TTIP-Verhandlungen Europa ist schon lange nicht mehr frei von Gentechnik Biotechnologie TTIP-Verhandlungen

Die USA wollen mit TTIP den Verkauf gentechnisch veränderter Produkte in der EU erleichtern. Gegner dieser Pläne fordern ein Europa ohne Gentechnik. Sie kommen zu spät. Von Marlene Weiß mehr...

Sartorius steigert Gewinn Biotechnologie Das Geschäft machen andere

Deutsche Biotech-Betriebe locken wenig Kapital an. Das Ausland kann das besser. Von Elisabeth Dostert mehr...

Biotechnologie Forschung Dieser Chip könnte Tierversuche überflüssig machen

In einem Berliner Hinterhof arbeiten Wissenschaftler daran, den menschlichen Organismus im winzigen Chip-Format darzustellen. Von Dirk Gieselmann mehr... SZ-Magazin

Krebszelle Pharma Der Markt ist heiß

Biotech-Unternehmen sind weltweit bei Anlegern begehrt - nur deutsche Investoren zögern. Zu Recht? Von Helga Einecke mehr...

Embryo selection for IVF light micrograph Genome Editing Copy und Paste im Erbgut

Das Genome Editing ermöglicht den Umbau des menschlichen Erbguts nach Belieben. Kritiker warnen vor Designer-Babys und "Genokratie". Von Kathrin Zinkant mehr...

Geschwister-Scholl-Preis Postkolonialismus Der Neoliberalismus und seine "Neger"

Rassismus und der globale Kapitalismus hängen eng zusammen, erklärt Achille Mbembe in seiner Dankesrede zur Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises. Von Achille Mbembe mehr... Gastbeitrag

Keith Sebourn checks on canola plants at a greenhouse run by Cibus, which is using genomic editing to develop herbicide-resistant canola. Gentechnik-Streit Saat des Zweifels

Ein genetisch veränderter Raps hat einen erbitterten Streit zwischen Wissenschaftlern, Behörden und Juristen ausgelöst. Der Hersteller drängt auch auf den deutschen Acker. Von Hanno Charisius mehr...

Portrait of a house cricket, Acheta domesticus, often bred as pets in Asia. Biotechnologie "Von Insekten lernen, heißt siegen lernen"

Wundsalben, Enzyme und Antibiotika aus Insekten. Der Biologe Andreas Vilcinskas im Gespräch. Interview von Kai Kupferschmidt mehr...

Schlafmohn Biotechnologie Opium aus dem Braukessel

So einfach wie Bierbrauen: Nordamerikanische Forscher liefern eine Bauanleitung, mit der man Hefezellen dazu bringen kann, Zucker in illegale Drogen zu verwandeln. Das ist Segen und Fluch zugleich. Von Hanno Charisius mehr...

Biotechnologie Opium aus Hefe

Gentechnisch veränderte Hefe produziert eine Substanz, die sich zu Schmerz- aber auch zu Rauschmitteln verarbeiten lässt. Die Behörden sind alarmiert. Von Hanno Charisius mehr...

Gentechnik Forscher erzeugen Opioide mit Hefezellen

Biologen haben Hefezellen so manipuliert, dass sie nun eine Vorstufe von Rauschmitteln produzieren. Die neuen Mikroorganismen wecken Bedenken. Von Hanno Charisius mehr...

Cibus-Raps Gentechnik im Tarnmodus

Ein amerikanischer Saatguthersteller löst mit neuartigem Raps einen Grundsatzstreit aus: Wo fängt Gentechnik an? Der Konflikt erreicht nun Europa. Von Christoph Behrens mehr...

Biotechnologie Wir Schöpfer

Die Synthetische Biologie verwandelt die Lebenswissenschaften in eine Ingenieurskunst. Am Reißbrett entworfene Mikroben sollen Moleküle transportieren oder Arzneimittel produzieren. Von Kai Kupferschmidt mehr...

Biotechnologie Viele Ideen, wenig Geld

Start-ups in Deutschland fällt es fast leichter, Therapien gegen Krankheiten zu entwickeln, als die nötigen Finanzmittel dafür zu finden. Die Branche meidet die Frankfurter Börse. Von Helga Einecke mehr...

