herausforderung, eine Panikattacke zu spielen.

Interview von Patrick Bauer

Hessische Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge
Psychiatrie

Forscher fordern mehr Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge

Experten sprechen sich für eine bessere psychologische Versorgung von Flüchtlingen aus. In einer Stellungnahme empfehlen sie differenzierte Begleit- und Behandlungskonzepte.

Von Astrid Viciano

Nach Amokfahrt in Münster
Attacke in Münster

"Amoklauf. Davon kann man hier sicher reden"

Warum ist es falsch, Gewalttaten vorschnell auf psychische Störungen zurückzuführen - wie es im Fall Münster geschehen ist? Fragen an den Psychiater Thomas Pollmächer.

Interview von Ronen Steinke

jetzt prüfung
jetzt
Universität

Wie man extreme Prüfungsangst bekämpfen kann

Aufregung fördert Leistung, Angst lähmt sie. Die Panik vor Prüfungen gefährdete so den Abschluss unserer Autorin. Es wurde Zeit, etwas dagegen zu unternehmen.

Von Britta Rybicki

jetzt lehrer
jetzt
Lehrer

Wer eine Therapie gemacht hat, wird nicht verbeamtet

Während ihres Referendariats hatte Laura psychische Probleme und suchte sich Hilfe bei einem Therapeuten. Anschließend wurde ihr die Verbeamtung verweigert - sie könnte ja wieder erkranken. Diese Erfahrung machen viele junge Lehrer.

Von Peter Krauch