Milliarden-Schadenersatz für Aktionäre des Ölkonzerns Ex-Yukos-Chef Chodorkowskij begrüßt Urteil RUSSIA-YUKOS-AUCTION

50 Milliarden Dollar - diese Rekordsumme muss Russland den Ex-Eigentümern des Ölkonzerns Yukos zahlen. Michail Chodorkowskij nennt die Entscheidung des Den Haager Schiedsgerichts "fantastisch", auch wenn er selbst davon nicht profitiert. mehr...

Yukon Rosneft Öl Milliardenentschädigung für Yukos-Aktionäre Alte Rechnung, hoher Preis

Der größte Wirtschaftsprozess, der jemals geführt wurde: Die Zerschlagung des Ölkonzerns Yukos zugunsten der staatlichen Rosneft zieht eine schwere Strafe nach sich. Aber wird der Kreml die 50 Milliarden Dollar wirklich bezahlen? Von Frank Nienhuysen und Markus Balser mehr...

Ukraine-Konflikt Heftige Kämpfe nahe Absturzstelle von MH17

Die ukrainische Armee versucht zum Unglücksort der abgestürzten Passagiermaschine von Malaysian Airlines vorzudringen - dabei nehmen die Streitkräfte eine strategisch wichtige Anhöhe ein. Doch die Kämpfe behindern die Experten vor Ort. mehr...

Ukraine Russland Satellitenbild Ukraine-Konflikt USA sprechen von russischem Raketenbeschuss

Washington legt Satellitenaufnahmen vor, die eine russische Attacke gegen ukrainische Streitkräfte belegen sollen. Russland wirft den USA indes vor, die OSZE-Mission in der Ukraine zu behindern. mehr...

Demonstranten fordern ´Freiheit für Palästina" Demonstration in München Hassparolen bei der Friedensdemo

Palästinenser protestieren am Samstag auch in München erneut gegen den Krieg in Gaza. Mögliche judenfeindliche Tiraden bereiten der Israelitischen Kultusgemeinde Sorgen. Von Simon Schramm, Susi Wimmer und Jakob Wetzel mehr...

Demonstration gegen Krieg im Gaza-Streifen Proteste gegen Gaza-Krieg Hunderte demonstrieren friedlich in München

Trotz eines hohen Polizeiaufgebots und Warnungen des US-Generalkonsulats sind knapp tausend Menschen in München gegen den Gaza-Krieg auf die Straße gegangen. Nur zu Beginn der Veranstaltung kam es zu Unruhe unter den Demonstranten. Von Thomas Anlauf mehr...

Malaysia Airlines MH17 Niederlande nach MH17-Abschuss Video
Niederlande nach MH17-Abschuss Ein traumatisiertes Land

Meinung Einen Volkstrauertag gab es in den Niederlanden zuletzt in den 60er Jahren. Der Schritt der niederländischen Regierung, der Opfer des Fluges MH17 so zu gedenken, war dringend nötig. Denn Ministerpräsident Rutte hat die Wut seiner Landsleute unterschätzt. Von Thomas Kirchner, Amsterdam mehr...

Flower tribute for MH17 crash victims at airport Eindhoven Protokolle aus den Niederlanden "Plötzlich fühlte sich das alles unglaublich nah an"

Fast jeder in den Niederlanden kennt jemanden, der durch den Abschuss von MH17 einen geliebten Angehörigen verloren hat. Über den Umgang mit dem Unfassbaren. Von Felicitas Kock und Oliver Klasen mehr...

MH17 Niederlande nach dem Absturz von MH17 Video
Niederlande nach dem Absturz von MH17 Gemeinsam gegen den Schmerz

Bei der Trauerfeier für die Opfer von MH17 finden die Niederländer Stärke durch stille Geschlossenheit. Gleichzeitig sind sie tief verärgert über das anfängliche Stillhalten ihres Regierungschefs - und die Ohnmacht gegenüber Russland. Von Thomas Kirchner mehr...

A piece of the wreckage is seen at a crash site of the Malaysia Airlines Flight MH17 in the village of Petropavlivka (Petropavlovka), Donetsk region Ostukraine Mehr als 200 000 Ukrainer auf der Flucht

+++ UN-Bericht: Etwa 230 000 Ukrainer sind geflohen +++ Niederlande und Australien planen Militäreinsatz zur Sicherung der Absturzstelle +++ Russische Truppen sollen den USA zufolge angeblich mit Artillerie auf ukrainisches Gebiet gefeuert haben +++ mehr...

Dutch PM Rutte calls on Russian President Putin to use his influe Niederlande trauern Ende einer engen Beziehung

Bei der Katastrophe starben fast 200 Niederländer. Doch Regierungschef Rutte verhält sich gegenüber Russland abwartend. Jetzt zwingen ihn die Niederländer zu mehr Härte. Von Thomas Kirchner mehr...

A pro-Russian separatist holds a stuffed toy found at the crash site of Malaysia Airlines flight MH17, near the settlement of Grabovo in the Donetsk region Video
Abgestürzter Flug MH17 Kerry wütend über "betrunkene Separatisten" am Absturzort

US-Außenminister Kerry weist Moskau deutlicher denn je Mitverantwortung am Schicksal des Passagierflugzeugs MH17 zu. Unterdessen verspricht Russlands Präsident Putin den Niederlanden die Übergabe der Flugschreiber. mehr...

