Urteil in Den Haag Neun Jahre Gefängnis für Zerstörung von Weltkulturerbe -Ein Videostill zeigt die Zerstörung eines Mausoleums in der malischen Wüstenstadt Timbuktu durch Dschihadisten im Sommer 2012.

Er ließ Mausoleen in Mali zerstören, die zum Unesco-Weltkulturerbe zählen. Dafür ist Ahmad Al Faqi Al Mahdi nun in Den Haag verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte mehr gefordert. mehr...

Haimhauser ART Kunstfest Die Haimhausen-Biennale

Alle zwei Jahre wird Haimhausen zu einer einzigen großen Galerie. Eindrücke von der Haimhauser Art 2016 mehr... Bildergalerie

US Navy destroyer passes disputed waters in the South China Sea Streit mit Philippinen Schiedsgericht weist Pekings Ansprüche im Südchinesischen Meer ab

Der Ständige Schiedshof in Den Haag sieht "keine rechtliche Grundlage" für angebliche historische Rechte auf die Ressourcen in dem Seegebiet. China will das Urteil allerdings nicht anerkennen. Von Minh Thu Tran mehr...

Soldiers of China's People's Liberation Army (PLA) Navy patrol near a sign in the Spratly Islands, known in China as the Nansha Islands Tribunal in Den Haag Wem gehört das Südchinesische Meer?

Ein Schiedsspruch aus Den Haag könnte im Konflikt Pekings mit seinen Nachbarn Klarheit bringen - oder die Eskalation. Von Arne Perras mehr...

George Bush, Tony Blair Irak-Krieg Kommen Bush und Blair je vor Gericht?

Der Internationale Strafgerichtshof hat keine Handhabe, den Irak-Feldzug des früheren US-Präsidenten Bush näher zu untersuchen. Für den einstigen britischen Premier Blair ist die Sache heikler. Von Ronen Steinke mehr...

Prozess Doppelt misshandelt

Eine Touristin aus den Niederlanden ist in Katar vergewaltigt - und anschließend von einem Gericht wegen Sex außerhalb der Ehe verurteilt worden. mehr...

WM-Gastgeberland Vergewaltigung angezeigt - Gericht in Katar verurteilt Niederländerin

Sie sitzt seit drei Monaten im Gefängnis. Nun ist eine Touristin in Katar wegen "außerehelichen Geschlechtsverkehrs" verurteilt worden. Für den mutmaßlichen Täter gibt es Peitschenhiebe. mehr...

Afrika Afrika Afrika Meine Presseschau

Die Medien feiern den Prozess gegen Ex-Diktator Habré als Durchbruch. Ausgewählt von Tobias Zick, Kapstadt. mehr...

Vorschlag-Hammer Wieder dahoam

Was auffällt nach langer Urlaubsabwesenheit: Die Bajuwarisierung des Kulturbetriebs ist in einem Maße progredient, dass es einem schwindlig wird Von Karl Forster mehr...

Tschad Lebenslang für Ex-Diktator Habré

Das Urteil gegen den "Pinochet Afrikas" könnte einen Präzedenzfall schaffen und die internationale Rechtsprechung verändern. Von Isabel Pfaff mehr...

Ukraine conflict Ostukraine Folter und Verschleppungen

Offenbar gibt es mindestens 4000 Opfer - deutlich mehr als vermutet. Auch Russen scheinen als Täter beteiligt. mehr...

A tourist takes a picture under storm clouds during a camel safari tour alongside the Pacific Ocean on Lighthouse Beach Reise-Start-up Die Gurus aus Westfalen

Die beiden Start-up-Unternehmer Daniel Krahn und Daniel Marx sind mit einer simplen Idee erfolgreich: Sie durchforsten das Internet nach Reiseschnäppchen. Von Michael Kuntz mehr...

Design Als die Möbel fliegen lernten

Schönheit für alle: Eine prächtige Ausstellung im Stedelijk-Museum feiert zum ersten Mal die Architekten und Designer der Amsterdamer Schule. Von Laura Weissmüller mehr...

