Bank-Umbau Commerzbank will bis zu 9000 Stellen streichen Commerzbank

Der radikale Umbau bei Deutschlands zweitgrößter Bank soll nicht nur die Mitarbeiter treffen - sondern auch die Aktionäre. mehr...

File photo of Mercedes Benz logo before the company's annual news conference in Stuttgart Stellenabbau Daimler trimmt sich fit

Der Konzern macht seiner Nutzfahrzeugsparte harte Vorgaben für mehr Effizienz. Vor allem in den Werken in den USA und Mexiko verlieren deshalb Menschen ihre Jobs. Von Max Hägler mehr...

Stellenabbau Politik nimmt Siemens in die Pflicht

Konzern soll Strategien entwickeln, um Stellenabbau so sanft wie möglich zu gestalten Von Wolfgang Wittl mehr...

Sparprogramm beim Spiegel-Verlag Medien "Spiegel" streicht 149 Stellen

Die meisten Jobs werden im Verlag abgebaut. Doch auch die Redaktionen sind betroffen. mehr...

- Stellenabbau Siemens dreht sich um sich selbst

Schon wieder sollen Tausende Stellen gestrichen werden. Siemens müht sich, mit der Flaute im Öl- und Gasgeschäft klarzukommen. Doch der Abstand zu den Wettbewerbern ist groß. Von Caspar Busse mehr... Analyse

Stellenabbau Langenscheidt entlässt ein Drittel seiner Mitarbeiter

Der Traditionsverlag baut 29 der verbliebenen 90 Arbeitsplätze ab und kündigt eine Neuausrichtung an. Es ist nicht der erste harte Einschnitt bei dem Unternehmen, dem die Konkurrenz durch kostengünstige Internetangebote zu schaffen macht Von Inga Rahmsdorf mehr...

Einigung mit Arbeitnehmern Hypo-Vereinsbank streicht 1600 Stellen

Weil die Hypo-Vereinsbank ihr Privatkundengeschäft grundlegend umbaut, sollen bis 2015 weitere Filialen geschlossen und insgesamt 1600 Stellen gestrichen werden. Darauf einigte sich das Geldhaus mit den Arbeitnehmern. mehr...

Aktionstag der IG Metall bei Siemens Standort in Franken Ende der Erlanger Siemensfamilie

Die Konzernspitze will eine Milliarde Euro einsparen. Am weltweit größten Siemens-Standort geht nun die Angst um. Erlangen steht der tiefste Einschnitt seit 15 Jahren bevor. 23.000 Siemensianer fürchten um ihre Jobs. Von Olaf Przybilla mehr...

Radikaler Personalabbau Barmer Krankenkasse streicht 3500 Stellen

Deutschlands zweitgrößte Krankenkasse plant nach Medieninformationen einen radikalen Stellenabbau: Bei der Barmer GEK sollen bis 2018 Tausende Vollzeitarbeitsplätze wegfallen. Das Unternehmen will damit jährlich fast 300 Millionen Euro einsparen. mehr...

Solarenergie Absturz der Solarbranche Sonnenfinsternis

Eine Pleitewelle hat in wenigen Monaten Dutzende deutsche Solarfirmen dahingerafft, seit 2012 sind mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze weggebrochen. Deutschland erlebt damit ein folgenschweres Kuriosum - denn nie floss so viel Förderung in der Solarenergie. Von Markus Balser mehr...

Airbus-Konzern zu Stellenabbau Stellenabbau bei Airbus Manching in Schockstarre

Es trifft fast jeden vierten Mitarbeiter: Airbus streicht 1010 Stellen im "Eurofighter"-Werk im oberbayerischen Manching. Die Stimmung schwankt zwischen Wut und Hilflosigkeit. Manche sehen die Hauptschuld in Berlin. Doch die Politik macht wenig Hoffnung. Von Mike Szymanski, Frank Müller und Wolfgang Wittl mehr...

Solarbranche streicht Stellen Stellenabbau Jeder dritte Job in Solarindustrie gestrichen

Trotz Schutzzöllen und Mindestpreisen: Jeder dritte Beschäftigte in der Solarbranche verlor im vergangenen Jahr seinen Job. Seit 2012 wurden sogar mehr als die Hälfte der Stellen abgebaut. Die Industrie ist in Bedrängnis. mehr...

Stellenabbau bei IT-Unternehmen Hewlett-Packard streicht weitere 5000 Jobs

Vom Branchenprimus zum Sorgenkind: Hewlett-Packard hat wichtige Entwicklungen im IT-Bereich verschlafen - büßen müssen das die Mitarbeiter. Tausende stehen demnächst ohne Job da. mehr...

