Plastikmüll in den Ozeanen - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Plastikmüll in den Ozeanen

SZ PlusMeinungPlastikmüll
:Das Ergebnis eines bequemen Lebensstils

Die Welt erstickt in Plastikmüll, nun verhandelt die Staatengemeinschaft in Kanada über ein Abkommen mit globalen Regeln. Denn dieser Abfall ist kein Schicksal.

Kommentar von Michael Bauchmüller

Spanien
:Kugelpest

An Spaniens Stränden werden Millionen Plastikteile angespült. Nun versuchen freiwillige Helfer, sie mit der Hand aufzulesen.

Von Patrick Illinger

Nanopartikel
:Gefährlicher als Mikroplastik?

Winzige Rädertierchen zersetzen Mikroplastik in bisher kaum erahntem Umfang zu Nanopartikeln. Für die Umwelt und die Gesundheit von Menschen könnte das zum Problem werden.

Von Sina Metz

SZ PlusAntarktis
:Diese riesige Eisplatte beschützt die Menschheit

Eine Eisbarriere im Weddellmeer verhindert, dass Gletscher ungebremst in den Ozean fließen. Doch wie lange hält sie noch? Mit Polarforschern auf dem Südozean

Text und Fotos von Tim Kalvelage

Kunststoffmüll
:Weniger Plastik als befürchtet gelangt ins Meer

Der Eintrag von Kunststoff in die Ozeane wurde überschätzt, behaupten Forscher. Doch das ist nur auf den ersten Blick eine gute Nachricht.

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusEU-Gesetze
:Der Kampf gegen Verpackungsmüll wird zur Lobbyschlacht

Die EU bastelt an einer revolutionären Müll-Reform, die alle Verpackungen betrifft - vom Müsliriegel bis zur Großmaschine. Die Industrie ist entsetzt. Hinter den Kulissen rumort es gewaltig.

Von Jan Diesteldorf

Abfälle
:Deutschland exportiert viel weniger Plastikmüll ins Ausland

In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Menge an verschifften Kunststoffabfällen etwa halbiert. Im EU-Vergleich bleibt Deutschland trotzdem der größte Exporteur.

Umwelt
:170 Billionen Plastikteilchen schwimmen in den Meeren

Seit dem Jahr 2005 hat die Vermüllung der Ozeane mit Plastik offenbar dramatisch zugenommen. Die Folgen für die Meeresbewohner sind verheerend.

Von Tina Baier

SZ PlusUmweltschutz
:Auf zu neuen Ufern

Der Zornedinger "Plastikmüll-Pirat" Falk Skeide sticht wieder in See - beziehungsweise steigt aufs Motorrad. Nach seiner Tour zum Nordkap vor einigen Jahren plant der 48-Jährige nun eine Rundreise durch Südeuropa und Nordafrika. Dort will er auf die Verschmutzung der Ozeane aufmerksam machen.

Von Andreas Junkmann

Verschmutzung der Meere
:"Faszination und Schrecken zugleich"

Bei der Aktionswoche "Plastikfrei - sei dabei" stellt der Münchner Fotograf York Hovest Bilder seiner Bootsreise über die sieben verschmutzen Weltmeere aus. Er zeigt überfüllte Urlaubsbuchten und tote Korallenriffe - aber auch hoffnungsvolle Motive.

Von Pauline Graf

Kunststoff
:Im Plastozän

Das Vitra-Design-Museum in Weil am Rhein widmet dem göttlichen, teuflischen Plastik eine Ausstellung. Ein Lichtblick.

Von Gerhard Matzig

Kunst im öffentlichen Raum
:Im Plastikmeer

Das Künstlerduo Tamiko Thiel und /p verwandeln einen Fußgängertunnel im Regensburger Hauptbahnhof in eine perfekt schöne Unterwasserwelt - wäre da bloß nicht so viel Kunststoffmüll.

