bedeckt München 24°

Archiv für Ressort Wirtschaft - 2012

3097 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

TPE07_EUROZONE-GERMANY-_0703_11
Europas faule Kredite Wie das Gift der Finanzwirtschaft ins System tröpfelt

Meinung Die Banken Europas sitzen auf einer Billion fauler Kredite. Dumm nur, dass diese Lasten in offiziellen Rechnungen überhaupt nicht erfasst sind, sondern in Bad Banks ausgelagert sind. Auch die Europäische Zentralbank muss aufpassen, dass sie nicht eines Tages eine Abwicklungstochter gründen muss - denn sie ist längst im Schattenschuldenreich angekommen. Ein Kommentar von Hans-Jürgen Jakobs

Scheinfirmen betrügen deutsche Mittelständler Reinfall in China

Immer mehr Scheinfirmen zocken mittelständische deutsche Unternehmer ab. Sie winken mit der Vergabe von lukrativen Aufträgen, lassen die Geschäftsleute einfliegen und kassieren dann schamlos ab. Firmenchef Thomas Reißmann etwa sollte seinem Geschäftspartner eine 5400 Euro teure Goldplatte schenken. Korrupte Beamte in den Provinzverwaltungen decken die Betrüger. Von Christoph Giesen

"Spiegel"-Meldung Griechenland braucht noch mehr Geld

Die Finanzierungslücke Griechenlands ist größer als bislang bekannt. Wie der "Spiegel" berichtet, braucht das Land mindestens weitere 2,5 Milliarden Euro um der Zahlungsunfähigkeit zu entgehen. Gleichzeitig nimmt die Debatte über eine Spaltung der Währungsunion an Schärfe zu.

Hilfe für kriselnde Euro-Länder EZB plant automatischen Anleihekauf

Hohe Zinsen für Staatsanleihen belasten Euro-Länder wie Spanien oder Italien stark. Jetzt gibt es erste Anhaltspunkte, wie die Unterstützung der Europäischen Zentralbank aussehen könnte: Anleihekäufe sollen sofort öffentlich gemacht werden. Außerdem könnte die EZB mit sogenannten Zinsschwellen Anleihen von kriselnden Staaten künftig automatisch kaufen.

Gesetzliches Schlupfloch USA untersuchen Iran-Geschäfte der Deutschen Bank

Es ist nur ein Anfangsverdacht, der Image-Schaden könnte jedoch enorm sein. US-amerikanische Behörden ermitteln gegen die Deutsche Bank. Sie soll Milliarden Dollar bei Transaktionen mit Iran, Sudan und anderen sanktionierten Nationen durch ihre US-Niederlassungen geschleust haben.

Roland Berger im Gespräch "Die Politik hat einen Tunnelblick"

Unternehmensberater Roland Berger wirft den Regierungen Europas vor, die Krise zu verschärfen. Er fordert ein Wachstumsprogramm - finanziert mit dem Geld privater Investoren. Sie sollen Autobahnen, Datenleitungen und Krankenhäuser betreiben. Interview: Marc Beise

ATH11_GREECE-_0908_1A
Schuldenkrise in Europa EU wappnet sich gegen Euro-Crash

Exklusiv Europas Regierungen arbeiten an Strategien, um das Auseinanderbrechen der Währungsunion zu verhindern. Denn die bisher vereinbarten Einzelschritte haben das Vertrauen der Finanzmärkte und der Bürger in den Euro nicht wiederhergestellt. Ihre Sorge: In Griechenland verschlechtert sich die Lage derart, dass Athen wieder die Drachme einführen muss. Von Claus Hulverscheidt, Berlin

908851-01-07
Fahndung britischer Behörden Steuerhinterzieher stehen am digitalen Pranger

Auf der Jagd nach flüchtigen Steuerhinterziehern schlägt die britische Regierung einen harten Weg ein: Sie macht die Identität der Kriminellen öffentlich. Mit Fotos fahndet sie im Internet. Von Andreas Oldag, London

Mehr als 300 Milliarden Euro Verbindlichkeiten Griechischer Schuldenberg wächst rasant

Acht Millionen Euro Schulden pro Stunde: Das griechische Finanzministerium meldet Zahlen, die keine Hoffnung machen. Seit Ende März ist die Staatsverschuldung auf mittlerweile mehr als 300 Milliarden Euro gestiegen. Die durch den Schuldenschnitt gewonnene Summe ist fast wieder verloren.

