Kita

Kita

Kinderbetreuung in München
:Private Kitas klagen gegen neues Gebühren-Modell

Die allermeisten Eltern sollen dank der städtischen Förderung von günstigen Preisen profitieren. Doch die privaten Einrichtungen fürchten die Insolvenz. Müssen nun alle mehr zahlen?

Von Kathrin Aldenhoff und Heiner Effern

Fachkräftemangel
:"Betreuung für alle oder Bildung für viele?"

In Bayern fehlen Tausende Erzieherinnen, der Bedarf an Kitaplätzen ist ungebrochen hoch. Der Sozialausschuss des Landtages befasste sich mit dem Spagat zwischen schneller Personalgewinnung und bester Bildungsqualität.

Von Anna Günther

Deutscher Kita-Preis 2024
:Großes für die Kleinen

Die Nominierten für den Deutschen Kita-Preis 2024 stehen fest: Zwei "Bündnisse für frühe Bildung" und eine Kita in Bayern haben sich gegen mehr als 500 Bewerber durchgesetzt und es ins Finale geschafft. Im Juni werden die Sieger gekürt.

Von Anna Günther

SZ PlusDeutscher Kita-Preis
:"Wenn das Kind dazu keine Lust hat, malen wir kein Bild"

Susanne Noë leitet eine preisgekrönte Kita im oberfränkischen Kasendorf. Ein Gespräch über Regeln, Utopien und richtig gute Kinderbetreuung.

Interview von Anna Günther

SZ PlusImmobilien
:Star-Architekt baut spektakuläre Kita in München

Der Pritzker-Preisträger Francis Kéré errichtet für die Technische Universität in der Maxvorstadt ein 22 Meter hohes Holzgebäude, das die Umgebung prägen wird. Probleme mit dem Denkmalschutz sieht die Stadt nicht.

Von Sebastian Krass

News-Überblick
:Das sind die Nachrichten des Tages

Die Archäologische Staatssammlung öffnet nach acht Jahren wieder, ein neues Stadtquartier für 30 000 Menschen soll im Nordosten entstehen, mit einer Klage möchte ein Ehepaar das Spielen in Teilen eines Kita-Gartens verbieten und mehr.

Von Anne Eberhard

SZ PlusGerichtsprozess
:Kita-Anwohner wollen mit juristischem Winkelzug gegen Kinderlärm vorgehen

Mit Kindergeräuschen müssen Anwohner leben. Das Nachbar-Ehepaar einer "bilingualen Premium-Kita" in Bogenhausen geht deshalb bei einer Klage gegen die Nutzung einer Außenfläche einen neuen juristischen Weg.

Von Ulrike Steinbacher

Kinderbetreuung
:"Wer leise ist, verliert"

Auf dem Max-Joseph-Platz demonstrieren Eltern gegen das neue Fördersystem für Kitas - denn für einige steigen die Gebühren dadurch ab Herbst drastisch.

Von Heiner Effern

SZ PlusFürstenfeldbruck
:Viele Wege führen in die Kita

In den Kindertagesstätten fehlt Personal. Nun können sich auch Quereinsteiger für die Betreuung von Buben und Mädchen qualifizieren lassen. Wie das funktioniert, erläutert eine Infoveranstaltung in Germering.

Von Ariane Lindenbach

SZ PlusLandgericht Würzburg
:"Ich habe leider zu lange gewartet"

Eine Erzieherin steht in Würzburg wegen mutmaßlicher Misshandlung Schutzbefohlener vor Gericht. Ihre mitangeklagte Kollegin sagt: "Die Fälle sind passiert", sie habe lange zugeschaut - und Angst gehabt, man würde ihr nicht glauben.

Von Olaf Przybilla

Hasenbergl
:Wie aus schwierigen Verhältnissen der Start in eine gute Zukunft gelingt

Vor 30 Jahren begann Lichtblick Hasenbergl mit der Betreuung von Kindern. Inzwischen begleitet die Einrichtung Menschen von der Geburt bis zum Abschluss der Berufsausbildung. Doch ausgerechnet die Ganztagsschule gefährdet nun den Erfolg.

