TürkeiEntsetzen in der türkischen Hauptstadt

Im Regierungsviertel von Ankara explodiert mindestens eine Bombe. Die Flammen schlagen meterhoch. Feuerwehr und Rettungskräfte sind vor Ort.

Als mehrere Busse des türkischen Militärs am frühen Abend an einer Ampel im Regierungsviertel Çankaya halten, ereignet sich mindestens eine Detonation. Dabei kommen mindestens 28 Menschen ums Leben, viele der Toten sollen Soldaten sein.

Bild: dpa 17. Februar 2016, 21:162016-02-17 21:16:00 © SZ.de/dpa/AFP/AP/Reuters/jobr/kjan