Job Zu viel Identifikation mit der Firma kann schädlich sein Schweißer

Arbeitgeber locken Bewerber damit, sie könnten Teil der "Familie" werden. Aber wie gut ist eine emotionale Bindung an den Arbeitsplatz wirklich? Von Viola Schenz mehr...

Arbeitsmarkt Schöne Qual der Berufswahl

Claudia Baubkus vom Jobcenter hat gute Nachrichten für Abiturienten Von Julia Huss mehr...

Reinigungskraft Mindestlohn Der Staat sollte nur Gruppen helfen, die Hilfe brauchen

Die Einführung des Mindestlohns war erfolgreich. Eine zukünftige Regierung könnte sie als Muster für andere soziale Eingriffe nehmen. Einige Pläne müsste sie dann aber überarbeiten. Kommentar von Alexander Hagelüken mehr...

Bewerbung online: Per Selfie zum Job. Bewerbung Sag' mir, wer du bist und ich such' dir einen Job

Film ab: Wer ein kurzes Video von sich dreht, kann die Stellensuche Algorithmen überlassen. Die passende Bewerbungsform für die Selfie-Generation? Von Elisabeth Pörnbacher mehr...

Arbeit und Soziales Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt Sieben Fragen und Antworten zur Arbeitslosigkeit in München

In der Stadt gibt es mehr offene Stellen als Menschen ohne Job. Trotzdem finden Tausende einfach keine Beschäftigung. Wie kann das sein? Von Pia Ratzesberger mehr...

Arbeitsmarkt Zahl der Erwerbstätigen auf Rekordhoch

44 Millionen Menschen in Deutschland sind beschäftigt. Die meisten Jobs entstehen im Dienstleistungs­bereich. Die Zahl geringfügig Beschäftigter sinkt dagegen. Von Alexander Hagelüken mehr...

Neunjähriges Gymnasium Digitalisierung Deutschland braucht dringend ein neues Bildungssystem

Roboter könnten bis 2025 jeden fünften Arbeitsplatz ersetzen. Wir müssen lernen, kreativ, erfindungsreich und einfühlsam zu sein - sonst stehen Millionen Deutsche vor einer unsicheren Zukunft. Kommentar von Alexander Hagelüken mehr...

Digitalisierung verändert Arbeitsmarkt Arbeitswelt der Zukunft Digitalisierung gefährdet Jobs für höher Qualifizierte

Roboter sind bisher viel zu teuer, um Arbeitnehmer im Niedriglohnbereich zu ersetzen. Die Automatisierung wird zunächst andere Berufstätige treffen. Von Anne-Ev Ustorf mehr...

München: Ausbildung Wie als Teilzeit-Azubi der Einstieg ins Berufsleben gelingt

Vor allem alleinerziehende Mütter profitieren von der Möglichkeit, eine Ausbildung mit geringerer Stundenzahl zu machen. Von Sven Loerzer mehr...

La Traviata, Salzburger Festspiele, 2005 Essay über Arbeitszeiten Wie man arbeiten sollte

Feste Arbeitszeiten sind ein überholtes Konzept. Warum Menschen am besten arbeiten, wenn sie sich auf ihren eigenen Rhythmus einlassen. Von Angelika Slavik mehr...

Mobilitätsstudie 'Mobil in der Stadt' Arbeitsmarkt Angst vor den anderen

Menschen mit Migrationshintergrund haben es im deutschen Arbeitsleben oft schwer - trotz guter Ausbildung und Anti-Diskriminierungsgesetz. Das hat Gründe. Von Lea Hampel und Katharina Kutsche mehr...

Arbeitsmarkt Historisch gute Zahlen

Arbeitslosenquote sinkt im Landkreis auf 1,9 Prozent mehr...

Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt "Sie wussten nicht, wie sie mit mir umgehen sollen"

Viele Unternehmen wollen keine Menschen mit Behinderung einstellen. Die Arbeitsagentur will nun Vorbehalte abbauen, etwa mit Gebärdenkursen für Hörende. Von Inga Rahmsdorf mehr...

AUSTRALIEN , REISEBILDER Work&Travel Work-&-Travel-Reisende werden in Australien ausgebeutet

Die meisten verdienen gerade mal die Hälfte des dort gültigen Mindestlohns. Lukrativ ist dieses Modell nur für die Arbeitgeber. mehr... jetzt

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Was sollte die Politik gegen prekäre Beschäftigungen unternehmen?

Obwohl in Deutschland immer weniger Menschen arbeitslos sind, gehen viele prekären Beschäftigungen nach - und noch immer fast eine Million haben kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt. mehr...

Job Geld Geld Zu Besuch bei den Geldscheinmalern

Das Wissen der Banknotendesigner ist so geheim, dass es nicht mal eine standardisierte Ausbildung dafür gibt. Wer lernt, wie man Geld macht, lernt auch, wie man es fälschen kann. Von Peter Fahrenholz mehr...

Frage an den Jobcoach Muss ich als Pädagogin in die Kirche eintreten?

Viele potentielle Arbeitgeber von Suchttherapeutin Katja M. stellen nur Kirchenmitglieder ein. Die konfessionslose Bewerberin bittet den SZ-Jobcoach um Rat. mehr...

Bayerisches Lokal "Trumpf oder Kritisch' in München, 2015 Gewerkschaft beobachtet Entwicklung Bier zapfen nach Feierabend, weil der Vollzeitjob nicht ausreicht

Die Zahl der Zweitjobber im Landkreis ist in den vergangenen Jahren angestiegen. Etwa 7500 Freisinger haben neben ihrem Haupterwerb noch einen weiteren Arbeitsplatz - oftmals im Hotel oder Restaurant. Von Laura Dahmer mehr...

Lina Kotschedoff Karriere mit Behinderung Behinderung ist keine Verhinderung

Das zeigt die Karriere von Lina Kotschedoff. Sehen muss sie in ihrem Job fast nichts - auch dank neuer Technik. Von Felicitas Wilke mehr...

Arbeitsmarkt Herbstbelebung geht weiter

Langzeitarbeitslose profitieren jetzt auch von der guten Konjunktur mehr...

Lina Kotschedoff Lina Kotschedoff "Ich bin ein Blindfisch"

Lina Kotschedoff ist eine von rund 7,6 Millionen Menschen in Deutschland, die eine schwere Behinderung haben. Dass sie schlecht sieht, hilft ihr aber auch im Job. Von Felicitas Wilke mehr...

Arbeit und Soziales Landflucht Landflucht Wieso München, wenn man auch in Freyung wohnen kann?

Dem niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau gehen die jungen Arbeitskräfte aus. Darum wirbt er nun in München um Zuzügler. Von Thomas Jordan mehr...

Chemieproduktion Pharmaindustrie Haben Sie es mal mit Tabletten versucht?

Die Pharmaindustrie findet nicht genügend Ingenieure mit biotechnologischen Kenntnissen. Auch fachfremde Kandidaten haben jetzt gute Chancen. Von Christine Demmer mehr...