DAB2950_20120816
Spekulation mit Agrarrohstoffen Banker machen sich vom Acker

Sie wollen nicht für den Welthunger verantwortlich sein: Immer mehr Geldhäuser beenden deshalb ihre Spekulationen mit Nahrungsmitteln. Neuester Aussteiger ist die Landesbank Berlin. Nun wächst der Druck auf die Deutsche Bank - doch die ziert sich nach wie vor. Von Andrea Rexer, Frankfurt

Diskussion über EZB-Bankenaufsicht Sparkassen wehren sich gegen Frankfurter Kontrolleure

Wer soll die Banken in Europa überwachen? Die EU kann sich vorstellen, dass die Europäische Zentralbank sehr weitreichende Rechte bekommt. Damit legt sie sich mit einer mächtigen Lobby an.

DI30216-20120816
Airport Berlin-Brandenburg Bund und Länder planen Finanzspritze für Hauptstadtflughafen

Eine Pleite des neuen Berliner Flughafens scheint vorerst abgewendet. Der Bund und die Länder Berlin und Brandenburg wollen die Mehrkosten von mehr als einer Milliarde Euro aufbringen. Weiterhin unklar ist, wann der Airport fertiggestellt sein soll. Bürgermeister Wowereit wehrt sich gegen Vorwürfe, er habe auf einen zu frühen Starttermin gedrängt.

Stimmgewichte im EZB-Rat "Es kann nicht sein, dass Deutschland und Malta gleich viel zu sagen haben"

Spinner auf Stimmenfang oder die letzten Aufrechten? Zwei Hinterbänkler des Bundestags sind der Meinung, das Stimmgewicht im EZB-Rat sei ungerecht verteilt. Sie fordern mehr Macht für die Bundesbank - und bekommen nun Unterstützung von CSU-Fraktionsvize Singhammer. Nur die Kanzlerin haben sie noch nicht gewonnen. Von Claus Hulverscheidt und Markus Zydra, Berlin

Wettbieten um Kodak-Patente Apple und Google - Allianz der Feinde

Google gegen Apple, Apple gegen Samsung - im Streit um Patente sehen sich große Technologieunternehmen in der Regel vor Gericht. Beim Wettbieten um die Patente von Kodak schmieden Apple und Google ein einmaliges Bündnis. Das ist vor allem schlecht für den insolventen Foto-Konzern.

1077561
Aktie wird zum Börsen-Spielball Facebook-Aktie auf Tiefststand

Rette sich, wer kann: Der Aktienkurs von Facebook sinkt zeitweise auf einen Niedrigststand von 19,69 Dollar - und Analysten prophezeien keine Wende des Abwärtstrends. Im Gegenteil. Von Oliver Klasen

Anti-Tabak-Gesetz in Australien Willkommen in der Kindermädchen-Welt!

Meinung Es soll der ultimative Schlag gegen die Tabakindustrie sein: In Australien bestehen Zigarettenschachteln künftig fast nur noch aus Warnungen und abschreckenden Fotos. Was mit dem legitimen Wunsch nach besserer Aufklärung für Konsumenten begann, hat sich längst zur Bevormundung entwickelt. Aber zum Menschsein gehört das Recht auf dumme Entscheidungen. Ein Kommentar von Angelika Slavik

36e84049
Streit über Schweizer Konten Druck auf Steuerhinterzieher steigt

Kaum droht das geplante Steuerabkommen mit der Schweiz zu platzen, zeigen sich viele Steuerhinterzieher selbst an. Mancher tritt den Gang zur Beichte an, weil er auf Straffreiheit spekuliert. Doch die gibt es nicht für jeden. Von Hans Leyendecker

aufmacher
Entlassungswelle bei Investmentbankern Regenmacher, die im Regen stehen

Ihre Spekulationen waren mitverantwortlich für die Finanzkrise - nun sind sie selbst die Leidtragenden. Die Investmentbanken entlassen massenhaft gutbezahlte Mitarbeiter. Die Gekündigten haben kaum eine Chancen auf Rückkehr: Die Banken fahren das Spekulationsgeschäft zurück. Von Harald Freiberger und Andrea Rexer, Frankfurt

Prozess gegen Ex-Vorstand Weinmann Richter rüffelt MAN-Manager

Die Staatsanwälte werfen einem ehemaligen Vorstand Beihilfe zur Bestechung vor - dieser wehrt sich mit einer Anzeige gegen die Staatsanwälte. Der Richter fand bem Prozessauftakt gegen den MAN-Manager deutliche Worte für dieses Vorgehen.