Von Sven Loerzer

Prozess
:Kita-Erzieherin soll Kinder zum Essen gezwungen haben

Eine 31-Jährige muss sich wegen Körperverletzung in acht Fällen, Nötigung, Misshandlung von Schutzbefohlenen, gefährlicher Körperverletzung und versuchter schwerer Misshandlung von Schutzbefohlenen vor Gericht verantworten.

Hort "Kinderhouse" in Neuhausen muss ausziehen
:Kein Platz für Kinder

Seit Langem sucht der zweisprachige Hort in der Nymphenburger Straße nach neuen Räumen und hatte tatsächlich etwas in Aussicht - bis nun der Verwalter absagte. Doch der Hort muss schon bald ausziehen.

Von Ellen Draxel

Kinderbetreuung
:Bayerns Familienministerin kündigt 50 000 neue Kitaplätze an

Das größere Problem bleibt aber der Personalmangel: Um mehr Erzieherinnen und Kinderpfleger zu gewinnen, möchte Ulrike Scharf mehr Azubis in die Fachakademien bringen.

Kinderbetreuung
:Beschäftigte in Kitas fühlen sich von Politik übergangen

Vertreter der bayerischen Kita-Verbände üben scharfe Kritik und fordern höhere Löhne sowie eine bessere pädagogische Qualität.

Sicherheitspanne bei Stay Informed
:Kinderdaten offen im Internet

Namen, Geburtsdaten, Adressen: Wegen einer Datenpanne bei der beliebten Kita-App Stay Informed waren laut einem Medienbericht sensible Daten öffentlich abrufbar.

Von Tobias Bug

SZ PlusKitaplätze in München
:Ein Rechner, der Eltern Tausende Euro bringen kann

Wer wegen des neuen Fördersystems hohe Gebühren für die Kinderbetreuung zahlen muss, kann im Internet ausrechnen, ob es finanzielle Hilfe von der Stadt gibt. Auch wenn das Einkommen relativ hoch ist.

Von Heiner Effern

SZ PlusMünchen
:Warum der Kitafinder eher frustriert als hilft

Der Kitafinder soll Eltern eigentlich dabei unterstützen, einen Betreuungsplatz zu finden. Doch eine Auswertung der SZ zeigt: In der Realität klappt das nur bedingt.

Von Kathrin Aldenhoff, Marie Gundlach, Alexandra Ketterer und Julia Kraus

Oberbürgermeister Dieter Reiter
:Massive Gebührenerhöhung sei "nicht nachvollziehbar"

Münchens Oberbürgermeister schaltet sich in den Streit um die künftigen Kosten für Kita-Plätze ein - und das schon zum zweiten Mal.

SZ PlusKinderbetreuung
:Eltern müssen sich jetzt festlegen

Wer einen Betreuungsplatz für sein Kind sucht, muss sich bis zum 13. März beim städtischen Kitafinder anmelden. Das Problem: Bis dahin ist noch unklar, in welchen Einrichtungen sich die Preise massiv erhöhen.

Von Kathrin Aldenhoff

Vereinbarkeit von Beruf und Familie
:Bayerische Firmen bieten mehr Betreuungsplätze für Kinder an

Kita-Plätze sind heiß begehrt - als besonders praktisch gelten Betriebs-Kitas, in denen der Nachwuchs quasi am Arbeitsplatz betreut wird. Klingt gut? Trotzdem ist das Angebot nur eine kleine Nische.

Änderungen ab Herbst
:Was Eltern über die neue Kita-Förderung wissen sollten

Wer von den Neuerungen betroffen ist, wie viel ein Kita-Platz künftig kostet - und was, wenn man die hohen Gebühren nicht zahlen kann? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusStreit um Kinderbetreuung
:Wenn Eltern vor dem Rathaus weinen

Der Stadtrat beschließt ein neues Fördermodell für Kitas. Für die allermeisten Familien garantiert das weiterhin günstige Gebühren. Doch einige sind verzweifelt, weil sie künftig deutlich mehr zahlen müssen.

Von Heiner Effern

Streit um Kinderbetreuung
:Stadt bessert bei Kita-Gebühren nach

Nach heftigen Protesten wird das neue Fördersystem noch einmal angepasst. Doch bei vielen Trägern bleiben Zweifel - und manche Eltern müssen sich auf deutlich steigende Gebühren einstellen.

Von Kathrin Aldenhoff und Heiner Effern

Familie und Erziehung
:Mama, Papa! Bitte mithelfen

Die Kita-Krise trifft auch Gegenden, die auf dem Papier vorbildliche Betreuungsschlüssel haben. Erzieherinnen arbeiten krank, Eltern springen ihnen bei. Warum? Ein Besuch in Stuttgart.

Von Joshua Beer

SPD-Umfrage in Lenggries
:Mehrheit lehnt Erhöhung der Kita-Gebühren ab

Die Gemeinde will die Kostensätze für die Kinderbetreuung anpassen. Laut einer SPD-Umfrage sind rund 70 Prozent gegen eine solche Anhebung.

Kinderbetreuung
:Alleinerziehende sollen bessere Chancen auf Kitaplatz haben

Eine Übergangslösung soll schon für das kommende Kindergartenjahr gelten. Allerdings ist sie nicht für alle Einrichtungen verpflichtend.

SZ PlusDemo für bezahlbare Kita-Plätze
:"Wir wollen Fairness für alle Münchner Kinder"

Viele Eltern sind verunsichert, fürchten hohe Kosten für die Betreuung. Wenn im September ein neues Kita-Fördermodell in Kraft tritt, müssen manche bis zu 1000 Euro mehr pro Monat zahlen. Dagegen protestieren sie.

Von Kathrin Aldenhoff

Lenggrieser Politik
:Umfrage zu Kita-Gebühren

Die SPD Lenggries hat sich kurzfristig dazu entschlossen, eine Umfrage zum Thema Kindertageseinrichtungsgebühren zu starten. Das teilt der Ortsvorsitzende Tobias Raphelt in einer Pressemeldung mit. "Da die Erhöhung aller Voraussicht nach bereits in ...

SZ PlusKinderbetreuung
:Was Münchens dienstälteste Erzieherin über Kinder und Eltern gelernt hat

Seit 50 Jahren arbeitet Gundula Leier-Fuchs in Kitas. Und hört auch als Rentnerin nicht damit auf. Obwohl das nach der Schule nicht ihr Traumberuf gewesen ist.

Von Kathrin Aldenhoff

Kinderbetreuung
:Eine eigene Kita fürs Klinikpersonal

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der München Klinik hatten oft danach gefragt - der Bedarf an Kinderbetreuung ist groß.

Von Nicole Graner

Fachkräftemangel
:Quereinsteiger gesucht

Weil es bayernweit an Kita-Personal fehlt, hat das Sozialministerium eine Weiterbildung für Quereinsteiger entwickelt. Entsprechende Kurse bietet auch das Katholische Kreisbildungswerk in Beuerberg an. Diese stoßen aber aktuell kaum auf Nachfrage.

Von Veronika Ellecosta

SZ PlusNeues Fördermodell
:Was Kitaplätze in München künftig kosten

Die zuständigen Ausschüsse des Stadtrats haben ein neues Fördermodell für Kitas freier und privater Träger sowie von Eltern-Kind-Initiativen beschlossen. Wer wohl weniger zahlt - und wer mehr.

Von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusMeinungMünchner Förderkonzept
:Niedrige Kita-Gebühren - eine echte Hilfe für Familien

Warum günstige Beiträge kein Geschenk sind und die Stadt alles tun sollte, um sie dauerhaft zu sichern.

Kommentar von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusMünchner Kitas
:Wie viel kostet künftig die Kinderbetreuung in München?

Am Dienstag soll im Stadtrat die Entscheidung darüber fallen, ob Kita, Krippe und Hort für Eltern weiterhin so günstig bleiben können wie bisher. Doch das neu geplante System stößt schon jetzt auf Kritik. Eltern befürchten Gebührensteigerungen von bis zu 1000 Euro.

Von Kathrin Aldenhoff und Heiner Effern

Bildung
:Wirtschaft fordert mehr Sprachförderung in den Kitas

Anlass dafür sind die vergleichsweise schlechten Leistungen deutscher Schüler in der aktuellen Pisa-Studie. Notwendig seien, um wettbewerbsfähig zu bleiben, zusätzliches Personal und Geld für Bildungseinrichtungen.

Kinderbetreuung
:Personalmangel in Kitas verschärft sich

In München werden immer mehr Kinder in Einrichtungen betreut. Es könnten noch mehr sein: Denn fast ein Drittel der Kitas geben an, nicht alle Plätze vergeben zu können, weil Personal fehlt.

Kinderbetreuung in München
:Stadtrat greift Kita-Trägern unter die Arme

Schon seit Längerem klagen die Betreiber von Kindertagesstätten über gestiegene Kosten, die sie nicht kompensieren können. Eine Härtefall-Regelung soll nun verhindern, dass Betreuungsplätze in München verloren gehen.

Von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusStandort Deutschland
:Bauklötze gegen den Fachkräftemangel

In Deutschland fehlt es vorn und hinten an Betreuungsplätzen für Kinder. Das ist nicht nur für die Kleinsten und ihre Eltern ein Problem, sondern auch für die Wirtschaft. Einige Firmen behelfen sich selbst.

Von Felicitas Wilke

SZ PlusMeinungBildung
:Dieser Streik war eine gute Idee

Unterricht fällt aus, Schulen bleiben dicht - und das nützt am Ende Eltern und Kindern.

Kommentar von Benedikt Peters

Bertelsmann-Studie
:In Bayern fehlen 70 000 Kita-Plätze

Der Freistaat kann laut einer aktuellen Auswertung den Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung nicht erfüllen. Auch in anderen Bundesländern ist die Lücke groß. Welche Lösungen Experten vorschlagen.

SZ PlusKita-Notstand in München
:Wenn das Los entscheidet, wer aus dem Kindergarten fliegt

Das Angebot an Kinderbetreuung wurde in den vergangenen Jahren stark ausgebaut. Inzwischen gibt es viele Plätze, aber es fehlt an Personal. Das hat mitunter irrwitzige Folgen.

Von Kathrin Aldenhoff und Anne Eberhard

Reden wir über
:Praktisch zur Erzieherin

Die Gemeinde Egling bildet mit Thea Kelp eigenes Personal in der kommunalen Kindertagesstätte aus.

Interview von Miriam Kinzl

SZ PlusErkältungssaison
:In Zeiten der Abhärtung

Norovirus und grippale Infekte, Fluchtgedanken und Fatalismus: Sobald kleine Kinder in die Kita gehen, werden sie permanent krank. Und ihre Eltern auch, nach dem ersten Kita-Winter sind sie nicht mehr dieselben.

Von Friederike Zoe Grasshoff; Illustration: Jessy Asmus

Schulen und Kitas
:Demonstranten fordern mehr Geld für Bildung

Bundesweit wurde am Samstag für eine andere Bildungspolitik demonstriert. In München kamen rund 2000 Menschen zur Kundgebung am Königsplatz.

SZ PlusWiesn für Kindergartenkinder
:"Manche wünschen sich, dass die Kinder in Tracht kommen"

Schon die Kleinsten feiern in der Stadt Oktoberfeste in ihren Kindergärten. Ist das Brauchtumspflege - oder setzt es Kinder wie Eltern unter Druck, sich mit Mini-Dirndl und Lederhose auszustatten?

Interview von Kathrin Aldenhoff

SZ PlusLandgericht München
:Dreijährige bricht sich den Arm und verklagt die Stadt

Hätten die Erzieherinnen besser aufpassen müssen? Vor Gericht geht es weniger um diese Frage, als um einen speziellen Paragrafen.

Von Ana Maria März

Leserbriefe
:Die Kita-Misere als Generalproblem

Der Mangel an Kindergartenplätzen hat massive Folgen. Die Leserdiskussion dazu wirft sehr fundamentale politische Fragen auf.

SZ PlusZum Schulstart: Elternabende
:Vermeiden Sie Blickkontakt!

Die Hochsaison der Elternabende, bei der überbesorgte Eltern und unvorbereitete Lehrer einander auf die Nerven gehen, hat wieder begonnen. Eine augenzwinkernde Anleitung, wie man diese ohne Schaden übersteht.

Von Kerstin Bund

Kinderbetreuung
:Schäftlarn startet Portal für Eltern

Die Software "Little Bird" soll die Suche nach einem Platz in Krippe, Kindergarten und Co. erleichtern.

Von Veronika Ellecosta

Gutscheine: