Facebook und Twitter ergänzen klassische Wahlkampfmittel
Datenmissbrauch bei Facebook

Die Heimlichtuerei muss ein Ende haben

Der Skandal um die preisgegebenen Daten von Facebook zeigt: Persönliche Informationen sind bei den Internetkonzernen nicht sicher. Das muss sich ändern.

Kommentar von Vanessa Wormer

Die Facebook-Zentrale im Menlo Park in Kalifornien.
Wie man seine Facebook-Daten schützt

Öfter mal die Apps checken

Cambridge Analytica trickste Facebook aus und gelangte so an die Daten von 50 Millionen Nutzern. Dabei gibt es Wege, sich vor Datenmissbrauch zu schützen.

Von Hakan Tanriverdi und Mirjam Hauck

Cambridge Analytica

Wie eine Firma die Daten von Millionen Facebook-Nutzern missbrauchte

Das Unternehmen hat die privaten Informationen offenbar mit einer App gewonnen. Und mit diesen womöglich die US-Wahl zu Gunsten von Trump beeinflusst. Facebook verschwieg das Datenleck, nun fordern US-Politiker strengere Regeln für das soziale Netzwerk.

Von Julian Dörr

Digitale Privatsphäre

Beliebte Android-Apps übertragen E-Mail-Passwörter

Gmail-, Outlook- und GMX-Konto in einer App - klingt praktisch, ist aber riskant. Mehrere Anbieter gehen fahrlässig mit den sensiblen Anmelde-Daten um.

Von Marvin Strathmann

USA-Einreise Smartphone Daten
Einreise in die USA

"Ist das eine Bitte oder ein Befehl?"

Diese Frage sollten USA-Reisende stellen, wenn Grenzbeamte ihre Smartphones durchsuchen wollen. Eine Anwältin erklärt, wie Urlauber ihre Daten schützen können.

Interview von Jannis Brühl

DLD16 Conference Munich - 'THE NEXT! NEXT' - January 17-19, 2016
Pawel Durow

Dieser Mann steckt hinter dem Telegram-Messenger

Der Russe legt sich mit Geheimdiensten an und preist Sicherheit und Datenschutz. Millionen Nutzer vertrauen ihm, doch Experten warnen - auch vor Durows neuer Kryptowährung.

Von Victor Gojdka

Facebook
Digitale Privatsphäre

Facebooks Gesichtserkennung kehrt zurück nach Deutschland

Nach sechs Jahren Pause möchte Facebook wieder europäische Gesichter scannen. Der Grund ist überraschenderweise: mehr Datenschutz.

Von Marvin Strathmann

Google
Google

Bundesgerichtshof stärkt Informationsfreiheit im Netz

Google haftet nicht für Links auf Beleidigungen. Die Kläger waren als "Arschkriecher" und "Terroristen" bezeichnet worden.

Von Marvin Strathmann

BioFach-Messe 2012
Digitalisierung

Haltet die Welt an, ich will aussteigen

Mit Bioläden wehrte sich die Gesellschaft gegen das Industriezeitalter. Bewussten Konsum von digitaler Technik praktiziert heute aber fast niemand. Dabei könnte Facebook auf diesem Weg irgendwann so unbeliebt werden wie Schlecker.

Von Volker Bernhard

Bei einer Illustration zum Thema Internet auf dem Land steht ein Laptop mit einem Smartphone auf e
Internet-Browser Cliqz

Meine Daten gehören mir

Der Browser Cliqz will Google Chrome Paroli bieten. Er finanziert sich zwar über Werbung, doch die Daten bleiben auf den Rechnern der Nutzer.

Von Helmut Martin-Jung

FILE PHOTO: Photo illustration of dating app Tinder shown on an Apple iPhone
Stiftung Warentest zu Dating-Apps

Ungeschützter Datenverkehr

Wohnort, Alter, sexuelle Vorlieben: Um Partner zu finden, verraten Nutzer Dating-Programmen persönliche Informationen. Doch bei Apps wie Tinder oder Elitepartner gehen sie damit Risiken ein.

Von Marvin Strathmann

Smartphonenutzung in der S-Bahn
Digitale Privatsphäre

Google weiß, wo Sie sind

Wer in einer der Google-Apps den Standortverlauf aktiviert, wird fortan überwacht, kann aber auch zusätzliche Funktionen nutzen. Wie das Datensammeln funktioniert - und wie Sie es abstellen.

Von Marvin Strathmann

Strava
Strava

Fitness-App verrät sensible militärische Geodaten

Jogger und Radfahrer protokollieren mit Strava ihre Routen. Eigentlich harmlos. Doch Soldaten im Auslandseinsatz geben damit unbeabsichtigt Standorte von Militärbasen preis.

Von Simon Hurtz und Hakan Tanriverdi

Alexa und der Arbeitsmarkt: Jobs rund um die neuen Assistenten
Digitale Privatsphäre

"Alexa, spionierst du mich aus?"

Viele halten smarte Lautsprecher für Wanzen im Wohnzimmer. Das zeichnen Amazon Echo und Google Home wirklich auf.

Von Marvin Strathmann

Staatstrojaner

Die digitale Inquisition hat begonnen

Der Staatstrojaner ist im Einsatz: Jedwede Kommunikation steht jetzt unter der Kuratel des Staates, jedwede Intimität in Computern ist von Ermittlern einsehbar. Schranken, die es beim Lauschangriff noch gab, gibt es nicht mehr. Warum lassen sich das die Bürger gefallen?

Kommentar von Heribert Prantl

Überwachung

Der Staatstrojaner frisst die Grundrechte auf

Der größte, umfassendste, weitreichendste, heimlichste und gefährlichste Grundrechtseingriff hat begonnen.

Kommentar von Heribert Prantl

Dating-App

Hacker können Tinder-Nutzern über die Schulter schauen

Die Dating-App verzichtet wohl darauf, einen einfachen Schutzmechanismus anzubieten. Betroffen sind vor allem Leute, die in öffentlichen Wlans tindern.

Von Hakan Tanriverdi

Server im Rechenzentrum der Telekom Tochter T Systems in Biere Sachsen Anhalt Biere 01 07 2014
Datenschutz-Grundverordnung

Vor diesen neuen Regeln zittern Unternehmen

Von Mai an wird der Datenschutz viel strenger. Das ist nötig, aber verunsichert viele Betriebe. Unwissen könnte sie teuer zu stehen kommen - nicht nur wegen der drakonischen Geldstrafen.

Von Helmut Martin-Jung

ring+jetzt
jetzt
Social Media

Ein Ja-Wort fürs Smartphone

Neueste und sehr absurde Erfindung: eine Handyhülle mit integriertem Verlobungsringshalter. So wird der Heiratsantrag noch Social-Media-tauglicher. Was soll das?

Von Charlotte Bastam

2017 Chaos Communication Congress
Soziale Kontrolle in China

"Menschen und Unternehmen bekommen noch mehr Macht, Ihr Leben zu zerstören"

China setzt mit Hilfe von sozialen Punktesystemen Anreize, sich im Sinne der Regierung zu verhalten. Die Wissenschaftlerin Katika Kühnreich erklärt, wie diese soziale Kontrolle funktioniert - und was dem Westen blüht.

Von Jannis Brühl, Leipzig

Android-Smartphone 6 Bilder
Smartphone

So löschen Sie private Daten von alten Android-Geräten

Nach Weihnachten verkaufen viele Menschen alte Smartphones. Mit dieser Anleitung vermeiden Sie, dass Ihre Fotos und Nachrichten in die falschen Hände geraten.

Von Marvin Strathmann

Mozilla Firefox Quantum
Add-On für "Mr. Robot"

Firefox-Fans fühlen sich verraten

Mozilla wirbt mit Begriffen wie Transparenz und Datenschutz für seinen Browser. Nun wurde den Nutzern aber heimlich Werbung für die Serie "Mr. Robot" untergejubelt.

Obike-Leihfahrräder in München, 2017
Miet-Fahrräder

Bericht über schweres Datenleck bei Leihrad-Anbieter Obike

Einer Recherche des Bayerischen Rundfunks zufolge sollen bis vor Kurzem Mail-Adressen, Bilder und Telefonnummern von Nutzern frei zugänglich im Netz gestanden haben.

Sexting
Inkognito im Browser

Automatisch in den Porno-Modus

Microsoft baut an einem Browser, der beim Ansteuern heikler Webseiten automatisch in den Inkognito-Modus wechseln und keinen Verlauf mehr speichern soll.

Frau mit Smartphone
Android

Google weiß, wo Sie letzten Sommer waren

Hunderte Millionen Android-Smartphones übermitteln heimlich Standortdaten an Google. Selbst wer die Positionserkennung deaktiviert und die Sim-Karte entfernt, wird verfolgt.

Von Marvin Strathmann