Befreite Geiseln in Ankara angekommen Türkei

Die 49 türkischen Geiseln sind heil und gesund in der Begleitung von Ministerpräsident Davutoglu in der türkischen Hauptstadt Ankara gelandet. mehr...

Türkische Geiseln Terrormiliz "Islamischer Staat" Ankara schweigt über Umstände der Geiselbefreiung

+++ 46 IS-Gefangene sind in der Türkei angekommen +++ Die Hintergründe der Geiselbefreiung bleiben unklar +++ Zehntausende kurdische Syrer sind in die Türkei geflohen +++ mehr...

Flucht vor der IS Türkei schließt angeblich Grenzübergänge zu Syrien

Fast 100 000 Syrer sollen allein seit Freitag aus Angst vor der Terrormiliz IS in die Türkei geflohen sein. Nun beginnt Ankara einem Medienbericht zufolge, seine zum Teil kurzzeitig geöffneten Grenzen zum Nachbarland wieder dichtzumachen. mehr...

Flüchtlinge aus Syrien Furcht vor Terrormiliz IS 70.000 Kurden fliehen binnen eines Tages in die Türkei

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" baut ihre Vorherrschaft aus und treibt Zehntausende in die Flucht: Nachdem die Türkei ihre Grenzen geöffnet hat, sind laut UN etwa 70.000 kurdische Syrer ins Land gekommen - innerhalb von 24 Stunden. mehr...

Zeitung: Koalition wünscht mehr Migranten als Lehrer Migrationsproblematik in der Schule Wir brauchen Lehrer, die Anderssein verstehen

Ein Drittel aller Schüler in Deutschland hat inzwischen ausländische Wurzeln und muss ein Leben voller Widersprüche meistern. Damit das gelingt, sollten auch die Lehrerzimmer multikulturell werden. Von Johann Osel und Vera Schroeder mehr... Essay

100.000 flüchten vor der IS aus Syrien in die Türkei Türkei und IS Angst vor der Eskalation

Bislang hat die Türkei Abstand gehalten zur Koalition der IS-Bekämpfer: wegen der türkischen Geiseln. Nach deren Freilassung stellt sich die Frage nach dem Kurs Ankaras neu. Das Land steckt in einem Dilemma. Von Christiane Schlötzer, Istanbul mehr... Kommentar

Ausspähen von Nato-Partner Türkei Ankara verlangt sofortigen Stopp von Bespitzelung

Das türkische Außenministerium hat der Bundesregierung vorgeworfen, mit der Bespitzelung der Türkei durch den BND die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern aufs Spiel zu setzen. Die möglichen Spähaktivitäten sorgen auch in der deutschen Opposition für Empörung. Der frühere Grünen-Fraktionschef Trittin fordert allerdings "weniger Wehleidigkeit" in Spionagefragen. mehr...

Isis IS-Kämpfer im Irak und Syrien IS-Kämpfer im Irak und Syrien Vom Erfolg des Terrors angezogen

Die CIA hat die Zahlen mutmaßlicher IS-Kämpfer deutlich nach oben korrigiert. Mehr als 30 000 Mann könnten auf Seiten des "Islamischen Staats" stehen. Wie kann das sein? Von Markus C. Schulte von Drach mehr... Fragen und Antworten

Ahmet Davutoglu Posten-Rochade in Ankara Außenminister Davutoğlu soll türkischer Regierungschef werden

Wer folgt Erdoğan im Amt des Ministerpräsidenten? Offenbar läuft alles auf dessen langjährigen Vertrauten Ahmet Davutoğlu hinaus. Das gibt ein hochrangiger türkischer Politiker bekannt, der selbst lange als Favorit für diesen Posten gehandelt wurde. mehr...

Gezi-Proteste in der Türkei Gericht verurteilt Polizist wegen Tötung

Sieben Menschen sind im Sommer 2013 bei den Protesten im Istanbuler Gezi-Park getötet worden. Nun ist erstmals ein Polizist, der einen Demonstranten erschossen hatte, zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Die Familie des Todesopfers ist trotzdem unzufrieden. mehr...

Barack Obama Obamas Strategie gegen die Terrorgruppe IS zertreten, ohne den Fuß aufzusetzen

US-Präsident Obama will stärker gegen die IS-Milizen vorgehen. Allerdings nicht alleine. Das erinnert an die "Koalition der Willigen" seines Vorgängers Bush. Die kriegsmüden Amerikaner dafür zu gewinnen, ist schwierig. Von David Hesse mehr... Analyse

Recep Tayyip Erdogan, Emine Erdogan Türkei Wahlsieger Erdoğan verspricht eine "neue Ära"

In Ankara jubeln Tausende Anhänger ihrem künftigen Präsidenten zu: Recep Tayyip Erdoğan hat die Wahl in der Türkei mit gut 52 Prozent der Stimmen gewonnen. In seiner Rede verspricht er seinem Land einen Neuanfang. mehr...

