Defekte Airbags Takata veranlasst Rekord-Rückruf von 34 Millionen Autos

Es ist vermutlich der größte Rückruf in der US-Automobilgeschichte: Der japanische Autozulieferer Takata will bei 34 Millionen Autos in den USA die Airbags austauschen. Die defekte Schutzvorrichtung soll für mindestens fünf Todesfälle verantwortlich sein. mehr...

General Motors Defekt an Zündschlössern Defekt an Zündschlössern General Motors muss keine Klagen fürchten

Dutzende Autofahrer starben, weil General Motors kaputte Zündschlösser verbaut haben soll. Ein Insolvenzrichter entscheidet nun aber, dass Klagen von Betroffenen nicht zulässig sind. mehr...

Autounfall zwischen einem Toyota Verso und einem VW Passat. Digitale Zukunft im Auto Automat auf Abwegen

Was, wenn Fahrer-Assistenten fatale Fehler machen? Moderne, hoch technisierte Autos brauchen Unfalldatenspeicher. Die entscheidende Frage ist, wer darauf zugreifen darf. Von Joachim Becker mehr... Analyse

Hauptversammlung VW Volkswagen Die gute alte Zeit ist vorbei

Mit Piëchs Weggang ist bei VW ein Machtvakuum entstanden. Wenn die Wolfsburger weiter oben mitspielen wollen, brauchen sie eine neue Strategie, die nicht bloß auf PS und Verbrennungsmotor setzt. Von Caspar Busse mehr... Kommentar

GM to buy back $5 bn in shares to avert proxy fight Defekte Zündschlösser General Motors bestätigt mindestens 67 Todesfälle

Erst waren es 13, dann 19 und nun 67: Der Automobil-Konzern General Motors räumt ein, dass Dutzende weitere Menschen wegen defekter Zündschlösser an ihren Autos ums Leben kamen. Mehr als 4000 Schadenersatzforderungen gingen bei GM ein. mehr...

Audi liefert mit DHL und Amazon das Komfort-Paket; Post Audi Collage Top 5 - Automeldungen der Woche Wenn der Postmann den Kofferraum öffnet

Pakete, die ins Auto geliefert werden. Verräterische Blitzerfotos. Und VW verlängert die Garantie - unter strengen Auflagen. Skurrile Automeldungen der Woche. Von Thomas Harloff mehr... Bilder

Volkswagen-Konzern Zwölf Marken, eine Menge Sorgen

Der Konzern aus Wolfsburg meldet zwar gute Zahlen, hat aber trotzdem eine Menge ernster Probleme. Von Caspar Busse mehr...

Entschädigung GM kommt davon

Der Skandal um defekte Zündschlösser, der tödliche Unfälle zur Folge hatte, könnte für den US-Konzern glimpflicher enden als erwartet. Er ist nicht zu Entschädigungszahlungen verpflichtet. mehr...

IAA Frankfurt - Audi; Piech Volkswagen Langes Zittern in Salzburg

Nach dem mit Spannung erwarteten Krisentreffen in Salzburg lässt der VW-Konzern nur eines wissen: Ein offizielles Statement wird es erst an diesem Freitag geben. Noch ist Konzernchef Martin Winterkorn im Amt. Von Thomas Fromm mehr...

Defekte Zündschlösser General Motors räumt weitere Tote ein

19 anstatt 13 Tote: Der US-Autobauer General Motors räumt ein, dass wegen defekter Zündschlösser noch mehr Menschen ums Leben gekommen sind. Die Zahl der Verunglückten könne noch weiter steigen. mehr...

General Motors CEO Barra holds a media briefing in Detroit Fehlerhafte Zündschlösser General Motors setzt beispiellose Rückrufserie fort

Schon Mitte Mai musste der US-Autobauer General Motors mehrere Millionen Autos zurückbeordnern. Jetzt ist klar: Gefährliche Probleme mit der Zündung gibt es weltweit auch bei zusätzlich 3,4 Millionen Limousinen. mehr...

Untersuchungen wegen Betrugs Neuer Ärger für General Motors

Millionen Fahrzeuge musste General Motors bereits wegen Mängeln zurückrufen. Jetzt hat der Autokonzern auch noch Ärger in seiner Finanzsparte: Die US-Regierung untersucht mögliche Betrugsfälle bei Autokrediten. mehr...

Nach Pannenserie General Motors muss 35 Millionen Dollar Strafe zahlen

"Wir werden GM weiter beobachten": Die US-Verkehrsbehörde verhängt nach einem Skandal um defekte Zündschlösser die Höchststrafe an die Opel-Mutter. Für den Konzern wird es dabei kaum bleiben. mehr...

General Motors Nach Auto-Rückrufen Nach Auto-Rückrufen Gewinn von General Motors bricht ein

Weltweit sieben Millionen Autos musste General Motors seit Januar zurückrufen - defekte Zündschlösser. Die Panne hat sich massiv auf den Gewinn des US-Konzerns ausgewirkt. mehr...

Nach tödlicher Pannenserie General Motors bestraft zwei Ingenieure

Mindestens 13 Menschen sind tot, Millionen Autos müssen in die Werkstatt wegen des Konstruktionsfehlers. Das wird General Motors mehr als eine Milliarde Dollar kosten, sagt der Konzern. Konzernchefin Barra gibt die ersten internen Strafen bekannt. mehr...

Allianz der Autobauer General Motors verkauft seine Peugeot-Anteile

Sieben Prozent hielt der US-Hersteller General Motors bisher am französischen Partner PSA Peugeot Citroën, sämtliche Anteilsscheine will er jetzt verkaufen. An der Zusammenarbeit wird sich jedoch nichts ändern. Womöglich könnte nun der chinesische Staatskonzern Dengfong bei Peugeot einsteigen. mehr...

Inside The General Motors Co. Sao Caetano do Sul Auto Manufacturing Facility Defekte Zündschlösser General Motors ruft weitere 971.000 Autos zurück

Motor aus bei voller Fahrt: Wegen defekter Zündungen ruft General Motors knapp eine Million weitere Fahrzeuge zurück. Angesichts des Umfangs der Technik-Panne muss sich GM-Chefin Barra bald ausführlich vor Ausschüssen des US-Kongresses erklären. mehr...

Mary Barra, GM, General Motors Erste Frau an der Spitze eines Autokonzerns Mary Barra wird Chefin von General Motors

Ein "Auto-Mädchen" in der Führungsposition: Mary Barra wird Chefin des Opel-Mutterkonzerns General Motors. Damit wird erstmals eine Frau die Chefin eines großen Autoherstellers. mehr...

Rückrufe von General Motors Rückrufe von General Motors GM muss erneut Hunderttausende Autos zurückrufen

Der US-Hersteller General Motors kommt nicht zur Ruhe. Zum wiederholten Mal in diesem Jahr ruft der amerikanische Automobilkonzern Fahrzeuge zurück in die Werkstätten - diesmal auch wegen Problemen mit den Sicherheitsgurten. mehr...

General-Motors-Konzernchefin Mary Barra Rückruf-Skandal bei General Motors "Wir haben unseren Job einfach nicht gemacht"

Der Rückruf-Skandal um defekte Zündschlösser in GM-Autos kostet nun 15 Mitarbeiter den Job. Konzernchefin Mary Barra bleibt dagegen im Amt und verspricht weitere Entschädigungen für die Opfer. mehr...

2006 Pontiac Grand Prix Rückrufe von General Motors GM wusste offenbar schon 1997 von Zündschloss-Problemen

Unfälle, Tote und viele ungeklärte Fragen: Fast 30 Millionen Autos hat der US-Hersteller General Motors seit Jahresbeginn zurückgerufen. Jetzt belegen Dokumente, dass sich Kunden schon 1997 über defekte Zündschlüssel beschwert haben. Warum haben die Manager damals nicht sofort reagiert? Von Thomas Fromm mehr...

Opel-Mutter GM Pannenserie bei General Motors GM ruft erneut Hunderttausende Pkw zurück

Die Pannenserie bei General Motors nimmt kein Ende: Die Opel-Mutter beordert erneut Hunderttausende Fahrzeuge zurück in die Werkstätten. Problem diesmal: defekte Handbremsen. mehr...

Qoros 3 Cross Concept Hybrid Autoindustrie Qoros am Scheideweg

Mit viel Vorschusslorbeer wurde die chinesische Marke vor zwei Jahren vorgestellt. Doch der Start auf dem Heimatmarkt verlief schleppend. Unter der neuen Führung muss Qoros dringend mehr Autos verkaufen. Von Jürgen Zöllter mehr... Analyse

Tesla Model S mit Autopilot Top 5 - Auto-Meldungen der Woche Mit Autopilot über den Highway

Ein unachtsamer Lkw-Fahrer versaut einer Fahrschülerin die Prüfung, das Tesla Model S soll bald selbständig fahren und die meisten Deutschen sprechen mit ihren Wagen: Die spannendsten Meldungen der Autowoche. Von Thomas Harloff mehr... Bilder

Wirtschaftsaufschwung Motor Madrid

Dank einer Abwrackprämie wächst die zweitgrößte Autoindustrie Europas. Die Ausfuhren legen auch insgesamt zu, mehr als in anderen Ländern des Kontinents. Von Sebastian Schoepp mehr...