Stellenabbau Telekomausrüster Alcatel-Lucent will Tausende Stellen streichen

Der harte Konkurrenzkampf zwingt den Telekomausrüster Alcatel-Lucent offenbar zu einem massiven Stellenabbau. Medienberichte sprechen von 10.000 bis 15.000 gefährdeten Arbeitsplätzen. Auch Deutschland soll betroffen sein. mehr...

Siemens Krise bei Siemens Geflecht aus Sparten und Sektoren

15.000 Arbeitsplätze baut Siemens ab, der Betriebsrat läuft Sturm. Für den neuen Konzernchef Joe Kaeser ist das aber nur eine von vielen Baustellen in seinem weitverzweigten Unternehmen. Von Christoph Giesen mehr...

Commerzbank Stellenabbau Commerzbank verkleinert Vorstand

Zwei Topmanager der Commerzbank müssen um ihre Jobs bangen. Der Aufsichtsrat beschließt, dass der Vorstand von neun auf sieben Mitglieder verringert wird. Sogar die beiden Chefs Klösges und Sieber stünden zur Disposition, heißt es in Finanzkreisen. Von Markus Zydra, Frankfurt mehr...

Einigung auf neues Sparprogramm Portugal will Renteneintrittsalter anheben

Der Weg für weitere Finanzhilfen der internationalen Geldgeber ist frei: Die Regierung in Portugal hat weitere Sparmaßnahmen beschlossen. Dazu gehören Stellenabbau im öffentlichen Dienst, längere Arbeitszeiten und die Rente mit 66. mehr...

Personalabbau Arbeitsagentur streicht 10.000 Stellen

Ein Zeitplan für den radikalen Sparkurs bei der Bundesagentur für Arbeit steht: Bis Ende des Jahres soll fast jede zehnte Stelle wegfallen.Doch trotz 10.000 weniger Mitarbeiter ist der Chef der Arbeitsagentur gegen eine Beitragssenkung. mehr...

Thyssen-Krupp Krise Stahlwerke Angeschlagener Stahlkonzern Thyssen-Krupp streicht Tausende Stellen

Der angeschlagene Stahlkonzern baut mindestens 2000 Arbeitsplätze ab. Thyssen-Krupp könnte Verlustbringer innerhalb des Konzerns verkaufen - und so noch mehr Jobs einsparen. mehr...

Renault, Stellenabbau, Frankreich Französischer Autobauer Renault will jede siebte Stelle streichen

Radikaler Jobabbau: Der französische Autobauer Renault will in den kommenden Jahren 7500 Stellen in Frankreich streichen. Die Absatzkrise der europäischen Autobauer verschärft sich. mehr...

Leuchtmittelhersteller streicht Jobs Osram baut in München Stellen ab

Beim Leuchtmittelhersteller Osram werden erneut zahlreiche Arbeitsplätze abgebaut. Bis Ende 2014 soll die weltweite Mitarbeiterzahl um 5400 reduziert werden. In Deutschland sind vor allem die Standorte Berlin, Wipperfürth und München betroffen. mehr...

Protest gegen Sparpaket Ärzte, Taxifahrer und Journalisten treten in den Ausstand

Die Gewerkschaften wehren sich gegen Einsparungen in Höhe von 18,5 Milliarden Euro. Während das Parlament in Athen über das neueste Sparpaket entscheidet, haben die Streiks bei öffentlichen Verkehrsmitteln und in den Krankenhäusern schon begonnen - und das ist erst der Anfang. mehr...

UBS Steuerfahnder Schweizer Großbank in der Krise UBS vor Abbau von bis zu 10.000 Jobs

Die Großbank UBS zählt zu den großen Verlierern der Finanzkrise: Seit Jahren versucht sie massiv Kosten einzusparen. 20.000 Jobs sind bereits weggefallen. Jetzt stehen einem Zeitunsgbericht zufolge weitere 10.000 Arbeitsplätze vor dem Aus - vor allem im Investmentbanking. mehr...

Allianz der Autobauer GM und Peugeot bauen gemeinsam Autos

In der Not hatten sich General Motors und Peugeot im Februar zusammengeschlossen: Mit dem Experiment wollte der US-Autobauer seine deutsche Tochter Opel aufpäppeln. Nun haben die Hersteller konkrete gemeinsame Projekte veröffentlicht. Kurzfristig stützt außerdem der französische Staat Peugeot. mehr...