Islamischer Staat Türkei und Kurden im Irak Türkei und Kurden im Irak Feinde, die zu Rettern werden

Die kurdische Arbeiterpartei PKK galt in der Türkei lange als Terrororganisation. Jetzt hilft Ankara den nordirakischen Kurden, denn ihre Kämpfer sind das letzte Bollwerk gegen die islamistischen IS-Milizen. Womöglich werden die Kurden für ihren Feuerwehreinsatz später etwas verlangen, das heute noch undenkbar scheint. Kommentar von Christiane Schlötzer mehr... Meinung

Refugees Fleeing ISIS Offensive Pour Into Kurdistan Krise im Nordirak Die Gotteskrieger rücken an die Türkei heran

Türkische Geiseln sind seit Wochen in der Hand der IS-Milizen, Jesiden fliehen über die Grenze in die Türkei: Die Bedrohung durch die Islamisten rückt näher. Doch die Regierung in Ankara tut bisher wenig gegen die Dschihadisten. Von Christiane Schlötzer mehr...

Spionage beim Nato-Partner Ex-BND-Chef vermutet Regierung hinter Türkei-Überwachung

"Ausgeschlossen, dass das eine eigenmächtige Entscheidung war": Der frühere BND-Präsident Wieck zeigt sich überzeugt, dass die Türkei auf Weisung der Regierung ausgespäht wurde. Ankara spricht von einer ernsten Angelegenheit. mehr...

RECEP TAYYIP ERDOGAN Recep Tayyip Erdoğan Der mächtigste Mann der Türkei

Für seine Anhänger ist er ein Heilsbringer, für seine Gegner ein Despot und Islamist. Seit elf Jahren regiert Recep Tayyip Erdoğan die Türkei, nun steigt der Premier zum Präsidenten auf. Stationen seiner Karriere. mehr... Bilder

Ausspähung eines Nato-Partners Was den BND an der Türkei interessiert

Ist es vertretbar, dass der Bundesnachrichtendienst die Türkei überwacht? Ja, finden viele Experten und Politiker. Das Land ist zur "Dschihadisten-Autobahn" für Syrien und Irak geworden - was auch die innere Sicherheit in Deutschland betrifft. Von Luisa Seeling mehr... Analyse

Presidental election in Turkey Erdoğan bei der Präsidentschaftswahl Kontrollsüchtiger Dirigent am Bosporus

Er will ein Präsident sein, "der läuft und schwitzt". Recep Tayyip Erdoğan wird an diesem Sonntag voraussichtlich zum neuen türkischen Staatsoberhaupt gewählt. Das Amt erfordert Neutralität. Doch der bisherige Regierungschef dürfte das Land auch als Präsident nach seinem Willen lenken. Von Christiane Schlötzer mehr...

Recep Tayyip Erdogan Spionage beim Nato-Partner Türkei Brisantes Abhören unter Freunden

Der BND belauscht den Nato-Partner Türkei. Die Türken wird das kaum entrüsten, denn ihr Staat treibt es selbst noch bunter. Doch Premier Erdoğan könnte die Spähaffäre für seine Zwecke ausschlachten. Und Deutschland - bei aller Berechtigung für die Spionage - ein Problem bekommen. Kommentar von Christiane Schlötzer, Istanbul mehr... Meinung

- Neuer AKP-Chef Davutoğlu Erdoğans williger Nachfolger

Loyal, höflich und besonnen: Der bisherige Außenminister Davutoğlu übernimmt den AKP-Vorsitz, in ein paar Tagen tritt er das Amt des Premiers an. Neben dem künftigen Präsidenten Erdoğan wird er wenig Spielraum haben. Fragt sich, ob er ihn nutzen wird. Von Luisa Seeling mehr...

Erdoğan Türkei Wahl Türkei kurz vor der Wahl Im Namen Gottes in eine ungewisse Zukunft

Höhere Einkommen, bessere Gesundheitsversorgung, Tausende neue Straßenkilometer: Premier Erdoğan hat das Leben vieler Türken besser gemacht, doch sein Land durch eine islamisch-konservative Politik zugleich von Europa entfremdet. Kurz vor der Wahl zeigen seine Opponenten neues Selbstbewusstsein. Kommentar von Christiane Schlötzer mehr... Meinung

Turkey's PM Erdogan and President Gul wave as they arrive at a groundbreaking ceremony for the third Bosphorus bridge linking the European and Asian sides of Istanbul Türkei nach der Wahl Rivalen am Bosporus

Der Kampf um Macht und Posten ist eröffnet. Der türkische Präsident Gül will nach dem Ende seiner Amtszeit politisch aktiv bleiben. Das dürfte vor allem das künftige Staatsoberhaupt Erdoğan ärgern - und noch einige andere AKP-Rivalen. Von Christiane Schlötzer mehr...

AKP chooses Davutoglu as Erdogan successor Erdoğans Amtseinführung Hand in Hand in die "neue Türkei"

Verfassungsreform, Kampf gegen die Gülen-Bewegung, Mega-Bauprojekte: Der frisch vereidigte Präsident Erdoğan will den Umbau der Türkei vorantreiben - gemeinsam mit seinem Nachfolger Ahmet Davutoğlu. Ein Überblick. Von Luisa Seeling mehr...

Presidental elections in Turkey Erdoğan-Triumph Es wird ihm nicht genügen

Erdoğan hat es geschafft. Er ist gewählt. Doch das Amt des Präsidenten taugt dem Populisten und Polarisierer eigentlich gar nicht. Deshalb will er nun das türkische System umbauen, wie er bereits Istanbul umgraben lässt. Kommentar von Christiane Schlötzer mehr... Meinung