00:43
Tiere

Wie asiatische Hornissen Bienen jagen

Asiatische Hornissen sind eine invasive Art. Die Insekten machen Jagd auf Bienen und andere Bestäuber und gefährden damit deren Bestand.

Biene krabbelt in einer Rose
Mathematik im Tierreich

Bienen haben ein Gespür für Zahlen

Die Insekten verstehen sogar das abstrakte Konzept der Null. Damit gehören sie zu den mathematisch besonders begabten Tieren.

Von Tina Baier

bienen+jetzt
jetzt
Video

Bienenschwarm bringt zwei Fußballmannschaften zu Boden

Insekten sind halt stärker als starke Männer, wie ein ganzes Stadion in Ecuador jetzt lernen musste.

Wespe mit Regentropfen
Evolution

Bienen stammen wahrscheinlich von fleischfressenden Wespen ab

Nur: Wie konnte es passieren, dass vor langer Zeit aus einem räuberischen Insekt ein vegetarisch lebendes Tier entstand?

Von Kathrin Zinkant

Bienenstock Pasing, Wensauerplatz 4. Neben der ehemaligen Hausmeistervilla auf dem Gelände der Pasinger Fabrik zeigt das Imkerteam Robin Bauer und Günther Konrad Kindern der Kinder- und Jugendkulturwerkstatt Pasinger Fabrik neue Bienenstöcke.
Mitten in Aying

Wo Bier und Honig fließen

Wem in Aying der Kopf brummt, der sollte die Schuld nicht leichtfertig den Erzeugnissen der örtlichen Brauerei geben

Von Michael Morosow

Biene
Weltbienentag

So viel mehr als Honig

Bis zu 500 Milliarden Euro sind die Lebensmittel wert, die es ohne Bienen nicht gäbe. Ihr Rückgang ist damit wirtschaftlich fatal - und eine Umweltkatastrophe. Ein Überblick zum Weltbienentag.

Imkermeister Thomas Radetzki

"Bienen sind rücksichtsvolle Geschöpfe"

Thomas Radetzki arbeitet seit 40 Jahren mit Honigbienen. Der Imker kämpft auch auf politischer Ebene für den Schutz gegen Pestizide - denn den Bauern, erklärt er, kann man keinen großen Vorwurf machen.

Von Silvia Liebrich

Gauting: Bau von Insektenhäuser
Artenschutz

So baut man ein Bienen-Hotel

Die kleinen und lebenswichtigen Bestäuber sind bedroht. Dabei braucht es nicht viel, damit sie sich wohlfühlen - ein paar Bretter, Schilf und vielleicht Tannenzapfen. Das schaffen sogar Kinder.

Von Florine Pfleger, Gauting

Bienenwiese - Rampe LRA, Alter Speicher
Blühflächen auf Feldern

"Es langt nicht, wenn's brummt, sondern erst, wenn's auch summt"

50 Bauern aus dem Landkreis Ebersberg ersetzen Seitenstreifen ihrer Maisfelder durch Blumen und Wildpflanzen. Dort sollen sich Bienen und andere Insekten wohlfühlen.

Von Korbinian Eisenberger, Anzing

Biene
Umweltschutz

Wilde Bienen

Alle schauen auf die geplagte Honigbiene. Dabei leisten ihre wilden Schwestern oft viel mehr.

Von Tina Baier

Bienen

Die Natur als Feind

Die EU verbietet Neonikotinoide, die Bienen schaden. Derweil arbeiten Unternehmen bereits an anderen schädlichen Chemikalien, weiß ein Leser. Andere berichten von ihren Erfahrungen mit Nachbarn - auch keine Bienenfreunde.

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Bienensterben: Ist das Verbot von Insektiziden sinnvoll?

Die EU-Kommission hat den Einsatz von drei hochwirksamen Insektiziden verboten, um das Bienensterben einzudämmen. Landwirte sollen auf Alternativen zurückgreifen, um ihre Ernte zu sichern. Empfehlungen hat Brüssel allerdings nicht ausgesprochen.

Biene auf Blume
Bienensterben

Die Regierung muss die Umwelt mutiger schützen

Probleme wie das Bienensterben gehen die EU-Staaten zu langsam an. Statt endlos um einheitliche Lösungen zu ringen, sollten Länder wie Deutschland vorangehen.

Kommentar von Janis Beenen

Biene
Hobbygärtner

Von Blumen und Bienen

Wenn Gartenbesitzer etwas für die nützlichen Insekten tun wollen, sollten sie das Richtige anpflanzen. So mancher derzeit populäre Baum und Strauch gehört allerdings nicht dazu.

Von Joachim Göres

RAPSBLÜTE 2017: Tracht aus gelber Pracht
Neuer Trend: Honigmachen

Imkern ist das neue Yoga

Imkervereine verzeichnen enormen Zuwachs an Mitgliedern. Ein Ebersberger Experte sieht das jedoch nicht nur positiv.

Von Franziska Langhammer, Ebersberg

Zorneding Bienenkästen in grüner Wiese.
Warnung vor den Laien

Invasion der Imker-Anfänger im Landkreis Ebersberg

Die Bienenzuchtvereine verzeichnen einen enormen Mitglieder-Zuwachs. Die vielen Laien bringen jedoch auch Probleme.

Von Franziska Langhammer, Ebersberg

Frühlingsblüte
Bienen

Imker kämpfen gegen Schädlinge

Nach der Varroa-Milbe tauchen nun ein Käfer und eine aggressive Hornissenart auf, die die Bienen bedrohen. 2017 machte auch das Wetter den Honigsammlern zu schaffen

Von Thekla Krausseneck, Geretsried

Biene im Löwenzahn
Bienen

Was zählt, sind die Völker

Immer mehr Imker bedeutet nicht, dass es dem Berufsstand gut geht

Krokusszwiebeln
Mit Spaß Gutes tun

Rechtzeitig an die Bienen denken

Zahlreiche freiwillige Helfer beteiligen sich an der Krokus-Pflanzaktion von Stefanie Eilers in Lerchenfeld

Es gibt Hoffnung

Die Biene ist in Mode gekommen

Giftcocktails und Varroa-Milbe setzen dem Insekt zu. Hobbyimkerin Sabine Gladkov registriert aber, dass sich immer mehr Menschen um deren Erhalt sorgen. Es gilt, die richtigen Pflanzen im Garten und auf dem Balkon zu pflanzen

Von Gudrun Regelein, Freising

Forscher belegen Insektensterben

Dramatischer Insektenschwund in Deutschland

Forscher bestätigen, was bislang ein ungutes Gefühl war: Die Anzahl heimischer Falter, Käfer, Bienen und vieler anderer Insekten in Deutschland ist seit 1989 um etwa drei Viertel geschrumpft. Auch für Pflanzen und Vögel könnte das Folgen haben.

Von Tina Baier

RAPSBLÜTE 2017: Tracht aus gelber Pracht
Bienen

Eine Sauna für das Bienenvolk

Die Varroa-Milbe macht Bienen schwer zu schaffen. Ein Imkerpaar aus Augsburg bekämpft den Schädling jetzt mit Wärme statt mit Chemie. In Fachkreisen ist das umstritten.

Von Theresa Krinninger

Bienen

Infoabend für Imker

Entwurf Bayernkaserne, Visualisierung Grünboulevard (in der Mitte des Quartiers der große Grünzug vom Quartiersplatz West bis zum Quartiersplatz Ost)
Freimann

Weck-Ruf

Das neue Wohngebiet auf dem Areal der einstigen Bayernkaserne soll auf keinen Fall nur eine Schlafsiedlung sein. Mit einer langen Wunschliste unterstreichen die Lokalpolitiker ihre Forderung nach urbaner Infrastruktur

Von Stefan Mühleisen, Freimann

Glosse

Da graust's auch Einstein

Bienen sind für die Bestäubung zuständig und erhalten deshalb unsere Welt. Das hat das größte Genie aller Zeiten richtig erkannt. Aber der Leistungsgedanke hat alles durchdrungen, auch eine Erzeugergenossenschaft, die jetzt doch tatsächlich ein "Bienenwettfliegen" veranstaltet - und die Welt wird untergehen

Von Viktoria Großmann