Berliner Ensemble - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Berliner Ensemble

SZ PlusBerliner Ensemble
:Beruf Schmuckstück

Wo das Geschlechterverhältnis noch ist wie gehabt? Zwischen Fußballstar und Spielerfrau. Ein Theaterabend am Berliner Ensemble schlägt die besten Pointen aus dieser Beziehung.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusBerliner Theaterpremieren
:Hurra, die Welt geht unter

Die Hauptstadt feiert die Apokalypse am Deutschen Theater mit "Hauke Haiens Tod" von Robert Habeck und seiner Frau Andrea Paluch - und mit Sibylle Bergs Roman "RCE" am Berliner Ensemble.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusKatharina Thalbach
:„Die Welt ist nicht gerecht, war sie noch nie“

Mit 13 stand Katharina Thalbach zum ersten Mal auf der Bühne, jetzt ist sie 70 Jahre alt. Ein Gespräch über ihre Herkunft aus einem verschwundenen Land, das Leben mit dem Tod und ihren Wunsch nach einer neuen Nationalhymne für Deutschland.

Interview von Mareen Linnartz

Mitten in Hof
:Hauptstädter, ihr schafft das!

Auch wenn das wenige glauben mögen: Der Blick von Berlin nach Oberfranken hat eine lange Tradition. Jetzt hat eine Sprinkleranlage das Berliner Ensemble halb absaufen lassen. Und wer gibt Hoffnung in dieser dunklen Stunde? Hof.

Glosse von Olaf Przybilla

SZ PlusBrandschutz am Theater
:Land unter

Berliner Ensemble unter Wasser: Durch Sprinkleranlagen entstehen an deutschen Theatern immer wieder massive Wasserschäden. Was läuft da schief?

Von Christiane Lutz

SZ PlusTheater
:Die Ehe? Ein schlechter Witz

Heiki Riipinen inszeniert Ibsens "Hedda Gabler" am Berliner Ensemble mit einer erfrischend bösartigen Titelfigur.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusMetoo-Stück am Berliner Ensemble
:Vor Teddybären wird gewarnt

Marius von Mayenburgs neues Stück "Ellen Babić" über Machtproben und emotionale Übergriffigkeit dürfte zum neuen Spielplan-Hit des Berliner Ensembles werden.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusSchauspielerin Sina Martens
:Guten Tag, ich will mein Leben zurück

Sina Martens landete mit ihrem Stück über Britney Spears am Berliner Ensemble einen Theaterhit. Im Thriller "Trunk" spielt sie wieder eine Frau, die um ihre Freiheit kämpft.

Von Christiane Lutz

SZ PlusBerliner Ensemble
:Mit Karacho

Am Berliner Ensemble schleudert die Schauspielerin Claude De Demo dem Publikum ein fulminantes Solo über Mutterschaft entgegen.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusBerliner Ensemble
:Leider dämlich

Am Berliner Ensemble reanimiert Mateja Koležnik Sartres "Die schmutzigen Hände" mit viel Pathos und Klischees.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusAntisemitismus
:"Wir sind doch alle Menschen"

Igor Levit und Michel Friedman brechen mit ihrem Solidaritätsabend im Berliner Ensemble für die Opfer von Judenhass und dem Hamas-Massaker das Schweigen in der Kulturbranche.

Von Thorsten Schmitz

SZ PlusTheater
:Choreografie der Angst

Luk Perceval bringt am Berliner Ensemble George Orwells Roman "1984" als bildstarke Parabel auf die Bühne.

Von Peter Laudenbach

SZ Plus"Fremd" im Berliner Ensemble
:"Sie werden sich nicht erinnern"

Der jüdische Autor Michel Friedman schreibt über Heimatlosigkeit. In Kriegszeiten ist die Lesung von Sibel Kekilli weit mehr als nur ein Theaterabend.

Von Sonja Zekri

SZ Plus"Woyzeck" am Berliner Ensemble
:Klimbim und Bohei

Georg Büchners "Woyzeck" als Operetten-Revue und regressives Märchentheater? Bei seiner Inszenierung am Berliner Ensemble hat sich der Regisseur Ersan Mondtag schwer vertan.

Von Peter Laudenbach

SZ Plus"Noch wach?" am Berliner Ensemble
:Völlig losgelöst

Am Berliner Ensemble stellt Benjamin von Stuckrad-Barre sein neues Buch "Noch wach?" vor und spielt ein Spiel. In den Nebenrollen: das KaDeWe und die "Bild"-Zeitung.

Von Laura Hertreiter und Cornelius Pollmer

SZ Plus"Ich hab die Nacht geträumet" von Andrea Breth
:Wunderwesen hinter jeder Bürotür

Andrea Breth inszeniert am Berliner Ensemble einen herrlich schwebenden Theaterabend.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusBerliner Ensemble
:Autsch

Yana Ross verlegt am Berliner Ensemble Tschechows "Iwanow" in einen Tennisclub in Gütersloh.

Von Peter Laudenbach

Lesung von Gabriele Tergits "Käsebier"-Roman
:Absturzvirtuosen

Katharina Thalbach liest am Berliner Ensemble "Käsebier erobert den Kurfürstendamm". Ein herrliches Stimmengewirr, das Gabriele Tergits hochtourige Berlin-Studie aus den Dreißigerjahren quicklebendig werden lässt.

Von Peter Laudenbach

"Einsame Menschen" am Berliner Ensemble
:Zeitgeist-Seifenblasen

Felicia Zeller holt Gerhart Hauptmanns "Einsame Menschen" am Berliner Ensemble in die Hipster-Gegenwart.

Von Peter Laudenbach

Theaterlegende Benno Besson
:Die schönste Sache der Welt

Vom Publikum gefeiert, von den Schauspielern geliebt: Die Berliner Volksbühne erinnert an den Regisseur Benno Besson zu dessen 100. Geburtstag.

Von Peter Laudenbach

Berliner Ensemble
:Shakespeare, Goethe und ich

Die tolle Stefanie Reinsperger brilliert als Thomas Bernhards "Theatermacher" am Berliner Ensemble.

Von Peter Laudenbach

Brecht-Stück am Berliner Ensemble
:Geisteraustreibung

Das Berliner Ensemble rückt in Suse Wächters wildem Puppenspiel "Brechts Gespenster" dem über allem schwebenden Dramatiker auf den Leib.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusDem Theater fehlen die Zuschauer
:Der Einbruch

Viele Theater beklagen einen enormen Zuschauerschwund - andere gar nicht. Über ein paar Lebenslügen im deutschen Bühnenbetrieb.

Von Peter Laudenbach und Egbert Tholl

SZ PlusMeinungDebatten
:Merkel hat sich um wichtige Antworten drücken dürfen

Warum ist Deutschland bei vielen Herausforderungen so unvorbereitet? Die ehemalige Kanzlerin hätte bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt die Chance gehabt, dazu etwas zu sagen. Denn auch das gehört zur Demokratie: über Fehler zu sprechen.

Kolumne von Jagoda Marinić

SZ PlusBerlin
:Kuck mal, wer da spricht

Angela Merkel war lange weg. Auch deshalb hat ihre Rückkehr in Berlin ein mittelschweres Beben ausgelöst. Von einem verzückten Publikum, Fragen, die nicht gestellt wurden und einer Frau, die nichts bereut.

Von Nico Fried und Boris Herrmann

SZ PlusMeinungBerlin
:Merkels bunte Farben und ein blinder Fleck

Die Bundeskanzlerin a. D. erklärt erstmals seit Beginn des Kriegs gegen die Ukraine ihre Russland-Politik: Manches ist schlüssig, und doch bleiben große Fragen offen.

Kommentar von Joachim Käppner

SZ PlusSerie "1972 - das Jahr, das bleibt", Folge 14 - mit Claus Peymann
:Starke Zeiten

"Wir waren Konsequentisten": Claus Peymann über Thomas Bernhard, den "Notlicht-Skandal" in Salzburg 1972 - und Theater, das die Welt bewegte.

Interview von Christine Dössel

Theater
:Der stumme Schrei

René Pollesch, Fabian Hinrichs und Michael Thalheimer inszenieren in Berlin zwei sehr unterschiedliche Kriegsstücke und zeigen, warum Theater manchmal doch das perfekte Medium ist.

Von Peter Laudenbach

SZ PlusMatthias Brandt
:"Wir reden über Wahnsinn"

Schauspieler Matthias Brandt im Gespräch: Über die Rückkehr auf die Bühne, modernes Thesentheater, Haltungsschäden bei Promis - und das Wort "Kulturschaffende".

Interview von Peter Laudenbach

Berliner Ensemble
:Ich, durchaus verbesserlich

Matthias Brandt brilliert in einem Solo am Berliner Ensemble als Max Frischs "Gantenbein".

Von Peter Laudenbach

Robert Wilson zum Achtzigsten
:Der Bildermagier aus Texas

Robert Wilson war als Theaterregisseur stilprägend und seiner Zeit in vielem voraus. Noch immer jettet er als Universalkünstler durch die Welt. Eine Gratulation zum 80. Geburtstag.