Kunstmarkt Geschäftsgeheimnisse

Eine Tagung im Münchner Zentralinstitut für Kunstgeschichte fragt nach dem Schicksal der Kunsthandelsarchive vor und in der NS-Zeit. Umso wichtiger wäre nun ein zentrales Findbuch. Von Ira Mazzoni mehr...

TTIP TTIP-Papiere Was ist TTIP - die wichtigsten Fragen und Antworten

Es betrifft 800 Millionen Bürger: Was versprechen sich Amerikaner und Europäer von dem Freihandelsabkommen - und worüber regen sich alle so auf? Von Jannis Brühl mehr...

Deutsche Gegenwartsliteratur Vier Skizzen suchen einen Autor

Friedrich Christian Delius nimmt in seinem neuen Roman einen alten Stoff noch einmal auf - und kehrt zu seiner Familiengeschichte zurück. Von Frauke Meyer-Gosau mehr...

Vojislav Seselj Serbien Finstere Geschichtsstunde

Die Partei des Premiers Vučić gewinnt die Wahl. Es ziehen Politiker ins Parlament ein, die an düstere Zeiten erinnern. Von Nadia Pantel mehr...

Serbian Prime Minister and leader of the Serbian Progressive Party (SNS) Vucic gestures during a rally ahead of Sunday's election, in Belgrade Serbien Warum Serbiens Premier heute ein neues Parlament wählen lässt

Er wolle sich Unterstützung für Reformen holen, sagte Aleksander Vučić. In Wirklichkeit ergreift er eine günstige Gelegenheit zum Machterhalt. Von Nadia Pantel mehr...

Niederlande Ratlos und verdrossen

Die Folgen des Anti-EU-Referendums quälen die niederländische Regierung. Sie sucht seit mehr als einer Woche nach einer passenden Antwort. Von Thomas Kirchner mehr...

Niederlande "Nee" der Niederländer "Nee" der Niederländer Niederländer haben sich mit "Nee" langwierige Verhandlungen eingebrockt

Der Erfolg der Europa-Skeptiker löst eine Krise in der EU aus. Ministerpräsident Mark Rutte steht vor einer Herkulesaufgabe. Von Daniel Brössler mehr...

Sudanese President Omar Hassan al-Bashir waves to the crowd during a war torn Darfur peace campaign rally at Nyala in South Darfur Sudan Mehr als 100 000 Menschen fliehen vor Kämpfen in Darfur

In der Region im Sudan wird seit Januar wieder gekämpft - in einem Konflikt zwischen Regierungsarmee und Rebellen, der seit 2003 andauert. mehr...

Konzerte Konzert Konzert Vergangenheit mit Zukunft

Yoéd Sorek singt im Gasteig jiddische Lieder Von Barbara Doll mehr...

Serbian nationalist leader Seselj speaks during a news conference in his Radical party headquarters in Belgrade Jugoslawien-Tribunal Der Freispruch für den Hetzer Šešelj ist ein Skandal

Das Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien hat Zeugenaussagen ignoriert und eine Fehlentscheidung getroffen. Kommentar von Florian Hassel mehr...

Serbien UN-Tribunal UN-Tribunal Serbischer Nationalist Šešelj beschimpft UN-Tribunal nach seinem Freispruch

Er gilt als Propagandist eines Groß-Serbien, aber ein Kriegsverbrecher ist Vojislav Šešelj nicht, urteilt das Gericht. Nun fordert er eine Entschädigung für seine zwölfjährige U-Haft. mehr...

Terroranschläge in Brüssel Terroranschläge in Brüssel Terroranschläge in Brüssel Versäumnisse der belgischen Ermittler immer eklatanter

New Yorks Polizei informierte die Niederlande über Brüssel-Attentäter. Justizminister Ard van der Steur sorgt mit seinen Angaben für Verwirrung. mehr...