Neueste Artikel zum Thema

Datenanalyse

Wie sehr die Miete Alleinerziehende belastet

Weit über 30 Prozent ihres Einkommens müssen sie in München allein für die Miete aufbringen. Und das Problem verschärft sich.

Von Birgit Kruse und Martina Schories

Ratgeber

Mieterhöhung? Immer mit der Ruhe

Wenn Vermieter mehr Geld wollen, müssen sie sich an Vorschriften halten. Welche das sind und was Mieter wissen sollten: die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Thomas Öchsner

#MeineMiete

Alleinerziehend mit Untermieter

Nach der Trennung von ihrem Mann wollte Julia Timmons mit ihren Kindern in der Dreizimmerwohnung bleiben. Um sich die auch weiterhin leisten zu können, vermietet sie ein Zimmer an eine Studentin.

Von Anna Hoben

02:48
Lock-in-Effekt

Eingesperrt im eigenen Zuhause

Getrennte Paare, Familien mit Kinderwunsch, Rentner in viel zu großen Wohnungen - sie alle würden gerne umziehen, können aber nicht. Das Phänomen Lock-in-Effekt im Video erklärt.

Von Sandra Sperling und Sonja Salzburger

#MeineMiete

Gefangen in der Zwischenmiete

Im reichen München geraten immer mehr Menschen in Wohnungsnot, weil sie auf dem angespannten Mietmarkt nichts finden. Die Soziologin Saskia Gränitz über die Folgen für die Betroffenen und was die Politik ändern muss.

Interview von Birgit Kruse

Mietpreisbremse
Mietmarkt

"Wir haben keine Chance gegen ein Doppelverdienerpärchen mit einem Einkommen von 5000 Euro"

Barrierefreie Wohnungen für Behinderte sind selten und teuer, Geringverdiener landen auf der Straße, Familien verzweifeln auf der Suche nach mehr Platz. Für wen die Wohnungssuche besonders schwer ist.

Von Hannah Beitzer, Berlin

Leser über den Mietmarkt

"Ich wohne in einer Schuhschachtel"

Fast 3000 Zuschriften haben uns im Rahmen der SZ-Umfrage #MeineMiete erreicht. Hier eine Auswahl der bedrückendsten wie kuriosesten Geschichten unserer Teilnehmer.

Katarina Barley Bundesministerin der Justiz und fuer Verbraucherschutz SPD 8 Kabinettsitzung DE
Justizministerin Barley

"Wir müssen den explosionsartigen Anstieg der Mieten aufhalten"

Justizministerin Katarina Barley hält die Entwicklung der Mieten für "die soziale Frage unserer Zeit". Ein Gespräch über Versprechen und Versagen der Politik.

Interview von Robert Roßmann, Berlin

Münchner Wohnungsmarkt

Mutter mit zwei Kindern muss sich Wohnung mit Studentin teilen

Nach der Trennung von ihrem Mann konnte sich die Alleinerziehende Julia Timmons die Miete nicht mehr leisten.

Von Anna Hoben

#MeineMiete

So stark belastet die Miete die Münchner

Wohnen ist in München teurer als im bundesweiten Vergleich. Wo es wie viel kostet und wer besonders belastet ist - die wichtigsten Ergebnisse der großen SZ-Umfrage.

Von Felix Ebert, Birgit Kruse, Martina Schories und Moritz Zajonz

Leserdiskussion

Welcher Weg führt aus der Miet-Misere?

Der Wohnungsmarkt ist in vielen deutschen Städten aus den Fugen geraten. Die Immobilienpreise und Mieten sind in den vergangenen Jahren immens gestiegen und haben das Wohnen zur entscheidenden sozialen Frage unserer Zeit gemacht.

Wohnungen in München
Mietpreise

Wohnen für 25 Euro pro Quadratmeter

Die Mieten sind in München seit 1995 um etwa 80 Prozent gestiegen - und sie steigen weiter. Daran ändert auch nichts, dass im vergangenen Jahr 7800 Wohnungen gebaut wurden.

Von Pia Ratzesberger

SZ-Projekt #MeineMiete

Deutschlands Wohnungsmarkt ist kaputt

Wie geht es den Mietern im Land? 57 000 Menschen haben beim SZ-Projekt #MeineMiete mitgemacht. Die Auswertung zeigt: Wohnen ist nicht nur die neue soziale Frage - sondern eine existenzielle.

Von H. Beitzer, S. Ebitsch, C. Endt, T. Öchsner, M. Schories und M. Zajonz

SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird: Trumps Kritik an May, Entlastungen für Mieter, EU-Innenminister zu Asyl

Von Benedikt Peters

Methodik

Wie wir die Antworten von 57 000 Teilnehmern ausgewertet haben

Wie werden aus Umfrageergebnissen Geschichten? Wie fügen sich Tausende einzelne Angaben zu einem Gesamtbild zusammen? So sind wir bei der Datenanalyse vorgegangen.

Von Sabrina Ebitsch, Christian Endt und Moritz Zajonz

jetzt wohnen
jetzt
Wohnen

Berliner Studentinnen vermieten Zelt auf Balkon für 260 Euro

Das ist aber nicht die einzige (lustige) Folge des Wahnsinns auf dem Wohnungsmarkt.

Von Friedemann Karig

Mieten

Bessere Chancen auf bezahlbare Wohnungen

Mieten

Gegen die guten Sitten . . .

...und gegen das Grundgesetz, verstoßen die hohen Mietpreise und die Preissteigerungen auf dem Immobilienmarkt, meint ein Leser. Andere verteidigen die Grundbesitzer und beschuldigen den Staat der Preistreiberei.

Mieten

Die Stadt als Beute

Minister Seehofer muss die Heimat Großstadt erhalten, auch für wenig Privilegierte, bundesweit.

Von Constanze von Bullion

Wohnungen
Immobilien

Wohnkonzern bietet stabile Miete - gegen Gebühr

Wer zehn Euro mehr pro Monat zahlt, muss zwei Jahre keine Erhöhung fürchten: Was nach einem guten Angebot klingt, kann in vielen Fällen rausgeschmissenes Geld sein.

Von Benedikt Müller, Düsseldorf

#MeineMiete

"Der Wohnungsmarkt ist einer der Kreise der Hölle"

Ein Monat, 32 Fragen, 56 000 Teilnehmer: Die SZ-Umfrage zum Projekt #MeineMiete steht kurz vor dem Abschluss. Wie Sie noch mitmachen können und wie es danach weitergeht.

Von Sabrina Ebitsch, Christian Endt und Moritz Zajonz

Mietpreise

Alles teuer in München

Eine Statistik des IVD-Instituts zeigt, wie ungleich die Mieten in Bayern sind. Vor allem für die Hauptstadt gilt: Günstig ist hier fast nichts mehr. Nur etwa zehn Prozent der angebotenen Immobilien sind für weniger als 13 Euro pro Quadratmeter zu haben.

Von Andreas Remien

Wohnen in Großstädten

Das Einfamilienhaus, ein Irrsinn

Die Städtebau-Professorin Sophie Wolfrum erklärt, warum ein Haus pro Familie keine gute Idee ist. Sie spricht über Wohnen in München und ist sicher: "Wir werden alle öfter umziehen."

Interview von Pia Ratzesberger

Von wegen Mietwahnsinn: So hoch sind die Mieten in München gar nicht, sagt Rudolf Stürzer.
Wohnen in der Stadt

Über die Münchner Miete zu jammern, ist zu bequem

Das Klagen über die Zustände ist groß, doch die Mietbelastung ist in München im Vergleich zu anderen Städten und früheren Jahren gar nicht so schlimm. Das zeigen Zahlen.

Gastbeitrag von Rudolf Stürzer

Mietnomaden

"Wir haben gerade einen finanziellen Engpass"

Mietnomaden versuchen mit allerlei Ausreden und Tricks, sich um die Bezahlung ihrer Wohnung herumzudrücken. Und es gibt immer mehr von ihnen. Für den Eigentümer beginnt ein leidvoller Weg durch die Instanzen.

Von Franz Kotteder