Reform der Ökostromförderung Solarbranche fürchtet neuen Stellenabbau Ökostrom

Exklusiv Absturz trotz Rekordförderung: Deutschlands angeschlagene Solarbranche fürchtet einer Umfrage zufolge einen erneuten Einbruch - vor allem ein zentrales Vorhaben der Bundesregierung sorgt für Unruhe. Von Markus Balser mehr...

Weltbild-Verlag in Augsburg Insolventer Verlag Weltbild droht massiver Stellenabbau

Insolvenzverwalter Geiwitz serviert Geschäftsführer Carel Halff ab und legt ein Konzept vor, mit dem Weltbild für Käufer hübsch gemacht werden soll. Die Inhalte sind geheim, einig sind sich alle in einem Punkt: Es werden Stellen abgebaut werden müssen. Von Stefan Mayr mehr...

Kommunalwahl in Bayern Neuer Rathauschef Neuer Rathauschef Was der OB jetzt anpacken muss

Wohnungen stehen leer, Schulen verfallen und der Verkehr stockt: Dieter Reiter wird Oberbürgermeister in München - und es gibt viel zu tun. Welche Probleme der neue Rathauschef dringend angehen sollte. Von Anna Fischhaber und Ingrid Fuchs mehr...

Airbus-Konzern zu Stellenabbau Stellenabbau bei Airbus Manching in Schockstarre

Es trifft fast jeden vierten Mitarbeiter: Airbus streicht 1010 Stellen im "Eurofighter"-Werk im oberbayerischen Manching. Die Stimmung schwankt zwischen Wut und Hilflosigkeit. Manche sehen die Hauptschuld in Berlin. Doch die Politik macht wenig Hoffnung. Von Mike Szymanski, Frank Müller und Wolfgang Wittl mehr...

Stellenabbau bei Airbus Zerstörte Lebensträume

Viele Mitarbeiter von Airbus in Manching sind gerade erst umgezogen und haben ein Haus gekauft. Nun verlieren sie ihren Arbeitsplatz. Die Staatsregierung will nicht helfen - und verweist auf die gute Lage am Arbeitsmarkt. Von Wolfgang Wittl mehr...

Stellenabbau der Hypo-Vereinsbank Die Bankfiliale soll leben

Meinung Banken, die wie nun die Hypo-Vereinsbank fast nur auf Online setzen, sind für Kunden kaum noch unterscheidbar. Sie könnten ihre Identität verlieren. Denn Bankgeschäfte sind immer noch Geschäfte zwischen Menschen. Ein Kommentar von Thomas Fromm mehr...

Solarbranche streicht Stellen Stellenabbau Jeder dritte Job in Solarindustrie gestrichen

Trotz Schutzzöllen und Mindestpreisen: Jeder dritte Beschäftigte in der Solarbranche verlor im vergangenen Jahr seinen Job. Seit 2012 wurden sogar mehr als die Hälfte der Stellen abgebaut. Die Industrie ist in Bedrängnis. mehr...

Deutsche Telekom Quartalszahlen Obermann-Nachfolger Höttges Telekom soll Stellenabbau planen

Der neue Chef greift durch: Obermann-Nachfolger Timotheus Höttges plant einem Medienbericht zufolge Tausende Stellenstreichungen. Betroffen ist die Großkundensparte T-Systems. mehr...

EADS Eurofighter Rüstungskonzern EADS droht mit weiterem Stellenabbau

5800 Angestellte müssen gehen. Konzernchef Enders sieht die Bundesregierung als Schuldigen - und warnt vor weiteren Kürzungen, sollten die Regierungen nicht mehr Kampfflugzeuge bestellen. mehr...

Sparkurs Siemens-Betriebsrat empört über Stellenabbau

Weltweit will Siemens 15.000 Stellen einsparen, 5000 davon in Deutschland. Die Hälfte der betroffenen Arbeitsplätze sei bereits weggefallen, teilt der Technologiekonzern mit - das sei nur bisher nicht aufgefallen. Der Betriebsrat zeigt sich "maßlos verärgert". Von Christoph Giesen mehr...

Proteste gegen die Allianz Moral-Debatte "Stellenabbau ist nicht unmoralisch"

Die Proteste gegen den beschlossenen Stellenabbau der Großverdiener Allianz und Deutsche Bank halten an, doch die Ethikfonds-Pionierin Elisabeth Höller nimmt die beiden Konzerne in Schutz. Von Martin Reim mehr...

Stellenabbau bei IT-Unternehmen Hewlett-Packard streicht weitere 5000 Jobs

Vom Branchenprimus zum Sorgenkind: Hewlett-Packard hat wichtige Entwicklungen im IT-Bereich verschlafen - büßen müssen das die Mitarbeiter. Tausende stehen demnächst ohne Job da. mehr...

Reaktionen Gewerkschaften stemmen sich gegen Stellenabbau

Die Angestellten wollen gegen den massiven Stellenabbau bei Nokia Siemens Networks auf die Straße gehen. Auch Bayerns Wirtschaftsminister Zeil kritisiert das Unternehmen scharf: Schwere Managementfehler seien der Grund für den Arbeitsplatzabbau. mehr...

Stellenabbau - was soll das? Summa summarum Stellenabbau - was soll das?

Nokia Siemens Networks, Schlecker: Hier soll Stellenabbau in großem Stil erfolgen. Warum nur, wenn es der deutschen Wirtschaft angeblich gar nicht so schlecht geht? Marc Beise beantwortet die Wirtschaftsfrage der Woche. Stichwortgeber sind die User von sz.de. mehr...

Deutsche Telekom, Stellenabbau, AFP Telekom Noch mehr Stellenabbau

"Unsere Personalkosten sind noch nicht auf dem Niveau unserer Wettbewerber": Telekom-Chef Obermann hat einen weiteren Stellenabbau angekündigt. Bis Ende 2008 sollen 32.000 Stellen wegfallen. mehr...

Dgb Dpa Dementi des DGB "Keine Rede" von umfangreichem Stellenabbau

Dem deutlichen Mitgliederschwund beim Deutschen Gewerkschaftsbund werde zwar in der Finanzplanung Rechnung getragen, einen massiven Stellenabbau bedeute dies aber nicht, so der DGB. mehr...

Deutsche Bahn Deutsche Bahn Mehdorn kündigt drastischen Stellenabbau an

Überraschend hat der Vorstandsvorsitzende der Bahn AG, Hartmut Mehdorn, einen weiteren massiven Stellenabbau angekündigt. Laut einem Zeitungsbericht stehen 40.000 Stellen auf der Kippe. mehr...

Zu viele Mitarbeiter Zu viele Mitarbeiter Volkswagen plant drastischen Stellenabbau

Der Wolfsburger Automobilhersteller will trotz besserer Verkaufszahlen tausende Stellen in Deutschland streichen. mehr...

Mercedes Mercedes Stellenabbau kommt billiger als gedacht

Mehr Stellen als geplant abgebaut und trotzdem kostengünstiger als befürchtet davongekommen - der massive Personalabbau gestaltet sich für Mercedes-Benz als voller Erfolg. Dabei mussten die Mitarbeiter freiwillig den Hut nehmen, da eine Beschäftigungsgarantie bis 2012 bestand. mehr...

EADS Stellenabbau bei EADS Stellenabbau bei EADS Hilflos in Toulouse

Tom Enders weiß zwar, wie viele Stellen er streichen will - doch mit der künftigen Strategie tut sich der Chef des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS schwer. Ohne Exportaufträge könnte alles noch schlimmer kommen. Ihr Heil sucht die Rüstungsfirma nun in Asien. Von Jens Flottau, Frankfurt am Main mehr...

Telekom Telekom Massen-Demo gegen Stellenabbau

Mit bundesweiten Protesten haben Tausende von Beschäftigten der Deutschen Telekom gegen den geplanten Abbau von 32.000 Stellen protestiert. Der Telekom-Aufsichtsrat soll das umstrittene Vorhaben heute abnicken. mehr...

Siemens, dpa Auftragsflaute bei Siemens Stellenabbau - jetzt also doch

Kurzarbeit alleine reicht nicht mehr: Im Bereich Sicherheitstechnik plant Siemens harte Einschnitte. In Karlsruhe fallen 120 Arbeitsplätze weg - insgesamt werden 300 Stellen gestrichen. Von M. Balser mehr...

Glänzende Ertragslage Glänzende Ertragslage Stellenabbau bei Telekom in neuem Licht

Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke hat bei der Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal eingeräumt, dass die geplante Streichung von 32.000 Stellen widersprüchlich erscheinen könnte. Denn der Konzern hat zum fünften Mal in Folge den Quartalsgewinn gesteigert. Von Thorsten Riedl und Klaus Harke mehr...