bedeckt München 31°

Politik kompakt:Schäuble lässt Koch abblitzen

Keine Chance für Kürzungen bei der Bildung: Bundesfinanzminister weist die Forderungen seines Parteikollegen Roland Koch zurück.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat die Vorschläge des hessischen Ministerpräsidenten, seines Parteikollegen Roland Koch zurückgewiesen, im Haushalt müsse auch in der Bildung, der Kinderbetreuung und der Forschung gespart werden. "Wir brauchen frühkindliche Bildung und Integration, möglichst gute Schulen, hochklassige Forschung. Einsparungen auf diesen Feldern sind falsch", sagte Schäuble der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Sie verringerten die Chancen, Deutschlands Wachstumspotential zu stärken. Sparmaßnahmen im Arbeitsressort hält Schäuble dagegen für möglich.

Minister-Arbeitsgruppe zur Reorganisation des Euro-Stabilitätspak

Erteilt Kürzungen bei der Bildung eine Absage: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble

(Foto: dpa)

Warum Erika Steinbach Deutschland und die EU angreift und was sich laut Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger in ihrer Partei ändern muss. Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Kurzmeldungen.

(AFP)

Auf seiner Nahost-Reise hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle Israel und die Palästinenser zu direkten Friedensverhandlungen aufgerufen. Westerwelle sagte in Kairo, bei seinem Treffen mit seinem ägyptischen Kollegen Ahmed Abul Gheit sei es vor allem um die derzeit stattfindenden indirekten Gespräche gegangen. Er hoffe, dass diese Gespräche erfolgreich seien und schließlich in direkte Verhandlungen mündeten. Am Sonntag will Westerwelle seine Nahostreise in Jordanien und Syrien fortsetzen.

(AFP)