Comedy - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Comedy

Pony versorgen mit Helene Bockhorst
:„Wie wenn man einen Menschen kennenlernt und sich sofort gut versteht“

Nach einem Reitunfall saß Helene Bockhorst 16 Jahre lang nicht auf einem Pferd. Dann kaufte sich die Comedienne während der Pandemie ein Pony – und steigt seitdem nur noch selten ab.

Von Kathrin Hollmer

SZ Plus„Beverly Hills Cop: Axel F.“ bei Netflix
:Papa wird erwachsen

Eddie Murphy fährt immer noch Autos zu Schrott, muss aber auch dringend mal mit seiner Tochter reden: „Beverly Hills Cop: Axel F.“ ist Familientherapie als Actionkomödie.

Von Bernhard Heckler

SZ PlusKaya Yanar in München
:Er kann’s noch immer

Vor fast 25 Jahren wurde Kaya Yanar mit der TV-Sendung „Was guckst du“ bekannt. Er ist ein Pionier der Ethno-Comedy. Im Circus Krone zeigt er, warum sein Humor so gut funktioniert.

Kritik von Oliver Hochkeppel

Neues TV-Format
:Michael Mittermeiers Comedy Club kommt ins Fernsehen

Der BR produziert sechs Folgen mit dem Lucky Punch Comedy Club, der derzeit in der Gasteig-Zwischenutzung Fat Cat residiert.

SZ PlusComedy im deutschen Fernsehen
:Das Fiasko

Der Schauspieler Edin Hasanović und ZDF Neo setzen einen weiteren deutschen Late-Night-Versuch in den Sand. Warum das leider kein Zufall ist.

Von Jens-Christian Rabe

SZ PlusEklat beim SWR
:Pocher, der Schmutz und die ARD

Der SWR lädt den Komiker zum Sommerfest nach Stuttgart. Und es kommt, wie es kommen muss.

Eine Ansicht von Bernhard Heckler

SZ Plus"Unfrosted" von Jerry Seinfeld
:Dank an die Albernheit

Jerry Seinfeld erklärt die Ära der großen Comedy für beendet. Gleichzeitig kehrt er genau jetzt aus der Versenkung zurück - mit einer Farce über Kellogg's. Ist das der Spaß, den die Menschen jetzt brauchen?

Von Marlene Knobloch

SZ PlusHorrorfilme gucken mit Lutz van der Horst
:"Ich suche noch immer den Film, der mir totale Angst macht"

Seinen ersten Horrorfilm hat der Moderator und Komiker Lutz van der Horst mit zwölf gesehen, seitdem geht es nicht mehr ohne Grusel. Dabei ist er eigentlich ein ängstlicher Typ.

Von Felix Reek

SZ PlusComedy und Nahost
:Soll wohl ein Witz sein

Der 7. Oktober war für den ägyptischen Comedian Bassem Youssef ein Karrierebeschleuniger. Jetzt füllt er mit seiner "Middle Beast"-Tour die Hallen, es geht auch um Israel. Wie schlägt er sich in Berlin?

Von Sonja Zekri

SZ PlusPromi-Tipps für München
:Sinn für Blödsinn

Fabian Berger vom Schweizer Trio Starbugs Comedy freut sich in der Woche vom 22. bis zum 28. April auf Kunst, besondere Cocktails, Surfen und einen Flohmarkt.

Münchner Leute der Woche
:Wie Ralph Siegel mit Geld umgeht

Der Komponist riskiert für sein Musical "Ein bisschen Frieden" immense Summen, der Zeichner Steffen Haas für eine Ausstellung einen Blick auf "Vater und Sohn", der Comedian Mel Kelly sein Herz für eine Frau - unsere Münchner der Woche.

Von Sabine Buchwald, dpa und Martina Scherf

SZ MagazinSagen Sie jetzt nichts
:Was ist typisch Ruhrpott an Ihnen, Abdul Kader Chahin?

Der Comedian und Poetry-Slammer im Interview ohne Worte über seinen palästinensischen Großvater, sein Dasein als Rampensau und seine Reaktion, wenn niemand lacht.

