bedeckt München 27°

Türkei:Gülens Bruder in der Türkei festgenommen

Fethullah Gülen

Gülen in seinem Haus in Pennsylvania

(Foto: dpa)

Die Polizei soll den Verwandten des Erdoğan-Gegners aufgegriffen haben. Ihm werde vorgeworfen, Mitglied einer Terrororganisation zu sein.

Der Bruder von Fethullah Gülen ist in der westtürkischen Metropole Izmir festgenommen worden. Kutbettin Gülen sei im Haus eines Verwandten von der Polizei festgehalten worden, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Inzwischen befindet er sich in Untersuchungshaft. Ihm wird die Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vorgeworfen.

Nach Angaben der regierungsnahen Zeitung Yeni Safak arbeitete der nun Festgenommene in Izmir für eine zum Gülen-Netzwerk gehörende Firma, die inzwischen unter Zwangsaufsicht gestellt wurde. Er sei der Jüngste von insgesamt acht Geschwistern. In einem Interview 2014 hatte Gülen betont, dass er sein Land, Familie und Verwandte sehr vermisse. Damals beklagte er, dass er nicht zum Begräbnis eines anderen Bruders habe reisen können.

Die Türkei macht den in USA im Exil lebenden Prediger Fethullah Gülen für den Putschversuch vom 15. Juli verantwortlich. Seit es 2013 zum Bruch zwischen dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan und Weggefährten Fethullah Gülen kam, geht die Regierung massiv gegen Gülenisten und mutmaßliche Anhänger der Bewegung vor. Mehr als 30 000 Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Mehr als 50 000 Menschen wurden nach dem Putschversuch per Notstandsdekret aus dem öffentlichen Dienst entfernt.

Fethullah Gülen selbst lebt seit 1999 zurückgezogen in Pennsylvania. Er war nach einer Anklage wegen staatsgefährdender Umtriebe ausgewandert - lange vor dem Zerwürfnis mit Erdoğan. Die Türkei fordert seine Auslieferung. Washington will dem allerdings erst nachkommen, wenn die Türkei stichhaltige Beweise für eine Beteiligung des Predigers an dem Putschversuch liefert. Ende Juli wurde mit Gülens Neffen Sait schon einmal ein Familienmitglied des Geistlichen festgenommen.