FPÖ - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

FPÖ

MeinungÖsterreich
:Generalprobe für den Herbst

Nach der Europawahl geht der Kampf um Wählerstimmen in Österreich weiter. Wieso dem Land bei der Nationalratswahl seine Erfahrung als Skifahrernation helfen könnte.

Kolumne von Cathrin Kahlweit

Europawahl in Österreich
:FPÖ klar auf Platz eins

Die österreichischen Rechtspopulisten ziehen der politischen Konkurrenz davon. Die Kanzlerpartei ÖVP stürzt ab – keine vier Monate vor der Nationalratswahl.

Von Cathrin Kahlweit

MeinungÖsterreich
:„Bonzen, Lügner, Kasper“

Die FPÖ schottet sich gerne ab – auch von unliebsamen Medien, die sie lieber beschimpft, als mit ihnen zu reden.

Kolumne von Cathrin Kahlweit

Faktor zehn
:Volksvertreter in Straßburg und Brüssel

Eines wissen fast alle: In Deutschland leben zehnmal mehr Menschen als in Österreich. Wie sieht es bei anderen Vergleichen aus? Folge 8: Abgeordnete im Europäischen Parlament

MeinungÖsterreich
:Dünne und dicke Suppen

Korruption? Machtmissbrauch? Egal. Manche Politiker betrachten die Verantwortung für das eigene Tun zunehmend als Zumutung.

Kolumne von Cathrin Kahlweit

Österreich
:FPÖ-Chef Kickl wegen mutmaßlicher Untreue unter Verdacht

Auch gegen weitere ehemalige Regierungspolitiker der österreichischen Rechtspopulisten ermittelt die Staatsanwaltschaft. Sie sollen Ministeriumsinserate im Gegenzug für wohlwollende Medienberichterstattung geschaltet haben.

Biografie über FPÖ-Chef Herbert Kickl
:Der Aggressor aus Kärnten

Gernot Bauer und Robert Treichler zeichnen ein erhellendes und erschreckendes Bild des österreichischen Rechtspopulisten Herbert Kickl: Taktiker, Demagoge, Ideologe und nicht zuletzt "Zerstörer Europas".

Rezension von Cathrin Kahlweit

SZ PlusÖsterreich
:Agenten unter sich

In Wien wird zunehmend ungeniert darüber gestritten, wer schuld sein soll am russischen Spionagethriller um den früheren Wirecard-Chef Jan Marsalek und seine österreichischen Freunde.

Von Cathrin Kahlweit

MeinungÖsterreich
:Durchsichtige Manöver

Es ist peinlich und desaströs, dass Gewährsleute von Wladimir Putin in Österreich nie auf nennenswerten Widerstand gestoßen sind. Umso erstaunlicher ist, wie die Kanzlerpartei ÖVP damit nun im Wahlkampf umgeht.

Kolumne von Cathrin Kahlweit

SZ PlusRechter Szene-Treff in München
:"Es braucht Druck aus der Zivilgesellschaft"

Politiker und Demokratie-Engagierte sind beunruhigt angesichts der Treffen der rechten Szene in einer Eventlocation am Olympiapark. "München ist bunt" fürchtet eine Vernetzung der Gruppierungen.

Von Heiner Effern und Bernd Kastner

SZ PlusRechte Szene in München
:Geraune über dunkle Machenschaften und geheime Verbindungen

Die Münchner Eventlocation "Weitblick" hat sich zu einem bedeutenden Vernetzungsort der rechten Szene entwickelt. Welche Thesen auf dem "Congress der klaren Worte" dort eine Bühne fanden.

Von Bernd Kastner, Sebastian Krass und Leon Lindenberger

SZ PlusEventlocation "Weitblick"
:Wer zu den Treffen der rechten Szene anreiste

Auszug aus der Gästeliste beim Neujahrsempfang des österreichischen Senders Auf1 in der Münchner Eventlocation "Weitblick".

Von Bernd Kastner, Sebastian Krass und Leon Lindenberger

SZ PlusExklusivEventlocation "Weitblick"
:Rechte auf dem Rooftop: Wie ein Münchner Tagungsort zum Szene-Treffpunkt wurde

Eine Veranstaltungs-Location am Olympiapark hat sich über Jahre zu einem Sammelplatz von "Querdenkern", Verschwörungstheoretikern und AfD-Politikern entwickelt. Nun reagieren die Betreiber.

Von Bernd Kastner, Sebastian Krass und Leon Lindenberger

SZ PlusÖsterreich
:"Ich bin ein umweltbewusster Schwarzer"

Anton Mattle, ÖVP-Landeshauptmann von Tirol, gibt seiner Partei immer wieder Kontra. Wie er über die FPÖ denkt, was ihn bei der Energiewende antreibt - und warum Schimpfen keine Lösung ist.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusMeinungÖsterreich
:Ein Sieg für den österreichischen Rechtsstaat

Der frühere Kanzler Sebastian Kurz wird wegen Falschaussage zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt. Viel wichtiger als die Höhe der Strafe aber ist die große Symbolkraft des Richterspruchs.

Kommentar von Cathrin Kahlweit

Österreich
:Ex-Kanzler Kurz wegen Falschaussage schuldig gesprochen

Vor Gericht stand der frühere ÖVP-Politiker, der Österreich zweimal regierte, wegen des Verdachts, den Ibiza-Untersuchungsausschuss angelogen zu haben. Nun wurde er zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

SZ PlusÖsterreich
:"Es ist fatal, das Problem nur an der Person Herbert Kickl fest zu machen"

Die AfD in Deutschland ist wie die FPÖ in Österreich im Aufwind. Historikerin Margit Reiter über deren Gemeinsamkeiten, die Gefahr der Abstumpfung und darüber, wo man genauer hinschauen sollte.

Interview von Werner Reisinger

SZ PlusMeinungWien
:Das Brandmäuerchen in Österreich

Die ÖVP schließt eine Koalition mit der FPÖ nicht aus. Diese müsste dafür nur erst ihren Chef, Herbert Kickl, verräumen, weil der "rechtsextrem" sei. Damit betreibt die ÖVP Schönfärberei.

Kommentar von Cathrin Kahlweit

Österreich
:Sendungsbewusst ins Superwahljahr

Die rechtspopulistische FPÖ liegt in Umfragen vorn, ihr Chef Herbert Kickl sieht sich schon als "Volkskanzler". Die Gegner der Partei suchen verzweifelt nach Rezepten, um sie noch zu schlagen.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusÖsterreich
:"Der Klassenkampf wird mittlerweile von oben geführt"

Der SPÖ-Vorsitzende Andreas Babler glaubt, bei der Nationalratswahl die FPÖ schlagen zu können. Ein Gespräch über Migration, Rekord-Boni und die Frage, wie konservativ Österreich ist.

Interview von Cathrin Kahlweit

SZ PlusÖsterreich
:Heuer nur Heiteres

Die Schauspieler Simon Schwarz und Manuel Rubey machen in Wien Kabarett, ausverkauft bis zum Herbst weil: großer Spaß.

Von Cathrin Kahlweit

Österreich
:Na dann prost!

Wie der Aufstieg der satirischen Bierpartei in Wien zu erklären ist.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusÖsterreich
:Wiener Volkstheater

Sebastian Kurz war ganz oben, Bundeskanzler mit 31, dann kam der Fall. Jetzt ist er zurück im Rampenlicht, als Angeklagter. Er soll die Abgeordneten belogen haben. Alles nur ein Missverständnis, so sieht er das jedenfalls.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusAfD
:Gemeinsam immer stärker

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel besucht ihre neuen besten Freunde von der FPÖ in Wien. Die sehen sich dort schon in der nächsten Regierung.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusÖsterreich
:Der Altan, der einen neuen Namen braucht

Tabuisiert und abgesperrt: Warum es längst an der Zeit ist, dass die Republik Österreich dem "Hitler-Balkon" in Wien ein anderes Framing gibt.

Von Delna Antia

MeinungÖsterreich
:Sp*innen die?

Zwischen Verbot und rein weiblicher Form: Der Streit ums Gendern nimmt Fahrt auf.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusMeinungDemokratie
:Diese Strategien schützen vor einem Rechtsruck

Die AfD ist noch längst nicht so erfolgreich wie rechtsextreme Parteien in den Nachbarländern. Was geschehen muss, damit das so bleibt.

Gastbeitrag von Natascha Strobl

SZ PlusMeinungÖsterreich
:"Ich sage euch, wer nicht normal ist"

In Österreich maßen sich immer mehr Politiker an, für die stille Mehrheit zu sprechen - und fixieren damit eine Norm, die es nicht gibt. So helfen sie der FPÖ.

Kommentar von Cathrin Kahlweit

Österreich
:Beziehung ja, Liebe nein

In Österreich wird die rechtspopulistische FPÖ immer wieder in die Regierung geholt, obwohl ihre Partner, allen voran die ÖVP, sich von deren Radikalität distanzieren.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusÖsterreich
:„In unserer privilegierten Generation gab es nie so viel Angst wie jetzt“

Die Wiener Sprachwissenschaftlerin Ruth Wodak über ihre Ausgrenzung als Jüdin, den Aufstieg des Rechtspopulismus in Österreich und den Erfolg der AfD.

Interview von Cathrin Kahlweit

SZ PlusÖsterreich
:Deutschklassen-Gesellschaft

Zugewanderte sollen die Sprache lernen, aber können sie auch? Entgegen dem rechts-konservativen Tenor zeigt eine Studie in Oberösterreich, warum nicht für alle ein Kursplatz da ist.

Von Delna Antia

SZ PlusJournalismus in Österreich
:Vorübergehend nicht zu erreichen

Ein Journalist legt Missstände offen und bekommt Besuch von der Staatsmacht. Der Fall zeigt, woran es in Österreich in Bezug auf die Presse mangelt.

Von Felix Haselsteiner

SZ PlusÖsterreich
:"Kontinent der schlampigen Verhältnisse"

Erst Doskozil, dann Babler: Die Sozialdemokraten kürten zunächst den falschen Kandidaten zum neuen Vorsitzenden. Die Reaktion auf die Panne bei der Stimmauszählung ist verheerend, und man fragt sich: Wer soll diese SPÖ jetzt noch wählen? Sieben bekannte Mitglieder geben dazu Antworten.

Von Delna Antia, Alexandra Föderl-Schmid, Cathrin Kahlweit und Werner Reisinger

SZ PlusRechtsextremismus in Österreich
:Der kleine Unterschied von 1468 Anzeigen

In Österreich wird anlässlich des neuen "Verbotsgesetzes" darum gestritten, wie groß das Problem des Rechtsextremismus im Land wirklich ist. Es geht um zwei offizielle Statistiken und darum, wie viel man der Öffentlichkeit zumuten kann.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusMeinungÖsterreich
:Dieses Nein wird Folgen haben

Der neue Chef der Sozialdemokraten lehnt jedes Bündnis mit ÖVP und FPÖ ab. Umso dringender, dass er seine Partei endlich aus ihrem Loch führt.

Kommentar von Cathrin Kahlweit

Österreich
:Die Wahl ist vorbei, der Streit dürfte weitergehen

Hans Peter Doskozil ist neuer Vorsitzender der SPÖ. Das Ergebnis ist knapp, eine Spaltung der zerstrittenen Partei ist damit noch nicht vom Tisch. Seiner Partei gibt er ein Versprechen, das die politische Kultur in Österreich ändern könnte.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusÖsterreich
:Hoffnungsträger oder gerade nicht

Hans Peter Doskozil hat die Urwahl der österreichischen Sozialdemokraten um die Parteispitze gewonnen. Er soll die Freiheitlichen einhegen und die SPÖ wieder nach vorne bringen können. Doch so einfach ist das nicht.

