Wechsel beim Bund der Vertriebenen Erika Steinbach geht "mit gutem Gewissen" Erika Steinbach, Bund der Vertriebenen

Zäsur beim Bund der Vertriebenen: Erika Steinbach, seit 1998 mächtigste Frau des Verbandes, tritt nicht mehr für das Präsidenten-Amt an. mehr...

Erika Steinbach Polnische Reaktionen auf Erika Steinbach Abschied von der bösen Deutschen

Erika Steinbach war in Polen die unbeliebteste deutsche Politikerin. Dass sie als Präsidentin des Bunds der Vertriebenen zurücktritt, wird im Nachbarland gefeiert - wenn auch nur leise. Von Klaus Brill mehr...

Erika Steinbach Neuer Eklat um Nazi-Vergleich

Die umstrittene CDU-Politikerin Erika Steinbach vergleicht in einem Tweet Russlands Präsident Wladimir Putin mit den Diktatoren Hitler und Stalin. Sie würden sich alle drei "gleichermaßen" nicht um das Völkerrecht scheren. Die Aufregung auf Twitter nimmt zu. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Vertriebenenpräsidentin Erika Steinbach sorgt erneut für Aufregung CDU: Rückzug der Vertriebenenchefin Die Flucht der Erika Steinbach

Mit ihren kontroversen Thesen sorgte sie immer wieder für Diskussionen. Jetzt zieht sich Erika Steinbach aus der CDU-Führung zurück. Die Stationen ihrer Karriere in Bildern. mehr...

Bartoszewski mit ´Glas der Vernunft" geehrt Wladyslaw Bartoszewski Erika Steinbachs Herzensfeind

Ein Katholik, der Juden rettet. Ein Nazi-Opfer, das in Deutschland für Aussöhnung wirbt. Ein Diplomat, der poltert. Wladyslaw Bartoszewskis Leben ist von Widersprüchen und der Bereitschaft zu widersprechen geprägt. mehr...

Vertreibene, Erika Steinbach CDU Erika Steinbach Schwarze Seele aus Frankfurt

Erika Steinbachs Angriff auf Polens Ex-Außenminister Wladyslaw Bartoszewski zeigt, wer die Vertriebenen-Chefin wirklich ist: der böse Geist des deutsch-polnischen Verhältnisses. Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel muss jetzt ernst machen. Ein Kommentar von Daniel Brössler mehr...

dpa, Bund der Vertriebenen, Schwarz-Gelb, Erika Steinbach Erika Steinbach Die Unversöhnliche

Erika Steinbach ist für die Versöhnung mit den östlichen Nachbarn ungeeignet. Weil sie das weiß, richtet die Präsidentin des Vertriebenen-Verbands noch größeres Ungemach an. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Erika Steinbach; AP Causa Erika Steinbach Wahn und Raserei

In Polen ist es mittlerweile Staatsräson, Erika Steinbach zu verteufeln. Dabei sind ihre heutigen Positionen längst nicht mehr dieselben wie in den 90ern. Doch das wird ignoriert. Eine Außenansicht von Arkadiusz Stempin mehr...

Westerwelle, dpa Die FDP und Erika Steinbach Das Umfaller-Gen ist noch intakt

Causa Erika Steinbach und kein Ende: Wenn Guido Westerwelle auf die Vorschläge der Vertriebenen eingeht, wird er auch noch seine Glaubwürdigkeit als Anwalt deutsch-polnischer Beziehungen verlieren. Ein Kommentar von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Steinbach, AP Erika Steinbach "Es geht nicht ums Geld"

Vertriebenen-Präsidentin Steinbach will offenbar nicht auf die Bestellung in den Rat der Vertriebenen-Stiftung verzichten - obwohl die Regierung stärkere Förderung für das Projekt zugesagt habe. mehr...

Erika Steinbach; ddp Streit um Erika Steinbach Versöhnung vertagt

Die Bundesregierung und der Bund der Vertriebenen stehen sich im Streit um Erika Steinbach starr gegenüber. Beim BdV wächst die Unsicherheit. Von Stefan Braun mehr...

Steinbach und Polen Erika Steinbach "Polen fühlt sich als lupenreines Opfer"

Das Volk wolle etwas anderes als die derzeitige polnische Führung - warum die oberste Vertriebenen-Lobbyistin auf einen Machtwechsel in Warschau setzt. Interview: Birgit Kruse mehr...

Erika Steinbach, dpa Erika Steinbach "Das ist Erpressung"

SPD und Grüne sind sauer über die Vorschläge des Vertriebenenverbandes. Sie befürchten, der BdV wolle sich den Verzicht Steinbachs teuer von der Bundesregierung bezahlen lassen. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Erika Steinbach, Reuters Causa Erika Steinbach Verfahrene Situation

Die Bundesregierung besteht im Streit um die Personalie Steinbach auf ihrem Vetorecht, die FDP bleibt misstrauisch - und die polnische Presse hat schon eine Meinung. Von S.Höll, P. Blechschmidt und S. Braun mehr...

Bernd Fabritius bdv Bund der Vertriebenen CSU-Mann Fabritius soll Steinbach nachfolgen

Beim Bund der Vertriebenen soll der bisherige Vizepräsident Bernd Fabritius Nachfolger von Präsidentin Erika Steinbach werden. Die 70-Jährige hatte in einem Interview angekündigt, dass sie sich nicht mehr zur Wahl stelle. mehr...

Erika Steinbach Putin mit Hitler und Stalin gleichgesetzt Tadel aus CDU-Spitze für Steinbachs Diktatoren-Vergleich

Erika Steinbach provoziert mal wieder: Auf Twitter vergleicht die Vertriebenen-Chefin Russlands Präsidenten Putin mit den Diktatoren Hitler und Stalin. Dafür kassiert sie einen Tadel aus ihrer CDU - ebenfalls per Twitter. mehr...

Union und AfD Wenn zwei sich streiten

Bisher setzt die Union im Umgang mit der AfD auf die Totschweige-Taktik. Das reicht vielen CDU-Leuten nicht länger - sie wollen die Euro-Kritiker offensiv angehen. Die SPD weidet sich an dem Streit. Von Robert Roßmann mehr...

Prince Charles Camilla Nazi-Vergleiche Wie Hitler, wie Auschwitz, wie der Holocaust

Vergleiche mit dem Nationalsozialismus verbieten sich eigentlich immer. Das beweist auch der aktuelle Fall von Prince Charles, der den russischen Präsidenten Wladimir Putin in die Nähe von Adolf Hitler gerückt hat. Dennoch versuchen es Politiker und Prominente immer wieder - ein Rückblick. mehr...

Erika Steinbach Polnische Sicht Steinbach - sie kann es leider nicht mehr ändern

Der Satz, der Erika Steinbach zum Verhängnis wurde, stimmt im Kern: Polen hat im März 1939 Truppen mobilisiert - jedoch nur, weil es mit dem Rücken zur Wand stand. Steinbach, die besser ist als ihr Ruf in Polen, hat schon immer Sensibilität vermissen lassen. An ihrem Scheitern ist sie deshalb selbst schuld. Ein Gastbeitrag von Arkadiusz Stempin mehr...

Steinbach zieht sich aus CDU-Fuehrung zurueck Fall Steinbach "Potential für eine neue Partei am rechten Rand"

Die umstrittene CDU-Politikerin und Vertriebenen-Chefin Erika Steinbach hält die Gründung einer neuen konservativen Partei neben der Union für möglich - und steht damit nicht allein da. mehr...

Müntefering, Solms, Wieczorek-Zeul und Co. Forellenbach statt Bundestag

Im Volk werden die Alten immer mehr, in der Volksvertretung immer weniger: 14 der 20 ältesten Abgeordneten verlassen das Parlament. Finanzminister Schäuble beklagt einen Trend "hin zu Verjüngung" - tatsächlich bleibt außer ihm kaum ein Ü70-Politiker aktiv. Von Robert Roßmann, Berlin mehr...

Strassenstrich an der Messe Frankfurt Prostitutionsverbot Die Charakterfrage

Europa debattiert darüber, Freier zu bestrafen. Vorbild für die Diskussion ist Schweden: Dort ist es verboten, Sex zu kaufen. In Deutschland spricht sich zwar eine Mehrheit dagegen aus, die große Koalition will das Gewerbe nun aber wieder stärker regulieren. Von Thomas Kirchner, Stockholm mehr...

Kalender: Termine 2013 Was uns 2013 erwartet

Der Terminkalender 2013 von Süddeutsche.de mit allen wichtigen Ereignissen, Themen, Terminen und Veranstaltungen aus Politk, Sport, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft. mehr...

Bundestagswahl Bundestagwahl in München Bundestagwahl in München Unerwartete Gewinner - und Verlierer

Den Rechtsanwalt Bernd Fabritius hatte keiner auf der Rechnung, nun zieht der CSU-Vertriebenenfunktionär in den Bundestag ein. Auch die Münchner Stadträtin Manuela Olhausen stellt verwundert fest, dass der Listenplatz 42 für ein Mandat in Berlin reichen könnte. Am Ende reicht es doch nicht. Von Peter Fahrenholz und Katja Riedel mehr...

Erika Steinbach Bund der Vertriebenen Steinbach schwingt die Pädophilie-Keule

Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach versucht verzweifelt, sich von Neonazis zu distanzieren und gleichzeitig Gegner mundtot zu machen - mit zweifelhaften Angriffen. Ihre Gegner sagen: "Unterste Schublade." mehr...