bedeckt München 17°

Religionsfreiheit:Seibert bestärkt Kippaträger

Die staatlichen Institutionen müssen nach den Worten von Regierungssprecher Steffen Seibert dafür Sorge tragen, dass Menschen überall in Deutschland sicher eine Kippa tragen können. "Der Staat hat zu gewährleisten, dass die freie Religionsausübung eines jeden möglich ist", sagte Seibert am Montag in Berlin. Jeder Mensch solle sich an jedem Ort dieses Landes auch mit einer Kippa sicher bewegen können. "Zu dieser Verantwortung stehen wir." Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hatte zuvor gesagt: "Ich kann Juden nicht empfehlen, jederzeit überall in Deutschland die Kippa zu tragen." Israels Staatspräsident Reuven Rivlin sagte, Kleins Rat habe ihn "zutiefst schockiert".

© SZ vom 28.05.2019 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite