Timothy Snyder im Interview "Trump will die Politik zerstören" Timothy Snyder

Der amerikanische Historiker Timothy Snyder blickt zurück auf Trumps erstes Jahr im Amt. Er fürchtet, dass der US-Präsident nicht weniger vorhat, als das Ende der Demokratie herbeizuführen. Interview von Sacha Batthyany mehr...

AFD AfD im Bundestag Wir sind alle da

Sie kommen immer alle, 92 Abgeordnete, fast nur Männer, sie springen im Block auf, grölen im Chor. Mit der AfD ist eine Rechtsaußenpartei in den Bundestag eingezogen. Die Frage ist jetzt: Was tun mit den Neuen? Von Evelyn Roll mehr...

Grippeimpfung, 1960 Gesellschaft Der Klassenkampf der Mitte

Was macht Rechtsnationalisten erfolgreich? Der Soziologe Stefan Lessenich sagt: Es sind die Aufsteiger der vergangenen Jahrzehnte, die um ihre Privilegien fürchten. Von Stephan Lessenich mehr...

Demokratie Politik braucht Gewinner und Verlierer

Nicht wenige sprechen Demokratien die Fähigkeit zum guten Regieren ab. Um den Populisten und Starktypen der Welt die Stirn zu bieten, brauchen sie: mehr Streit, mehr Alternativen, mehr Eindeutigkeit. Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Arne Dahl, Schwedischer Autor Reden wir über Geld mit Arne Dahl "Ich will die Gesellschaft im Verbrechen spiegeln"

Bestseller-Autor Arne Dahl erklärt, warum Demokratie für zu selbstverständlich gehalten wurde, wie Banker die Grenze zwischen Recht und Unrecht verschoben haben und warum Krimi-Autoren Optimisten sind. Interview von Alexander Hagelüken mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Welche Form der politischen Teilhabe möchten Sie?

Viele Bürger wünschen sich mehr direkten Einfluss auf das politische Geschehen. Bundesweite Referenden hält SZ-Autor Thomas Kirchner jedoch für kaum kompatibel mit der parlamentarischen Konkurrenz-Demokratie. Sehen Sie das auch so? Und falls ja, was wären Alternativen? mehr...

Demokratie Demokratie Demokratie Der Wunsch nach Teilhabe

Viele Bürger misstrauen der Politik und fordern mehr Einfluss. Bundesweite Referenden wären aber kaum vereinbar mit der parlamentarischen Konkurrenz-Demokratie, wie wir sie kennen. Kommentar von Thomas Kirchner mehr...

Gewaltenteilung Streit zwischen Polen und EU über Rechtsstaat eskaliert

Die EU-Kommission aktivierte Artikel 7 des EU-Vertrags, mit dem Polen die Stimmrechte in der EU entzogen werden können. mehr...

Hospiz St. Martin Sitzwache Gewissensfragen "Liebe tötet nicht!"

Darf man Sterbehilfe leisten? Wann ist Zivilcourage unabdingbar? Und ist Gewalt in bestimmten Fällen legitim? SZ-Leser antworten auf heikle Gewissensfragen. mehr...

Graue Wolken über dem Bundestag Bundestag Bund der Steuerzahler kritisiert Diäten-Erhöhung

Die Bezüge der Bundestagsabgeordneten sollen entsprechend der Lohnentwicklung steigen. Der Bund der Steuerzahler hält das für ein falsches Signal. mehr...

doppelt gescannt siehe Nica-ID 1673816 Hoffnung, Gewaltfreiheit, Friede Wenn der Attentäter zum Helden wird

Georg Elser hat versucht, Hitler zu töten. Wann ist Gewalt moralisch vertretbar? Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dieser und anderen Gewissensfragen. Von SZ-Autoren mehr...

jetzt wasserwerfer AfD-Parteitag "Wasserwerfer bei um die null Grad - das ist nicht in Ordnung"

Tausende protestierten gegen den AfD-Bundesparteitag in Hannover. Junge Teilnehmer erzählen, wie sie die Demo erlebt haben. Protokolle von Lara Thiede mehr... jetzt

Trump Rede vor US-Kongress US-Präsident Der gewählte König

Eine Amtsenthebung soll in den USA davor schützen, dass ein Präsident seine enorme Macht auf illoyale oder korrupte Weise ausübt. Doch das sogenannte Impeachment ist ein extremer Ausnahmefall. Von Andreas Zielcke mehr...

Altenpflege zuhause Pflegerin betreut Seniorin in ihrer Wohnung am Bett Würde, Solidarität, Toleranz Tod durch Liebe?

Eine alte Frau wartet auf den Tod, ihr Mann drückt ihr ein Kissen aufs Gesicht. Darf er das? Ist es gar ein Akt der Nächstenliebe? Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu diesen und weiteren Gewissensfragen. Von SZ-Autoren mehr...

Bundestag Deutschland nach der Wahl Aufstieg der Ich-Politiker

Union und SPD sind in die Mitte gerückt, FDP-Chef Lindner hofft als Mini-Macron auf Wählerzulauf von den Rändern. Ein Häutungsprozess des politischen Systems hat begonnen - mit unabsehbarem Ende. Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Kabinett SZ auf dem Tollwood Wie sollen wir miteinander umgehen?

Dieses Jahr mit seinen Wahlbeben hat viele Gewissheiten umgeworfen. Zeit, Fragen zu stellen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen - über unbequeme Meinungen, fremde Sitten und nasse Schuhe. Von SZ-Autoren mehr...

Reichstag bei der Verabschiedung des Youngplans, 1930 Parlamentarismus Regieren ist Mist

Die Geschichte der Weimarer Republik zeigt, warum die Versuchung, nicht zu regieren, in allen Parlamenten so groß ist. Über das Neinsagen in der Politik. Von Gustav Seibt mehr...

Bundeskanzlerin Merkel diskutiert mit Berliner Schülern Zukunft der Demokratie Wie aus Kindern Wähler werden

Informiert sein, wählen gehen, wenn's sein muss, protestieren: Die Demokratie lebt von den Menschen, die sie gestalten. Wie gut bereitet die Schule Jugendliche auf diese Rolle vor? Antworten eines Pädagogen. Interview von Susanne Klein mehr...

20 01 2015 Doha QAT FIFA WM Katar 2022 Vorberichte im Bild Kinder spielen mit Drachen in Doha Katar und Saudi-Arabien Ein Hauch von Frühling am Golf

Der Emir von Katar möchte die Arbeitsbedingungen von Ausländern verbessern, der Kronprinz von Saudi-Arabien den Einfluss des ultrakonservativen Islam zurückdrängen. Demokratie im westlichen Sinne wollen beide jedoch nicht. Kommentar von Paul-Anton Krüger, Kairo mehr...

Kenyan opposition leader Raila Odinga, the presidential candidate of the National Super Alliance coalition, arrives for a political rally at the Kamukunji grounds in Nairobi Kenia Unter Feinden

Seit Jahrzehnten kämpfen zwei Clans um die Macht in Kenia: die Kenyattas und die Odingas. Raila Odinga träumt noch immer davon, Präsident zu werden. Ein Essen mit dem ewigen Zweiten. Von Bernd Dörries mehr...

Treffen von FDP und Gr¸nen vor der Sondierung Umkämpfte Sondierungsgespräche Im Dschungelcamp der Politik

Die Unterhändler von CDU/CSU, FDP und Grünen kämpfen sich im Freistil durch die Sondierungsgespräche. Aber der Wähler erwartet Ernsthaftigkeit. Kommentar von Heribert Prantl mehr...

polbil+jetzt Politische Bildung Eine Extraportion Politik, bitte!

Nur noch 52 Prozent der jungen Deutschen halten Demokratie für die beste Staatsform. Wie muss politische Bildung aussehen, damit Schüler und Studenten sich dafür begeistern können? Von Friedemann Karig / Protokolle von Anna Farwick mehr... jetzt

Rechtspopulismus Identität Identität Die verunsicherte Gesellschaft

Nicht jeder hält die Widersprüche aus, die dem Ich heute abverlangt werden. Deshalb fällt es vielen leichter, sich mithilfe der Rechten über eine "nationale Identität" klar zu definieren. Von Andreas Zielcke mehr...

The statue of U.S. President Jackson is silhouetted against the White House in Washington "Moderne Wahlen" von Hedwig Richter Misstraut den prinzipienlosen Massen

Ein Buch für den Wahlsonntag: Hedwig Richter erzählt bravourös von der Einführung des Wahlrechts in Preußen und den USA. Demokratie war ein Elitenprojekt. Von Andreas Zielcke mehr...

World Leaders address the 72nd Annual United Nations General Assembly Vereinte Nationen Washington stimmte meist gegen den Rest der Welt

"America first", sagt Trump vor der UN-Vollversammlung. Aber schon seine Vorgänger lehnten über die Jahrzehnte so viele Vorschläge ab, wie kaum ein anderes Land. Von Benedict Witzenberger (Grafik) und Jana Anzlinger (Text) mehr...