Weltkonjunktur Trotz Euro-Krise auf dem Weg zum Vize-Exportweltmeister

Schon nächstes Jahr könnte Deutschland wieder zweitgrößte Exportnation werden. Die deutschen Ausfuhren werden weiter deutlich zulegen, prognostiziert der DIHK. Doch die Euro-Krise bremst auch die Wirtschaft hierzulande.

Bilder
Fotoprojekt "China 2050" Wenn Europäer die Billig-Jobs machen

Bilder Wir schreiben das Jahr 2050: China ist die führende Wirtschaftsmacht, fast alle Chinesen leben im Wohlstand. Europäer und Amerikaner reisen auf der Suche nach Arbeit ins Land. Mit dieser Vision provoziert der französische Fotograf Benoît Cézard.

Brandbrief an Ratingagenturen Deutsche Banken revoltieren gegen Standard & Poor's

Ärger mit der Politik haben die Ratingagenturen schon, und nun kommt aus der Wirtschaft immer mehr Kritik: Die deutsche Bankenbranche beschwert sich über hohe Gebühren und Intransparenz beim Marktführer Standard & Poor's. Die Proteste könnten die Agentur in ernsthafte Schwierigkeiten bringen.

839905-01-08
Steigende Lebensmittelpreise Warnung vor dem großen Hunger

Spekulanten haben dazu beigetragen, dass seit Juni Mais und andere Getreide um 50 Prozent teurer wurden. Das werden auch die deutschen Verbraucher zu spüren bekommen. Die Dürre in USA und die ausufernde Biosprit-Produktion gefährden die weltweite Lebensmittelversorgung. Von Daniela Kuhr und Silvia Liebrich

Steuerhinterziehung in der Schweiz Finanzämter lassen Selbstanzeiger abblitzen

Seit dem Ankauf der Steuer-CDs zeigen sich immer mehr Steuersünder selbst an. Doch Reue soll künftig nicht mehr vor Strafe schützen: Vor allem die Finanzämter in Nordrhein-Westfalen lehnen Selbstanzeigen vermehrt ab.

4CB725BE
Absatzkrise Opel plant Kurzarbeit in deutschen Werken

Bisher versuchte Opel die rückläufige Produktion in den deutschen Werken mit Arbeitszeitkonten aufzufangen, doch das reicht nicht mehr: Das Management verhandelt mit IG Metall und Betriebsrat über Kurzarbeit. Wie viele Mitarbeiter betroffen sind, ist noch unklar.

Schuldenkrise Griechenland will Aufschub beim Sparen

Athen braucht mehr Zeit: Die Regierung möchte das vereinbarte Programm später umsetzen, wohl erst bis 2016. Die Vereinbarungen sehen allerdings vor, dass die Ausgaben bereits bis 2014 um 11,5 Milliarden Euro reduziert werden. Berlin passt das gar nicht.

Europäische Banken Eine Billion Euro in faulen Krediten

Die Schuldenkrise in Südeuropa sorgt für schlechte Zahlen bei den Banken: Wirtschaftsprüfer haben errechnet, dass sich in den Bilanzen europäischer Geldhäuser immer mehr faule Kredite finden. Ihre Summe ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen - auf inzwischen mehr als eine Billion Euro. Von Harald Freiberger, Frankfurt

Heidelberg-Cement-Vorstandschef Scheifele Konzernchef fordert Zerschlagung der Banken

"Als Bürger dieses Landes fordere ich: Setzt das zügig um": Bernd Scheifele ist Chef eines großen Dax-Unternehmens - und fordert die Zerschlagung der großen Geldinstitute. Normales Bankgeschäft und Investmentbanking sollten in Zukunft getrennt werden, so der Heidelberg-Cement-Chef. Ein Vorstoß, der in Deutschland vor allem die Deutsche Bank treffen würde.

Paul Ryan
US-Wirtschaftspolitik Konservative Revolution

Welche Rolle soll der Staat in der Wirtschaft überhaupt noch spielen? Das ist die zenrale Frage des US-Wahlkampfs. Denn mit der Ernennung von Paul Ryan zum Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten ist der Wahlkampf in ökonomischen Fragen grundsätzlich und ideologisch geworden. Von Nikolaus Piper, New York

Standard Chartered Britische Bank zahlt 340 Millionen US-Dollar wegen Iran-Geschäften

Eine teure Affäre: 340 Millionen US-Dollar zahlt die Großbank Standard Chartered, um die Vorwürfe der Geldwäsche für iranische Kunden zu beseitigen. Darauf einigten sich das Kreditinstitut und die Finanzbehörde in New York. Fast hätte die Großbank ihre Lizenz verloren.

Airport Berlin-Brandenburg Flughafen-Eröffnung soll sich erneut verschieben

Medienberichten zufolge sollen auch im März 2013 keine Flieger vom neuen Berliner Airport starten können. Auch Flughafen- und Gesellschafterkreise gehen davon aus, dass der Termin ein drittes Mal verschoben wird. Klarheit darüber wird es wohl erst Mitte September geben.

908452
Afrikanische Staaten gegen Dollar-Dominanz Wehe, ihr zahlt noch mit Dollar

Um die eigene Währung zu stärken und die Vorherrschaft der US-Währung im Land zu brechen, droht Sambia sogar mit Gefängnis. Auch andere afrikanische Staaten versuchen, den Dollar aus dem Land zu drängen. Das bringt auch Nachteile.

360e1331 Video
Summa summarum zu Mobilität "Man wird alles Mögliche fahren, nicht nur Autos"

Video Wo geht die Reise hin in Sachen Mobilität? Fahrräder in der Stadt, Elektroautos auf dem Land? Klar ist, das große Geld verdienen die Autokonzerne noch mit ihren dicken Fahrzeugen. Aber gerade im europäischen Raum wird immer mehr umgedacht, oder? Ein Zwiegespräch in der Rikscha. Von Marc Beise und Thomas Fromm

Online-Möbelshop Home 24 Kill Billy

Der Online-Handel mit Möbeln und Dekoartikeln wächst. Und wächst. Und wächst. Mit der Marke Home 24 wollen die drei Samwer-Brüder ihren Erfolg mit früheren Internet-Plattformen wiederholen. Doch die Konkurrenz reagiert bereits - um den Milliardenmarkt wird hart gekämpft. Von Elisabeth Dostert

DI10063_20120814
Keine operativen Verluste Sky macht zum ersten Mal ein bisschen Gewinn

Pay-TV zahlt sich doch aus: Zumindest vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen fährt der Bezahlsender Sky nun einen Gewinn ein. Als der Kanal das letztmalig schaffte, hieß er noch Premiere.

36gb2421
Ikea steigt ins Hotelgeschäft ein Wohnst du noch oder schläfst du schon?

Häuser statt Möbel: Ikea steigt 2013 ins Hotelgeschäft ein. Damit will das Möbelhaus Budget-Design-Hotels wie Motel One Konkurrenz machen. Auch Studenten sollen bald in Apartments der Schweden einziehen.

1rc75536
Niedrige Zinsen Konzerne ächzen unter Mitarbeiter-Pensionen

Das Geld ist angelegt, aber es bringt derzeit kaum etwas ein: Die niedrigen Zinsen spüren gerade nicht nur die Verbraucher, sondern auch die Dax-Konzerne. Ihre Pensionskassen müssen viele Milliarden Euro mehr zurücklegen als geplant.

Athen leiht sich kurzfristig Geld Griechenland rettet sich durch den August

Athen hat kein Geld mehr, muss aber in wenigen Tagen einen Milliardenkredit zurückzahlen. Griechenland hat es jetzt geschafft, sich dafür kurzfristig Kapital auszuleihen. Eine unmittelbare Pleite hat das Land somit zunächst verhindert.

Bilder
Steigende Lebensmittelpreise Wie Indien unter Wetter und Weltmarkt leidet

Bilder In Indien sind Tausende Kleinbauern auf der Flucht vor Dürre und Hunger. Sie flüchten in Camps, wo sie von der Regierung Wasser und Futter für ihre Tiere bekommen. Nahrungsmittelspekulation und Biosprit-Produktion treiben die Preise hoch. Die Staatengruppe G 20 schlägt Alarm.

839812-01-08
Dürre in Indien, Russland und den USA Furcht vor Hungerrevolten

Hohe Lebensmittelkosten gelten als eine der Hauptursachen für die Aufstände im arabischen Raum. Diesen Sommer zerstörte Trockenheit große Teile der Getreideernten in Indien, Russland und den USA - Mais und Soja werden deswegen zu Rekordpreisen gehandelt. Die G-20-Staaten wollen jetzt Panikreaktionen vermeiden. Von Silvia Liebrich

Höheres Bußgeld Regierung will Unternehmen härter bestrafen

Ob Schmiergelder oder Preisabsprachen: Erwischte Unternehmen müssen höchstens eine Million Euro Strafe zahlen. Das Bundesjustizministerium will das maximale Bußgeld nun deutlich erhöhen.

Wirtschaftleistung schrumpft Europa auf dem Weg in die Rezession

Da kann auch das robuste Deutschland nichts retten: Die Wirtschaft der krisengeplagten Euro-Zone stagniert nicht mehr, sie schrumpft jetzt. Rutschen die Staaten im Süden weiter ab, droht nach dem Sommer eine Rezession.

Gerhard Schröder Hartz IV Kanzler
Zehn Jahre nach Schröders Reform Warum Hartz IV gelungen ist

Meinung Der Gewinner der Euro-Krise heißt Gerhard Schröder. Vor zehn Jahren begann der damalige Kanzler seine Rosskur für die verkrustete Republik. Heute arbeiten hierzulande mehr Menschen denn je. Doch während das Ausland nach Schröders Reform giert, hassen die Deutschen sie. Ein Kommentar von Guido Bohsem

01571284
Zahl der Metzgereien geht zurück Ende des Gemetzels

Der deutsche Metzger stirbt aus, in ganz Deutschland gibt es nur noch 15.000 Geschäfte. Zu groß ist die Konkurrenz durch die Supermärkte, zu klein die Zahl der Auszubildenden, die Lust auf den blutigen Job haben. Damit geht nicht nur ein Beruf, sondern eine Institution im bundesdeutschen Kulturgut verloren. Von Tim Loh und Angelika Slavik

36bq3125
Hilfe zur Steuerhinterziehung Gabriel wirft Schweizer Banken organisierte Kriminalität vor

"Warum trauen wir uns nicht?" Energisch fordert SPD-Chef Gabriel Strafverfolger auf, gegen Schweizer Banken vorzugehen, die mit deutschem Schwarzgeld arbeiten - und empfiehlt die USA als Vorbild. Gabriels Hyperaktivität während seiner Elternzeit wird manchem in der CDU zu viel.

christian.endt_parsf_4631_20110724102401
Unternehmer Leslie Mandoki Dschingis Khan macht Musik für Autos

Das Bild des hüpfenden Mongolen wird er wohl nie mehr los. Mit "Dschinghis Khan" wurde Leslie Mandoki berühmt. Dabei ist er längst seine eigene Marke. Als Produzent, Netzwerker und Komponist - zum Beispiel für den VW-Konzern. Von Thomas Fromm

A98D0A18-5BB0-4913-ACB5-FF56FAAD4CA4
Mitt Romneys Vizekandidat Wie Paul Ryan Amerika verändern will

Zurück in die fünfziger Jahre: Paul Ryan könnte Vizepräsident der USA werden. Seine radikalen Vorstellungen von Finanzpolitik brächten eine konservative Revolution - deutlich weniger Steuern für Reiche und das Ende der bisherigen Krankenversicherung für Rentner. Von Nikolaus Piper, New York

Miserable Wachstumszahlen Griechenlands Wirtschaft im freien Fall

Wenn die Troika der Geldgeber nach Griechenland zurückkehrt, besucht sie ein Land im Niedergang: In drei Monaten ist die Wirtschaft erneut um mehr als sechs Prozent eingebrochen. Die Arbeitslosigkeit steigt und steigt. Um an Geld zu kommen, verkauft die griechische Regierung fast zwei Dutzend Häfen.

Massiver Stellenabbau Google schrumpft Motorola Mobility

Die neuen Chefs entlassen 4000 Mitarbeiter: Google verordnet Motorola nach der Übernahme zunächst einen strikten Sparkurs. Ein Fünftel der Angestellten soll gehen.

Energiewende Eon verdreifacht Gewinn trotz Atomausstiegs

Von der vorhergesagten Krise durch den Atomausstieg keine Spur mehr: Eon meldet sich mit exzellenten Zahlen zurück. Im ersten Halbjahr verbucht Deutschlands größter Energieversorger einen Gewinn von mehr als drei Milliarden Euro.