Jugend - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Jugend

Bürgerpreis 2024
:Kampf gegen Antisemitismus und Hass: Landtag ehrt besondere Initiativen

„Nie wieder ist jetzt!“ Unter diesem Motto hat der bayerische Landtag Projekte gegen Antisemitismus und das Vergessen gesucht. Ein Blick auf die Gewinner – und was sie mit ihrem Preisgeld vorhaben.

Von Benedikt Heider

SZ PlusMünchner Verein verbindet Sozialarbeit und Filmbusiness
:Eine Rolle fürs Leben

Janne Drücker und Marianne Holmer helfen Jugendlichen, die am Rand der Gesellschaft stehen. Sie ermöglichen ihnen den Start einer Filmkarriere – wenn ihre Klienten nicht gerade ins Gefängnis müssen.

Von Michael Bremmer

Porträt
:Von den Wohnzimmern ins Landratsamt

Mirjam Majer leitet seit 1. Juni das Jugendamt in Bad Tölz. Die Probleme der Menschen im Landkreis kennt sie aber schon seit mehr als 20 Jahren.

Von Christina Lopinski

Jugendkultur
:Letzte Ausfahrt München

Im Landkreis fehlen Möglichkeiten für Jugendliche zum Ausgehen und zur Freizeitgestaltung. Wer ein Auto hat, fährt in die Großstadt. Angebote von Jugendtreffs und eine neu entstandene Subkultur sollen diesen Mangel abfedern.

Von Sophia Coper

SZ PlusSZ JetztÄlter werden
:"Ich dachte, mit 30 bin ich verheiratet und habe ein festes Einkommen"

Der 30. Geburtstag ist für viele ein Grund, das eigene Leben auf den Prüfstand zu stellen. Sieben Menschen erzählen, wie sie sich ihr Leben mit 30 vorgestellt haben, wie es wirklich ist – und was sie in den Jahren davor gelernt haben.

Protokolle von Lisa Pham

SZ PlusJunge Wähler
:Alles, nur nicht die Ampel

Bei der Europawahl haben die Jungen die Grünen abgestraft und sich Kleinparteien und der AfD zugewendet. Aber warum eigentlich? Nachgefragt bei Wählern unter 25.

Von Benedikt Peters, Kathrin Müller-Lancé

Sinus-Jugendstudie
:Viele Krisen, viele Ängste

Angesichts der schwierigen Weltlage wünschen sich junge Menschen vor allem Sicherheit. Dennoch ist ein Großteil politisch desinteressiert – aber sozial aufgeschlossener als frühere Generationen.

Von Leila Al-Serori

SZ PlusMeinungEuropawahl
:Videoclips allein entscheiden keine Wahl

Es war eine Illusion zu glauben, „die Jugend“ ticke allgemein wie „Fridays for Future“. Aber obwohl sich viele junge Menschen für die AfD entschieden, sind sie für die Demokratie nicht dauerhaft verloren.

Kommentar von Benedikt Peters

SZ PlusEuropawahl ab 16
:„Generation Greta“? Das war einmal

Zum ersten Mal durften auch in Bayern Minderjährige an einer großen Wahl teilnehmen. Dass viele ihre Stimme der AfD gaben, löst Alarmstimmung aus. Experten kritisieren, dass junge Themen vernachlässigt wurden – mal wieder.

Von Thomas Balbierer

SZ PlusKriminologie
:Wo sind die kleinen Gangster hin?

Daten aus den USA legen nahe, dass Jugendliche heute im Schnitt später straffällig werden als noch vor einigen Jahrzehnten. Die Analyse ist zwar umstritten, klar scheint aber zu sein, dass Jugendkriminalität seit Jahren sinkt. Woran das liegen könnte.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusArabische Welt
:"Dass alle nur darauf warten nach Europa zu kommen, stimmt so nicht"

Wie ticken die jungen Menschen im Nahen Osten und Nordafrika? Eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung untersucht die Lebensrealität der arabischen Jugend. Arabistik-Professor Jörg Gertel erklärt die Ergebnisse.

