Osram-Chef Dehen über neue Strategie "Stellenabbau notwendig" Osram Osram-Chef Dehen über neue Strategie

Exklusiv Die Lichtfirma Osram hat mit einem rasanten Wandel zu kämpfen. Jetzt braucht die Firma eine neue digitale Strategie. Konzernchef Wolfgang Dehen glaubt an LED, Infrarot - und an neue Sparrunden. mehr...

Bundesverfassungsgericht verhandelt über Erbschaftssteuer Karlsruhe Verfassungsrichter zweifeln an Erbschaftsteuer

Die Erbschaftsteuer birgt zu viele Schlupflöcher für Unternehmen, moniert das Bundesverfassungsgericht. Es sieht so aus, als könne Karlsruhe das Gesetz in Teilen kippen. Aber was kommt dann? Von Wolfgang Janisch mehr...

Weltbild-Verlag in Augsburg Insolventer Verlag Weltbild droht massiver Stellenabbau

Insolvenzverwalter Geiwitz serviert Geschäftsführer Carel Halff ab und legt ein Konzept vor, mit dem Weltbild für Käufer hübsch gemacht werden soll. Die Inhalte sind geheim, einig sind sich alle in einem Punkt: Es werden Stellen abgebaut werden müssen. Von Stefan Mayr mehr...

München Siemens in München Siemens in München Ein Weltkonzern verliert seine Wurzeln

München war einst stolz auf Siemens, seinen Weltkonzern. Doch seit das Unternehmen an seinem Stammsitz radikal schrumpft, hat sich das Verhältnis zur Stadt verändert. Die Geschichte einer Entfremdung. Von Katja Riedel mehr...

Zucht zur Rettung aussterbender Feldhamster Ländervergleich Bayern schwächelt beim Artenschutz

Einst war er eine Landplage, heute steht er auf der Roten Liste: Der Feldhamster ist in Bayern vom Aussterben bedroht. Doch beim Ranking der Umweltverbände liegt der Freistaat nicht nur aus diesem Grund ganz weit hinten. Von Christian Sebald mehr...

Deutsche Waffenexporte Gabriel riskiert Konflikt mit Rüstungsindustrie

Wirtschaftsminister Gabriel lehnt "zweifelhafte" Rüstungsexporte ab, auch wenn dadurch Arbeitsplätze gefährdet würden. Vor allem die Ausfuhr von Kleinwaffen und Panzern will er strenger prüfen. Kanzlerin Merkel tritt dem Eindruck entgegen, sie beuge sich dem Sozialdemokraten. Von Nico Fried mehr...

Stadtpolitik Münchner Stadtpolitik Münchner Stadtpolitik Lauter große Baustellen

Erst dauerte die Suche nach einer Mehrheit im Münchner Rathaus ewig, kurz darauf begannen schon die Pfingstferien. Ab nächster Woche kann nun der neue Stadtrat so richtig mit der Arbeit beginnen. Die SZ listet die wichtigsten Aufgaben auf. Von Peter Fahrenholz, Dominik Hutter, Silke Lode und Marco Völkein mehr...

Ökostrom Reform der Ökostromförderung Solarbranche fürchtet neuen Stellenabbau

Exklusiv Absturz trotz Rekordförderung: Deutschlands angeschlagene Solarbranche fürchtet einer Umfrage zufolge einen erneuten Einbruch - vor allem ein zentrales Vorhaben der Bundesregierung sorgt für Unruhe. Von Markus Balser mehr...

Deutsche Telekom Quartalszahlen Obermann-Nachfolger Höttges Telekom soll Stellenabbau planen

Der neue Chef greift durch: Obermann-Nachfolger Timotheus Höttges plant einem Medienbericht zufolge Tausende Stellenstreichungen. Betroffen ist die Großkundensparte T-Systems. mehr...

EADS Eurofighter Rüstungskonzern EADS droht mit weiterem Stellenabbau

5800 Angestellte müssen gehen. Konzernchef Enders sieht die Bundesregierung als Schuldigen - und warnt vor weiteren Kürzungen, sollten die Regierungen nicht mehr Kampfflugzeuge bestellen. mehr...

Airbus-Konzern zu Stellenabbau Stellenabbau bei Airbus Manching in Schockstarre

Es trifft fast jeden vierten Mitarbeiter: Airbus streicht 1010 Stellen im "Eurofighter"-Werk im oberbayerischen Manching. Die Stimmung schwankt zwischen Wut und Hilflosigkeit. Manche sehen die Hauptschuld in Berlin. Doch die Politik macht wenig Hoffnung. Von Mike Szymanski, Frank Müller und Wolfgang Wittl mehr...

Sparkurs Siemens-Betriebsrat empört über Stellenabbau

Weltweit will Siemens 15.000 Stellen einsparen, 5000 davon in Deutschland. Die Hälfte der betroffenen Arbeitsplätze sei bereits weggefallen, teilt der Technologiekonzern mit - das sei nur bisher nicht aufgefallen. Der Betriebsrat zeigt sich "maßlos verärgert". Von Christoph Giesen mehr...

Reaktionen Gewerkschaften stemmen sich gegen Stellenabbau

Die Angestellten wollen gegen den massiven Stellenabbau bei Nokia Siemens Networks auf die Straße gehen. Auch Bayerns Wirtschaftsminister Zeil kritisiert das Unternehmen scharf: Schwere Managementfehler seien der Grund für den Arbeitsplatzabbau. mehr...

Stellenabbau - was soll das? Summa summarum Stellenabbau - was soll das?

Nokia Siemens Networks, Schlecker: Hier soll Stellenabbau in großem Stil erfolgen. Warum nur, wenn es der deutschen Wirtschaft angeblich gar nicht so schlecht geht? Marc Beise beantwortet die Wirtschaftsfrage der Woche. Stichwortgeber sind die User von sz.de. mehr...

Stellenabbau bei Airbus Zerstörte Lebensträume

Viele Mitarbeiter von Airbus in Manching sind gerade erst umgezogen und haben ein Haus gekauft. Nun verlieren sie ihren Arbeitsplatz. Die Staatsregierung will nicht helfen - und verweist auf die gute Lage am Arbeitsmarkt. Von Wolfgang Wittl mehr...

Stellenabbau der Hypo-Vereinsbank Die Bankfiliale soll leben

Meinung Banken, die wie nun die Hypo-Vereinsbank fast nur auf Online setzen, sind für Kunden kaum noch unterscheidbar. Sie könnten ihre Identität verlieren. Denn Bankgeschäfte sind immer noch Geschäfte zwischen Menschen. Ein Kommentar von Thomas Fromm mehr...

Solarbranche streicht Stellen Stellenabbau Jeder dritte Job in Solarindustrie gestrichen

Trotz Schutzzöllen und Mindestpreisen: Jeder dritte Beschäftigte in der Solarbranche verlor im vergangenen Jahr seinen Job. Seit 2012 wurden sogar mehr als die Hälfte der Stellen abgebaut. Die Industrie ist in Bedrängnis. mehr...

Proteste gegen die Allianz Moral-Debatte "Stellenabbau ist nicht unmoralisch"

Die Proteste gegen den beschlossenen Stellenabbau der Großverdiener Allianz und Deutsche Bank halten an, doch die Ethikfonds-Pionierin Elisabeth Höller nimmt die beiden Konzerne in Schutz. Von Martin Reim mehr...

Stellenabbau Telekomausrüster Alcatel-Lucent will Tausende Stellen streichen

Der harte Konkurrenzkampf zwingt den Telekomausrüster Alcatel-Lucent offenbar zu einem massiven Stellenabbau. Medienberichte sprechen von 10.000 bis 15.000 gefährdeten Arbeitsplätzen. Auch Deutschland soll betroffen sein. mehr...

Stellenabbau bei IT-Unternehmen Hewlett-Packard streicht weitere 5000 Jobs

Vom Branchenprimus zum Sorgenkind: Hewlett-Packard hat wichtige Entwicklungen im IT-Bereich verschlafen - büßen müssen das die Mitarbeiter. Tausende stehen demnächst ohne Job da. mehr...

Neuer Vorstandsvorsitzender der BayernLB tritt sein Amt an Interview mit BayernLB-Chef Gerd Häusler "Eine Fusion würde auch zu einem Stellenabbau führen"

Bank-Chef Häusler über die Pläne mit der WestLB, die unterschiedlichen Vorzüge der beiden Partner - und die Frage, wo der Standort der verschmolzenen Bank liegen könnte. Interview: M. Beise, A. Hagelüken, M. Hesse mehr...

Deutsche Telekom, Stellenabbau, AFP Telekom Noch mehr Stellenabbau

"Unsere Personalkosten sind noch nicht auf dem Niveau unserer Wettbewerber": Telekom-Chef Obermann hat einen weiteren Stellenabbau angekündigt. Bis Ende 2008 sollen 32.000 Stellen wegfallen. mehr...

Dgb Dpa Dementi des DGB "Keine Rede" von umfangreichem Stellenabbau

Dem deutlichen Mitgliederschwund beim Deutschen Gewerkschaftsbund werde zwar in der Finanzplanung Rechnung getragen, einen massiven Stellenabbau bedeute dies aber nicht, so der DGB. mehr...