Greece Facing Uncertain Future After Rejecting EU Proposals
Euro-Krise

Schulden-Deal für Griechenland steht - Athen bekommt zehn Jahre mehr Zeit

Einen Schuldenschnitt bekommt das Land nicht. Aber es darf seine Kredite später zurückzahlen als gedacht.

Ängste der Deutschen
Währung

Die Eurozone muss solidarisch und solide werden

Die Krise hätte die Währungsunion fast zerrissen. Noch einmal kommen die Staaten nicht mit Glück davon. Deshalb kann ein Eurohaushalt nützlich sein.

Kommentar von Alexander Hagelüken

EU-Haushalt

Frankreich kommt Deutschland bei gemeinsamem Euro-Budget entgegen

Die Bundesregierung sträubt sich gegen alles, was nach einer Transferunion zulasten Deutschlands aussehen könnte. Nun macht Frankreichs Präsident Macron Zugeständnisse.

Von Cerstin Gammelin, Berlin, und Leo Klimm, Paris

Otmar Issing wird 80
Reden wir über Geld mit Otmar Issing

"Der Euro kam zu früh"

Der erste EZB-Chefvolkswirt Otmar Issing über politische Fehler, Jobangebote in der Sauna, die Plackerei im Gasthof seiner Eltern und darüber, wie er die Einführung der Mark erlebte.

Interview von Alexander Hagelüken

Pressekonferenz Heiko Maas und Nikos Kotzias
Keine Schuldenerleichterungen

Griechenland soll ein fremdbestimmer Staat bleiben

Die Bundesregierung will Schuldenerleichterungen um jeden Preis verhindern - auch aus Angst vor der AfD. Doch das wird teuer.

Kommentar von Alexander Mühlauer

A fullmoon rises over the Temple of Poseidon, the ancient Greek god of the seas, in Cape Sounion, east of Athens
Griechenland

Lieber mehr Geld für Athen als Schuldenerleichterungen

Berlin drängt auf neue Lösungen, damit Griechenland seine Kredite in den kommenden Jahren bedienen kann. Die Bundesregierung fürchtet, dass Schuldenerleichterungen auf großen Widerstand im Bundestag stoßen.

Von Cerstin Gammelin und Alexander Mühlauer

Reden wir über Geld mit Alfred Grosser

"Der Machismo lebt"

Der Politologe und Europa-Versteher Alfred Grosser über die Vorteile, ein Mann zu sein, was Juncker für ihn zum Regierungschef der Geldmogelei machte und warum es eine Art Glück war, dass sein Vater früh starb.

Interview von Alexander Hagelüken

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Euro wieder beliebter: Teilen Sie die Zustimmung?

Unter den Bürgern der Euro-Zone steigt die Zustimmung zum Euro, in der letzten Umfrage der Brüsseler Kommission auf den höchsten Wert seit 13 Jahren. Ist der Euro, in der Krise Lieblingsfeind vieler Kritiker, auf einmal doch nicht so falsch?

Illu Euro 240218
Ende einer Krise

Die neue Liebe zum Euro

Mit Kritik an der Gemeinschaftswährung lassen sich keine Wahlen mehr gewinnen, der Euro ist europaweit wieder populär - auch in Deutschland. Doch wie stabil ist der Umschwung?

Von Ulrike Sauer, Rom, Marc Beise und Alexander Hagelüken

Euro-Skulptur in Frankurt
Währungsunion

Euro-Staaten streiten erbittert über den Schutz ihrer Währung

Die Länder wollen den Euro besser vor Krisen sichern. Die Frage ist nur wie? Europa steht vor einem entscheidenden Machtkampf.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Devisenpolitik

Eine Stärke, die schwächt

Der Euro ist gegenüber dem Dollar im Aufwind. Das bringt die EZB in Schwierigkeiten. Sollte sie jetzt, da die Wirtschaft boomt, nicht ihre Anleihekäufe beenden?

Von Markus Zydra

EU

Das sind die Bewerber für den Posten des Eurogruppen-Chefs

Die Euro-Finanzminister bestimmen an diesem Montag einen neuen Vorsitzenden. Zur Wahl stehen vier recht unterschiedliche Kandidaten.

Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Euro

Euro verliert weiter

Die Aussicht auf eine größere Zinsdifferenz zwischen der Eurozone und den USA belastet die Gemeinschaftswährung. Außerdem leidet der Euro unter einer möglichen Regierungsbeteiligung der FDP in Berlin.

European Commission President Jean-Claude Juncker looks on before addressing the European Parliament during a debate on The State of the European Union in Strasbourg
Euro

Juncker schockt die deutschen Stammtische

Es ist fast schon tragisch, dass seine Aufforderung zur schnelleren Euro-Einführung so heftige Debatten auslöst. Und es zeigt: Das Thema Europa gehört in den Wahlkampf.

Kommentar von Cerstin Gammelin

Geldpolitik

Die Notenbanker sind verstört

Beim Treffen in Jackson Hole wollen alle wissen: Wann straffen die Europäer ihre Geldpolitik? Die Antwort von Zentralbank-Chef Draghi: nicht so schnell.

Von Claus Hulverscheidt und Markus Zydra

Europa-Flagge
Euro

Deutschland muss endlich großzügiger werden

Wenn die Euro-Länder den ewigen Kreislauf aus Schulden und Krise durchbrechen wollen, müssen Reformen her. Das mächtigste Land sollte den Anfang machen. Jetzt.

Kommentar von Alexander Mühlauer

The Square Mile - London's Financial District
Brexit

EU greift nach Milliardengeschäft der Briten

Die EU-Kommission droht, dass London nach dem Brexit das lukrative Geschäft mit Euro-Wertpapieren verliert. Banken müssten Tausende Jobs verlagern. 

Von Björn Finke, London, und Alexander Mühlauer, Brüssel

Cent-Stück in Hand
Kampf ums Kleingeld

Nicht ohne meine Münze

Ein- und Zwei-Cent-Münzen einfach abschaffen? Die Deutschen tun sich damit unheimlich schwer.

Von Lea Hampel

Euro-Skulptur am Flughafen Frankfurt demontiert
Währungsunion

Bekennen wir uns endlich zum Euro!

Nach sieben Jahren Schuldenkrise hat sich wenig verändert in der Währungsunion: Der Euro ist instabil, der Zank groß. Wir müssen da raus - und zwar gemeinsam.

Von Catherine Hoffmann

EZB im Nebel
Entwicklung der Zinsen

Wann gibt es wieder Zinsen?

Die Europäische Zentralbank steht vor der historischen Aufgabe, die Leitzinsen wieder anzuheben. Verschiedene Szenarien zeigen, wie sie die lockere Geldpolitik beenden könnte. Das wird aber noch dauern.

Von Markus Zydra, Frankfurt, und Claus Hulverscheidt

Francois Villeroy de Galhau, 2017
François Villeroy de Galhau im Porträt

Der Grenzgänger

François Villeroy de Galhau ist Gouverneur der Banque de France, aber im Saarland zu Hause. Sein ganzes Leben steht im Zeichen Europas und des Euro. Nun muss er beides gegen die rechtsextreme Gefahr in Frankreich verteidigen.

Von Leo Klimm

Berlin: HOTEL ADLON - Fuehrungstreffen der Wirtschaft - Tag 03
ESM-Chef Klaus Regling

"Für mich gibt es keine Grexit-Option"

Klaus Regling, der Chef des Euro-Rettungsfonds, ist überzeugt, dass die Währungsunion trotz der vielfältigen Krisen hält - und Griechenland kein weiteres Hilfsprogramm benötigt.

Interview von Cerstin Gammelin und Alexander Mühlauer

Thomas Jordan in seinem Büro in der Schweizerischen Notenbank
Thomas Jordan

Schweizer Notenbankchef verteidigt Kauf von Apple-Aktien

Die Schweizerische Nationalbank hat 700 Milliarden Franken in der Bilanz - und jede Menge Aktien. Zentralbanker Thomas Jordan sieht darin keine Interessenkonflikte.

Von Charlotte Theile, Zürich

Dr. Hans Tietmeyer
Hans Tietmeyer

Der letzte Hüter der D-Mark ist tot

Hans Tietmeyer gestaltete maßgeblich die deutsche Wiedervereinigung mit - und die Einführung des Euro.

Nachruf von Marc Beise

Dr. Hans Tietmeyer
Hans Tietmeyer

Der letzte Hüter der D-Mark ist tot

Hans Tietmeyer gestaltete maßgeblich die deutsche Wiedervereinigung mit - und die Einführung des Euro.

Nachruf von Marc Beise