Nikki Haley

US-Wahlkampf
:Nikki Haley will Trump wählen

Trumps innerparteiliche Konkurrentin will im November für ihren ehemaligen Rivalen stimmen. Biden sei für sie "eine Katastrophe".

USA
:Das sagen die Umfragen zur US-Präsidentschaftswahl 2024

Kommt es erneut zum Duell Donald Trump gegen Joe Biden? Aktuelle Umfrageergebnisse und Beliebtheitswerte von Republikanern und Demokraten im Überblick mit Grafiken.

Von Matthias Kolb und Sören Müller-Hansen

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Trump gegen Biden: Wie stehen die Chancen nach dem Super Tuesday?

Donald Trump holt einen deutlichen Sieg bei den Vorwahlen am Super Tuesday, seine letzte parteiinterne Konkurrentin Nikki Haley zieht sich zurück. Aber wie stehen Trumps Chancen gegen Joe Biden?

Von Peter Burghart und Leopold Zaak

Vorwahlen in den USA
:Haley steigt aus Rennen um Präsidentschaftskandidatur aus

Die ehemalige Gouverneurin von South Carolina gibt auf - der Abstand zu ihrem Konkurrenten Trump ist nach dem Super Tuesday zu groß geworden. Amtsinhaber Biden wirbt bereits um ihre Unterstützer.

Super Tuesday
:Trump und Biden auf Erfolgskurs - Haley gewinnt in Vermont

Am Dienstag fanden in 16 Bundesstaaten Vorwahlen von Republikanern und Demokraten statt. Nachdem ein Großteil der Stimmen ausgezählt ist, deutet alles auf einen super Tag für Trump hin.

SZ PlusUS-Wahlkampf
:Trump siegt, Haley gibt auf

Für den Ex-Präsidenten war der Super Tuesday ein super Tag. Am Morgen danach warf seine Herausforderin Nikki Haley das Handtuch. Und verdarb Trump die Siegerlaune.

Von Fabian Fellmann

SZ PlusMeinungUSA
:Haleys Sieg, Bidens Chance

Die Republikanerin hat keine Chance gegen Donald Trump, daran ändert auch ihre erste gewonnene Vorwahl nichts. Aber ihr Erfolg in Washington D.C. birgt eine wichtige Botschaft für den amtierenden Präsidenten.

Kommentar von Reymer Klüver

USA
:Haley gewinnt erstmals bei Vorwahl gegen Trump

Bei den US-Präsidentschaftsvorwahlen der Republikaner fährt die Ex-Gouverneurin und frühere UN-Botschafterin in Washington ihren ersten Sieg im Duell ein. An der Dominanz Trumps ändert das aber nichts.

USA
:Trump setzt Siegesserie bei republikanischen Vorwahlen fort

Der 77-jährige Ex-Präsident gewinnt nun auch in Michigan, Missouri und Idaho. In wenigen Tagen dürfte es eine Vorentscheidung geben.

SZ-Podcast "Auf den Punkt - Die US-Wahl"
:Warum Nikki Haley nicht aufgibt

Die Republikanerin Nikki Haley hat eigentlich keine Chance mehr, Donald Trump die Präsidentschaftskandidatur noch streitig zu machen. Wieso bleibt sie trotzdem im Rennen?

Von Stefan Kornelius und Nadja Schlüter

SZ PlusUSA
:Ihre bitterste Niederlage

Donald Trumps letzte Konkurrentin um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner hat erneut eine Vorwahl verloren. Nicht mal ihr Heimspiel in South Carolina konnte sie für sich entscheiden. Warum Nikki Haley trotzdem nicht aufgeben will.

Von Peter Burghardt

US-Wahlkampf
:Trump gewinnt Vorwahl der Republikaner in South Carolina

Der Erfolgskurs des ehemaligen Präsidenten bei den Vorwahlen seiner Partei scheint ungebremst. Doch Konkurrentin Nikki Haley gibt nicht auf. Nun richtet sich die Aufmerksamkeit auf den Super Tuesday.

SZ PlusMeinungUS-Wahlkampf
:Zum Glück fährt Haley Trump in die Parade

Selbst in ihrem Heimatstaat South Carolina verliert Nikki Haley klar gegen Donald Trump. Dass sie dennoch nicht aufgibt, ist ein gutes Zeichen für den Zustand der ältesten Demokratie der Welt.

Kommentar von Fabian Fellmann

SZ PlusUSA
:Die Rebellin

Die Partei der Republikaner steht hinter Donald Trump. Wirklich die ganze Partei? Nein, moderate Konservative und viele Unabhängige wollen lieber Nikki Haley als Präsidentschaftskandidatin.

Von Peter Burghardt

Korrekturen
:Vor der US-Wahl und nach Benko

Wann Nikki Haley wirklich Gouverneurin wurde, und wer bei der Signa Holding das Ende der Eigenverwaltung beantragt hat.

SZ PlusMeinungUS-Vorwahlen
:Bis zum Wahltag kann noch viel passieren

Donald Trump ist die Nominierung als Präsidentschaftskandidat wohl nicht mehr zu nehmen, zu sehr hat sich ihm die einst große Republikanische Partei ausgeliefert. Doch am Ziel ist er noch lange nicht - und vielleicht wird er niemals ankommen.

Kommentar von Peter Burghardt

SZ PlusUS-Vorwahlen
:Trump siegt, Haley stärker als erwartet

Donald Trump gewinnt die Vorwahl in New Hampshire klar und zementiert seine Favoritenrolle. Seine Rivalin Nikki Haley schneidet allerdings besser ab als erwartet, was Trump zu einer besonders gehässigen Siegesrede veranlasst.

Von Fabian Fellmann

US-Wahlkampf
:Trump gewinnt die Vorwahlen der Republikaner in New Hampshire

Bei der Vorwahl in dem kleinen Bundesstaat an der Ostküste ist es nur noch Nikki Haley, die gegen den einstigen US-Präsidenten antritt. Am Ende verliert sie erneut, aufgeben will sie aber erst mal nicht.

SZ PlusUS-Präsidentschaftswahl
:Das Wichtigste zur Vorwahl in New Hampshire

Donald Trump will Nikki Haley möglichst rasch besiegen. Und bei den Demokraten von New Hampshire steht die merkwürdigste Vorwahl ihrer Geschichte bevor.

Von Fabian Fellmann

SZ PlusUS-Vorwahlen
:Letzte Chance New Hampshire

Für Nikki Haley geht es heute um alles: Sie ist Donald Trumps einzige Konkurrentin im Rennen der Republikaner um die Präsidentschaftskandidatur. Sie greift den Ex-Präsidenten an - und wird übel beschimpft.

Von Fabian Fellmann

SZ PlusUS-Wahl 2024
:Wer fürs Weiße Haus kandidiert

Donald Trump und Joe Biden sind die Favoriten. Aber auch andere Frauen und Männer wollen US-Präsident werden.

Von Matthias Kolb

SZ PlusMeinungUSA
:Hätte sie sich nur getraut

Auch die Republikanerin Nikki Haley scheute lange offene Worte über den Ex-Präsidenten. Donald Trumps Kandidatur wird sich so kaum verhindern lassen.

Kommentar von Peter Burghardt

SZ PlusUS-Wahlkampf
:Wieder auf Linie

Einst schien Ron DeSantis der Mann zu sein, der Donald Trump gefährlich werden könnte. Jetzt hat er im republikanischen Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur hingeworfen. Die Hintergründe.

Von Peter Burghardt

SZ PlusUS-Vorwahlen
:New Hampshire wird der erste ernste Test für Trump

In Iowa siegt der Ex-Präsident mit Rekordwerten. Doch der Bundesstaat, in dem die nächsten Vorwahlen anstehen, tickt ganz anders. Konkurrentin Haley setzt auf ein starkes Ergebnis.

Von Fabian Fellmann

SZ PlusMeinungUSA
:Wollt ihr diesen Trump?

Die Vorwahl in Iowa ist weder für die Kandidatensuche der Republikaner noch für das Land insgesamt von Bedeutung. Aber sie vermittelt eine Stimmung, als wäre das Land dem Untergang geweiht. Amerika muss sich auf einen der härtesten Wahlkämpfe aller Zeiten einstellen.

Kommentar von Stefan Kornelius

SZ PlusUSA
:1:0 für Trump

Die erste Vorwahl der Republikaner entscheidet der einstige Präsident klar für sich. Seine Kontrahenten DeSantis und Haley haben aber trotzdem noch Chancen. Am Ende ist der Sieger in Iowa nicht automatisch der offizielle Kandidat einer Partei, im Gegenteil.

Von Peter Burghardt

US-Präsidentschaftswahlkampf
:Trump gewinnt Vorwahl in Iowa deutlich

Prognosen zufolge entfallen mehr als 50 Prozent der Stimmen im Vorentscheid der Republikaner auf den ehemaligen Präsidenten. Ron DeSantis landet noch vor Nikki Haley auf Rang zwei.

Präsidentschaftswahl 2024
:Was Sie jetzt über die US-Vorwahlen wissen müssen

Die Republikaner starten in Iowa den amerikanischen Vorwahlreigen. Das Resultat bestimmt, wie schnell sich Donald Trump durchsetzen kann.

Von Fabian Fellmann

SZ PlusUS-Präsidentschaftswahlkampf
:Das ist der Milliardär, der Donald Trump verhindern will

Charles Koch will die schärfste Konkurrentin des Ex-Präsidenten unterstützen. Wer ist der Mann, der so viel Geld für den Wahlkampf von Nikki Haley ausgeben will?

Von Ann-Kathrin Nezik

SZ PlusUSA
:Mächtiger Milliardär stellt sich hinter Trumps Konkurrentin

Der Ex-Präsident gilt als Favorit der republikanischen Wählerschaft. Doch nun hat seine Mitbewerberin Nikki Haley einen der vermögendsten Menschen Amerikas als Unterstützer gewonnen.

Von Peter Burghardt

US-Wahl 2024
:Haley fordert Trump heraus

Unter dem Ex-Präsidenten war die Republikanerin UN-Botschafterin, nun ist sie die erste Bewerberin ihrer Partei, die im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur gegen ihn antritt.

Machtkampf im Weißen Haus
:Mike Pence könnte Trumps nächstes Opfer werden

Hartnäckig halten sich Gerüchte, der US-Präsident könnte seinen Vize austauschen. Hartnäckig genug, dass Pence sich Sorgen machen sollte. Ein neuer Name macht bereits die Runde.

Von Thorsten Denkler

US-Präsident
:Kelly Craft soll neue UN-Botschafterin werden

Trump sieht in der US-Abgesandten in Kanada seine Wunschkandidatin. Sie vertrete ihr Land "herausragend", lobt der US-Präsident auf Twitter.

Resolution gegen Hamas
:Trumps UN-Botschafterin scheitert mit letztem Projekt

In wenigen Wochen wird Nikki Haley abgelöst. In der UN-Vollversammlung ist es ihr nun nicht gelungen, eine Resolution gegen die Hamas durchzubringen. Ihre Nachfolgerin ist eine frühere Fox-News-Journalistin.

Rücktritt von UN-Botschafterin Nikki Haley
:Genug von der "Ehre ihres Lebens"

Die Gründe für den Rücktritt der effizienten amerikanischen UN-Botschafterin Nikki Haley bleiben unklar. Bevor sie unter ihm arbeitete, war sie jedenfalls wenig begeistert von Donald Trump.

Von Hubert Wetzel

Vereinte Nationen
:Trumps UN-Botschafterin Haley tritt zurück

Nikki Haley werde ihren Posten Ende des Jahres verlassen, kündigt US-Präsident Trump an. Die Diplomatin habe einen "fantastischen Job" gemacht.

UN-Dringlichkeitssitzung
:USA machen Russland für Giftanschlag auf Ex-Spion verantwortlich

In der Affäre um die Attacke auf Sergej Skripal stellt sich Washington demonstrativ auf die Seite Londons. Die UN-Botschafterin des Landes fordert "umgehend konkrete Maßnahmen" gegen Russland.

SZ Espresso
:Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist und wird: Nordkorea spricht wieder mit Südkorea, USA und EU kritisieren Irans Regierung, schweres Busunglück in Peru.

Von Jana Anzlinger

Nach Abschuss von Langstreckenrakete
:US-Botschafterin im Sicherheitsrat: Nordkorea notfalls militärisch begegnen

Nikki Haley erinnert Pjöngjang daran, dass die USA über beträchtliche militärische Mittel verfügten. Auch in Richtung China spricht sie eine Warnung aus.

Vereinte Nationen
:USA üben heftige Kritik am Menschenrechtsrat

Die UN-Botschafterin Nikki Haley hält das Gremium für wenig wirksam, weil es etwa Venezuela nicht wegen Verstößen gegen die Menschenrechte verurteile.

Nikki Haley
:Von Trumps Gegnerin zur wichtigen Beraterin

Im Wahlkampf hat Nikki Haley den jetzigen US-Präsidenten oft kritisiert - trotzdem hat Trump sie zur UN-Botschafterin gemacht. Jetzt ist Haley auch noch in einen erlauchten Kreis aufgerückt.

Porträt von Thorsten Denkler

Neues Kabinett
:Haley und DeVos: Zwei Frauen für Trump

Die Gouverneurin von South Carolina wird UN-Botschafterin, die Milliardärin aus Michigan Bildungsministerin unter Trump. Was die Personalentscheidungen signalisieren.

Von Johannes Kuhn, New Orleans

US-Vorwahl
:Das ist Marco Rubios Wunderwaffe

South Carolinas Gouverneurin Haley trug maßgeblich dazu bei, dass nach dem Charleston-Massaker die Südstaatenflagge eingeholt wurde - und wurde dafür gefeiert. Jetzt unterstützt sie Marco Rubio.

Von Matthias Kolb

Gutscheine: