Oskar Lafontaine

Egomane mit Herz

Er stieg hoch, fiel tief, stand wieder auf. Jetzt wird der einstige SPD-Kanzlerkandidat und spätere Parteivorsitzende der Linken 75 Jahre alt.

Von Heribert Prantl

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

"Aufstehen" für eine linke Mehrheit

Sahra Wagenknecht stellt in Berlin ihre linke Sammelbewegung "Aufstehen" vor. Ihr Ziel: linke Mehrheiten in den Parlamenten. Das kann funktionieren, hat aber einen großen Nachteil, kommentiert Stefan Braun im Podcast.

Sarah Wagenknecht auf dem Bundesparteitag 2018 der Partei "Die Linke"
#Aufstehen

Von der Bewegung zur Partei

Was Sahra Wagenknechts Sammlungsaufruf #Aufstehen erreichen könnte - und was er zu zerstören droht.

Von Gustav Seibt

Industrielandschaftsgarten in Völklingen
Saarland

"Isch kenn eener, der kann datt"

Das Saarland ist für die meisten Menschen nur eine Vergleichsgröße oder ein Witz. Annäherung an ein Bundesland, das sich gerne missverstanden fühlt.

Von Gianna Niewel

Bundesparteitag der Partei Die Linke
Linkspartei

Ausgerechnet Wagenknechts Rede löst die Selbstblockade

Die Fraktionsvorsitzende spaltet mit ihren Aussagen zur Einwanderungspolitik. Dennoch löst sie eine Diskussion aus, mit der sich die Linke von ihrer Politikunfähigkeit befreien kann.

Kommentar von Jens Schneider, Leipzig

Bundesparteitag der Partei Die Linke in Leipzig: Parteichefin Katja Kipping begrüßt Sahra Wagenknecht.
Parteitag in Leipzig

Der Konflikt zwischen Kipping und Wagenknecht überlagert alles

Die Querelen der letzten Monate, vor allem in der Flüchtlingspolitik, haben die Linke tief gespalten. Das Ergebnis ist ein schwaches Resultat für die Parteichefin - die Oskar Lafontaine in ihrer Rede direkt angeht.

Von Jens Schneider, Leipzig

Gregor Gysi und Sarah Wagenknecht bei einer Pressekonferenz der Partei "Die Linke" 2012 in Berlin.
Gregor Gysi

"Man darf nie übersehen, was Sahra wirklich kann"

Gregor Gysi, Ex-Fraktionschef der Linken, distanziert sich von Wagenknechts neuer Sammlungsbewegung. Einen Grundrechte-Unterricht für Flüchtlinge befürwortet Gysi - obwohl der Vorschlag aus der CSU kommt.

Oskar Lafontaine Sahra Wagenknecht Linke Linkspartei Sammlungsbewegung Sozialismus
Linke

Sozialismus, national gefärbt

Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht wünschen sich eine linke Sammlungsbewegung, um "rechte Linke" einzufangen. In der Partei tobt ein Grundsatzstreit.

Kommentar von Constanze von Bullion, Berlin

Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht
Die Linke

Wagenknecht setzt auf neue linke Volkspartei

Die Linken-Fraktionschefin eifert damit ihrem Mann Oskar Lafontaine nach - und löst heftige Reaktionen in ihrer Partei aus.

Von Robert Probst, Berlin

Bundestagswahl
Linkspartei im Saarland

Unappetitliche Bruderkämpfe

Der einst so starke Landesverband der Linken im Saarland versinkt in Schlammschlachten. Eine neue Spitze soll ihn retten.

Von Susanne Höll, Frankfurt

10 Jahre Die Linke
Jubiläum

Die Linke feiert Kindergeburtstag

Beim Jubiläum darf etliche Stunden lang jeder sprechen, der in der Partei Rang und Namen hat (oder hatte): Von Lafontaine bis Kipping, von Gysi bis Wagenknecht.

Von Markus Mayr, Berlin

SZ-Magazin
Andrea Nahles im Porträt

Ein Bild von einer Frau

Nach vier Jahren als Ministerin für Arbeit und Soziales überzeugt die SPD-Spitzenpolitikerin Andrea Nahles selbst politische Gegner. Die meisten Deutschen aber wollen sie einfach nicht mögen. Sie sagt, den Kampf um ihr Image habe sie aufgegeben. Eine gute Idee?

Von Thomas Bärnthaler, SZ-Magazin

Landtagswahl in Schleswig-Holstein 6 Bilder
Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Gewinnertyp Torsten Albig verliert

Der SPD-Spitzenkandidat nutzte in seiner Karriere viele Chancen. Bei der Landtagswahl erlitt er nun eine deutliche Niederlage. Die Stationen seines Politikerlebens in Bildern.

Von Olivia Kortas

Geschichte der Kanzleramtschefs

In der Schaltstelle der Macht

Manche Kanzleramtschefs sahen sich als Hausmeister der Regierung, andere regierten in die Ministerien hinein. Heute will Peter Altmaier nebenbei auch noch das Wahlprogramm der CDU schreiben. Ein Überblick.

Von Robert Roßmann

Glosse

Das Streiflicht

Landesmitgliederversammlung Grüne Berlin
Landtagswahl im Saarland

Die Grünen versuchen es mit Autosuggestion

Fast verzweifelt will die Partei schönreden, was sich seit Wochen abgezeichnet hatte: eine gewaltige Schlappe im Saarland. Mit ihrer Politik im Bund soll die Niederlage nichts zu tun haben.

Von Stefan Braun

Saarland Grafik
Landtagswahl

Wer am meisten von ehemaligen Nichtwählern profitiert

Die Wahlbeteiligung im Saarland ist deutlich gestiegen. Doch diesmal war es nicht die AfD, die die meisten Nichtwähler für sich gewinnen konnte.

Von Katharina Brunner

Reactions on Saarland state elections in Saarbruecken
Saarland

CDU gewinnt Wahl

Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer holt mehr als 40 Prozent und liegt damit deutlich besser als 2012. Bei der SPD bleibt der "Schulz-Effekt" aus, die AfD zieht in den Landtag ein.

Von Jan Heidtmann

Landtagswahl im Saarland
Landtagswahl im Saarland

Kramp-Karrenbauer: "Flirtereien mit Rot-Rot kommen nicht gut an"

+++ CDU ist klarer Wahlsieger, SPD bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück +++ Linke verliert leicht +++ AfD zieht in den Landtag ein, Grüne und FDP nicht +++ Die Landtagswahl im Saarland im SZ-Liveblog.

Von Gianna Niewel, Saarbrücken, Dominik Fürst, Barbara Galaktionow und Esther Widmann

Landtagswahl im Saarland

Schulz-Effekt zu klein - CDU feiert überraschend deutlichen Sieg an der Saar

War es die Angst vor Rot-Rot, die der CDU von Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer im Saarland den unerwartet hohen Sieg bescherte?

Blitzanalyse von Barbara Galaktionow

Talkrunde Landtagswahl Saarland
Saarland

Die SPD plant mit Lafontaine

Das Saarland könnte zum Ort einer Zäsur werden: Ein Bündnis zwischen SPD und der Linken von Oskar Lafontaine ist möglich. Für Merkel würde das Wahljahr dann alles andere als gut beginnen.

Von Susanne Höll

Diskussionsveranstaltung zur Landtagswahl im Saarland 6 Bilder
Wahl im Saarland

Diese Kandidaten treten im Saarland an

Eine Rekordhalterin im Kugelstoßen, eine Merkel-Vertraute und Gerhard Schröders alter Rivale: Das sind die Spitzenkandidaten bei der Saarland-Wahl.

Von Barbara Galaktionow

Former president of the European Parliament Schulz smiles during a news conference in Berlin
Kanzlerkandidatur

Erster Mann gegen den Abstieg der SPD

Beliebt und authentisch: Der Europapolitiker Schulz kann den Sozialdemokraten neues Selbstbewusstsein geben - und Kanzlerin Merkel freier angreifen.

Kommentar von Nico Fried, Berlin

Kurt Schumacher, Erich Ollenhauer, Willy Brandt, Helmut Schmidt, Hans-Jochen Vogel, Johannes Rau, Oskar Lafontaine, Rudolf Scharping, Gerhard Schroeder, Frank-Walter Steinmeier 13 Bilder
Bundestagswahl

Alle SPD-Kanzlerkandidaten seit 1949

Vor Martin Schulz führten zwölf Kandidaten die SPD in die Bundestagswahlkämpfe. Die wenigsten hatten Erfolg, doch einige machten dennoch später Karriere.

Debatte@SZ

Der traut sich ja nicht

Wer hätte das Zeug zum Kanzler, wenn Angela Merkel nicht mehr könnte oder wollte? Diese Frage stellte die SZ in ihren Internet-Foren.