Iran, USA und IS Die Achse des Bösen verschiebt sich Terroristen der IS-Miliz

Der "Islamische Staat" schafft ungeahnte Allianzen: Iran und die USA sind sich plötzlich näher als je zuvor. Zum ersten Mal seit langer Zeit zeichnet sich die Möglichkeit ab, das jahrzehntealte Zerwürfnis zu begraben. Die neue Lage enthält für Teheran Chancen und Risiken. Von Rudolph Chimelli mehr... Kommentar

Bundestag setzt NSA-Untersuchungsausschuss ein US-Geheimdienst CIA stoppt angeblich Spionage in Europa

Schon seit zwei Monaten dürfe der US-Auslandsgeheimdienst nicht mehr mit seinen Quellen in europäischen Staatsapparaten sprechen. Das behaupten US-Beamte. Die Pause soll demnach klären, ob sich diese Spionage überhaupt lohne. mehr...

Aufnahmestelle für Flüchtlinge Zirndorf Asylbewerber in Bayern Zufluchtsort Kaserne

In Bayern stehen viele Kasernen leer, weil die Bundeswehr oder die amerikanischen Streitkräfte abziehen. In neun früheren Militärarealen leben bereits Asylbewerber - bald sollen noch mehr Kasernen Unterkunft für Flüchtlinge bieten. Von Katja Auer mehr...

Irak Internationale Allianz gegen IS Internationale Allianz gegen IS Kriegsherr Assad kehrt zurück

Die USA suchen nach Verbündeten im Kampf gegen den Terror des "Islamischen Staats". Angeblich wollen sie nun mit Syriens Präsident al-Assad ins Gespräch kommen. Politisch klingt das anstößig, doch militärisch ergibt es Sinn. Von Tomas Avenarius mehr... Analyse

Netanjahu Nach Interview von Netanjahu Nach Interview von Netanjahu Iraner demonstrieren Beinfreiheit

"Wären die Iraner frei, würden sie Jeans tragen": Israels Ministerpräsident Netanjahu will in einem Radiointerview die iranische Jugend für sich einnehmen. Blöd nur, dass die in Jeans vor dem Computer sitzt und ihm jetzt via Twitter Bilder schickt. Von Anja Perkuhn mehr...

Vorwurf der Unsittlichkeit Sechs Iraner wegen "Happy"-Video festgenommen

In Iran sind sechs junge Menschen wegen eines Youtube-Clips in Gewahrsam genommen worden. In dem Video tanzen drei Frauen unverschleiert gemeinsam mit drei Männern zu dem Song "Happy" von Pharrell Williams. Die Polizei des Landes warnt vor weiteren Verstößen gegen die Sittsamkeit. mehr...

Malaysia Airlines MH370 Sechs Monate ohne jede Spur von Flug MH370 Sechs Monate ohne jede Spur von Flug MH370 Chronologie eines Verschwindens

Ein halbes Jahr ist mittlerweile vergangen, seit die Boeing-777 der Malaysian Airlines vom Radarschirm verschwand. Bis heute ist kein einziges Wrackteil aufgetaucht. Verlauf eines Mysteriums. Von Julian Dorn mehr...

Mord in der Messestadt Polizei fahndet nach flüchtigem Ehemann

Eine Frau will mit ihrer Familie in den Urlaub fahren. Als sie nach den zwei Wochen nicht wieder auftaucht, melden ihre Angehörigen sie als vermisst. Nun hat die Polizei die 47-Jährige entdeckt: tot in ihrer Wohnung. Von ihrem Mann und den beiden Kindern fehlt jede Spur. Von Susi Wimmer mehr...

Iran Nach Festnahme wegen "Happy"-Video Nach Festnahme wegen "Happy"-Video Tanzende Iraner unter Auflagen wieder frei

Die iranischen Behörden haben die sechs jungen "Happy"-Tänzer wieder freigelassen. Sie hätten ihre "kriminellen Taten" gestanden. Der Regisseur des Videos, in dem die drei unverschleierten Frauen mit drei Männern tanzen, ist aber vermutlich weiterhin in Haft. mehr...

Kenia Iraner wegen Planung von Terroranschägen verurteilt

Zwei Iraner sind in Kenia wegen der Planung von Terroranschlägen zu lebenslangen Gefängnisstrafen verurteilt worden. mehr... Politicker

Iranian protestors stand in a street as garbage is set on fire, i Teheran Iraner protestieren gegen Währungsverfall

Die Landeswährung Rial ist im Sturzflug - und den Schuldigen haben die Iraner schon gefunden: Bei Protesten in der Hauptstadt warfen wütende Demonstranten Präsident Ahmadinedschad eine falsche Wirtschaftspolitik vor. Die Polizei musste Tränengas einsetzen. mehr...

Hassan Rohani Iran Twitter Twitter-Dialog mit Gründer Jack Dorsey Rohani verspricht Iranern Zugang zu Twitter

Große Worte von Hassan Rohani: Auf Twitter verspricht der iranische Präsident seiner Bevölkerung problemlosen Zugang zu "allen Informationen weltweit". Der Mitgründer des Kurznachrichtendienstes Jack Dorsey hatte ihn herausgefordert. mehr...

Iraner im Hungerstreik lassen sich Mund zunaehen Protest von Flüchtlingen Weitere Iraner nähen sich die Lippen zu

Es vergeht kein Tag ohne neue Meldungen vom Protest der iranischen Flüchtlinge in Würzburg: Nun haben sich zwei weitere Männer und auch eine Frau ihre Münder zugenäht. Die Kritik am Protest wird lauter. mehr...

Hungerstreikende zu Gesprächen in das Würzburger Rathaus geladen Neue Hoffnung für Asylbewerber Iraner brechen Hungerstreik ab

Nach ihrem über zweiwöchigem Hungerstreik sind die iranischen Asylbewerber in das Würzburger Rathaus geladen worden. Weil die Behördenvertreter versichterten, die Asylgründe der Flüchtlinge noch einmal neu zu prüfen, brachen sie den Hungerstreik jetzt ab. Von Olaf Przybilla mehr...

Sanktionen gegen Iran Iraner dürfen iPhones kaufen

Zwei Wochen vor der Wahl in Iran erlaubt die US-Regierung den Verkauf von Smartphones und Software an iranische Privatleute. Zugleich dokumentiert ein Bericht, dass Iran immer stärker den Terrorismus unterstützt. Doch die USA lockern die Sanktionen nicht ohne Hintergedanken. mehr...

Irak Sechs Iraner bei Autobombenanschlag getötet

Bei einem Bombenanschlag im Irak sind sechs iranische Pilger getötet worden. mehr... Politicker

Aufstand gegen Assad Aufstand gegen Assad Aufstand gegen Assad Angeblich drei entführte Iraner in Syrien getötet

Sie wurden entführt und bedroht - nun sind drei von ihnen angeblich tot. Bei einem Angriff syrischer Regierungstruppen sind nach Darstellung der Rebellen mehrere iranische Geiseln ums Leben gekommen. Immer mehr Menschen flüchten in die Nachbarländer. Westliche Politiker prognostizieren ein baldiges Ende des Regimes. mehr...

Iran, Bank, Konto Iraner in Deutschland Unter Generalverdacht

Verweigern Banken Iranern in Deutschland systematisch die Eröffnung eines Kontos? Scheint so, jedenfalls sind Menschenrechtsaktivisten empört. Es stellt sich die Frage: Buckeln deutsche Kreditinstitute vor den USA? Von Pia Ratzesberger mehr...

Brüssel Brüssel 59 Iraner besetzen Lufthansa-Maschine

Die Exil-Iraner wollen mit der Aktion gegen die Politik in ihrem Heimatland protestieren. Inzwischen sind viele in den Hungerstreik getreten. "Wir sind bereit zu sterben", sagte ein Sprecher. mehr...

Knobloch Dejagah Ashkan Dejagah "Heute Iraner, morgen Deutscher: Das wird nicht gehen"

DFB-Chef Zwanziger will das Gespräch mit Ashkan Dejagah suchen. Die Präsidentin des Zentralrats der Juden fordert den Rauswurf des Deutsch-Iraners aus der Nationalmannschaft. mehr...

Hillary Rodham Clinton Vereiteltes Attentat iranischer Agenten Iraner in den USA angeklagt

Der Mann soll mit einem Komplizen Anschläge auf zwei Botschaften und den saudischen Botschafter geplant haben. mehr...

Majid Tavakoli, Fars, Screenshot sueddeutsche.de Protest in Iran Wenn Iraner Kleider tragen

Um einen kritischen Studenten bloßzustellen, zeigt ihn das Regime in Frauenkleidern. Nun streifen sich im Internet Männer Kopftücher über - aus Solidarität und Protest. Mit Video. Von S. Klaiber mehr...

Tagebuch New York Irrer Iraner knutscht linken Latino

Wer seinen amerikanischen Slang perfektionieren will, muss "New York Post" lesen: SZ-Korrespondent Nikolaus Piper berichtet von seinem neuen Leben in New York. mehr...