Interview von Dunja Ramadan

SZ PlusEuropawahl
:Wem bayerische Erstwähler ihre Stimme geben

Bei der Europawahl am 9. Juni dürfen erstmals 16- und 17-Jährige wählen. Alle bayerischen Parteien halten sich zugute, dass sie genau wissen, was junge Menschen wollen und denken. Aber stimmt das auch? Vier Erstwähler sprechen über ihre Vorstellungen.

Von Andreas Glas, Celine Imensek und Johann Osel

SZ PlusEinsamkeit
:30 Jahre alt und einsam

Von jungen Menschen wird erwartet, dass sie viele Freunde haben – doch das entspricht längst nicht immer der Realität. Wie kann das sein?

Text: Anna Charlotte Groos; Illustrationen: Daniela Rudolf-Lübke

Snack-Automat in Regensburg
:Wie gefährlich ist Lachgas?

Das fragen sich gerade einige in Regensburg, wo offenbar immer mehr Jugendliche die Partydroge konsumieren. Zumindest kann sie jetzt neben Kondomen und Minisalami in Snack-Automaten gekauft werden.

Kolumne Lisa Schnell

Jugendförderung in Bad Tölz
:Ein Netzwerk für sozialen Frieden

Theaterprojekt "Wir 2024", Workshops mit einer italienischen Frauen-Band, dazu viele Klassiker: Die Kommunale Sozialplanung in Bad Tölz stellt ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche auf die Beine. Angebote gibt es aber auch für andere Altersgruppen.

Von Klaus Schieder

Studie
:Junge Menschen in Deutschland so pessimistisch wie nie

Eine Studie stellt große Sorgen bei den 14- bis 29-Jährigen fest, die sich in einem deutlichen Rechtsruck niederschlagen.

SZ PlusNetzkolumne
:Ich möchte Teil einer Jugendbewegung sein

Statt Punk und Indie bietet das Internet jungen Menschen nur noch Mikrotrends an. Zerstört Social Media jugendliche Subkultur?

Von Michael Moorstedt

SZ PlusPsychologie
:Werden junge Menschen immer unglücklicher?

Der Tiefpunkt des subjektiven Wohlbefindens liegt für viele Menschen inzwischen im jungen Erwachsenenalter und nicht mehr in der Mitte des Lebens. Woran das liegen könnte.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusPsychologie
:Nicht frisch, aber frischer als der Rest!

Die meisten Menschen finden, dass sie jünger aussehen als Gleichaltrige, und dieser Trend verstärkt sich offenbar. Woran das liegen könnte.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusWahlen in der Türkei
:"Keine Regierung hat das Recht, jungen Menschen die Perspektive zu nehmen"

Am Sonntag wird in der Türkei gewählt. Viele junge Menschen haben ihr Land schon heimlich aufgegeben. Vier erzählen, warum sie auswandern wollen. Und was sie daran hindert.

Protokolle von Tom Konjer

SZ PlusÜber das Älterwerden
:Der Madonna-Effekt: Über die jungen Alten auf der Überholspur

Hochgerüstete junge Alte, die den Träumen von früher hinterherjagen, sind gerade schwer im Kommen. Gedanken eines Jahrgangsexperten.

Von Kurt Kister

SZ PlusNach der Pandemie
:Jugend in der Krise

Meret hatte nach dem Abi viele Träume: Auslandsjahr, Studium, neue Freundschaften. Dann kam die Pandemie. Vier Jahre später fragt sie sich: Was wäre gewesen, wenn?

Text: Josephine Bewerunge, Illustration: Marlena Wessollek

Wettbewerb ausgeschrieben
:Was bringt die EU der Jugend?

Die Kreisjugendpflege ruft Jugendliche und junge Erwachsene bis 23 Jahre dazu auf, bei einem Video-Contest zur Europawahl mitzumachen. Es gibt tausend Euro zu gewinnen. Unter dem Motto "Holt EUch die Party" läuft der Wettbewerb, an dem sich die ...

SZ PlusSexueller Missbrauch bei Pfadfindern
:"Wir sind erschüttert"

Experten haben im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder nach Fällen von sexualisierter Gewalt geforscht. Die Ergebnisse stellen das Selbstverständnis der Jugendorganisation infrage.

Von Jonas Junack

Initiative des Jugendrats
:Pumptrack nimmt nächste Hürde

Der Geretsrieder Stadtrat hat das Bebauungsplanverfahren auf den Weg gebracht. Für den Bau des Rundkurses sind 200 000 Euro eingeplant.

Von Philipp Rahn

SZ PlusJugend in Bayern
:"Für kein Geld der Welt würde ich nach München"

Wenn es mal wieder heißt, die Jugend sei faul und verwöhnt, kann einer wie Nick Deinlein nicht gemeint sein. Der Jungbäcker aus der Fränkischen Schweiz arbeitet von früh bis spät - und liebt seine ländliche Heimat. Unterwegs mit einem, der gerne anpackt.

Von Laurens Greschat

SZ PlusDruck in der Politik
:Angst vor Burn-out - Bayerns Juso-Chefin zieht sich zurück

Nach einem turbulenten Jahr an der Spitze des SPD-Nachwuchses gibt Reka Molnar ihr Amt auf. Die 23-Jährige spricht offen über mentale Belastungen.

Von Thomas Balbierer

Kirchen
:Katholische Landjugend in Bayern verzeichnet mehr Mitglieder

Der Verband überstieg zum Ende des vergangenen Jahres erneut die Zahl von 25 000. Das Wachstum fällt regional unterschiedlich aus.

SZ PlusSZ MagazinTaylor, meine Töchter und ich
:Erfolgreich, wunderschön – und unsexy

Von allen Regeln, die Taylor Swift mit ihrer Karriere gebrochen hat, ist das die unerklärlichste: Sie muss nicht sexy sein. Als Vater zweier Swifties findet unser Autor gerade das Unaufregende so toll an der Sängerin.

Von Michalis Pantelouris

SZ PlusSZ MagazinTaylor, meine Töchter und ich
:Die Wahrheit ist: Ich verstehe Taylor Swift nicht.

Kann man es als Vater akzeptieren, wenn die eigenen Töchter einen ganz anderen Musikgeschmack haben als man selbst? Unser Autor findet: Man darf zumindest laut mitsingen.

Von Michalis Pantelouris

Gesundheit
:Komasaufen bei Bayerns Kindern und Jugendlichen seltener

Während der Corona-Pandemie sank die Zahl der jungen Leute, die mit Alkoholvergiftung in eine Klinik mussten, deutlich. Dieser erfreuliche Trend setzt sich weiter fort. Dennoch sind Experten besorgt.

SZ PlusSZ MagazinTaylor, meine Töchter und ich
:Das beste Vorbild für meine Töchter

Für die Teenager-Tochter unseres Autors ist Taylor Swift eine ganz neue Art von Vorbild: Sie hat nicht nur im Alleingang eine ganze Branche umgekrempelt. Sie hat sich dabei auch noch alle Eigenschaften behalten, die Frauen gerne als Schwäche ausgelegt werden. Die zweite Folge der Serie »Taylor, meine Töchter und ich«

Von Michalis Pantelouris

SZ PlusSZ MagazinTaylor, meine Töchter und ich
:Taylor, meine Töchter und ich

Seine Teenager-Tochter hat Tickets für Taylor Swift ergattert, und unser Autor fragt sich: Was ist eigentlich so faszinierend an dieser Frau? Wieso können sich scheinbar alle auf sie einigen? Und wie viel hat das Ganze mit Musik zu tun?

Von Michalis Pantelouris

SZ PlusJugend und Verkehr
:Das Märchen von der Jugend ohne Auto

Von wegen alle fürs Klima: Viele junge Leute wollen nicht auf den eigenen Wagen verzichten - anders als Verkehrsexperten vor Jahren vorhergesagt haben.

Von Joachim Becker und Felix Reek

Im Geretsrieder Stadtrat
:Jugendarbeit muss neu diskutiert werden

Der überraschende Antrag auf eine eigene Stelle im Rathaus soll noch einmal zur Abstimmung gestellt werden.

Von Felicitas Amler

Mitbestimmung in Geretsried
:"Wir haben schon viel bewirkt"

Der neue Jugendrat setzt sich aus erfahrenen und neuen Mitgliedern zusammen.

Von Sophia Coper

Aus dem Hauptausschuss
:Stadt schafft eigene Streetwork-Stelle

Geretsried beschließt aufsuchende Jugendarbeit zusätzlich zum Trägerverein.

SZ MagazinGetränkemarkt
:Feministischer Madeirawein

Das portugiesische Dessertgetränk war unserer Autorin aus gutem Grund verboten. ­Andererseits: Das Verbot liegt Jahrzehnte zurück. Zeit für eine Emanzipation.

Von Simone Buchholz

SZ PlusPsychologie
:Boomer oder Millennial?

Warum das Konzept der "Generation" weitgehend wertlos ist und trotzdem inflationär verwendet wird, um Verhalten zu erklären.

Von Sebastian Herrmann

Vorstellung im "Saftladen"
:Junge Leute wünschen sich ein "Späti" in Geretsried

Beim "Meet and Talk" lernen die Wahlberechtigten die Kandidierenden für den Geretsrieder Jugendrat kennen.

Von Miriam Kinzl

SZ PlusTrend Baby-Botox
:Mein neues Gesicht

Noch nie wurde so viel Botox gespritzt wie heute, auch viele junge Frauen greifen darauf zurück. Warum? Und bringt das überhaupt etwas? Unsere Autorin hat sich unter die Nadel gelegt.

Von Carlott Bru

SZ PlusAusstellung in der Pinakothek der Moderne München
:Ich hör dir zu

Was passiert, wenn Jung und Alt miteinander reden, zeigt auf spannende Weise die Ausstellung "Hey Alter" in der Reihe "Denkraum Deutschland".

Von Evelyn Vogel

SZ PlusWahl in Bayern
:Jugend und AfD: Die Angst der Vergessenen

In keiner Altersgruppe war der Zuwachs der Partei in Bayern so groß wie bei den 18- bis 24-Jährigen. Wer nach Ursachen sucht, stößt auf dramatische Antworten. Es geht um Verlustgefühle, Einsamkeit und Wut.

Von Thomas Balbierer, Lina Krauß und Max Weinhold

SZ PlusTheaterpremiere
:Auferstanden aus der Starre

Jan Friedrich inszeniert eine energiegeladene Version von Shakespeares "Sommernachtstraum" an der Schauburg - nicht nur für junges Publikum.

Von Barbara Hordych

Politik
:Bayerischer Jugendring fordert mehr Investitionen in Demokratiebildung

Außerdem setzt sich die Interessenvertretung zahlreicher Jugendverbände und Jugendgruppen im Freistaat für eine Absenkung des Wahlalters ein.

Junge Politik in Geretsried
:Fünf Interessenten fehlen noch

Der Geretsrieder Jugendrat wird im November online neu gewählt. Zwölf Ämter sind zu besetzen.

SZ PlusWahlen in der Slowakei
:Ein Kreuz für die Zukunft

Vor der Parlamentswahl werben die Parteien um junge Slowaken - denn die verlassen oft frustriert das Land. In Umfragen führen bisher aber prorussische Kräfte um den umstrittenen Ex-Premier Fico.

Von Viktoria Großmann

SZ PlusMeinungBildung
:Nur funktionieren, das geht nicht

Immer mehr verhaltensauffällige Schüler stören den Unterricht. Zu viele Kinder und Jugendliche werden zu lange mit ihren Problemen alleingelassen.

Kommentar von Lilith Volkert

SZ PlusMeinungAmpelkoalition
:Erinnerungen an ein Selfie

Knapp zwei Jahre ist die Bundestagswahl jetzt her. Viele jüngere Wählerinnen und Wähler setzten auf Grüne und FDP, die einen neuen Politikstil versprachen. Ihre Hoffnungen wurden enttäuscht.

Kommentar von Sara Maria Behbehani

SZ PlusMeinungGeschichte
:Weichensteller

Die Gründung der Diakonie vor 175 Jahren war eine sozialpolitische Großtat. Warum die Gesellschaft immer wieder solche Vorbilder braucht.

Kolumne von Heribert Prantl

Gutscheine: