Großdemo 19000 gegen das Chlorhühnchen

In München gehen am Samstag mehr Menschen gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP auf die Straße als in jeder anderen deutschen Stadt - fast zehnmal so viele, wie die Veranstalter gehofft hatten. Sie warnen davor, Konzerninteressen über den Verbraucherschutz zu stellen Von Tom Soyer mehr...

TTIP-Proteste Volkes Zorn

Nie war der Widerstand gegen das Freihandelsabkommen so groß: Zehntausende demonstrieren in vielen Städten gegen TTIP. Von Silvia Liebrich mehr...

Weitere Briefe Sozialethik et al.

Wovon Kanzlerin Angela Merkel geprägt ist. Ob es uns etwas angeht, was sie im Urlaub trägt. Ob Indien tätsächlich als Demokratie bezeichnet werden kann und was im französischen Front National abläuft. Das erklären SZ-Leser. mehr...

Kommentar Weiße Pfote von TTIP

Schiedsgerichte im geplanten Freihandelsabkommen TTIP sind eine Täuschung. Sie verstoßen gegen das Grundgesetz und sind alles andere als harmlos. Von Heribert Prantl mehr...

Innenansicht Guter Streik, böser Streik

Wenn Lokführer in den Ausstand treten, schlägt ihnen Kritik entgegen. Erzieherinnen können auf Verständnis hoffen. Dabei haben sie in den vergangenen Jahren Verbesserungen für sich durchsetzen können Von Katja Riedel mehr...

Auch die Kommunalpolitik ist gefordert Gefahr für die Demokratie

Auch in Freising formiert sich der Widerstand gegen das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU. Kritiker fürchten vor allem, dass sich die großen Konzerne für fairen Handel wenig interessieren Von Rebecca Seeberg mehr...

Bundesverfassungsgericht urteilt über Erbschaftsteuer Union kritisiert Bundesverfassungsgericht "Karlsruhe ist nicht der bessere Gesetzgeber"

Betreuungsgeld, Wahlrecht, Kopftuch-Verbot: Haben die Richter in Karlsruhe zu viel Einfluss? Führende Politiker aus CDU und CSU greifen die Arbeit des Bundesverfassungsgerichts an und fordern eine Grundgesetzänderung. mehr...

Gastkommentar Ukrainische Lektionen

Beobachtungen einer deutschen Forschergruppe unter jungen Leuten in Kiew, Lwiw und Charkiw: Was die Begeisterung und die Frustration der Maidan-Generation mit der Zukunft Europas als Ganzem zu tun haben. Von Vincent-Immanuel Herr mehr...

Greek Finance Minister Yanis Varoufakis Speaks At Brookings Institution IWF-Tagung Doktor Schäuble und der liebe Freund Yanis

In den USA treffen die Finanzminister Schäuble und Varoufakis aufeinander - fast. Bei der IWF-Tagung reden sie kurz nacheinander. Den Schönheitspreis gewinnt einmal mehr der Grieche, doch der Tagessieg geht an Schäuble. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Videokolumne Augsteins Auslese

Wie sehen Unternehmer die Politik? Franziska Augstein über "Sprachlose Elite?" mehr...

Gao Yu Umstrittener Prozess China steckt kritische Journalistin ins Gefängnis

Ein Gericht in Peking hat die 71-jährige Journalistin Gao Yu in einem umstrittenen Prozess zu sieben Jahren Haft verurteilt. Die EU und Menschenrechtsorganisationen kritisieren die Entscheidung scharf. mehr...

Niederlande Occupys Erben

Studenten besetzen die Universität Amsterdam, dann wird sie geräumt. Das Land aber diskutiert weiter. Von Thomas Kirchner mehr...

Chairman oini of True Finns celebrates with supporters after hearing the results of first preliminary votes of Finnish parliamentary elections in Helsinki Finnland vor der Wahl Gefahr von rechts

Skandinavische Staaten werden oft für ihre offenen Gesellschaften gerühmt. Zu Recht? Unsere finnische Autorin ist zweisprachig - und traut sich oft nicht, in der Öffentlichkeit schwedisch zu sprechen. Gastbeitrag von Noora Löström mehr... Gastbeitrag

London Je reicher, desto ärmer

Die Metropole zieht immer mehr wohlhabende Investoren aus aller Welt an. Das hat seinen Preis. Viele, die in der Stadt arbeiten, müssen nun in die Vororte ziehen - und die alten Viertel verlieren ihr Gesicht. Von Björn Finke und Christian Zaschke mehr...

Terrorabwehr Analysieren und observieren

Seit September 2001 hat sich die Arbeit der Sicherheitsbehörden stark verändert. Gesucht werden Islamwissenschaftler, Informatiker und Juristen, aber auch Bewerber ohne Studium. Von Friederike Ebeling/dpa mehr...

Sudan Wahlen im Riesenreich am Nil

Sudans Langzeit-Herrscher Al-Baschir steht vor seiner Wiederwahl zum Präsidenten. Eine echte Alternative gibt es nicht. mehr... Bilder

Brand in zukünftiger Asylbewerberunterkunft Ihre Post Ihre Post zum Brandanschlag in Tröglitz

In Sachsen-Anhalt wurde ein Haus in Brand gesteckt, das Flüchtlinge aufnehmen sollte. Aber nicht nur dort, meinen SZ-Leser, ist Fremdenfeindlichkeit an der Tagesordnung - und die Politik hält sich raus. mehr... Ihre Post

Kommentar CSU will Plazet für ihre Ziele

Die Kirchheimer Christsozialen wollen die Bürger befragen. Aber nur, um die eigenen Interessen durchzusetzen Von Sabine Wejsada mehr...

Omar al-Bashir Bilder
Sudan Wählen zwischen al-Baschir und al-Baschir

Im Sudan wird gewählt, doch die Opposition tritt nicht an. Unterdrückt und ohne ausreichende finanzielle Mittel hätte sie ohnehin keine Chance. Dabei scheint es einen Hoffnungsschimmer für das Land zu geben. Von Isabel Pfaff mehr...

Günter Grass gestorben Bilder Video
Engagement für SPD Günter Grass, der Parteisoldat

Es war auch seine Unterstützung für die Sozialdemokratie, die Günter Grass berühmt machte. Er suchte die Nähe zur Macht - und sah sich gerne als republikanischen Wanderprediger. Von Willi Winkler mehr...

Günter Grass Grass im Dritten Reich Grass im Dritten Reich Allseits gescholtener Selbstentlarver

Seine Vergangenheit bei der Waffen-SS enthüllte Günter Grass spät. Für manche zu spät - das Bekenntnis löste heftige Reaktionen aus. Von Franziska Augstein mehr...

Game of Thrones Nach dem "Game of Thrones"-Leak Nach dem "Game of Thrones"-Leak Nicht ganz dicht

Madonna spricht von "künstlerischer Vergewaltigung". Doch wenn Alben, Filme oder Serien vorab geleakt werden, ist das mindestens kostenlose Werbung. Oder ist es - unerhörter Gedanke - nicht vielleicht sogar viel schöner so? Von David Denk mehr...

Südostasien Rückwärts marsch

Die Regierungen von Thailand und Malaysia schaffen demokratische Freiheiten ihrer Bürger wieder ab und verschärfen die Sicherheitsgesetze - unter fadenscheinigen Begründungen. Von Arne Perras mehr...