Von Cathrin Kahlweit

MeinungÖsterreich
:Es dem Orbán nachmachen

FPÖ-Chef Herbert Kickl sendet Unterwerfungsgesten an Ungarns Regierungschef. Sollte er 2024 Bundeskanzler werden, hätte Viktor Orbán wieder einen Freund in Europa. Allein die Vorstellung ist bedrohlich.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusÖsterreich
:Ermittler in eigener Sache

Julian Hessenthaler hat das Ibiza-Video aufgenommen, das den österreichischen Vizekanzler Strache zu Fall brachte. Verurteilt wurde er später wegen Drogenhandels. Nun ist er wieder frei - und sieht sich als Opfer eines Racheakts. Eine Begegnung.

Von Cathrin Kahlweit

Politischer Aschermittwoch
:Söder zeigt österreichischen Politiker wegen Beleidigung an

Der Ex-FPÖ-Mann Gerald Grosz hatte den Ministerpräsidenten bei einer AfD-Veranstaltung unter anderem als "Landesverräter" und "Södolf" beschimpft. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Österreich
:Kommunisten erzielen starke Zugewinne in Salzburg

Überraschung in Salzburg: Die KPÖ plus zieht in den Landtag ein. Aber auch die rechte FPÖ gewinnt massiv hinzu.

Von Cathrin Kahlweit

MeinungÖsterreich
:Ohne Anstand

Die FPÖ verließ vor einer Rede des ukrainischen Präsidenten im Parlament den Saal, ein Großteil der SPÖ-Abgeordneten blieb gleich ganz fern. Warum tun sich österreichische Politiker so schwer damit, eindeutig Position gegen Russlands Angriffskrieg zu beziehen?

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusMeinungÖsterreich
:Das Ziel: endlich reaktionär und intolerant sein dürfen

In Niederösterreich gebärdet sich die FPÖ hemmungslos migrationsfeindlich und offen für Verschwörungsideen. Ausgerechnet hier lässt sich die ÖVP nun auf einen politischen Deal mit der Rechtsaußen-Partei ein.

Kommentar von Cathrin Kahlweit

MeinungÖsterreich
:Kooperation mit Rechtsrechten

Die ÖVP koaliert in Niederösterreich mit der FPÖ. Und macht damit gemeinsame Sache mit Burschenschaftern und NS-Liederbuch-Bewahrern.

Von Cathrin Kahlweit

Österreich
:Der Kanzler wünscht sich ein Momentum

Bundeskanzler Karl Nehammer malt sich die Zukunft aus: mehr Leistung, weniger Gendern, mehr Autofreundlichkeit, weniger Sozialhilfe für Migranten. Über Korruptionsskandal und Umfragetief schweigt er sich aus.

Von Cathrin Kahlweit

SZ PlusMeinungKolumne
:Das weltoffene Wien verdient unser Lob

Wie Österreichs Hauptstadt die deutschnationalen Tagträume der Rechten täglich Lügen straft.

Kolumne von Karl-Markus Gauss

MeinungÖsterreich
:Rosenwurz und Reiswanze

Norbert Hofer verkauft Nahrungsergänzungsmittel, ein fürchterliches Tier bedroht Österreich und auf Deutschland ist am Ende auch kein Verlass. Ein neues Treffen mit dem Leopoldstädter.

Von Martin Zips

SZ PlusMeinungÖsterreich
:Ibiza? Kein Problem mehr für die FPÖ

Bei der Landtagswahl in Niederösterreich legt die Partei deutlich zu. In den nationalen Umfragen führt sie. Zum Teil, weil sie rechtsextrem ist. Zum Teil, weil ihre Gegner es ihr so leicht machen.

Kommentar von Cathrin Kahlweit

Österreich
:ÖVP verliert absolute Mehrheit

Bei der Landtagswahl in Niederösterreich verlieren die Konservativen deutlich, Wahlsiegerin ist die rechtsextreme FPÖ.

Von Cathrin Kahlweit

Landtagswahl
:Rechtsruck in Niederösterreich

Die FPÖ erreicht bei der Landtagswahl im größten Bundesland ein Landes-Rekordergebnis. Die Wahl gilt als bundespolitischer Stimmungstest.

Gutscheine: