Jared Kushner und John Kelly im Weißen Haus
USA

Kushner könnte Trumps Stabschef werden

Der Schwiegersohn des Präsidenten ist einem Medienbericht zufolge im Gespräch für die Nachfolge des scheidenden John Kelly. Trumps bisherige Stabschefs hatten einen schweren Stand.

Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven
Schweden

Premier ohne Mehrheit

Weil die Rechtspopulisten jede Regierungsbildung blockieren, ist der Sozialdemokrat Stefan Löfven nur kommissarisch im Amt. Nun droht die nächste große Niederlage.

Von Kai Strittmatter, Kopenhagen

Bundestag
Regierungsbefragung

Merkel: Brexit-Deal wird nicht nachverhandelt

Die Bundeskanzlerin macht noch einmal die EU-Position in Sachen Brexit klar: "Wir haben nicht die Absicht, das Austrittsabkommen wieder zu verändern."

Proteste in Frankreich
Facebook und Politik

Demokratie muss rumpeln und stottern

Der veränderte Facebook-Algorithmus ist mit ein Grund für die Heftigkeit der Gelbwesten-Proteste. Das zeigt, wie gefährlich Experimente von Tech-Unternehmen für Gesellschaften sein können.

Von Jan Füchtjohann

CDU Candidates Campaign In Halle 01:33
Angela Merkel

Die Auswahl unter Kandidaten ist "Demokratie pur"

An diesem Freitag geht die Ära von Kanzlerin Angela Merkel als CDU-Chefin zu Ende. Auf dem Parteitag wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz um die Nachfolge erwartet.

Dunkle Regenwolken über dem Reichstag
Woran Deutschland krankt

"Die Menschen vertrauen der Politik nicht mehr"

Kaum Debatten, wenig Erklärungen: Joachim Rogall, Chef der Bosch-Stiftung, zeichnet ein düsteres Bild von der Demokratie in Deutschland. Ein hartes Urteil - unmittelbar vor einem historischen CDU-Parteitag.

Interview von Stefan Braun und Jens Schneider, Berlin

Nach den Wahlen in Afghanistan
Parlamentswahl in Afghanistan

Mehr als eine Million Stimmen für ungültig erklärt

Wegen massiver Fälschungen muss die Wahl in der Provinz Kabul nachgeholt werden. Die Entscheidung könnte landesweite Folgen haben.

Protesters wearing yellow vests, a symbol of a French drivers' protest against higher diesel taxes, face off with French gendarmes during clashes at the Place de l'Etoile in Paris
Leserdiskussion

Welche politische Macht haben Proteste?

Frauenbewegung, "Atomkraft? Nein danke" oder Widerstand gegen den Irak-Krieg: In der Vergangenheit haben Proteste die Politik beeinflusst. Aktuell zeigen die Unruhen in Frankreich, welches politische Gewicht Demonstrationen entfalten können.

Demokratie

Verfassungspreis für junge Alpinisten

Demokratie

Radikalität darf man nicht den Extremisten überlassen

"Radikal" - das waren mal jene, die das Wahlrecht für alle forderten und die Welt besser machen wollten. Der Begriff muss den Anti-Demokraten wieder entwunden werden.

Gastbeitrag von Jagoda Marinić

Buenos Aires vor dem G20-Gipfel

"Dieses Volk hat den Widerstand im Blut!"

Es gibt wohl keinen Ort, der weniger für einen G20-Gipfel geeignet ist als Buenos Aires, wo Widerspenstigkeit zum Lokalstolz gehört. Unterwegs mit der Rebellin Nora Cortiñas (88), die schon Schlimmeres gesehen hat als Trump.

Von Boris Herrmann

Joachim Gauck
Demokratie und Rechtpopulismus

Gauck warnt vor "kultureller Arroganz"

Aus Abneigung gegenüber populistischen "Führern und Verführern" dürften Demokraten nicht deren Wähler ausgrenzen, mahnt der Ex-Bundespräsident.

Von Christian Wernicke, Essen

Teilnehmer der Demo von AfD, Pegida und "Zukunft Heimat" im September 2018 in Köthen.
Zunehmender Extremismus

Der Mensch bleibt dem Menschen ein Wolf

Die gespaltene deutsche Gesellschaft steht sich zunehmend hasserfüllt gegenüber. Wer sich fragt, warum, kommt an der Natur des Menschen nicht vorbei. Aber sie lässt sich kultivieren.

Essay von Markus C. Schulte von Drach

Deadline for counties to submit tallies in Florida midterms election recount
Midterms

Wahlchaos in Florida

Der Sunshine State blamiert sich wieder einmal bei der Auszählung der Stimmen. Und US-Präsident Trump wirkt, als wisse er nicht, wie Wahlen funktionieren.

Von Christian Zaschke, New York

Wachsender Autoritarismus

"Kein Mensch kann auf Dauer ohne Anerkennung leben"

Kommt das autoritäre Zeitalter? Gewaltforscher Wilhelm Heitmeyer erklärt, warum er sich große Sorgen um die liberale Demokratie macht.

Interview von Sebastian Gierke

"Omas gegen rechts":  Susanne Scholl and Monika Salzer, founders of grannies against right, pose during a rally in Vienna
Österreich

Omas gegen rechts

Sie sind alte Achtundsechziger und wissen noch sehr gut, wie Aufstand funktioniert: Wie eine Gruppe älterer Frauen ziemlich erfolgreich gegen Österreichs Regierung protestiert.

Von Peter Münch

Viele Menschen streiten über die Verteilung des Wohlstands - auch solche, denen es gar nicht so übel geht. Postbank-Beschäftigte streiken vor Deutscher Bank.
Soziale Gerechtigkeit

Die da oben, wir da unten

Woran krankt die Gesellschaft - am Neoliberalismus und der Diktatur der Eliten? Drei Bücher versuchen sich an einer ernsthaften Analyse.

Von Tanjev Schultz

100 Jahre Frauenwahlrecht - Frauen wählen zum ersten Mal
100 Jahre Frauenwahlrecht

Wie Vereinsmeierinnen ein Grundrecht erkämpften

Am 12. November 1918 wird in Deutschland das Frauenwahlrecht eingeführt. Die Wegbereiterinnen, ihr jahrzehntelanges Ringen und die Lage in der Bundesrepublik 100 Jahre später: ein Überblick.

Von Jana Anzlinger, Katharina Brunner und Benjamin Reibert

Ursula Lehr 2 v re Deutschland CDU Bundesministerin für Jugend Familie Frauen und Gesundheit n
Frauenwahlrecht

"Was wollen denn die Mädchen hier im Bauausschuss?"

Seit 100 Jahren können Frauen in Deutschland gewählt werden. Die CDU-Politikerin Roswitha Verhülsdonk, 91, im Gespräch über Heiner Geißlers Taschentücher, Helmut Kohls Parteitagsglocke und den Gatten von Marianne Strauß.

Interview von Susanne Klein

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) 2018 in Berlin
Gleichberechtigung

Barley will Wahlrecht zugunsten von Frauen ändern

100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts fordert die Justizministerin Frauenförderung durch gesetzliche Änderungen. Vorstellen kann sie sich dabei unterschiedliche Modelle.

Palermo in Italien

Wahlkampf mit Salvini und versteckter Kamera

Ein junger Bürgermeister-Kandidat nimmt heimlich auf, wie er sich mit Politikergrößen und einem Mafiaboss trifft, um über Deals und Posten zu reden. Bald kommt sein Film in die Kinos.

Von Oliver Meiler, Rom

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Steinmeiers große Rede zum 9. November

Der Bundespräsident fordert am Tag, der für Licht und Schatten in der deutschen Geschichte steht, einen "demokratischen Patriotismus". Recht hat er, sagt Heribert Prantl.

Steinmeier zum 9. November

Deutlicher kann ein Staatsoberhaupt kaum werden

Frank-Walter Steinmeier plädiert für einen "Patriotismus mit leisen Tönen und mit gemischten Gefühlen" - und dafür, die Revolution von 1918 und die Weimarer Republik weniger stiefmütterlich zu behandeln.

Von Nico Fried, Berlin

German President Frank-Walter Steinmeier gives a commemorative speech at Berlin's Reichstag to mark the 100th anniversary of the Weimar Republic, in Berlin
Steinmeiers Rede im Wortlaut

"Eine tiefgreifende Zäsur in der deutschen Geschichte"

Mit der Novemberrevolution entsteht vor 100 Jahren Deutschlands erste Demokratie. Der Bundespräsident nennt sie einen Aufbruch in die Moderne. Seine Bundestagsrede im Wortlaut.

Hitler-Putsch, München, Marienplatz; Marienplatz Hitler-Putsch 1923
Prantls Blick

Als Onkel Hans auf Adolf Hitler schoss

Warum ist es so schwer, den 100. Geburtstag der deutschen Demokratie zu feiern? Von den Wehen der Republik, dem Hitler-Putsch und dem 9. November als deutschem Schicksalsdatum.

Die politische Wochenvorschau von Heribert Prantl