Biotechnologie Siegeszug der Erbgut-Hacker

Viele Vertreter der Do-it-yourself-Biologie betrachten die Natur als ein Stück Software, das noch viel Raum für Perfektionierung lässt. Im Silicon Valley träumen sie deshalb von der Demokratisierung der Biotechnologie und einer neuen Welle von Start-ups. Nicht jeder ist davon begeistert. Von Johannes Kuhn mehr...

Erschossener Hedgefonds-Manager Tod im Luxusapartment

Die Bluttat ereignete sich in einem New Yorker Nobel-Wohnviertel. Der Manager eines 200-Millionen-Dollar-Investmentsfonds wird erschossen aufgefunden. Dringend tatverdächtig ist der Sohn des Opfers. mehr...

Grüne Gentechnik Grüne Gentechnik Grüne Gentechnik Unverkäufliche Kreaturen

Züchter müssen ihre Pflanzen als gentechnisch verändert markieren, selbst wenn die fremden Gene aus eng verwandten Arten stammen. Solche Pflanzen wären auch mit herkömmlichen Züchtungsmethoden herzustellen - allerdings in jahrzehntelanger Arbeit. Die wirtschaftlichen Folgen der Kennzeichnungspflicht können verheerend sein. Von Hanno Charisius mehr...

Energiegewinnung Die rege Verdauung der Schiffswürmer

Schiffswürmer zerfraßen einst Galeeren der Römer, ließen die vierte Reise des Christoph Kolumbus scheitern und machten sich einen Ruf als Termiten der Meere. Nun könnten die Tiere helfen, Biotreibstoffe herzustellen. Von Patrick Illinger mehr...

TU München Campus-Tower in Martinsried Campus-Tower in Martinsried Spitzenhotel für Spitzenforscher

Eine schicke Bar, Kaminfeuer und intime Sitzecken: Im neuen Campus-Hotel in Martinsried wird es Wissenschaftlern leicht gemacht, auf andere Gedanken zu kommen. Zehn Millionen Euro hat der Bau gekostet - leisten können sich das nicht nur Nobelpreisträger. Von Wolfgang Görl mehr...

Gentechnik Die Superbanane

Wissenschaftler haben eine Banane gentechnisch so verändert, dass sie dem Körper viel Vitamin A liefert. Millionen Menschen könnten von der aufgemotzten Frucht profitieren - sofern sie jemals angepflanzt wird. Von Kathrin Zinkant mehr...

Spinne im Netz Spinnenseide Wunderfäden vom Achtbeiner

Ein Seidenpanzer für Soldaten oder medizinische Implantate: Spinnenseide scheint Forschern als nahezu perfektes Material, um solche Erfindungen möglich zu machen. Wenn nur die Herstellung nicht so schrecklich kompliziert wäre. Von Andrea Hoferichter mehr...

Gezänk um Stammzellen Biotech-Firma entlässt kritischen Mitarbeiter

In Kalifornien befasst sich gerade die Justiz mit der Sauberkeit des Geschäfts mit Stammzellen. Ein Ex-Manager der Firma Stemcells klagt gegen seinen früheren Arbeitgeber. Er hatte auf Schlampereien hingewiesen - dann wurde ihm gekündigt. Von Christina Berndt mehr...

Synthetische Biologie Grenzen für die Wissenschaft

Meinung Chromosomen vom Reißbrett, Designer-Algen für die Energiegewinnung: Die Durchbrüche der Synthetischen Biologie zeigen, dass gute Wissenschaft auch Grenzen braucht. Ein Kommentar von Christina Berndt mehr...

Saccharomyces cerevisiae (Bäckerhefe) unter dem Mikroskop Synthetische Biologie Alles muss raus

Forscher haben erstmals ein künstliches Chromosom in eine Hefezelle eingebaut. Jetzt wissen sie: Nicht jeder Abschnitt des Genoms ist notwendig. Eine "entrümpelte" DNA kann Zellen sogar zu effizienten Minifabriken machen. Von Katrin Blawat mehr...

Künstliches Hefe-Chromosom Synthetische Biologie Biologen erschaffen Chromosom im Labor

Erstmals bauen Forscher einen komplexen Organismus mit künstlichen Erbgut-Teilen. Dieser soll helfen, Medikamente und Biotreibstoffe zu gewinnen. Fachleute sprechen von einem "Meilenstein". Von Katrin Blawat mehr...