Proteste um Akademikerball Wiener Gericht spricht deutschen Studenten schuldig Josef S. Proteste Akademikerball

Die Beweislage war schwach, der Zweifel an der Schuld groß. Trotzdem ist der deutsche Student Josef S. in Wien zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Er hatte gegen den Akademikerball demonstriert. Ins Gefängnis muss er wohl nicht. mehr...

Heinz-Christian Strache Österreich und die Europawahl Warum so viele Jungwähler für die FPÖ schwärmen

Party, Politik und Protest: Die FPÖ verknüpft diese Komponenten auf so perfekte Weise, dass die Rechtspopulisten bei jungen Österreichern die Nummer eins sind. Dass das Land gerade Conchita Wurst feiert, ist kein Beweis für wachsende Toleranz. Ein Gastbeitrag von Thomas Baumgartner, Innsbruck mehr... Mein Europa

Spitzenkandidat für Europawahl FPÖ präsentiert Nachfolger für Mölzer

Er fragte, ob die EU ein "Negerkonglomerat" sei. Deshalb musste der eigentliche Spitzenkandidat der FPÖ für die Europawahl gehen. Nun haben die österreichischen Rechtspopulisten einen Nachfolger für Andreas Mölzer bestimmt. mehr...

Wahl in Österreich Österreich Österreich Hitlergruß beim Wahlkampf der FPÖ

Kurz vor der Parlamentswahl in Österreich recken Männer bei einem Wahlkampfauftritt des rechtspopulistischen FPÖ-Chefs Strache den rechten Arm - und werden fotografiert. Von Oliver Das Gupta mehr...

Protest gegen Wiener Akademikerball der FPÖ Sperrzone um die Wiener Hofburg Tausende protestieren gegen Akademikerball der rechten FPÖ

Die Tanzveranstaltung der Partei FPÖ gilt als Treffpunkt von Burschenschaften und Rechten. Etwas 6000 Menschen gingen gegen das Event auf die Straße - nicht alle blieben friedlich. mehr...

File photo of Austria's Buendnis Zukunft Oesterreich party leader Joerg Haider Rechtspopulisten in Österreich FPÖ stürzt ihren Säulenheiligen

Jörg Haider ist die Ikone der österreichischen Rechten - nun distanziert sich die rechtspopulistische FPÖ von ihrem verstorbenen Übervater. Parteichef Heinz-Christian Strache belastet Haider mit Korruptionsvorwürfen - und in Kärnten ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen mehrere Regierungsmitglieder der Ex-Haider-Partei. Von Karin Janker mehr...

Lied der Waffen-SS auf Facebook FPÖ-Sprecher wegen Nazi-Zitat gefeuert

Ein Zitat auf Facebook hat den Sprecher des Wiener FPÖ-Ortsverbands den Job gekostet. Denn der Text stammt aus einem Lied der Waffen-SS. Der Vorstand der rechtspopulistischen Partei greift prompt durch. Und der Sprecher? Ist "schockiert". mehr...

FPÖ; Europawahl; Österreich; Mölzer; Strache; Alaba Neuer Rassismus-Eklat in der FPÖ Warum David Alaba kein "wirklicher Österreicher" sein soll

Die EU ein "Negerkonglomerat"? Diese Äußerung ließ die FPÖ Andreas Mölzer noch durchgehen. Doch nun kommt heraus, dass ihr Spitzenkandidat für die Europawahl Österreichs besten Fußballer David Alaba rassistisch verunglimpft haben soll. Plötzlich droht Mölzer die Absetzung. Von Sebastian Krass mehr... Europawahl-Blog

Andreas Mölzer FPÖ-Spitzenkandidat für Europawahl Mölzer zieht Kandidatur nach Nazi-Vergleich zurück

Rassistische Formulierungen in einer von ihm mitherausgegebenen Zeitung und ein verharmlosender Vergleich mit der NS-Diktatur: Sein jüngstes Gebaren hat für Andreas Mölzer, FPÖ-Spitzenkandidat für die Europawahl, Folgen. mehr...

Prozess Akademikerball In Österreich inhaftierter Deutscher Prozess mit kafkaesken Ausmaßen

Ihm drohen fünf Jahre Haft, obwohl die Beweislage äußerst dünn ist. Josef S., ein deutscher Student ist in Wien des Landfriedensbruchs, der Sachbeschädigung und Körperverletzung angeklagt, weil er gegen den rechten Akademikerball demonstriert hat. Will eine konservative Justiz hier ein Exempel statuieren? Von Cathrin Kahlweit mehr...

Rechtsextremismus Rechtsextremismus Rechtsextremismus Danubia zieht die Notbremse

Die Danubia hat einen Journalisten eingeladen, den die Behörden als rechtsextrem einstufen. Nach einer SZ-Anfrage gibt sich die Münchner Burschenschaft unwissend - und lädt den Redner wieder aus. Von Sebastian Krass mehr...

Debt Wracked Greece Elects Pro-Bailout Party Entwicklung der EU Europas Zukunft ist links

Meinung Rechtspopulistische Parteien gelten als die großen Sieger der Europawahl. Manche erklären daher die europäische Linke für tot. Doch das Gegenteil ist der Fall. Ein Gastbeitrag von Srećko Horvat mehr...

- EU-Parlament Rechtspopulisten scheitern bei Fraktionsbildung

Auf mehr Redezeit und Geld müssen die Rechtspopulisten und Rechtsextremen im Europaparlament vorerst verzichten. Den Parteien ist es nicht gelungen, eine eigene Fraktion zu bilden. Der Chef der niederländischen Freiheitspartei, Geert Wilders, verweist zur Begründung auf eine sehr radikale Partei aus Polen. mehr...

- Ball des Wiener Korporationsrings FPÖ-Chef vergleicht Burschenschafter mit verfolgten Juden

Am Wiener Burschenschafter-Ball nehmen auch rechtsextreme Politiker teil. Das Korporierten-Fest ist heftig umstritten und hat auch am Wochenende für Proteste gesorgt. FPÖ-Chef Strache soll die Gäste nun mit verfolgten Juden verglichen haben. Die FPÖ leugnet die Sätze ihres Vorsitzenden nicht - will sie aber ganz anders verstanden wissen. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Jörg Haider Österreich FPÖ vor Spaltung

Nach einer neuerlichen Wahlniederlage und der Entmachtung des rechten Flügels in Niederösterreich kündigt Jörg Haider eine Neugründung der FPÖ an. Das wird die Partei vermutlich spalten. mehr...

Österreich Debakel für die FPÖ bei Landtagswahlen

Bei zwei Landtagswahlen am Sonntag in Österreich haben die beiden Koalitionspartner in der Bundesregierung nach Hochrechnungen Ergebnisse erzielt, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Die Volkspartei (ÖVP) von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel triumphierte, die Freiheitliche Partei (FPÖ) als Juniorpartner in der Wiener Koalition erlebte ein Debakel. mehr...

Rückzieher Haider: Vorerst doch keine "neue FPÖ"

Einen Tag nach der Ankündigung, die rechtsnationale FPÖ werde sich bald "neu gründen", hat ihr früherer Vorsitzender erklärt, man werde "nichts übers Knie brechen". mehr...

Österreich Österreich FPÖ will europäische Rechtspartei gründen

"Patrioten aller europäischen Länder vereinigt euch": Mit diesen Worten wibt FPÖ-Chef Strache für die Gründung einer europäischen Rechtspartei. Seine Chancen, das Projekt umzusetzen, stehen gar nicht so schlecht. mehr...

Regierung in Wien umgebildet FPÖ-Vizekanzler Haupt auf Druck Haiders entmachtet

Rascher als erwartet hat der österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel auf Betreiben des Kärtner Landeshauptmanns und langjährigen FPÖ-Chefs Jörg Haider sein rechtskonservatives Kabinett umgebildet. Von Von Wolfgang Simonitsch mehr...

FPÖ Landtagswahlen Oberösterreich Die FPÖ als großer Gewinner

Die FPÖ könnte zur neuen Arbeiterpartei Österreichs mutieren. Ein Kommentar von Michael Frank mehr...

- FPÖ-Ball in Wien Tausende demonstrieren gegen Rechts

Etwa 3000 Österreicher haben in Wien gegen den Akademikerball der rechtspopulistischen FPÖ protestiert. Die Demonstrationen selbst verliefen friedlich. Doch abseits der Routen kam es zu Festnahmen. mehr...

fpö susanne winter fremdenfeindlichkeit dpa Rechtspopulismus in Österreich "Wir werden eine Renaissance der FPÖ erleben"

Populismus-Forscher Oliver Geden schildert, wie sich Österreichs Rechte als "Märtyrerin der Meinungsfreiheit" stilisiert und erklärt, warum Roland Kochs Wahlkampf nicht populistisch ist. Interview: Oliver Das Gupta mehr...

fpö susanne winter fremdenfeindlichkeit dpa Rechtspopulismus in Österreich "Wir werden eine Renaissance der FPÖ erleben"

Populismus-Forscher Oliver Geden schildert, wie sich Österreichs Rechte als "Märtyrerin der Meinungsfreiheit" stilisiert und erklärt, warum Roland Kochs Wahlkampf nicht populistisch ist. Interview: Oliver Das Gupta mehr...

FPÖ-Chef gibt Kontakt zur Wiking-Jugend zu Österreich FPÖ-Chef gibt Kontakt zur Wiking-Jugend zu

Der Partei-Obmann und Nachfolger von Jörg Haider, Heinz-Christian Strache, hat eingeräumt, vor 17 Jahren Kontakt zur verbotenen Nazi-Organisation gehabt zu haben. mehr...

Österreich, Kommunalwahlen in Wien, FPÖ FPÖ gegen ORF Heil oder nicht Heil

Anstiftung zu "Heil Hitler"-Rufen? FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache beschuldigt einen ORF-Journalisten, für eine TV-Dokumentation Neonazis zu nationalsozialistischen Parolen verleitet zu haben. Soll der kritische Journalist mittels Rufmord mundtot gemacht werden? Der österreichische Rechtsstreit beschäftigt inzwischen das deutsche Bundeskriminalamt. Von Cathrin Kahlweit mehr...