Religionsfreiheit Türkei genehmigt ersten Kirchenneubau seit 1923

Es ist ein Novum in der türkischen Geschichte: Zum ersten Mal seit Gründung der Türkischen Republik darf eine neue christliche Kirche gebaut werden. Die Regierung hat den Bau in Istanbul bereits genehmigt mehr...

Streit um Mohammed-Karikaturen "Charlie Hebdo"-Chefredakteur verteidigt Titel gegen Proteste

Gérard Biard, der Chefredakteur des französischen Satiremagazins "Charlie Hebdo", verteidigt die aktuelle Ausgabe gegen Proteste. Im Niger kommen bei gewaltsamen Demonstrationen weitere Menschen ums Leben. mehr...

Islamisten Koran-Auslegung Fundamentalisten mit grünem Textmarker

"Der Islam ist eine Religion des Friedens" - diese Aussage als Abgrenzung zu Terrorakten ist zu einfach. Die Mehrheit der gemäßigten Muslime muss endlich über den Koran debattieren. Sonst wird ihr heiliges Buch weiter von Extremisten vereinnahmt. Von Tomas Avenarius mehr... Kommentar

Anschlag auf Charlie Hebdo Gauck nach Anschlägen in Frankreich Gauck nach Anschlägen in Frankreich "Was für eine Pervertierung von Religion"

Auf Initiative des Zentralrats der Muslime treffen sich Bürger in Berlin zu einer Mahnwache gegen Terrorismus. Deren Vorsitzender Mazyek findet deutliche Worte. Auch Bundespräsident Gauck übt heftige Kritik an der Instrumentalisierung des Islam. mehr...

Gedenken nach Anschlag in Paris Nach den Anschlägen von Paris Deutschland muss Vielfalt akzeptieren

Wer die absolute Wahrheit für sich beansprucht und anderen überstülpen will, zerstört die Grundlagen des Zusammenlebens. Warum die deutsche Einwanderungsgesellschaft trotz des Terrors Zukunft haben kann - eine Antwort auf militante Islamisten und Islamhasser. Von Heribert Prantl mehr... Essay

Mahnwache gegen Terror Mahnwache in Berlin Arm in Arm

10 000 Menschen sind zur Mahnwache für ein tolerantes Deutschland ans Brandenburger Tor gekommen. Manche haben sich "Je suis Charlie"-Aufkleber auf die Jacken geklebt. Bundespräsident Gauck appelliert an die Verantwortung aller Bürger in Deutschland. Von Jens Schneider mehr... Feature

Anti-Pegida-Demonstration in München Proteste gegen Pegida in München Nachdenklich und kämpferisch

In München hat sich am Montag gezeigt, wie gefährlich der Pegida-Protest ist: Hier marschierten bekennende Neonazis mit. Dagegen hat die Stadt ein großartiges Zeichen gesetzt. Von Kassian Stroh mehr... Kommentar

Anschlag auf Charlie Hebdo Papst Franziskus Papst Franziskus "Man darf sich nicht über den Glauben der anderen lustig machen"

Papst Franziskus hat eine klare Meinung zum Thema Satire: Meinungsfreiheit sei ein Menschenrecht - man dürfe aber niemanden beleidigen, schon gar nicht die Religion, sagte der Pontifex. Gewalt sei keine geeignete Reaktion. Wenn jemand seine Mutter beleidige, mache er aber eine Ausnahme. mehr...

Pegida Demonstration in Dresden Größte "Pegida"-Demo in Dresden 15 000 Menschen demonstrieren gegen angebliche Überfremdung

Das rechtspopulistische "Pegida"-Bündnis versammelt in Dresden noch mehr Menschen als in den Vorwochen, um für ein schärferes Asylrecht zu demonstrieren. Zur Gegenveranstaltung "Dresden für alle" kommen noch nicht einmal halb so viele. mehr...

- Pegida Die neue wilde Jagd

Die Demonstranten in Dresden behaupten: "Wir sind das Volk!" Doch das ist falsch. Hoffentlich finden sich genug Gegendemonstranten, die deutlich machen, dass die Pegida-Behauptung eine Lüge ist. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Pegida-Demonstranten am 15. Dezember 2014 in Dresden Sechs Fragen zu Pegida "Islamisierung ist ein ideologischer Kampfbegriff"

Tausende Menschen in Deutschland gehen gegen eine Islamisierung Deutschlands auf die Straße. Woher kommt ihre Angst vor Muslimen? Gibt es so etwas wie eine Islamisierung tatsächlich? Oder sind das Hirngespinste fremdenfeindlicher Wutbürger? Wichtige Fragen und Antworten. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Christliche Flüchtlinge Erbil Irak Religionsfreiheit Warum bedrohte Christen jetzt Hilfe brauchen

Heute wird das Bundeskabinett wohl Waffenlieferungen an die Kurden im Nordirak beschließen. Den Schrecken selber aber werden die Waffen nicht vertreiben - die Christen in der Region fürchten, dass sich die Gewehre am Ende auch gegen sie richten. Deshalb zählt zur Hilfe auch, verfolgte Christen großzügig in Deutschland aufzunehmen. Kommentar von Matthias Drobinski mehr... Meinung

Debatte um Beschneidung Keine Kompromisse bei der Religionsfreiheit

Meinung Das Beschneidungsurteil des Landgerichts Köln lässt Zweifel daran aufkommen, wie ernst Deutschland das Recht auf Religionsausübung nimmt. Man darf den Spruch der Richter nicht als Auslegungssache bagatellisieren - denn er zeugt von großer kultureller und historischer Ignoranz. Ein Gastbeitrag von Egemen Bagis mehr...

Umstrittenes Kölner Urteil: Pro Fragwürdige Beschneidung der Religionsfreiheit

Meinung Freiheit der Religion bedeutet nicht nur, dass gläubige Menschen ihren Ritualen nachgehen dürfen. Vielmehr hat der Einzelne das Recht, sich für oder gegen eine Religion zu entscheiden. Mit der religiösen Beschneidung aber zwingen Eltern ihr Kind zu einem schmerzhaften Gottes-Opfer, bevor es sich dagegen wehren kann. Ein Kommentar von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Religionsfreiheit Religionsfreiheit Religionsfreiheit Gefahren des Glaubens

In manchen Ländern ist es leicht, missliebige Menschen aufgrund ihres Glaubens ins Gefängnis zu bringen. Ein Kirchenbericht mahnt an, dass das Recht auf Religionsfreiheit weltweit zunehmend verletzt wird. Und es betrifft alle Religionen auf allen Kontinenten. Von Matthias Drobinski mehr...

Muslima Kopftuch; dpa Gerichtsurteil Religionsfreiheit fällt ins Wasser

Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht hat entschieden: Eine muslimische Schülerin muss weiter am Schwimmunterricht teilnehmen. Die Familie wird das Urteil kaum akzeptieren. Von Johannes Nitschmann , Düsseldorf mehr...

Muslima Kopftuch; dpa Gerichtsurteil Religionsfreiheit fällt ins Wasser

Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht hat entschieden: Eine muslimische Schülerin muss weiter am Schwimmunterricht teilnehmen. Die Familie wird das Urteil kaum akzeptieren. Von Johannes Nitschmann, Düsseldorf mehr...

Unterrichtsbefreiung aus religiösen Gründen Grundsatzurteil zur Religionsfreiheit Musliminnen müssen zum Schwimmunterricht

Was wiegt schwerer, der staatliche Bildungsauftrag oder die Glaubensfreiheit von Schülern? Im Streit um eine muslimische Schülerin, die die Teilnahme am Schwimmunterricht aus religiösen Gründen trotz Burkini verweigert, hat das Bundesverwaltungsgericht heute ein Grundsatzurteil gefällt. mehr...

Islam Religionsfreiheit für Muslime Minarette als Raketen

Feinde der Meinungsfreiheit und Frauenunterdrücker, so werden Muslime in der Radikalkritik dargestellt. Falsch. Ein Plädoyer gegen die Einschränkung der Religionsfreiheit. Von Lothar Müller mehr...

Diesterweg-Gymnasium darf Gebet auf Schulflur untersagen Entscheidung zu Religionsfreiheit Schulfrieden gefährdet - Muslim darf nicht beten

Ein Gymnasiast scheitert im Streit um muslimische Gebete: Der 18 Jahre alte Yunus M. darf nicht an seiner Schule in Berlin beten. Eine Einzelfallentscheidung, betonen die Bundesverwaltungsrichter. Nun bleibt dem Schüler nur noch der Weg ans Bundesverfassungsgericht - wenn er ihn denn gehen mag. Von Matthias Drobinski mehr...

Ganzkörper-Badeanzug für Musliminnen Grundsatzurteil zur Religionsfreiheit Muslimischen Mädchen ist Schwimmunterricht zumutbar

Entscheidung im Burkini-Streit: Das Bundesverwaltungsgericht hält es für zumutbar, dass muslimische Schülerinnen am gemeinsamen Schwimmunterricht mit Jungen teilnehmen. Das Gericht wägt in seinem Urteil Glaubensfreiheit und staatlichen Bildungsauftrag gegeneinander ab. Von Johann Osel mehr...

Gernot Erler, AP Religionsfreiheit vs. Staatsreligion Islam "Es gibt positive Signale aus Kabul"

Was kann Deutschland tun, um Religionsfreiheit in Afghanistan einzufordern - und dem vom Islam zum Christentum übergetretenen Abdul Rahman das Leben zu retten? Mit Gernot Erler, Staatsminister im Auswärtigen Amt, sprach Oliver Das Gupta. mehr...

Bundestag - Haushaltsdebatte Haushaltsdebatte im Bundestag Ein Fest für Freunde der gepflegten Ödnis

Es sollte ein großer Schlagabtausch werden, wenn in der Haushaltsdebatte die Kanzlerin und die Chefs der Fraktionen aufeinandertreffen. Stattdessen geht es um: Türschlosssicherheit und Merkels Tippitoppi-Haushalt. Am Ende aber gibt es einen kleinen Lichtblick. Von Thorsten Denkler mehr...

Bernd Lucke Reaktionen auf Demos AfD-Spitze stellt sich hinter "Pegida"

Die Demonstrationen seien "gut und richtig" gewesen: Der Vorsitzende der AfD Lucke und die Parteispitze stellen sich hinter das rechte Bündnis "Pegida". Von Jan Bielicki und Jens Schneider mehr...