Von Christine Dössel

"Dreigroschenoper" in Berlin
:Und der Haifisch trägt Lametta

Barrie Kosky schrumpft die große, beißende Oper von Brecht und Weill auf kleines, zahnloses Komödienstadelformat.

Von Helmut Mauró

Castorf-Inszenierung am Berliner Ensemble
:Babylon Bequem

Alles wie immer im Theater von Frank Castorf. In "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" schlägt sich der Regisseur am Berliner Ensemble durch einen Kästner-Roman. Ein routinierter Höllentrip.

Von Peter Laudenbach

Klassikkolumne
:Wortetraumwandlerin

Ein Konzert über die Lotus-Blüte, ein durchgekneteter Brahms und Rezitationen von Jutta Lampe: Neues vom Klassikmarkt.

Von Wolfgang Schreiber

Berliner Ensemble
:Ungarn-Gastspiel abgesagt

Das Berliner Ensemble will auf ein Gastspiel in Ungarn verzichten und damit ein Zeichen gegen die Vorgänge an der Budapester Theaterhochschule setzen. "Mit großer Bestürzung schauen wir auf die aktuellen Entwicklungen", teilte Intendant Oliver Reese ...

Hygienemaßnahmen am Theater
:Die große Vernebelung

Lassen sich Theatersäle mit Wasserstoffperoxid bedampfen und so coronafrei machen? Zwei Desinfektionsunternehmen liefern sich in Berlin und Augsburg hinter den Kulissen ein echtes Konkurrenz-Drama.

Von Gerhard Matzig

Berliner Ensemble
:Gruselkabinett einer altbekannten Rechten

Michael Thalheimer inszeniert Rainer Werner Fassbinders "Katzelmacher" und entdeckt darin ein Stück Zeitgeschichte. Ein Problem ist allerdings sein Umgang mit der Figur des Griechen Jorgos, dem "Gastarbeiter".

Von Anna Fastabend

Berliner Ensemble
:Diktatur des Proleten

Mit seinem "Ubu Rex" hat Alfred Jarry den Protoyp eines ordinären, machtbesessenen, habgierigen und skrupellosen Tyrannen geschaffen. Am BE überträgt der Regisseur Stef Lernous die Schreckensvorlage ins Heute - und macht daraus ein lärmendes Trump-Kabarett.

Von Peter Laudenbach

Berliner Ensemble
:Blut, Boden, Bauernstube

Michael Thalheimer inszeniert am Berliner Ensemble den Alpen-Reißer "Glaube und Heimat". Das Ergebnis ist fatal.

Von Peter Laudenbach

Theater
:Drama, Baby!

Dem Theater fehlt es an Geschichten, an Figuren, an Charakteren. Dabei sehnen sich Publikum und Schauspieler doch danach.

Gastbeitrag von Moritz Rinke

Nina Hagen singt Bertolt Brecht
:Faschismus kaputt, Konzert vorbei

Nina Hagen singt am Berliner Ensemble Brecht. Manchmal ist sie dabei brillant, manchmal ringt sie damit, den Verstand nicht zu verlieren.

Konzertkritik von Juliane Liebert

Berlin
:Schauspielerin Gisela May ist tot

Sie war Brecht-Schauspielerin, Chansonsängerin und die "Muddi" im TV-Erfolg "Adelheid und ihre Mörder": Jetzt ist Gisela May im Alter von 92 Jahren in Berlin gestorben.

Faust in Berlin mit Grönemeyer-Musik
:Des Teufels Show

Faust I und II am Stück - geht das unter 21 Stunden? Und wie stellt sich Herbert Grönemeyer als Theatermusiker an? Fragen und Antworten zur Faust-Inszenierung am Berliner Ensemble.

Von Christine Dössel

Cicero-Foyergespräch mit Angela Merkel
:"Jetzt gucken Sie entnervt, weil ich so viel sage"

Solo für die Kanzlerin im Berliner Ensemble: Angela Merkel gibt eine Art Bundespressekonferenz, behandelt die Moderatoren bisweilen mütterlich und zeigt sich schlagfertig.

Von Evelyn Roll

"Kafkas Prozeß" am Berliner Ensemble
:Jemand muss Josef K. vernebelt haben

Dicker Theaterdunst: Claus Peymann inszeniert am Berliner Ensemble Kafkas Roman "Der Prozeß" in einer Fassung von Jutta Ferbers. Ohne die monströse Prosa Kafkas verlieren die Dialoge allerdings an Abgründigkeit.

Von Lothar Müller

Gutscheine: