Kita

Kita

Lenggrieser Politik
:Umfrage zu Kita-Gebühren

Die SPD Lenggries hat sich kurzfristig dazu entschlossen, eine Umfrage zum Thema Kindertageseinrichtungsgebühren zu starten. Das teilt der Ortsvorsitzende Tobias Raphelt in einer Pressemeldung mit. "Da die Erhöhung aller Voraussicht nach bereits in ...

SZ PlusKinderbetreuung
:Was Münchens dienstälteste Erzieherin über Kinder und Eltern gelernt hat

Seit 50 Jahren arbeitet Gundula Leier-Fuchs in Kitas. Und hört auch als Rentnerin nicht damit auf. Obwohl das nach der Schule nicht ihr Traumberuf gewesen ist.

Von Kathrin Aldenhoff

Kinderbetreuung
:Eine eigene Kita fürs Klinikpersonal

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der München Klinik hatten oft danach gefragt - der Bedarf an Kinderbetreuung ist groß.

Von Nicole Graner

Fachkräftemangel
:Quereinsteiger gesucht

Weil es bayernweit an Kita-Personal fehlt, hat das Sozialministerium eine Weiterbildung für Quereinsteiger entwickelt. Entsprechende Kurse bietet auch das Katholische Kreisbildungswerk in Beuerberg an. Diese stoßen aber aktuell kaum auf Nachfrage.

Von Veronika Ellecosta

SZ PlusNeues Fördermodell
:Was Kitaplätze in München künftig kosten

Die zuständigen Ausschüsse des Stadtrats haben ein neues Fördermodell für Kitas freier und privater Träger sowie von Eltern-Kind-Initiativen beschlossen. Wer wohl weniger zahlt - und wer mehr.

Von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusMeinungMünchner Förderkonzept
:Niedrige Kita-Gebühren - eine echte Hilfe für Familien

Warum günstige Beiträge kein Geschenk sind und die Stadt alles tun sollte, um sie dauerhaft zu sichern.

Kommentar von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusMünchner Kitas
:Wie viel kostet künftig die Kinderbetreuung in München?

Am Dienstag soll im Stadtrat die Entscheidung darüber fallen, ob Kita, Krippe und Hort für Eltern weiterhin so günstig bleiben können wie bisher. Doch das neu geplante System stößt schon jetzt auf Kritik. Eltern befürchten Gebührensteigerungen von bis zu 1000 Euro.

Von Kathrin Aldenhoff und Heiner Effern

Bildung
:Wirtschaft fordert mehr Sprachförderung in den Kitas

Anlass dafür sind die vergleichsweise schlechten Leistungen deutscher Schüler in der aktuellen Pisa-Studie. Notwendig seien, um wettbewerbsfähig zu bleiben, zusätzliches Personal und Geld für Bildungseinrichtungen.

Kinderbetreuung
:Personalmangel in Kitas verschärft sich

In München werden immer mehr Kinder in Einrichtungen betreut. Es könnten noch mehr sein: Denn fast ein Drittel der Kitas geben an, nicht alle Plätze vergeben zu können, weil Personal fehlt.

Kinderbetreuung in München
:Stadtrat greift Kita-Trägern unter die Arme

Schon seit Längerem klagen die Betreiber von Kindertagesstätten über gestiegene Kosten, die sie nicht kompensieren können. Eine Härtefall-Regelung soll nun verhindern, dass Betreuungsplätze in München verloren gehen.

Von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusStandort Deutschland
:Bauklötze gegen den Fachkräftemangel

In Deutschland fehlt es vorn und hinten an Betreuungsplätzen für Kinder. Das ist nicht nur für die Kleinsten und ihre Eltern ein Problem, sondern auch für die Wirtschaft. Einige Firmen behelfen sich selbst.

Von Felicitas Wilke

SZ PlusMeinungBildung
:Dieser Streik war eine gute Idee

Unterricht fällt aus, Schulen bleiben dicht - und das nützt am Ende Eltern und Kindern.