Malaysia Airlines MH17 Flugzeug-Absturz über der Ukraine Flugzeug-Absturz über der Ukraine USA haben keine Beweise für russische Beteiligung

+++ US-Geheimdienst hat bislang keine Indizien für ein Mitwirken Russlands am mutmaßlichen Abschuss von MH17 +++ Prorussische Separatisten haben nach US-Ansicht das Flugzeug wohl versehentlich getroffen +++ Europäische Union bereitet Verschärfung der Sanktionen gegen Russland vor +++ mehr...

Gerichtsurteil Niederlande für Tote von Srebrenica mitverantwortlich

Tausende muslimische Männer und Jungen wurden im Bosnienkrieg in Srebrenica ermordet - nachdem sie aus einem Lager niederländischer Blauhelm-Soldaten deportiert wurden. Auch die Niederlande sind daher für den Tod von mehr als 300 Menschen verantwortlich, hat ein Zivilgericht in Den Haag entschieden. mehr...

Bosnian Muslim women sit and cry near the coffin of their relatives at Memorial Center in Potocari before a mass burial, near Srebrenica Massaker von Srebrenica Als das Unvorstellbare passierte

Im Juli 1995 marschierten bosnisch-serbische Truppen in die UN-Schutzzone ein und richteten ein Massaker an - General Ratko Mladic gilt als Hauptverantwortlicher. Ein historischer Rückblick in Bildern. mehr...

Bosnian Muslims attend the mass funeral of 175 newly identified victims from the 1995 Srebrenica massacre, in Potocari Memorial Center, near Srebrenica Gerichtsurteil Niederlande für Tote von Srebrenica mitverantwortlich

Ein Gericht in Den Haag hat den Niederlanden eine Mitverantwortung für den Tod von 300 Opfern des Massakers zugewiesen. mehr...

UN und das Massaker von Srebrenica Späte Sühne

Meinung Blauhelme für das Massaker in Bosnien-Herzegowina mitverantwortlich zu machen, ist juristisch eine Genugtuung. Aber auch bedenklich. Ein Kommentar von Stefan Ulrich mehr...

- Umbruch in der Ukraine Parlament will Janukowitsch nach Den Haag bringen

+++ Ukrainisches Parlament will Ex-Präsident Janukowitsch vor Strafgerichtshof bringen +++ Klitschko will Präsident werden +++ Moskau warnt vor "radikalen Kräften" in der Ukraine +++ Geplante Bildung einer Übergangsregierung verschoben +++ Die Entwicklungen im Newsblog mehr...

LEBANON-UN-HARIRI-TRIBUNAL Prozess gegen Hariri-Mörder Die Welt blickt nach Den Haag

Wer tötete Libanons früheren Regierungschef Rafik al-Hariri? Diese Frage soll ein internationales Sondertribunal in Den Haag klären, ausgestattet mit viel Geld und einigen der erfahrensten Juristen. Die Spur führt zur Schiiten-Miliz Hisbollah, die das Verfahren nach Kräften sabotiert. Von Paul-Anton Krüger und Ronen Steinke mehr...

Baschar al-Assad Syrien Bürgerkrieg in Syrien Strafrechtler fordern Prozess gegen Assad in Den Haag

Wenn es um eine Bestrafung des Assad-Regimes gehe, sei der Haager Strafgerichtshof das richtige Instrument. So sehen es viele Völkerrechtler und Politiker. Den Einwand, die Weltjustiz könnte für Syrien zu langsam oder wirkungslos sein, weisen sie zurück. Ein Strafverfahren habe durchaus Erfolg - wie vergangene Fälle beweisen. Von Stefan Ulrich mehr...

Ehrendivise Chinesen kaufen sich in Holland ein

Ein Fußball- und Sportunternehmen aus China übernimmt den holländischen Erstligisten Den Haag. Ein Schiedsgericht entscheidet Mittwoch über die Zukunft des Handballklubs HSV Hamburg. Im Becherwerferprozess rund um den FC St. Pauli ist es zu einem Freispruch gekommen. mehr... Sporticker

Huis ten Bosch Den Haag Eineinhalb Jahre nach Lawinenunglück Prinz Friso kehrt nach Den Haag zurück

Von nun an soll er im Palast seiner Mutter medizinisch versorgt werden: Prinz Friso, der seit einem Lawinenunglück im Februar 2012 im Koma liegt, ist aus London nach Den Haag verlegt worden. Es wird bezweifelt, dass er jemals wieder aufwacht. mehr...

Internationaler Strafgerichtshof Urteil für Chui Urteil für Chui Strafgerichtshof in Den Haag spricht kongolesischen Milizenchef frei

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat den ehemaligen kongolesischen Rebellenführer Mathieu Ngudjolo Chui freigesprochen. Die Anklage habe die Schuld des 42-Jährigen an Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht zweifelsfrei beweisen können. mehr...

Libyen Gaddafi-Sohn will vor Weltstrafgericht in Den Haag

Der Sohn des getöteten libyschen Staatschefs Muammar al-Gaddafi, Saif al-Islam, fürchtet einen Schauprozess in Libyen und will sich lieber vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag verantworten. mehr... Politicker