FILE PHOTO: Turkish President Tayyip Erdogan addresses members of parliament from his ruling AK Party during a meeting at the Turkish parliament in Ankara
Türkei

Erdoğan verklagt Oppositionsführer auf Schmerzensgeld

Dem türkischen Präsidenten passen die kritischen Äußerungen Kılıçdaroğlus nicht. Außerdem haben Staatsanwälte die Festnahme von 70 Armee-Offizieren angeordnet.

Themen der Woche Turkish riot police detained 3 demonstrators during a protest at Ankara capitol of
Türkische Flüchtlinge

Asyl-Ablehnung mit veralteten Textbausteinen

Obwohl sich Berichte über Misshandlungen durch türkische Behörden häufen, lehnt das Bundesamt für Flüchtlinge und Migration Asylanträge von Anhängern der Gülen-Bewegung ab - mit einer Begründung, die von der Realität längst überholt ist.

Von Bernd Kastner

FILE PHOTO: U.S.-based cleric Fethullah Gulen at his home in Saylorsburg
Medienberichte

Türkei soll mit Flynn über Entführung Gülens verhandelt haben

Dem Ex-Trump-Berater sind Berichten zufolge Millionen für die heimliche Überstellung von Erdoğans Staatsfeind Nummer eins geboten worden. Er dementiert.

Türkei

Deutsche wegen Terrorvorwurfs vor türkischem Gericht

Die 49-Jährige ist die erste Deutsche, die nach dem Putschversuch in der Türkei festgenommen wurde. Ihr werden Verbindungen zur Gülen-Bewegung vorgeworfen.

Von Katja Riedel und Andreas Spinrath, Berlin

Türkei

Immer mehr Gülen-Anhänger suchen in Bayern Asyl

Ihnen drohen in der Türkei Gefängnisstrafen. Doch ganz sicher können sie sich auch hier nicht fühlen.

Von Stefanie Schoene, Augsburg

Gülen-Anhänger

Türkei: Mehr als 1000 Festnahmen

Anhänger des Predigers Gülen fühlen sich auch in Deutschland unter Druck, kritisierte die Islamkennerin Lale Akgün.

Jahrestag Putschversuch in der Türkei
Türkei nach dem Putschversuch

Das türkische Volk als Geisel

Ein Jahr nach dem Putschversuch liegt die türkische Demokratie in Scherben. Staatspräsident Erdoğan macht den Westen für jedes Übel verantwortlich, das sein Land trifft. Doch dem nationalen Rausch wird Ernüchterung folgen.

Kommentar von Christiane Schlötzer

Turkish soldiers walk outside the Silivri Prison and Courthouse complex during the first trial related to Turkey's failed coup in Istanbul
Militärputsch in der Türkei

Wer steuerte den Putsch?

Die Hintergründe des versuchten Staatsstreichs in der Türkei sind noch immer nicht geklärt. Aber es gibt Indizien dafür, dass die Gülen-Bewegung beteiligt war.

Von Christiane Schlötzer

DITIB-Moschee
Türkei

Ein Jahr nach dem Putschversuch: So geht es der Gülen-Bewegung in Deutschland

Morddrohungen, Schulschließungen, zerbrechende Familen: Die deutsche Gülen-Bewegung kämpft seit dem Umsturzversuch in der Türkei um ihren Ruf - und ums Überleben.

Von Deniz Aykanat und Hakan Tanriverdi

Attempted coup d'etat in Turkey
ARD-Doku über Militärputsch

Seit es in der Türkei nicht mehr hell wurde

Zum ersten Jahrestag zeichnet eine ARD-Doku den türkischen Putschversuch nach - in angenehm unvoreingenommenem Ton.

TV-Kritik von Mike Szymanski, Istanbul

Turkish President Recep Tayyip Erdogan arrives to attend the NATO Summit at their new headquarters in Brussels
Deutsch-Türkische Beziehungen

Türkei lässt ins Ausland geflohene Soldaten bespitzeln

Ankara hat Hunderte Offiziere angewiesen, Informationen über türkische Soldaten zu sammeln, die nach dem Putsch Zuflucht in Europa suchten. Berlin hatte gegen derlei Spionage entschieden protestiert.

Von Georg Mascolo und Andreas Spinrath

Türkei

Verhaftungswelle in der Türkei trifft jetzt auch die AKP

Angebliche Putsch-Unterstützer werden nun auch im Umfeld der Regierungspartei gesucht - viele unterstützten einst Gülen.

Von Mike Szymanski, Istanbul

Attempted coup d'etat in Turkey
Umgang mit der Türkei

Türkische Offiziere zwingen Berlin zu einer diplomatischen Gratwanderung

Nach dem gescheiterten Putschversuch bitten zwei türkische Offiziere um Asyl in Deutschland. Sollte Ankara ihre Auslieferung verlangen, wird es für die Bundesregierung schwierig.

Von Lena Kampf, Georg Mascolo, Andreas Spinrath, Berlin

Großrazzia gegen Gülen-Bewegung in türkischer Polizei
Türkei

Neue Verfolgungswelle gegen Gülen-Bewegung

Mehr als tausend mutmaßliche Anhänger des Predigers wurden in der Türkei verhaftet, später mehr als 9000 Polizisten vom Dienst suspendiert. Innenminister Soylu spricht von "geheimen Imamen".

Viktor Orban
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Juri Auel

Nazli Tanburaci
Justiz in der Türkei

Unter Verdacht

Anwalt in der Türkei zu sein - das war nie ein einfacher Beruf. Heute aber, unter den Augen Erdoğans, ist es die totale Herausforderung. Unterwegs mit einer Verteidigerin des Rechts.

Von Mike Szymanski

Moschee in Köln
Spionage

Ermittlungsverfahren gegen 20 mutmaßliche türkische Spione

Deutsche Behörden gehen einem Medienbericht zufolge dem Verdacht nach, dass die Beschuldigten Anhänger der Gülen-Bewegung bespitzelt haben sollen.

Bundesamt für Verfassungsschutz
MİT-Spionage in Deutschland

Der merkwürdige Umgang mit der türkischen Spionageliste

Das Dossier des Geheimdienstes MİT gelangte an mehrere deutsche Behörden - Betroffene wie Michelle Müntefering wurden erst Wochen später informiert. Die Bundesregierung räumt ein, nicht sorgsam genug gewesen zu sein.

Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo

DEU Deutschland Germany Berlin 10 11 2016 Michelle Müntefering SPD im Deutschen Bundestag
Spionage

Deutsche Politiker auf Ankaras Geheimdienst-Liste

Die Bundestagsabgeordnete Michelle Müntefering und eine Berliner CDU-Parlamentarierin werden als Staatsfeinde geführt. "Es macht mich fassungslos", erklärt SPD-Fraktionschef Oppermann.

Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

12 02 2017 Berlin Deutschland GER Reichstag Sitz des deutschen Bundestag Bundesversammlung zur
Bundestag

Michelle Müntefering steht auf Liste des türkischen Geheimdienstes

Recherchen von SZ, NDR und WDR zufolge steht die SPD-Abgeordnete im Fokus des Geheimdienstes MIT, weil sie "gute Beziehungen" zur Gülen-Bewegung haben soll.

Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo

SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

Türken demonstrieren in Hamburg
Bespitzelungen in Deutschland

Spionageverdacht - Generalbundesanwalt ermittelt gegen türkischen Geheimdienst

Der Nachrichtendienst MİT soll in großem Umfang Anhänger der Gülen-Bewegung ausspioniert haben. Deutsche Behörden und Politiker wollen der Sache nachgehen.

Von Georg Mascolo

Angebliche Gülen-Anhänger

Türken in Deutschland werden ausspioniert

Deutschen Behörden zufolge führt Ankaras Geheimdienst MİT eine Liste angeblicher Gülen-Anhänger. Erste Bundesländer warnen die Betroffenen.

Von Georg Mascolo

Turkish President Erdogan makes a speech during a meeting in Istanbul
Türkei

Bundesregierung warnt Erdoğan vor Beschädigung der Beziehungen

Direkte Konsequenzen scheint Berlin aus den Nazi-Vorwürfen gegen Merkel aber nicht zu ziehen. Man wolle der Taktik des türkischen Präsidenten nicht auf den Leim gehen, hieß es aus dem Auswärtigen Amt