Kommentar von Benedikt Peters

Bertelsmann-Studie
:In Bayern fehlen 70 000 Kita-Plätze

Der Freistaat kann laut einer aktuellen Auswertung den Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung nicht erfüllen. Auch in anderen Bundesländern ist die Lücke groß. Welche Lösungen Experten vorschlagen.

SZ PlusKita-Notstand in München
:Wenn das Los entscheidet, wer aus dem Kindergarten fliegt

Das Angebot an Kinderbetreuung wurde in den vergangenen Jahren stark ausgebaut. Inzwischen gibt es viele Plätze, aber es fehlt an Personal. Das hat mitunter irrwitzige Folgen.

Von Kathrin Aldenhoff und Anne Eberhard

Reden wir über
:Praktisch zur Erzieherin

Die Gemeinde Egling bildet mit Thea Kelp eigenes Personal in der kommunalen Kindertagesstätte aus.

Interview von Miriam Kinzl

SZ PlusErkältungssaison
:In Zeiten der Abhärtung

Norovirus und grippale Infekte, Fluchtgedanken und Fatalismus: Sobald kleine Kinder in die Kita gehen, werden sie permanent krank. Und ihre Eltern auch, nach dem ersten Kita-Winter sind sie nicht mehr dieselben.

Von Friederike Zoe Grasshoff; Illustration: Jessy Asmus

Schulen und Kitas
:Demonstranten fordern mehr Geld für Bildung

Bundesweit wurde am Samstag für eine andere Bildungspolitik demonstriert. In München kamen rund 2000 Menschen zur Kundgebung am Königsplatz.

SZ PlusWiesn für Kindergartenkinder
:"Manche wünschen sich, dass die Kinder in Tracht kommen"

Schon die Kleinsten feiern in der Stadt Oktoberfeste in ihren Kindergärten. Ist das Brauchtumspflege - oder setzt es Kinder wie Eltern unter Druck, sich mit Mini-Dirndl und Lederhose auszustatten?

Interview von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusLandgericht München
:Dreijährige bricht sich den Arm und verklagt die Stadt

Hätten die Erzieherinnen besser aufpassen müssen? Vor Gericht geht es weniger um diese Frage, als um einen speziellen Paragrafen.

Von Ana Maria März

Leserbriefe
:Die Kita-Misere als Generalproblem

Der Mangel an Kindergartenplätzen hat massive Folgen. Die Leserdiskussion dazu wirft sehr fundamentale politische Fragen auf.

SZ PlusZum Schulstart: Elternabende
:Vermeiden Sie Blickkontakt!

Die Hochsaison der Elternabende, bei der überbesorgte Eltern und unvorbereitete Lehrer einander auf die Nerven gehen, hat wieder begonnen. Eine augenzwinkernde Anleitung, wie man diese ohne Schaden übersteht.

Von Kerstin Bund

Kinderbetreuung
:Schäftlarn startet Portal für Eltern

Die Software "Little Bird" soll die Suche nach einem Platz in Krippe, Kindergarten und Co. erleichtern.

Von Veronika Ellecosta

Schwabach/Nürnberg
:Verdacht auf Scheinselbständigkeit bei Kita-Träger

Die Nürnberger Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen eine Einrichtung für Kinderbetreuung in Schwabach erhoben. Dort sollen Mitarbeiterinnen zu Unrecht wie Selbständige behandelt worden sein.

Von Olaf Przybilla

SZ PlusFamilienpolitik
:Macht mal Platz!

Das Kind von dir muss Heimat finden: Seit zehn Jahren haben Eltern das Recht auf einen Kita-Platz für ihren Nachwuchs, damals war das eine Revolution. Hat aber leider nicht funktioniert. Acht Thesen für eine bessere Zukunft

Von Meredith Haaf und Rainer Stadler, Illustration: Felix Hunger

Familienpolitik
:Kita-Krise belastet Eltern

Sehr viele Kindertagesstätten blieben in den vergangenen drei Monaten zeitweise geschlossen, weil nicht genug Personal da war. Eine neue Studie zeigt, was das für den Alltag der Familien bedeutet.

Von Meredith Haaf

SZ PlusMeinungFamilienpolitik
:Die Väter sind nur stille Reserve

Die Pandemie ist rum, doch die häufigen Kitaschließungen sind es nicht. Zu wessen Lasten das wohl gehen mag.

Kommentar von Meredith Haaf

Kinderbetreuung in München
:Jede zehnte Erzieherin fehlt

Der Mangel an Fachkräften macht auch München zu schaffen, zudem ist die Versorgung mit Kinderbetreuungsplätzen je nach Stadtviertel sehr unterschiedlich. Eine Kampagne soll demnächst auf die Qualifizierungswege hinweisen, die in die Kita führen.

Von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusKinderbetreuung
:"Ein reines Glücksspiel, ob Familien sich auf eine gute Kita verlassen können"

Nur gut die Hälfte der Betreuerinnen in Bayerns Kitas hat eine Erzieherausbildung - so wenige wie in keinem anderen Bundesland. Damit können Kinder vielerorts nicht optimal gefördert werden, warnt Forscherin Tina Friederich.

Interview von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusFachkräftemangel
:Kitakrise, welche Kitakrise?

Im ganzen Land fehlt es in Krippen und Kindergärten an Personal, schließen Einrichtungen Gruppen oder verkürzen ihre Öffnungszeiten. Wirklich überall? Nicht ganz.

Von Felicitas Wilke, Fotos und Videos von Lorenz Mehrlich

Kitas in München
:Krach machen für die Eltern-Kind-Initiativen

Mehr als 100 Kinder marschieren ins Rathaus, um auf die schwierige Situation dieser besonderen Kitas aufmerksam zu machen. Sie brauchen dringend Geld - und fürchten, dass ärmere Familien ausgeschlossen werden.

Von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusMeinungKolumne "Typisch deutsch"
:Care-Sharing mit Kindern

In München ist es schwieriger, einen Kita-Platz zu finden als eine Wohnung. Die Lösung unserer Autorin: Wenn man sich Autos teilen kann, warum nicht auch die Nachwuchsbetreuung?

Kolumne von Lillian Ikulumet

SZ PlusKinderbetreuung
:Anspruch und Wirklichkeit

Eltern haben ein Recht auf einen Kita-Platz. Doch wie können sie es durchsetzen, wenn sie von der Gemeinde eine Absage erhalten haben? Experten geben Antworten auf die wichtigsten Fragen. Fazit: Es ist kompliziert.

Von Daniela Bode

Kindertagesstätten
:Betreuung dringend gesucht

Laut Familienministerium sind so viele Kinder wie noch nie in einer Kita - aber nicht alle Eltern finden einen Platz für ihren Nachwuchs.

SZ PlusKinderbetreuung in München
:Das bange Warten auf einen Kitaplatz

Ein Großteil der Betreuungsplätze ab Herbst ist bereits vergeben, in einigen Stadtteilen kommt es offenkundig zu Engpässen. Ein Problem: Es wird immer schwieriger, neues Personal zu finden.

Von Kathrin Aldenhoff

Kinderbetreuung
:Ein Friedensangebot für frustrierte Eltern

Die Staatsregierung will in den kommenden Jahren 180 000 neue Betreuungsplätze schaffen - vor allem für Grundschülerinnen und Grundschüler. Ein ambitionierter Plan.

Von Maximilian Gerl

Kita in Hannover
:"Körpererkundungsraum" gestoppt

Das Landesjugendamt in Niedersachsen kritisiert pädagogisches Konzept für körperliche Spiele in einer Kita der Arbeiterwohlfahrt Hannover.

SZ PlusMeinungKinder und Jugendliche
:Lasst sie mitreden!

Deutschland hat immer weniger junge Menschen, und vernachlässigt sie politisch. Es braucht mehr Anerkennung - und es gäbe dafür eine Möglichkeit, die so entscheidend wie überfällig ist.

Kommentar von Kerstin Bund

Kinderbetreuung
:Charmeoffensive soll Erzieherinnen nach Haar locken

Angesichts der akuten Betreuungskrise will das Rathaus bessere Arbeitsbedingungen in den Kitas schaffen. Auch eine 500-Euro-Prämie ist im Gespräch.

Von Bernhard Lohr

Kinderbetreuung
:Haar arbeitet an Aktionsplan gegen die Kita-Krise

Das Rathaus sucht Gebäude und Betreiber für dringend benötigte neue Einrichtungen. Ein überraschender Schritt soll die Personalsuche erleichtern.

Von Bernhard Lohr

Familien in Lenggries
:Kita im Creaktivum

Um den großen Bedarf an Kinder-Betreuungsplätzen in Lenggries decken zu können, soll das Seminargebäude des Brauneck Hotels vorübergehend dafür genutzt werden.

Von Petra Schneider

SZ PlusKinderbetreuung
:"Wir müssen etwas tun, sonst werden wir eine Kranke-Kind-Gesellschaft haben"

Erzieherin Daniela Rieth aus Garching fordert vom Bund Sofortmaßnahmen, um die verbliebenen Fachkräfte zu entlasten.

Interview von Irmengard Gnau

SZ PlusMeinungSoziale Medien
:Wenn Politiker ihre Bürger denunzieren

Der CDU-Abgeordnete Kuban und Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger tragen dazu bei, die Betreiber einer Kita dem Mob auszuliefern. Sie wollen konservativ sein, sind es aber gerade nicht.

Kommentar von Kia Vahland

SZ PlusMeinungFamilienpolitik
:Blumen? Gebt den Müttern Geld!

Würde die Arbeit der Frauen zu Hause entlohnt, käme eine Summe von mehreren Hundert Milliarden heraus. Stattdessen gibt es einmal im Jahr Pralinen und Blümchen zum Muttertag. Das muss sich ändern.

Kommentar von Rainer Stadler

Muttertag
:Politisches Basteln

Eine Kita in Hessen will mit ihren Kindern nicht mehr für Mutter- und Vatertag basteln, man wolle "keine Menschen ausschließen". Es folgte Kritik. Und Hubert Aiwanger legt noch mal nach.

Von Kia Vahland

Kinderbetreuung
:Mütter und Väter sollen mitreden dürfen

Familienministerin Ulrike Scharf will eine Landeselternvertretung für Kitas schaffen. Einige Eltern fordern das schon lange - und sind jetzt trotzdem skeptisch.

Von Nina von Hardenberg

Politik in München
:Kitagebühren sollen vorerst stabil bleiben

SPD und Grüne setzen sich dafür ein, das geplante neue Fördersystem erst Ende 2024 einzuführen. Die Entlastung der Eltern sei oberste Priorität.

SZ PlusKinderbetreuung
:Elterninitiativen fordern mehr Geld

Die Kosten seien gestiegen, die Zahlungen der Stadt aber nicht, klagen die Einrichtungen. Manchen Kitas droht das Aus - dabei ist die Betreuungssituation in München ohnehin schon prekär.

Von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusKita-Beiträge in München
:"Wir spüren, dass die Eltern verunsichert sind"

Die Stadt erarbeitet ein neues Fördermodell für Kitas. Welche Auswirkungen das auf die Gebühren haben wird, ist noch unklar. Und auch die Träger der Einrichtungen sorgen sich um die Qualität der Betreuung und die Chancengleichheit für alle Kinder.

Interview von Kathrin Aldenhoff

Familien-Newsletter
:"Es ist eine Vollkatastrophe"

Deutschland befindet sich mitten in der Kita-Krise, die alle trifft: Erzieherinnen, Eltern, Arbeitgeber und kinderlose Kollegen. Wer hat Schuld - und was muss jetzt passieren?

Von Felicitas Wilke

Landkreis Würzburg
:Erzieherin soll Kleinkinder misshandelt haben

Die Polizei in Unterfranken ermittelt gegen eine Kita-Angestellte, die Kinder eingesperrt und zum Essen gezwungen haben soll, bis sie sich übergeben. Auch der Vorwurf der Körperverletzung steht im Raum.

Gutscheine: