Euro

Ersparnisse in Milliardenhöhe

Die Finanzminister haben von der lockeren Geldpolitik der EZB viel profitiert.

Von Markus Zydra, Frankfurt

Der Euro

20 Jahre alt und noch immer in der Pubertät

Auch zwei Jahrzehnte nach seiner Einführung fehlt dem Euro ein politischer Rahmen. Der ist nun notwendiger denn je - sonst wird er von der nächsten Krise hinweggefegt.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf einer Pressekonferenz
Krisenvorsorge

Bessere Hilfe für Arbeitslose in Europa

Der von Finanzminister Scholz vorgeschlagene europäische Finanztopf würde Deutschland pro Jahr zwei Milliarden Euro kosten. Doch er käme auch den Bundesbürgern zugute.

Von Alexander Hagelüken und Alexander Mühlauer

Stephanie Kelton
Stephanie Kelton über Moderne Geldtheorie

Geld ist zum Schöpfen da

US-Ökonomin Stephanie Kelton ist überzeugt, dass ein Staat so viel Geld ausgeben kann wie er will, wenn er eine eigene Währung hat. Ein Gespräch über Denkfehler von Politikern und den wahren Sinn von Steuern.

Interview von Claus Hulverscheidt

Euro zone finance ministers meet to discuss reforms of the monetary union in Brussels
Montagsinterview

"Wir mussten es auf die harte Tour lernen"

Mário Centeno, der Präsident der Euro-Gruppe, über Lehren aus der Krise und die Frage, warum es eine Einlagensicherung für die Währungsunion braucht.

Von Alexander Mühlauer

EU: Finanzminister der Eurozone in Brüssel
Währungsunion

Euro-Gruppe einigt sich auf Reformen

Euro-Gruppen-Chef Centeno spricht von einem "Durchbruch bei Schlüsselthemen". Die Reformen sollen bei einem EU-Gipfel kommende Woche beschlossen werden.

FILE PHOTO: Interior Minister Matteo Salvini speaks to the media at the Senate in Rome
Streit mit der EU

Italiens Schuldenplan: "Eine besonders ernsthafte Nicht-Konformität"

Die EU-Kommission empfiehlt, ein Defizitverfahren gegen Italien einzuleiten. Echten Druck auf die Regierung erhofft sie sich aber von den Finanzmärkten.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

SZ-Podcast Das Thema Logo
Podcast "Das Thema"

Was von der Eurokrise bleibt

Die Eurozone soll ein Budget bekommen. Das kann nur der erste Schritt sein, sagt SZ-Finanzkorrespondent Markus Zydra. Es braucht weitere Reformen, sonst droht die nächste Krise.

Wirtschaftspolitik der CDU

Merkel hinterlässt eine Industrienation auf Autopilot

Wirtschaftspolitisch hat die Kanzlerin kaum etwas angepackt, in der Euro-Krise hat sie Fehler begangen. Was ihr Nachfolger anders machen muss.

Kommentar von Cerstin Gammelin

Carmen Reinhart Ökonomin
Reden wir über Geld mit Carmen Reinhart

"Du kannst jederzeit alles verlieren"

Carmen Reinhart gilt als die am häufigsten zitierte Ökonomin der Welt. Sie spricht über Sicherheit, warum man sich vor der nächsten Krise kaum schützen kann und über welchen Fehler sie nicht lachen kann.

Von Angelika Slavik und Jan Willmroth

Italien und der Euro

Deutschland versteht nur die Sprache des Geldes

Die Bundesregierung verschließt sich einer einfachen Tatsache: Der Euro braucht mehr Umverteilung. Die italienische Regierung fordert das nun rücksichtslos ein.

Kommentar von Cerstin Gammelin

Italien ändert umstrittene Haushaltspläne - Wirtschafts- und Finanzminister Giovanni Tria in Rom
Haushaltspläne

Die EU kann Italien nicht jahrelang durchschleppen

Wenn Italien scheitert, droht auch der Euro zu scheitern. Deshalb müssen Brüssel und Rom jetzt gemeinsam an einem besseren Haushaltsplan arbeiten.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Pierre Moscovici
Brüssel vs. Rom

EU-Kommissar Moscovici nennt Situation in Italien "explosiv"

Die Regierung in Rom hat einen Haushalt vorgelegt - mit viel mehr Schulden als zuvor mit Brüssel vereinbart.

A new 100-euro banknote is presented at the ECB headquarters in Frankfurt 3 Bilder
Geld

So sehen die neuen 100- und 200-Euro-Scheine aus

Porträtfenster im Hologramm, Glanzstreifen und eine Smaragdzahl: Diese Merkmale sollen die neuen Geldscheine vor Fälschung schützen.

Von Theresa Parstorfer

Euro-Banknoten

"Die Menschen brauchen Zeit, um sich an die neuen Scheine zu gewöhnen"

Am Montag präsentiert die EZB neue 100- und 200-Euro-Scheine, die es Fälschern schwerer machen sollen. Wie funktioniert das?

Interview von Carolin Jackermeier

European Commission President Juncker delivers a speech during a debate on The State of the EU at the European Parliament in Strasbourg
Grundsatzrede

Juncker: Euro muss weltweit wichtiger werden

Der EU-Kommissionspräsident will die Rolle Europas in der Welt stärken. Es sei "überhaupt nicht sinnvoll und lächerlich", gewisse europäische Produkte in Dollar zu bezahlen.

Mario Centeno
Treffen der Euro-Finanzminister

Die Kunst des Machbaren

Eurogruppen-Chef Centeno will die Reform der Währungsunion vorantreiben. Doch die Finanzminister sind uneins.

Von Alexander Mühlauer, Wien

Akropolis in Athen, 2004
Wirtschaftspolitik

Griechenland ist ein Mahnmal für Europa

Die Euro-Staaten müssen endlich aus ihren Fehlern im Umgang mit Wirtschaftskrisen lernen. Für das reiche Deutschland heißt das: Es muss bereit sein, mehr zu geben.

Kommentar von Alexander Mühlauer, Brüssel

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Athens letzter Tag unter dem Rettungsschirm

Das dritte und letzte Hilfsprogramm für Griechenland läuft aus. Aber so viel ändert sich nicht, kommentiert der Brüssel-Korrespondent der SZ, Alexander Mühlauer.

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Wie die Türkei in die Krise stürzte

Die türkische Währung ist auf Talfahrt, ausländische Investoren ziehen ihr Geld ab und gleichzeitig ist die Inflation hoch. Und dann kommt noch ein Tweet von Donald Trump dazu.

Greece Facing Uncertain Future After Rejecting EU Proposals
Euro-Krise

Schulden-Deal für Griechenland steht - Athen bekommt zehn Jahre mehr Zeit

Einen Schuldenschnitt bekommt das Land nicht. Aber es darf seine Kredite später zurückzahlen als gedacht.

Ängste der Deutschen
Währung

Die Eurozone muss solidarisch und solide werden

Die Krise hätte die Währungsunion fast zerrissen. Noch einmal kommen die Staaten nicht mit Glück davon. Deshalb kann ein Eurohaushalt nützlich sein.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Macron, Merkel
EU-Haushalt

Frankreich kommt Deutschland bei gemeinsamem Euro-Budget entgegen

Die Bundesregierung sträubt sich gegen alles, was nach einer Transferunion zulasten Deutschlands aussehen könnte. Nun macht Frankreichs Präsident Macron Zugeständnisse.

Von Cerstin Gammelin, Berlin, und Leo Klimm, Paris

Otmar Issing wird 80
Reden wir über Geld mit Otmar Issing

"Der Euro kam zu früh"

Der erste EZB-Chefvolkswirt Otmar Issing über politische Fehler, Jobangebote in der Sauna, die Plackerei im Gasthof seiner Eltern und darüber, wie er die Einführung der Mark erlebte.

Interview von Alexander Hagelüken

Pressekonferenz Heiko Maas und Nikos Kotzias
Keine Schuldenerleichterungen

Griechenland soll ein fremdbestimmer Staat bleiben

Die Bundesregierung will Schuldenerleichterungen um jeden Preis verhindern - auch aus Angst vor der AfD. Doch das wird teuer.

Kommentar von Alexander Mühlauer