Tunesien Eine ganz besondere Wahl Islamist Ennahda party electoral campaign rally

Starke Zivilgesellschaft, Frauenquote, friedlicher Wahlkampf: Tunesien vollzieht mit der Wahl am Sonntag den Wandel zur wohl fortschrittlichsten Demokratie in einem arabischen Land. Doch die neue Regierung wird einiges leisten müssen. Von Paul-Anton Krüger, Tunis mehr... Analyse

Ampelmännchen Überraschender Koalitionsstreit Union hält Frauenquote für Belastung der Wirtschaft

Die Wirtschaftslage wird schlechter, deshalb möchten CDU und CSU die Unternehmen bei der Frauenquote schonen. Die beiden zuständigen SPD-Minister reagieren empört - nun tobt ein heftiger Streit in der großen Koalition. Von Robert Roßmann mehr...

Ihre SZ Ihr Forum Die Union hält die Frauenquote für eine "Belastung der Wirtschaft". Wie bewerten Sie diese Aussage?

In der großen Koalition ist ein heftiger Streit ausgebrochen. Führende CDU- und CSU-Politiker wollen die Einführung der Frauenquote verschieben. Sie befürchten einen zusätzlichen Schaden der ohnehin schwächelnden Wirtschaft. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Niedergang des Konservatismus Schadenfreude unangebracht

Eine Geisteshaltung, die einst die Weltläufe formte, zieht sich zurück: der Konservatismus. Selbst dessen Gegner sollte das nicht freuen - machtpolitisch gesehen, sind die Folgen bedenklich. Von Detlef Esslinger mehr... Kommentar

Winterklausur der CSU-Landesgruppe Diskussion über Quote Frauen in blühenden Landschaften

Gerda Hasselfeldt, Chefin der CSU-Landesgruppe, will von der Frauenquote in Unternehmen nichts mehr wissen. Die Zeiten sind zu hart: Jetzt müssen echte Kerle das Land aus der Krise führen. Die Frauen dürfen sich ausruhen. Sehr clever! Von Hilmar Klute mehr...

Angela Merkel Frauen in Führungspositionen Die Quote kommt

Weil die Konjunktur schwächelt, lehnen es Teile der Union ab, eine feste Anzahl von Führungsposten für Frauen zu reservieren. Doch Kanzlerin Merkel besteht auf dem Gesetz. Eine Frage bleibt allerdings offen. Von Luisa Seeling mehr...

Familie Geplante Auszeit für Angehörige Geplante Auszeit für Angehörige Das ist nicht die Hilfe, die gebraucht wird

Familienministerin Schwesig will Angehörigen helfen, die einen Verwandten pflegen. Ihnen soll garantiert werden, in ihren Job zurückkehren zu können. Doch das reicht nicht. Die Familie ist immer noch der Pflegedienst der Nation. Von Nina von Hardenberg mehr... Kommentar

Ihre SZ Ihr Forum Sollten die Regierungspläne der Wirtschaft untergeordnet werden?

Die Bundesregierung hat ihre Konjunkturprognose gesenkt. Nun fordern Politiker eine Kursänderung: Bayerns Finanzminister Söder möchte die Regierungspläne neu bewerten, Vorsitzende der CSU-Landesgruppe Hasselfeldt rudert bei der Frauenquote in Unternehmen zurück. Sollten sich die Pläne der Wirtschaft unterordnen? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Küchen eines Berliner Einküchenhauses, 1908 Gleichberechtigung Warnung vor der "Männerquote"

Familienministerin Schwesig will Frauen per Gesetz in Führungspositionen bringen. Die Gleichstellungsbeauftragten der Bundesbehörden freuen sich nicht - sie gehen auf die Barrikaden. Von Constanze von Bullion mehr...

Ihre SZ Ihr Forum Warum braucht Gleichberechtigung Quoten?

Männerquote gegen Frauenquote. Familienministerin Schwesig will Gleichberechtigung stärken. Angestrebt wird die "gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen" in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Kinostart - 'Männerhort' "Männerhort" im Kino Angriff aufs Sitzfleisch

In "Männerhort" gehen Elyas M'Barek und Christoph Maria Herbst zum Lachen in den Keller. Warum reicht das tatsächlich für Platz eins in den Kinocharts? Von Anna Steinbauer mehr... Filmkritik

German Chancellor Merkel and Defence Minister von der Leyen attend cabinet meeting at Chancellery in Berlin Von der Leyens politische Zukunft Merkel muss weg - aber ohne Merkel geht nichts

Ursula von der Leyen steht vor ihrer schwersten Prüfung. Wenn sie die nächste Kanzlerkandidatin der Union werden möchte, darf sie als Verteidigungsministerin nicht scheitern. Am Ende liegt ihr politisches Schickal in den Händen von Angela Merkel. Von Nico Fried, Berlin mehr... Kommentar

Frauen in Führungspositionen Es muss ein Rock durch Deutschland gehen

So viele Männer in Chefsesseln, so viel Häme über Frauen. Wie wäre es mit einer Abwrackprämie für Alt-Machos? Ein offener Brief an die Bundeskanzlerin. Von Angela Hornberg mehr... Gastbeitrag

Verhandlungen der Koalitions-Arbeitsgruppen Stand der Koalitionsverhandlungen Union und SPD vereinbaren Frauenquote - und streiten über die Pflege

Es wird um jeden Punkt gerungen, doch zumindest in Sachen Frauenquote haben sich Union und SPD jetzt geeinigt. Bei anderen Themen sieht es weniger gut aus. So sind die Fronten beim Streit über die künftige Finanzierung der Kranken- und Pflegeversicherung verhärtet. Und auch in der Familienpolitik sind einige heikle Fragen weiterhin offen. mehr...

Andreas Gabalier Feminismus-Debatte in Österreich Töchter gegen Söhne

Zank im Nachbarland: In Österreich debattieren Politiker, Wissenschaftler und Künstler über die Frauenquote und das Binnen-I. Die "Sprachpolizei" kämpft erbittert gegen den "Genderwahn". Ausgelöst hatte den Streit ein sturer Schlagersänger. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Kristina Schröder, CDU, Frauenquote, Flexiquote, Bundestag, Abstimmung Nach Schlagabtausch im Bundestag Koalition stimmt gegen feste Frauenquote

Flexi-Quote bleibt: Die schwarz-gelbe Regierungskoalition schmettert im Bundestag den Oppositionsvorstoß für eine Frauenquote in Aufsichtsräten ab. Frauenministerin Schröder und die Opposition werfen sich gegenseitig Versagen vor. Die Debatte zum Nachlesen. Von Thorsten Denkler, Berlin, und Barbara Galaktionow mehr...

Streit in Regierungspartei CDU einigt sich auf Kompromiss bei Frauenquote

Die Parteiführung der CDU hat sich auf einen Kompromiss bei der Frauenquote verständigt. Eine gesetzliche Regelung soll ins Wahlprogramm der Partei aufgenommen werden - allerdings erst vom Jahr 2020 an. Auch Quotenbefürworterin von der Leyen soll der Einigung zugestimmt haben. mehr...

Bundestag Abstimmung über Gesetzentwurf Ausgetrickst bei der Frauenquote

Eigentlich wollte die schwarz-gelbe Koalition den unbequemen Gesetzentwurf zur Frauenquote im Ausschuss begraben. Doch einige CDU-Abgeordnete tricksten und brachten das Thema ins Plenum. Das wird jetzt Ärger geben - unter anderem für Arbeitsministerin von der Leyen. Von Robert Roßmann, Berlin mehr...

Berlin versus Brüssel Bundesregierung will EU-Frauenquote kippen

Exklusiv Selbst die abgeschwächte Initiative für eine EU-weite Frauenquote ist Berlin noch zu viel. Deshalb hat das Kanzleramt jetzt nicht nur das pro Quote eingestellte Arbeitsministerium auf Linie gebracht. Nach SZ-Informationen weist die Bundesregierung ihre Vertreter in Brüssel an, die "Ablehnung des Richtlinienvorschlags" aktiv voranzutreiben. Von Robert Roßmann, Berlin mehr...

Frauenquoten-Gesetz Gesetzliche Regelung für Unternehmen Koalition bringt Frauenquote auf den Weg

"Die Zeit der Appelle ist vorbei": 30 Prozent Frauen in den Aufsichtsräten - diese Vorgabe soll bald für Top-Unternehmen gelten. Für Vorstände und kleinere Unternehmen will die Regierung flexible Quoten einführen. Das entsprechende Gesetz naht - doch der Weg für viele Unternehmen ist noch weit. mehr...

Kritik der Grünen an von der Leyen "Einsatz für Frauenquote war nie mehr als Schaumschlägerei"

Die Grünen haben die schwarz-gelbe Bundesregierung wegen ihrer Haltung zur EU-Frauenquote attackiert. Spitzenkandidatin Göring-Eckardt wirft Arbeitsministerin von der Leyen schwerwiegende Versäumnisse vor. mehr...

Koalitionsverhandlungen Union und SPD wollen Frauenquote gesetzlich festlegen

Annäherung in den Koalitionsverhandlungen: In den Führungsetagen der Wirtschaft soll es in Zukunft eine verbindliche Frauenquote geben - da sind sich Union und SPD nun einig. Doch wie diese genau aussehen soll, ist unklar. Auch beim Betreuungsgeld oder dem Mindestlohn gibt es noch viele offene Fragen. mehr...

- 20 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda Hohe Frauenquote, niedriger Demokratieindex

Viele Frauen in Parlament und Regierung sind ein Zeichen für Fortschritt und Demokratie? Dass das nicht so sein muss, zeigt Ruanda. Nach dem Völkermord übernahmen Frauen zahlreiche Ämter, ein autoritäres Regime ist das afrikanische Land trotzdem bis heute. Von Marc Zimmer mehr...

The Fratellis in München Studentenparty mit hoher Frauenquote

Nach einer mehrjährigen Kreativpause melden sich "The Fratellis" mit neuer Platte im Strom zurück. Das Trio aus Glasgow feiert eine Rock-Sause ohne Varianz, doch ihre unbedingt fröhliche Mixtur wirkt noch immer. Von Bernhard Blöchl mehr...