Debatte nach Doxing-Skandal

Angriff auf das digitale Gehirn

Wenn Hacker in das Privatleben von Politikern, Prominenten oder Bürgern eindringen, verletzen sie nicht nur deren Privatsphäre. Es braucht einen Staat, der zur digitalen Selbstverteidigung ermutigt.

Gastbeitrag von Katharina Nocun

kurz_reuters
jetzt
#wienstehtauf

Wiener wollen Sebastian Kurz beweisen, dass sie früh aufstehen

Ihr Kanzler hatte zuvor das Gegenteil in Verbindung mit der hohen Arbeitslosenquote der Stadt behauptet.

jeffbezos_jetzt
jetzt
Nach Trennung

Twitter-User erklären sich zur Heirat mit Jeff Bezos bereit

Seit der reichste Mann der Welt offiziell wieder auf dem Markt ist, melden sich auf den sozialen Netzwerken die ersten Heiratswilligen mit lustigen Aktionen.

jetzt chinesin
jetzt
Social Media

Twitter beneidet Frau, die keine Männerstimmen mehr hört

Viele Fragen: Wie kann ich das auch kriegen?

Grünen-Spitze vor Bundesparteitag
Robert Habecks Twitter-Abschied

Die Öffentlichkeit produziert den Angstpolitiker, den sie dann verachtet

Die Debatte um den Twitter-Abschied des Grünen-Politikers ist ein Lehrstück furioser Mitleidlosigkeit in den sozialen Medien. Stilfehler werden hier atemlos zu Skandalen hochgeschrieben.

Gastbeitrag von Bernhard Pörksen

Kommentare

Kalkulierte Aufregung

Soziale Netzwerke leben von Polarisierung und heftigen Debatten. Es ist daher nicht zu erwarten, dass die Konzerne sich selber regulieren - die Politik muss eingreifen.

Kommentar von Caspar Busse

jetzt_fourgenerations
jetzt
Twitter-Trend aus China

Wie #fourgenerations Herzen schmelzen lässt

Unter dem Hashtag treffen sich Familien - und das ist sehr anrührend.

jezt_handyketten
jetzt
Mode

Handyketten sind der gruseligste Trend dieser Tage

Sie propagieren, was doch eigentlich alle hinter sich lassen wollten: die Handysucht.

Von Mercedes Lauenstein

Robert Habeck auf der Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen
Soziale Medien

Robert Habecks Angst, in den Spiegel zu schauen

Sein Rückzug von Facebook und Twitter gefällt jenen, die sich selbst für progressiv, aber soziale Medien für narzisstischen Unsinn halten. Dabei wählt Habeck den einfachen Weg und blendet Probleme einfach aus.

Kommentar von Dirk von Gehlen

Soziale Medien

Entwertete Privatheit

Öffentliche Billigung statt Gewissen, Außenkontrolle statt Innenkontrolle - die Renaissance des Prangers: Ein Leser macht sich große Sorgen um die Freiheit der Gedanken in einer von digitalen Interessen gesteuerten Zukunft.

Robert Habeck
Social Media

Habeck will seine Accounts bei Facebook und Twitter löschen

Der Grünen-Chef zieht persönliche Konsequenzen aus eigenen Fehlern und dem Hackerangriff auf seine Daten.

Von Philipp Saul

Wana Limar - Wie viel Feminismus verträgt Deutschland?
SZ-Magazin
Sagen Sie jetzt nichts

Wie viel Feminismus verträgt Deutschland, Wana Limar?

Die aus Afghanistan stammende Moderatorin und Influencerin im Interview ohne Worte über guten Geschmack, ihr Engagement für Kinder und die Frage, welche Superkraft sie gerne hätte.

poesiealbum/aphorismen
Aphorismen in Sozialen Medien

Tut voll gut

Früher schrieb man kitschige Sinnsprüche nur in Poesiealben. Heute verstopfen Aphorismen Twitter und Co. Was findet eine abgeklärte Netzgeneration an diesem Gesülze?

Von Max Scharnigg

Gewalt in der Familie
Hacker-Kongress 35C3

Die digitale Seite der häuslichen Gewalt

Immer häufiger fragen Frauen in Beratungsstellen, wie sie sich gegen digitale Gewalt wehren können. Eine öffentliche Debatte über die neuen Bedrohungen fehlt bislang.

Von Hakan Tanriverdi, Leipzig

Deutsche im Silicon Valley - Gregor Hochmuth
Instagram-Gründer Gregor Hochmuth

"Natürlich verpasst man gar nichts"

Gregor Hochmuth war im Gründungsteam von Instagram und später bei Facebook. Heute benutzt er keine sozialen Medien mehr. Dafür gibt es gute Gründe.

Von David Pfeifer

Lawsuit adds to Facebook woes on data protection
Facebook

Washington, D.C. verklagt Facebook wegen Cambridge Analytica

Die US-Bundesbehörde für Verbraucherschutz prüft seit Monaten, ob Facebook die Daten seiner Nutzer missbraucht hat. Jetzt schafft ein Generalstaatsanwalt Fakten - und verklagt das Unternehmen auf lokaler Ebene.

Von Max Muth und Valentin Dornis

Soziale Medien

Konzerne griffen exklusiv Facebook-Daten ab

Netflix und Spotify konnten private Chats mitlesen und löschen, Amazon Infos über ahnungslose "Freunde" auslesen: Die "New York Times" hat herausgefunden, was in Facebooks Deals mit Fremdfirmen über den Zugriff auf Nutzerdaten stand.

Von Jannis Brühl

Social-Media-Debatte

Wann ist ein Bot ein Bot?

Der Unionsfraktionschef im Bundestag will Social Bots in sozialen Netzwerken kennzeichnen. Dabei sind sich die meisten Experten einig, dass hier ein Problem bekämpft werden soll, das es nicht gibt.

Von Max Muth

Mark Zuckerberg
Facebook und Co.

Das Problem ist nicht das Medium, sondern das Geschäftsmodell

Die Imagekrise der sozialen Medien fußt auf dem Datenhunger der Plattformen. Dieses Problem ließe sich recht einfach lösen: zum Beispiel durch ein Facebook-Abo.

Kommentar von Katharina Kutsche

20181113_Selfie-Feminismus_Vorschaubild1 02:47
"Selfie-Feminismus"

Nieder mit dem Schminktutorial!

Die Selbstinszenierung in den sozialen Medien hängt immer mehr Nutzerinnen zum Hals raus. Mit ihren Posts wollen sie zeigen, dass das Leben nicht nur aus Yoga, Superfood und Sonnenuntergängen besteht.

Videokolumne von Elisabeth Gamperl und Kolja Haaf

Eingeschlafen Trailer
jetzt
Beziehung

Freund antwortet nicht auf Whatsapp: Freundin dreht Video

Paulina nutzte ein Nickerchen ihres Freunds, um den dramatischsten Trailer des Jahres zu basteln.

Neue Richtlinien

Facebook verbietet sexuelle Andeutungen

Facebook hat stillschweigend seine Hausregeln geändert. Bemerkungen wie "Ich möchte heute Nacht noch Spaß haben" sind verboten. Das Netzwerk wird noch prüder.

Von Simon Hurtz

Soziale Medien

Achtung, Durchsage

Sprachnachrichten werden einem ungefragt hinterlassen und verlangen danach, gehört und beantwortet zu werden - kurz: Sie sind lästig. Jetzt gibt es sie auch noch auf Instagram. Muss das sein?

Von Julian Erbersdobler

TikTok
Kurzvideo-App

Wie Tiktok wieder Spaß ins Netz bringen möchte

Mitten in die konformistische Trostlosigkeit platzt eine Kurzvideo-App namens Tiktok, hinter der Bytedance steckt, das derzeit wertvollste Start-up der Welt. Bringt Tiktok die Leichtigkeit zurück ins Netz?

Von Michael Moorstedt

FILE PHOTO: The Facebook logo is reflected on a woman's glasses in this photo illustration
Werbung im Netz

Die Kälte der Algorithmen zeigt sich nach einer Stillgeburt

Gillian Brockell hat ihr Baby verloren, aber sie wird immer noch mit Werbung für Mütter-Zubehör belästigt. Jetzt knöpft sie sich Facebook und Instagram vor.

Von Jannis Brühl