Fotos: Dominik Asbach

SZ PlusPromi-Tipps für München und Bayern
:Relaxen mit Harry G

Der beliebte Comedian freut sich in der Woche vom 15. bis zum 21. April auf seine Auftritte in München, Café-Besuche und erholsame Ausflüge - möglichst viele mit dem Fahrrad.

SZ Plus"Curb Your Enthusiasm" auf Wow
:Was nun, Larry David?

In vier Jahrzehnten Schaffensphase hat der US-Comedian große TV-Figuren erschaffen. Mit der zwölften Staffel "Curb Your Enthusiasm" endet nun eine Sitcom, die nicht genug zu preisen ist.

Von Felix Stephan

SZ PlusErst Musiker, jetzt Comedian: Jordan Prince
:"Ich war ein wirklich dickes Kind in Mississippi, und jetzt verdiene ich Geld damit, Witze über Deutsche zu machen"

Germans make Schport und wo, bitte, ist das Schprudelwasser: Mehr als eine halbe Million Menschen verfolgen in den sozialen Medien, wie der US-Amerikaner Jordan Prince deutsche Klischees seziert. Seine erste Liveshow - ausverkauft. Die Geschichte eines unerwarteten Traums.

Von Theresa Parstorfer

SZ PlusLate-Night-Show "Neo Tropic Tonight"
:"Dialekte sind alle nicht sexy"

Aurel Mertz lebt in Berlin, kommt aus Stuttgart - und liebt die Sprache dort. Der Comedian über schwäbischen Humor, Brezeln und seine neue Late-Night-Show.

Interview von Christiane Lutz

SZ Plus"Rocko Schamoni Supershow" in der ARD-Mediathek
:Wer Erfolg will, muss Success lieben

Der unverwüstliche Rocko Schamoni unterhält sich mit prominenten Gästen über deren Leben und Kunstverständnis. Star der Rahmenhandlung: eine wunderliche Managerfigur.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusComedian Simon Braunmüller
:Tabus brechen und schockieren

Der 29-Jährige steht bis zu zehnmal pro Woche auf der Bühne. Noch ist er im Hauptberuf Lagerist, aber das soll sich ändern.

Von Stefanie Witterauf

SZ PlusComedian Michael Mittermeier
:"Wenn du Menschen zum Lachen bringst, hast du sie berührt"

Der 57-Jährige betreibt seit Herbst einen eigenen Comedy-Club. Ein Gespräch über die Veränderungen der Szene, was einen guten Witz ausmacht und warum man Gags nicht an Freunden testen sollte.

Interview von Sabine Buchwald

SZ MagazinSagen Sie jetzt nichts
:Wie schwer ist es, nicht zu lachen, Torsten Sträter?

Der Komiker im Interview ohne Worte über seinen Einsatz für die Deutsche Depressionsliga, sein Batmobil und die Schönheit des Ruhrgebiets.

Fotos: Robert Brembeck

Null Acht Neun
:Charmant in der Grantigkeit

Deutsche und Münchner seien nicht wahnsinnig lustig, besagt ein Klischee - und das scheint ansteckend zu sein.

Glosse von Christiane Lutz

SZ PlusMonika Gruber
:Die Jeanne d'Arc aus Tittenkofen dankt ab

Wie verabschiedet sich Monika Gruber von der Bühne? Als erfolgreiche Kabarettistin oder als "Pegida-Moni"? Ein Besuch ihrer letzten Show in München.

Von Marlene Knobloch

SZ PlusHeinz Strunk im Volkstheater
:"Mampfi mampfi, kacki kacki"

Die Lese-Revue "Der gelbe Elefant" wird dem Lebenswerk des satirischen Tausendsassas Heinz Strunk nicht gerecht.

Von Michael Zirnstein

SZ PlusTeddy Teclebrhans neue Show bei Amazon
:Stotzenhof Night Live

Der hochtalentierte Humorist Teddy Teclebrhan hat eine neue Show bei Amazon, mit viel Budget und sehr, sehr vielen Gaststars. Stellt sich umso mehr die Frage: Warum wird's so selten lustig?

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusMusiker Willy Astor
:Jetzt kocht er auch noch

Der Münchner Comedian und Musiker Willy Astor hat ein Kochbuch geschrieben. Und lässt dabei auch ein bisschen in sein Alltagsleben blicken.

Von Franz Kotteder

Fünf für München
:Wissen und Wege

Gisela Schneeberger engagiert sich für Mädchen in Afrika, Marcus H. Rosenmüller bleibt Professor an der Filmhochschule und Markus Stoll alias Harry G steht wieder auf der Bühne - unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

Von Sabine Buchwald, Philipp Crone und Martina Scherf

SZ PlusOliver Pocher in der Alten Kongresshalle
:Immer dahin, wo es wehtut

Oliver Pocher redet in seinem neuen Programm über seine Trennung, weint und belästigt das Publikum.

Von Thomas Becker

SZ Plus"Das Kanu des Manitu"
:Unkorrekter Humor? Jetzt?

24 Jahre nach dem "Schuh des Manitu": Michael Bully Herbig platziert "Das Kanu des Manitu" in eine missmutige Gegenwart.

Von David Steinitz

SZ PlusDem Geheimnis auf der Spur
:Der Mann, der zu viel lachte

Im Jahr 1975 starb ein Brite, als er eine besonders lustige Fernsehsendung sah. Aber kann man sich wirklich zu Tode lachen?

Von Fabrice Braun

SZ PlusDave Chappelles kontroverse Comedy
:Der Träumer

Der so geniale wie umstrittene Comedy-Superstar Dave Chappelle machte sich zuletzt notorisch genüsslich über Minderheiten lustig. Jetzt hat er ein neues Netflix-Special.

Von Jens-Christian Rabe

SZ PlusRicky Gervais auf Netflix
:Wie weit darf man gehen?

Ricky Gervais will uns mit seinem Comedy-Programm "Armageddon" die Freiheit bringen, über alles lachen zu dürfen. Jetzt läuft das Special auf Netflix.

Von Marlene Knobloch

SZ MagazinSagen Sie jetzt nichts
:Politisch unkorrekte Witze: unbedingt beibehalten oder lieber canceln, Tommi Schmitt?

Der Podcaster und Moderator im Interview ohne Worte über deutsche Fernseh-Comedy, das Humorzentrum des Körpers und seine Liebe zu Borussia Mönchengladbach.

SZ PlusLost Places suchen mit Bernhard Hoëcker
:"Es ist wie eine Zeitreise"

Der Comedian Bernhard Hoëcker streift gern durch den Wald. Allerdings nicht auf der Suche nach Pilzen. Er möchte Mauerreste und Dosen finden.

Von Eva Dangelmaier

SZ PlusHumor
:Darf man über alles Witze machen?

Natürlich, sagen Comedy-Größen wie Ricky Gervais und legen aus Prinzip noch eine Schippe drauf. Andere wollen auf keinen Fall nach unten treten. Über die Suche nach dem richtigen Weg.

Essay von Pegah Julia Meggendorfer, Illustration: Federico Delfrati

SZ PlusKneipier Matt Devereux
:Die Sache mit dem Vollmond und der Supermarktkasse

Seit mehr als 30 Jahren beobachtet der Kanadier Matt Devereux die Deutschen. Als Kabarettist hält er ihnen den Spiegel vor, mit seiner Kneipe Kooks in der Geyerstraße hat er einen besonderen Ort in München geschaffen.

Von Sabine Buchwald

SZ PlusFilm "Bottoms"
:Auch Frauen dürfen Loser sein

Nominiert für den lustigsten Film des Jahres: der queere, blutige und fantastisch unperfekte Teeniefilm "Bottoms" des Regietalents Emma Seligman.

Von Marlene Knobloch

SZ PlusVarieté-Premiere
:Das große Ganze

Die neue Gop-Show "Keine halben Sachen" ist eine Nummernrevue künstlerischer Hochkaräter - präsentiert von dem Hamburger Moderator und Magier Marcel Kösling.

Von Barbara Hordych

SZ PlusIsrael-Debatte im TV
:Ein ganz anderer Piers Morgan

Der britische Fernsehmoderator fühlte sich nach zahlreichen Skandalen gecancelt. Jetzt ist er zurück, zum Thema Israel, und wie.

Von Sonja Zekri

SZ PlusLustspielhaus
:Schonungsloser Live-Retreat

In seinem Programm "Yoga gegen Rechts" seziert Autor Patrick Salmen die urbaren Selbstoptimierer und Achtsamkeitsfanatiker.

Von Thomas Becker

SZ PlusLesung mit Otto Waalkes in München
:Wenn alles ottifantastisch ist

Otto Waalkes macht das Literaturhaus zum Rüssel-Heim. Man erfährt dabei einiges Interessantes, zum Glück ist das meiste geflunkert. In die erste Reihe sollte man sich bei seiner Lesung aber besser nicht setzen.

Von Michael Zirnstein

SZ Plus"Bosetti Late Night" bei 3Sat
:Alles paletti bei Sarah Bosetti

Die Satirikerin hat jetzt eine eigene Late-Night-Show. Die Premiere war vielversprechend.

Von Cornelius Pollmer

SZ PlusStand up Comedy
:Brillante Blitzbirne

Jan Philipp Zymny beschert dem Publikum im Lustspielhaus eine "Quantenheilung".

Von Thomas Becker

SZ PlusReden wir über Geld
:"Ich kriege mein Geld oft in einem Briefumschlag"

Fil ist bekannt für Comics in der Berliner Stadtzeitung "Zitty". Zugleich ist er reisender Comedian. Ein Gespräch über Finanzamt-Kontrollen, seine Angewohnheit, ständig "Breaking Bad" zu schauen - und darüber, welche Idee er aus einem Buch übers Reichwerden hat.

Interview von Hans von der Hagen und Mirjam Hauck

SZ PlusKabarett
:Wo verrückte Gestalten verrückte Dinge erzählen

Von der "Anstalt" zu "Alles im Wunderland": Kabarettist Max Uthoff über sein neues Soloprogramm und die große Kunst, den Humor bei aller Empörung nicht zu kurz kommen zu lassen.

Interview von Oliver Hochkeppel

SZ PlusStand-up-Comedy
:Lachen gegen die Dunkelheit

Witze über ihr erstes Mal, ihre Zeit als Betroffene von Mobbing und auch ihre Depression: Ana Lucias Programm als Comedian geht an die Substanz - und ist für sie eine Bewältigungsstrategie. Und sie sagt: Nicht immer zu lachen, ist vollkommen in Ordnung.

Von Veronika Tièschky

SZ PlusEdinburgh Festivals
:Ein Hauch von DDR

Wer querschießt, darf nicht auftreten: Die Edinburgher Festivals sind erfolgreich wie nie, entwickeln sich aber zugleich zur Kampfzone um politisch korrekte Haltungen.

Von Alexander Menden

SZ PlusExklusivKultur in München
:Michael Mittermeier eröffnet eigenen Comedy Club

Im "Lucky Punch" im alten Gasteig sollen vor allem junge Künstler die Chance bekommen sich auszuprobieren. Was genau dort geplant ist - und wann es losgeht.

Von Dirk Wagner

SZ PlusOtto Waalkes wird 75
:Der Unsinnigste

Otto war der erste deutsche Komiker, der keine Angst hatte, sich als Mann komplett lächerlich zu machen. Das funktioniert selbst im Tiktok-Zeitalter noch und hat ihn pünktlich zum 75. Geburtstag an die Spitze der Charts geführt. Eine Würdigung.

Von Harald Hordych

SZ PlusAuftritt in München
:Siegfried und Joy überraschen auf dem Tollwood

Mehr als eine Million Menschen folgen dem Zauberduo im Internet. Was digital funktioniert, muss analog noch kein Erfolgsversprechen sein. Ein Besuch ihrer Show.

Von Leonore Winkler

Festival
:Ausuferndes Gelächter am Starnberger See

Zum dritten Mal feiert Bernried das "Festival des Humors und der komischen Kunst" mit Christine Eixenberger, Otto Waalkes, Luise Kinseher und vielen anderen. Das Forum Humor hat die Initialzündung dafür gegeben - in München ringt es unterdessen weiterhin um seinen Platz.

Von Susanne Hermanski

Gutscheine: