Business Campus Garching, 2014
TV-Kritik
Schlaf

Mythos Dauermüdigkeit

Permanent wird den Menschen Angst gemacht, sie schlafen zu wenig. Sind wir wirklich chronisch übermüdet? Eine Dokumentation sucht Antworten.

Von Berit Uhlmann

Jetlag
Innere Uhr

Forscher wollen Jetlags mit Lichtblitzen kurieren

Lichtblitze im Schlaf verschieben den Tag-Nacht-Rhythmus, berichten Forscher. Die Methode könnte Langstreckenflüge erträglicher machen.

Von Christoph Behrens

Ratgeber Schlaf
Ratgeber Schlaf

Ohne Stress durch die Nacht

Schlafstörungen plagen fast jeden Menschen gelegentlich. Was beim Einschlafen hilft, wie Sie Schnachen unterbinden und mit Müdigkeit umgehen können.

Schlafen
Schlafforschung

Morgenmuffel? Die Gene sind schuld

"Fauler Sack", bekommen Menschen zu hören, die gerne ausschlafen. Eine Studie zeigt: Sie können nichts dafür. Mit einigen Tricks kommen Spätaufsteher dennoch gut aus dem Bett.

Von Felix Hütten

GPS-gesteueuerte Landung
Fluglärm

Krank in der Einflugschneise

Herzinfarkt, Schlaganfall, Schlafstörungen und Lernbehinderung: Die bisher größte Studie zu Verkehrslärm zeigt, welche Gesundheitsrisiken durch Straßenlärm, Bahnhöfe und Flughäfen auftreten.

Von Werner Bartens

Lärmbelästigung

Wie der Lärm stört

Lebensqualität, Konzentration und Schlaf können durch Lärm gestört werden. Die Grafiken zeigen das Ausmaß.

Schwache Grippe-Saison geht zu Ende
Erkältung

Wach und krank

Schlafmangel fühlt sich nicht nur unangenehm an, er macht auch anfällig für Krankheiten. Wer weniger als sechs Stunden pro Tag schläft, erkältet sich häufiger als andere.

Von Werner Bartens

KIDS Verbraucherstudie
Medienkonsum

Online in die Schlaflosigkeit

Wie paradiesisch war die Zeit, als Eltern ihren Kindern lediglich die Glotze ausschalten mussten. Heute ist die Überwachung des Medienkonsums eine komplizierte Angelegenheit - mit weitreichenden Folgen für die Nachtruhe der Kinder.

Von Berit Uhlmann

Schlaganfall

Leiden der Langschläfer

Eine lange Ruhephase in der Horizontalen ist womöglich nicht gut für die Blutgefäße. Wer mehr als acht Stunden schläft, erleidet häufiger einen Schlaganfall und andere Kreislaufprobleme als die Durchschnittsdöser.

Von Werner Bartens

Jugendliche Jugendlicher Handy Smartphone Teenager Erziehung Tipps
Smartphones und Schlaf

Technische Störung

Online im Kinderzimmer: Mehr als die Hälfte der US-Kids trennt sich einer neuen Studie zufolge auch im Bett nicht vom Smartphone. Der Nachtruhe bekommt das schlecht.

Von Berit Uhlmann

Schlaf

Traumhafte Performance

Wer genug schläft, hat viele Vorteile im Leben: schnellere Auffassung, besseres Gedächtnis, weniger Krankheiten, schlankere Figur. Wieviel Schlaf optimal ist - und was von der ausgedehnten Mittagsruhe am Wochenende zu halten ist.

Von Werner Bartens

Schlafforschung

Zuwachs für Lerche und Eule

Lerche und Eule heißen die beiden klassischen Schlaftypen. Doch Forscher glauben mittlerweile, dass die beiden Vogelmetaphern der Komplexität des Schlafens nicht gerecht werden - und benennen zwei neue Schlaftypen.

Von Patrick Illinger

Arbeitsmedizin

Schicht im Schädel

Schichtarbeit wird für eine Vielzahl von Erkrankungen verantwortlich gemacht. Nun haben Forscher herausgefunden, dass sie auch die kognitive Leistungsfähigkeit mindert. Zum Glück für die Betroffenen: nur vorübergehend.

Von Kim Björn Becker

Geburt
Wenn Babys schreien

Liebe statt Küchenpsychologie

Noch immer glauben viele Eltern, Schreien schade dem Säugling nicht. Doch die rigorose Einstellung, weinende Babys zu ignorieren, geht auf krude Empfehlungen aus der Nazizeit zurück.

Von Werner Bartens

Mythos und Wahrheit zum Schlaf

Verschnarchte Regeln

Viele Kinder und Jugendliche werden die Fußball-WM wohl verschlafen - schließlich beginnen die Spiele häufig sehr spät. Aber ist es tatsächlich so gesund, vor Mitternacht ins Bett zu gehen? Schlaf-Mythen auf dem Prüfstand.

Von Werner Bartens

Abhängigkeit von Schlafmitteln

Wider die alltägliche Sucht

Mehr als eine Million Menschen in Deutschland sind abhängig von Schlafmitteln. Ein Pilotversuch in Praxen und Apotheken zeigte, dass der Entzug möglich ist - vorausgesetzt, der Arzt spielt mit.

Albträume

Böse Geschichten aus der Nacht

Was Schläfer am häufigsten aufschrecken lässt, dass Frauen andere nächtliche Ängste erleben als Männer und welchen Sinn Albträume haben können: Wissenschaftler haben die Schlaf-Tagebücher von 10 000 Menschen ausgewertet.

Von Christian Weber

Schädel-Hirn-Trauma und die Folgen

Neuronen unter Druck

Keine anderen Zellen im Körper reagieren so empfindlich auf Sauerstoffmangel wie die Neuronen im Gehirn. Von den Patienten mit einem schweren Schädel-Hirn-Trauma sterben bis zu 40 Prozent. Doch der Krankheitsverlauf ist sehr unterschiedlich.

Von Katrin Blawat

Filipino baby born on a leap year
Plötzlicher Kindstod

Zank an der Wiege

Gefährlich für das Kind und verantwortlich für die sexuelle Flaute im Ehebett? Es hat auch Vorteile, wenn das Baby bei den Eltern schläft, zeigen neuere Studien. Andere verweisen auf ein erhöhtes Risiko für den plötzlichen Kindstod. Wo Säuglinge am besten schlafen, ist hoch umstritten.

Von Kathrin Burger

Schaltjahr-Kinder 03:20
Der Nächste bitte

So können Babys einschlafen

Übermüdete Eltern kennen die Verwunderung aus ihrer Umwelt. "Wie? Das Baby schläft nicht allein ein? Aber das kann doch jedes Kind ganz einfach lernen!" Was ist dran an diesen populären Ratschlägen?

Von Werner Bartens

Funktion des Schlafes

Waschmaschine im Kopf

Schlaf läutert: In der Nacht spült das Hirn biochemischen Schrott aus seinem Inneren. Zumindest bei Mäusen konnten Forscher zeigen, dass die Nervenzellen während des Schlafes regelrechte Abwasserkanäle formen.

Von Patrick Illinger

Arzneimittel
Medikamentenabhängigkeit

Sucht auf Rezept

Der Hausarzt verschreibt ein Schlafmittel. Funktioniert wunderbar - bis die kleinen Helfer selbst zum Problem werden. Etwa 1,5 Millionen Deutsche sind medikamentenabhängig. Wie schnell Patienten in die Sucht abrutschen können, wird häufig unterschätzt.

Von Katrin Neubauer

Hotelbett 04:36
Medizinkolumne: Der Nächste bitte

Was gesunden Schlaf ausmacht

Wie viel Schlaf braucht der Mensch im Schnitt? Und welchen Nutzen hat die nächtliche Bewusstlosigkeit eigentlich? Fakten und Mythen zur Bettzeit.

Videoblog von Werner Bartens

Schlaf
Plötzlicher Kindstod

Streit um das Familienbett

Manche Eltern lassen ihre Säuglinge neben sich schlafen. Das sei gefährlich, erklärt eine Gruppe von Wissenschaftlern - und erntet Kritik von Kollegen ebenso wie von betroffenen Müttern und Vätern.

Von Christopher Schrader

Vollmond
Nachtruhe

Stört der Vollmond doch den Schlaf?

Schweizer Forscher haben Aufnahmen von Menschen aus ihrem Archiv geholt, die zufällig bei Vollmond in ihrem Schlaflabor weilten. Was die Daten ergaben, hat die Mediziner sehr überrascht.