Urteil gegen Fake-News-Blogger

Leser als "Versuchskarnickel"

Ein Gericht verurteilt einen Blogger wegen einer Terror-Falschmeldung. Darin hieß es, 50 Angreifer "mit Messern und Macheten" hätten in Mannheim 136 Menschen getötet. Der Fall könnte noch höhere Gerichte beschäftigen.

Von Stefan Mayr

01:24
US-Präsident

Trump erstmals am Pult des Presseraums im Weißen Haus

Nach zwei Jahren im Amt trat Donald Trump höchstpersönlich ans Podium.

Panama-Papers Wolfgang Krach
Panama Papers

Datenleck mit Folgen

SZ-Chefredakteur Wolfgang Krach spricht in Benediktbeuern über Möglichkeiten und Grenzen des investigativen Journalismus. Mit den Enthüllungen der "Panama Papers" habe eine neue Ära begonnen

Von Katharina Schmid

20181107_Deepfakes_Vorschaubild4 05:05
"Deepfakes"

Jeder kann mit jedem Marionette spielen

Videos lassen sich seit kurzem auch in Echtzeit raffiniert manipulieren. Und das macht vielen Angst: Vor Pornos mit allem und jedem, vor gezielter Propaganda, vor dem gefakten atomaren Erstschlag.

Videokolumne von Kolja Haaf

Tollwood: Raum der Guten Nachrichten
Tollwood

Raum der Guten Nachrichten

Was sind gut gemachte Nachrichten? Auf dem Tollwood erklärt die Süddeutsche Zeitung, wie man Fake erkennt und worauf man achten muss, wenn man selbst zum Sender wird.

Grundsatzrede von Macron
Pressefreiheit

Frankreich beschließt Gesetz gegen "Fake News"

Opposition und Journalisten sehen die Meinungsfreiheit in Gefahr.

Von Nadia Pantel, Paris

Fake News

Geldstrafen für Parteien

Wer Falschnachrichten verbreitet, soll im EU-Wahlkampf hart bestraft werden.

Von Jacqueline Lang

jetzt wetter
jetzt
Fake-News?

Reporter kämpft gegen Sturm, während Leute einfach vorbeispazieren

Das Netz spottet - und schimpft auf die amerikanischen Medien.

Trump Zeitungen Kritik
Medienkritik an Trump

Ein starkes Zeichen, von allen getragen

Mehr als 100 Zeitungen wenden sich in einer einmaligen Aktion an US-Präsident Trump. Dass sich Medien aller Lager daran beteiligen, zeigt: Der Präsident rüttelt am Fundament der Demokratie.

Kommentar von Christian Zaschke

Media counters Trump with #EnemyOfNone campaign
US-Zeitungen gegen Trump

"Wir sind nicht die Feinde des Volkes"

In einer gemeinsamen Aktion drucken mehr als 300 US-Blätter Trump-kritische Leitartikel. Ihr Tenor: Der Präsident untergräbt bewusst eine der Säulen der Demokratie.

Von Christian Zaschke, New York

01:06
USA

Ivanka Trump sieht Medien nicht als Feind der Bürger

Bei einer Veranstaltung am Donnerstag widersprach Trumps Tochter ihrem Vater. Der US-Präsident hat Medien immer wieder als "Fake News" beschimpft.

Horst Seehofer, Angela Merkel
Nach Seehofer-Aussage

"Auch die CSU hat schon solche Fake News verbreitet"

Bundesinnenminister Seehofer behauptet, es gebe immer mehr Falschmeldungen. Was ist dran an dieser Aussage? Eine Nachfrage bei Alexander Sängerlaub, der zu Fake News forscht.

Interview von Karoline Meta Beisel

Trump vs Un
SZ-Magazin
Das Beste aus aller Welt

Die Liebe zur Lüge

Unser Kolumnist fragt sich diese Woche, warum es die Wahrheit oft schwerer hat als die Lüge - und warum uns Fake News offenbar mehr interessieren als echte Nachrichten.

Von Axel Hacke

jetzt Infokalypse
jetzt
Fake News

"Man kann Menschen alles unterjubeln, so lange es ihr Weltbild bestätigt"

Aviv Ovadya hat große Tech-Unternehmen beraten. Heute warnt er vor der "Infokalypse", einer Zeit, in der die Realität keine Gültigkeit mehr hat.

Interview von Quentin Lichtblau

Fake News

Netz, Lügen und Video

Die Entwicklung der künstlichen Intelligenz schreitet beängstigend schnell voran. Fake News können längst echt aussehen. Die EU-Kommission erweckt dagegen den Eindruck, keine Ahnung vom Stand der Technik zu haben.

Von Andrian Kreye

Themen der Woche KW15 Bilder des Tages Cardboard cutouts of Facebook CEO Mark Zuckerberg are seen on
EU-Programm gegen Fake News

Alles gar nicht so schlimm

Die EU-Kommission will gegen Fake News keine harten Maßnahmen ergreifen. Stattdessen setzt sie auf Bildung, ein Netz von Factcheckern - und die Antwort auf die Frage: Ist eine Lüge illegal?

Von Thomas Kirchner

Fake News

Knall in Mannheim

Der Rheinneckarblog meldet einen erfundenen Terroranschlag und klärt erst hinter der Paywall auf. Der Blogbetreiber findet das gut.

Von Bastian Brinkmann

Twitter
Social Media

So verbreiten sich falsche Nachrichten im Internet

Unwahrheiten verbreiten sich schneller und weiter als wahre Nachrichten, das zeigt eine Studie des MIT. Schuld daran sind weder Bots noch Trolle.

Von Jan Schwenkenbecher

SZ Spezial
Fake News

Lüge wird Wahrheit

Die größte Bedrohung für die liberale Welt geht von der epidemischen Verbreitung von Lügen und Fake News aus. Eine Gesellschaft bricht auseinander, wenn sie keine gemeinsame Wahrheit mehr kennt.

Von Stefan Kornelius

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Facebook: Sollten User die Glaubwürdigkeit von Medien bewerten?

Auf Facebook sollen künftig die Nutzer bewerten, wie stark sie einer Nachrichtenseite in ihrer Timeline vertrauen. Das soziale Netzwerk möchte damit den Kampf gegen Falschinformationen stärker in die Hände der User legen. Ein probates Mittel gegen "Fake News"?

Facebook
Nachrichten in sozialen Medien

Facebook lässt Nutzer Glaubwürdigkeit von Medien bewerten

"Es gibt zu viel Sensationsgier": Mark Zuckerberg will die Verbreitung von Falschinformationen eindämmen. Facebook wolle nicht selbst entscheiden, welche Informationen wahr sind und welche nicht.

Donald Trump bei der Gold Medal Ceremony für Senator Bob Dole
Journalismus

Trump vergibt "Fake News Awards" - CNN erhält vier Schmähpreise

Zunächst schien Trumps großangekündigte Medienschelte noch zum Flop für den Präsidenten zu werden: Die Webseite zu den ausgelobten "Fake News Awards" war nicht zu erreichen.

Fake News

Bullshitter im Parallelweltkrieg

Karoline Kuhla erklärt, wie Jugendliche gefälschte Nachrichten erkennen und was sie dagegen tun können.

Von Bernd Graff

fakenews+jetzt
jetzt
Interview zu Fake News

"Die Wahrheit ist umkämpfter denn je"

Was macht in Zeiten von Fake News unsere Wirklichkeit aus? Ein Gespräch mit dem Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen über das Jahr 2017, Verschwörungstheorien und natürlich: Trump.

Interview von Friedemann Karig

Wissenschaftler und Trump: Was 2017 schief lief
Wissenschafts- und Forschungspolitik

Die Wissenschaft muss tun, was sie tut - nur besser

Das klingt banal, ist es aber nicht. Denn die rationale und methodische Suche nach Wahrheit ist auf erschreckende Weise unter Druck geraten.

Kommentar von Patrick Illinger