Von Sabine Reithmaier

MeinungPrantls Blick
:Plastik ist die Pest der Meere

Der Reichtum des Weltraumfahrers Jeff Bezos ist mit einigen Millionen Tonnen Luftkissen und Schaumstoffchips gepolstert. Was das Plastik in den Ozeanen anrichtet und was dagegen getan werden kann.

Die politische Wochenvorschau von Heribert Prantl

SZ PlusVerpackungsmüll
:Acht Tipps für ein Leben ohne Plastik

Trinkhalme, Luftballonstäbe, Einweggeschirr: Ab dem Wochenende greift das EU-weite Verbot von Einwegplastik. Was Verbraucher wissen müssen - und welche Produkte man jetzt mit gutem Gewissen einkaufen kann.

Von Michael Kläsgen

Kleidung aus Plastikmüll
:"Mode ist Teil der Lösung"

Stoffe aus Lagerbeständen, Plastik aus dem Meer: Der Pariser Designer Antonin Tron entwickelt Textilien aus Recycling-Material.

Von Katharina Wetzel

Klimakolumne
:Sauber segeln

Die Idee, den Plastikmüll in den Weltmeeren einfach einzusammeln, ist bestechend. Doch das Problem wird weder schnell noch simpel zu lösen sein - und erst recht von keinem Einzelkämpfer, schreibt Vivien Timmler im Klimafreitag-Newsletter.

Von Vivien Timmler

Yvan Bourgnon
:Ein Mann und sein Rochen

Der Extremsegler Yvan Bourgnon hat die Verschmutzung der Ozeane mit eigenen Augen gesehen. Nun will er helfen, die Weltmeere vom Plastik zu befreien - mit einer segelnden Recyclingfabrik.

Von Vivien Timmler

SZ JetztPlastikmüll
:Ein 25-Jähriger will Flüsse weltweit von Plastik säubern

Boyan Slat, 25, stellt ein System vor, mit dem er Flüsse von Plastik befreien will - über sie gelangen Jahr für Jahr gigantische Mengen Müll in die Meere.

SZ JetztVermüllte Weltmeere
:Ocean Cleanup-Projekt sammelt erstmals Plastik ein

dd

Kunststoff
:Forscher belegen illegale Entsorgung von Plastikmüll im Ozean

Auf einer entlegenen Insel fanden Biologen Tausende Wasserflaschen aus China. Ein Hinweis, dass von Schiffen aus mehr Kunststoff im Meer entsorgt wird als gedacht.

Von Hanno Charisius

SZ PlusMultimedia-Reportage
:Bali, die Plastikinsel

Müll hat sich zu einer Plage für die Meere entwickelt, vor allem in Südostasien. Dort ist der Sehnsuchtsort Bali bedroht. Aber zwischen Styropor und Tüten schimmert auch Hoffnung.

Von Arne Perras

Südostasien
:Kambodscha will Plastikmüll zurückschicken - aber wohin?

83 Container voller Kunststoffreste sind in einem Hafen des Landes aufgetaucht. Dort hätte er nie landen dürfen - und dort soll er nicht bleiben.

Von Vivien Timmler

Plastikmüll in den Ozeanen
:"Wir orten und tracken den Müll"

Der Franzose Ben Lecomte schwimmt gerade von Hawaii nach San Francisco, um auf die Umweltverschmutzung der Meere aufmerksam zu machen. Ein Gespräch über das Durchqueren von 80 000 Tonnen Plastikmüll und Brotzeit im Wasser.

Interview von Beate Wild

Nachhaltigkeit
:"Roggenmehl sieht aus als hätte man Schuppen"

Immer mehr Menschen bemühen sich auf Plastik zu verzichten. Doch wie schafft man das? Ein Besuch im Seminar - mit saurer Rinse und Bienenwachs.

Von Pia Ratzesberger

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Warum Indonesien Plastikmüll nach Deutschland zurückschickt

Das Land schickt 49 Müllcontainer zurück in westliche Staaten, auch in die Bundesrepublik. Eine Schmach, denn eigentlich hätte der Müll Deutschland nie verlassen dürfen.

Gestoppte Fusion
:Wie Firmen um unseren Müll werben

Das Kartellamt untersagt die Fusion der beiden Marktführer auf dem Müllmarkt - auch um höhere Preise zu verhindern. Die Bürger könnten aber auch selbst etwas tun.

Von Michael Kläsgen

Plastikmüll
:Asean-Staaten setzen Zeichen für den Meeresschutz

Mit der "Bangkok-Erklärung" versucht Südostasien, endlich sein Müllproblem anzupacken. Verbindliche Ziele fehlen, trotzdem gilt die Initiative als wichtiger Schub für den Umweltschutz.

Von Arne Perras

Verschmutzung der Ozeane
:Mit neuer Technik gegen die Plastikflut

Sebastian Porkert will Mikroplastik aus dem Abwasser holen - damit weniger in der Natur landet.

Von Pia Ratzesberger

Plastikmüll-Exporte
:Meilenstein für den Schutz von Mensch und Natur

Plastikmüll aus reichen Ländern verschmutzt Strände in Südostasien. Ein Abkommen von 187 Staaten verschärft nun die Regeln für den Abfall-Export. Umweltschützer sind hocherfreut.

Von Vivien Timmler

Umweltverschmutzung
:Globaler Pakt soll Export von Plastikmüll transparenter machen

Reiche Staaten wie Deutschland entsorgen ihren Abfall nach Südostasien. Dort verschmutzt der Plastikmüll die Natur. Ein internationales Abkommen soll die Lage verbessern - die Vereinten Nationen feiern es als "historisch".

Müllproblem
:Entwicklungsminister Müller fordert Plastiktüten-Verbot

Er will damit die Müllexporte in Entwicklungsländer eindämmen. Ein wichtiges Ziel - aber das falsche Mittel.

Von Vivien Timmler

Ökologie
:Technik alleine wird den Klimawandel nicht stoppen

Plastikstaubsauger für die Weltmeere oder Klimaanlagen, die CO2 einsaugen. Klingt schön, bringt aber nichts. Ohne Einschnitte im Alltag ist die Erde nicht zu retten.

Kommentar von Marlene Weiß

Abfallexporte
:Bundesregierung will internationales Exportverbot für unsortierten Plastikmüll

Umweltministerin Schulze will verhindern, dass stark verschmutzte Kunststoffabfälle weiterhin in Südostasien landen. Deutschland exportiert Hunderttausende Tonnen ins Ausland.

Von Vivien Timmler

MeinungAbfallproblem
:Der Export von Plastikmüll muss endlich aufhören

Im Bezug auf Kunststoffabfälle gilt das Motto "aus den Augen, aus dem Sinn". Das muss sich ändern - zur Not mit einer Plastiksteuer.

Kommentar von Silvia Liebrich

ExklusivAbfallexporte
:Plastikmüll verschmutzt immer mehr Länder in Südostasien

Malaysia hat genug vom Kunstoffabfall der Industrieländer. Ein Bericht enthüllt, wie er nun einfach in andere Länder verschoben wird.

Von Vivien Timmler

MeinungKunststoffmüll
:Plastikverbot muss viel weiter gehen

Das EU-Parlament bringt das Verbot von Einwegplastik auf den Weg. Doch Brüssel geht zu zaghaft vor. Wer es ernst meint, muss den Konsumenten etwas wegnehmen.

Kommentar von Vivien Timmler

Plastikmüll in Ozeanen
:Aufgeblasene Killer

In immer mehr Gemeinden in den Niederlanden ist es untersagt, Luftballons steigen zu lassen. Reine Spaßverderberei? Nein, nur vernünftig.

Kommentar von Marlene Weiß

Leserdiskussion
:Plastikmüll: Ist es richtig, dass Märkte die Initiative übernehmen?

Mehrere Drogeriemärkte und Hersteller wollen eine Offensive gegen Plastikmüll starten. Von Juni an soll gekennzeichnet werden, welche Produkte wenig Verpackung enthalten und wie sie richtig entsorgt werden.

Müll im Meer
:Tödliche Luftballons

Bei der Suche nach den Gründen, woran Seevögel verenden, stellten Forscher besonders häufig fest: Die Tiere hatten offenbar Teile von Luftballons verschluckt. Die weichen Müllstücke bedeuten für die Vögel oft das Ende.

Neuseeland
:USB-Stick in Seeleoparden-Kot: Das Rätsel ist gelöst

Krista Hupman wollte eigentlich nur die Exkremente des Tieres untersuchen. Die Detektivgeschichte, die dann begann, erzählt sie im SZ-Interview.

Interview von Hannes Vollmuth

Für die Umwelt
:Ein Laden ganz ohne Plastik

Im "Ois ohne" in der Tölzer Hindenburgstraße soll es vom Frühjahr an Trockenlebensmittel, regionale Molkereiprodukte und Non-food geben. Die Kunden müssen die Verpackung selbst mitbringen. Finanziert wird das Geschäft über eine Genossenschaft.

Von Klaus Schieder

Recycling
:Deutscher Plastikmüll verschmutzt Malaysia

Deutschland gibt sich gern als Recycling-Weltmeister. Doch Hunderttausende Tonnen Abfall aus deutschen Haushalten landen jedes Jahr im Ausland - vor allem in Malaysia. Eine Spurensuche.

Von Arne Perras, Jenjarom, und Vivien Timmler

Recycling
:Katzenstreu aus Windeln

Der Pampers-Hersteller will Windeln recyceln. Damit könnte ein enormes Müllproblem gelöst werden. Doch Naturschützer zweifeln an der Machbarkeit.

Von Janis Beenen

Meeresverschmutzung
:Vor dem Plastikmüll rettet uns niemand

Das Projekt "The Ocean Cleanup" wollte die Weltmeere säubern - und ist nun selbst kaputt. Vom Plastikmüll erlöst uns kein strahlender Held. Jeder Einzelne ist gefragt.

Kommentar von Tina Baier

SZ JetztUmweltverschmutzung
:Diese Frau will Weltmeere und Flüsse von Plastik befreien

Millionen Tonnen von Müll landen jährlich in den Gewässern der Erde. Die Architektin Marcella Hansch will das ändern - und hat eine Art umgekehrte Kläranlange entwickelt.

Interview von Karina Geipel

SZ JetztUmwelt
:Plastikmüll in mehr als 100 Meeresschildkröten gefunden

Forscher haben Arten aus dem Pazifik, dem Atlantik und dem Mittelmeer untersucht. Das Plastik stammt vor allem aus unserer Kleidung und aus Pflegeprodukten.

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Was ein Trinkhalm-Verbot im Kampf gegen Plastikmüll bringt

Die Plastikmüllberge werden immer größer. Das EU-Parlament will deshalb Einweg-Produkte aus Plastik verbieten. Doch die Politik kann noch viel mehr tun, sagt Hanno Charisius.

Umweltschutz
:EU-Parlament stimmt für Verbot von Wegwerfprodukten aus Plastik

Von 2021 an sollen keine Plastik-Produkte wie Einweggeschirr und Wattestäbchen mehr in der EU verkauft werden dürfen. Einige deutsche Supermärkte kommen dem zuvor.

SZ PlusAlternative zum Strohhalm
:Es geht auch ohne Plastik

Ein Paar fährt in den Urlaub, ärgert sich über Plastikmüll - und gründet ein Start-up. Das Ergebnis: Trinkhalme aus Glas.

Von Silvia Liebrich

Umweltverschmutzung
:Wo sind all die Schildkröten hin?

Fast zwei Drittel aller Schildkrötenarten sind gefährdet oder kurz vor dem Aussterben, warnen Forscher. Als besonders fatal erweist sich Plastikmüll.

Von Sandra Sperling

Gutscheine: