Masern - Alles zum Thema - SZ.de

Masern

Alles zum Thema

SZ PlusMedizin
:Experten fürchten das Wiederaufflammen der Masern

Die hochansteckenden Viren kursieren wieder in vielen Teilen der Welt, auch in Europa. Noch sind die Zahlen in Deutschland gering, der Trend aber geht in die falsche Richtung.

Von Felix Hütten

Berlin
:Masern in Ankunftszentrum für Geflüchtete - 600 Menschen in Quarantäne

"Es ist schwierig, Menschen die dort schon beengt leben, weiter in ihrer Bewegungsfreiheit einzuschränken", heißt es vom Berliner Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten. Nun muss geprüft werden, wer von den Geflüchteten geimpft ist.

Medizin
:Warum auf Masern eine Gehirnentzündung folgen kann

Masernviren führen meist nur zu Fieber und Hautausschlag. Forscher haben nun herausgefunden, warum es danach zu einer oft tödlichen Krankheit kommen kann. Besonders gefährdet sind Säuglinge.

Gesundheit
:Zahl der Kinderschutz-Impfungen ist stabil geblieben

Trotz Pandemie sind manche Impfquoten für Kinder sogar leicht gestiegen. Nur bei der Impfung gegen die gefährliche HPV-Infektion sieht das Gesundheitsministerium "Nachholbedarf".

Bundesverfassungsgericht
:Impfpflicht gegen Masern ist rechtens

Eltern hatten dagegen geklagt, dass Kinder laut Gesetz nicht mehr ohne Immunisierung gegen die Krankheit Kitas und Schulen besuchen dürfen. Die Richter sehen dadurch jedoch keine Rechte verletzt - und nennen dafür vor allem einen Grund.

Von Wolfgang Janisch

SZ PlusMeinungBundesverfassungsgericht
:Warum die Masern-Impfpflicht rechtens ist

Mit seiner Entscheidung definiert das Bundesverfassungsgericht präziser als bei der Covid-Impfung, wie stark Grundrechte zum Schutz der Schwachen eingeschränkt werden dürfen - und macht noch einmal klar, was Freiheit wirklich bedeutet.

Kommentar von Wolfgang Janisch

Infektionskrankheiten
:Masern-Impfpflicht tritt endgültig in Kraft

Zweimal wurde die Übergangsfrist verschoben, nun gilt sie von Sonntag an uneingeschränkt. Unter anderem in Schulen müssen Eltern die Masern-Impfung ihrer Kinder nachweisen können.

Von Kassian Stroh

Gesundheit
:Mehr Kleinkinder mit Standard-Impfungen

Bayerns Eltern schützen ihre Kinder immer häufiger vor Wundstarrkrampf, Kinderlähmung und Keuchhusten: Der Anteil der unter Zweijährigen, die keine der empfohlenen Standard-Impfungen erhalten haben, ist in der Corona-Pandemie gesunken. "Bei den im ...

Covid-19
:Impfung in der Schwangerschaft könnte Babys vor schwerer Corona-Erkrankung schützen

Darauf deuten erste epidemiologische Daten aus den USA hin. Und noch etwas spricht für den Piks.

Von Berit Uhlmann

SZ PlusGesundheitsvorsorge
:Hat Bayern ein Impfproblem?

Weil die Bayern bei den Corona-Impfungen lange Zeit deutlich unter dem Bundesdurchschnitt lagen, gelten sie manchen als Impfmuffel. Zu Recht? Fünf Beispiele aus der Impfstatistik.

Von Maximilian Gerl

Infektionskrankheiten
:WHO warnt vor neuen Masern-Ausbrüchen

Die Corona-Pandemie begünstigt laut Weltgesundheitsorganisation die Ausbreitung der Masern. In vielen Staaten seien Impfkampagnen zum Erliegen gekommen.

Gesundheitsministerium
:Weniger Masern-Fälle in diesem Jahr bisher

Die Zahl der Masern-Fälle im Freistaat ist in diesem Jahr zurückgegangen. Zwölf Masern-Infektionen wurden bis zum 5. Oktober in Bayern registriert, wie Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Sonntag mitteilte. Im Jahr 2019 waren es im ...

Medizin
:Der Urahn der Masern

Wissenschaftlern ist es gelungen, den bisher ältesten Erreger der Krankheit zu erforschen. Das Virus stammt aus der konservierten Lunge eines zweijährigen Mädchens, das 1912 gestorben ist.

Von Astrid Viciano

SZ PlusMeinungCorona und Impfungen
:Wer Impfungen verweigert, handelt unsolidarisch

Die Corona-Pandemie zeigt schonungslos, wie eine Welt ohne Impfstoffe aussähe. Ein Lehrstück für alle, die den immunisierenden Nadelstich bislang gemieden haben.

Kommentar von Felix Hütten

Coronavirus
:Die übersehenen Opfer von Sars-CoV-2

Masern, Herzkrankheiten, Depressionen: Das neuartige Coronavirus verursacht auf der ganzen Welt medizinische Probleme - auch ohne Menschen direkt zu infizieren.

Von Christina Berndt

Masern
:Bekommt man irgendwo noch ein Attest?

An Schulen gilt von nun an die Impfpflicht. Auch an Waldorfschulen - wo die Widerstände mitunter groß sind. Unter Impfverweigerern kursieren Ideen, wie man der Pflicht entgehen könnte.

Von Bernd Kramer

Masern
:Klage gegen Impfpflicht

Vertreter mehrerer Familien mit Kleinkindern haben am Sonntag beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe Eilanträge und Verfassungsbeschwerden gegen das Gesetz zur Masern-Impfpflicht abgegeben. Sie wenden sich nach eigenen Angaben nicht gegen die ...

MeinungEpidemie
:Die Masern töten Tausende in Afrika - und keiner bekommt es mit

Die Europäer interessieren sich für Krankheiten zwischen Kapstadt und Nairobi nur, wenn sie exotisch und gruselig sind.

Kommentar von Werner Bartens

Masern
:"Dagegen helfen weder Globuli noch Klangschalen"

Eine ungewöhnliche Bundestagsdebatte endet mit einer Mehrheit für die Masern-Impfpflicht. Künftig müssen Kita- und Schulkinder gegen Masern geimpft sein.

Von Kathrin Zinkant

Gesundheitspolitik
:Bundestag beschließt Masern-Impfpflicht

Eltern müssen künftig vor der Aufnahme in Kitas oder Schulen nachweisen, dass ihre Kinder geimpft sind. Bei Verstößen sollen Bußgelder bis zu 2500 Euro drohen.

Gesundheitsgefahr
:Masern zerstören das Krankheitsgedächtnis des Körpers

Erstmalig können Forscher die "Immun-Amnesie" nach einer Masernerkrankung erklären. Experten raten deshalb noch eindringlicher zur Impfung.

Von Kathrin Zinkant

Gesundheit
:Was tun gegen Impfskeptiker?

Die Masern breiten sich in Europa aus, in sozialen Netzwerken grassieren Falschinformationen. Das Ansehen der Impfungen leidet weltweit - doch es gibt Gegenmittel.

Von Berit Uhlmann, Brüssel

Öffentliche Gesundheit
:90 000 Masernfälle in Europa

Die WHO warnt: Die Masern breiten sich in Europa rasant aus. Dabei wäre es einfach, diese Krankheit aufzuhalten.

Impflücken
:Wird 2019 ein Masern-Rekordjahr?

Die Zahl der Infektionen hat sich im Vergleich zum Vorjahr weltweit verdreifacht, berichtet die WHO. Auch in Deutschland sind zu wenige Kinder geimpft.

Von Kathrin Zinkant

Leserdiskussion
:Was halten Sie von der Masern-Impfpflicht?

"Impfen ist keine Privatsache", schreibt SZ-Autor Heribert Prantl. Auch, wenn die Pflicht zur Impfung das Selbstbestimmungsrecht tangiert, ist das neu verabschiedete Gesetz zur Masern-Impfpflicht ein großer Fortschritt.

MeinungMasern
:Impfen ist keine Privatsache

Jeder Piks mit der Spritze ist auch Körperverletzung, er tangiert das Selbstbestimmungsrecht. Warum eine Masern-Impfpflicht trotzdem dringend geboten ist.

Kolumne von Heribert Prantl

Impfpflicht
:Acht Tatsachen zur Masern-Impfung

Die gesetzliche Masern-Impfpflicht ist beschlossen. Wie auch immer man zu diesem Schritt steht: Aus wissenschaftlicher Sicht steht der Nutzen der Impfung außer Frage.

Von Berit Uhlmann (Text), Dalila Keller und Benedict Witzenberger (Grafik)

Gesundheitspolitik
:Bundeskabinett beschließt Impfpflicht gegen Masern

Von März 2020 an müssen Eltern vor der Aufnahme ihrer Kinder in eine Kita oder Schule nachweisen, dass diese geimpft sind. Bei Verstößen drohen hohe Bußgelder.

Masern
:Ethikrat gegen Impfpflicht

Die von der großen Koalition geplante Einführung einer Masern-Impfpflicht für Kinder in Kitas und Schulen ist aus Sicht des Deutschen Ethikrats nicht gerechtfertigt. Grund seien die insgesamt hohen Impfquoten in diesen Altersgruppen, erklärte das ...

MeinungMasern-Impfpflicht
:Zur Vernunft gezwungen

Es ist richtig, dass jeder sich gegen Masern schützen muss. Wer das Impfen ablehnt, wird sich allerdings auch von dem Bußgeld, mit dem der Gesundheitsminister nun droht, kaum überzeugen lassen.

Kommentar von Werner Bartens

ExklusivGesundheitspolitik
:Auch Nahles spricht sich für Masern-Impfpflicht aus

Die SPD-Chefin unterstützt die Pläne von Gesundheitsminister Spahn. Sein Gesetzentwurf sieht unter anderem Bußgelder für Impf-Verweigerer vor.

Von Mike Szymanski

SZ Espresso
:Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Anna Ernst

Wegen Masernfall
:Scientology-Schiff offenbar in Karibik unter Quarantäne

Sekten-Mitglieder sollen auf dem Kreuzfahrtschiff "Freewinds" die höchste Glaubensstufe erreichen. Dem Reiseziel St. Lucia hingegen werden die 300 Personen an Bord wohl fernbleiben müssen.

Von Anna Ernst

Impf-Debatte
:Bildungsministerin will Impfungen in Schulen anbieten

Anja Karliczek (CDU) will den Zugang zu Impfungen erleichtern, "etwa in Schulen oder Betrieben". Und zwar unabhängig von einer möglichen Impfpflicht.

US-Hochschulen
:Masern-Quarantäne an kalifornischen Universitäten

200 Studierende, Mitarbeiter und Dozenten der University of California und der Cal State University dürfen ihre Wohnungen nicht mehr verlassen.

Masern
:Vernunft verordnen

Die Schutzimpfung muss zur Pflicht gemacht werden.

Von Michaela Schwinn

Infektionskrankheiten
:Warum sprechen gerade alle über die Masern?

Brandenburg will die Impfpflicht, andere Bundesländer könnten nachziehen. Die wichtigsten Fragen zu einer Krankheit, an der niemand leiden müsste.

Von Berit Uhlmann

Masern
:Umstrittene Impfpflicht

Der Landtag in Brandenburg will eine Masern-Impfpflicht für Kinder in Kitas einführen. In anderen Bundesländern gehen die Meinungen dazu weit auseinander.

Von Kristiana Ludwig

MeinungImpfpflicht
:Zaudern vergrößert die Skepsis

Brandenburgs Landtag will die verpflichtende Masernimpfung. Die Bundesregierung sollte dies als Botschaft verstehen: Entscheidet euch und kommuniziert eure Kriterien!

Kommentar von Berit Uhlmann

Leserdiskussion
:Ist eine Masern-Impfpflicht notwendig?

In Brandenburg soll es nach dem Willen des Landtags künftig eine Masern-Impfpflicht für Kinder in Kitas geben. Andere Bundesländer halten das nicht für notwendig.

Kitas
:Brandenburger Landtag für Masern-Impfpflicht in Kitas

Im Landtag stimmt eine breite Mehrheit dem Antrag zu. Eine Impfpflicht gilt allerdings aktuell noch nicht.

Schleswig-Holstein
:Gesundheitsamt kontrolliert Masernschutz an Schule

Nur wer einen ausreichenden Impfschutz gegen Masern nachweisen kann, darf das Schulgebäude des norddeutschen Gymnasiums betreten. Viele blieben freiwillig zu Hause.

Nach Masernausbruch bei New York
:US-Bezirk sperrt öffentliche Orte für ungeimpfte Kinder

Die drastische Maßnahme von Rockland County folgt auf 153 bestätigte Masernfälle. Die Impfquote in dem New Yorker Vorortbezirk ist besorgniserregend niedrig.

MeinungMedizin
:Die Impfpflicht bei Masern ist sinnvoll

Sie schützt nicht nur die eigenen Kinder vor der Krankheit. Mitunter schleppen deutsche Urlauber das Virus auch in andere Länder und lösen Epidemien aus. Solange die Impfung freiwillig ist, wird sie nicht ernst genug genommen.

Kommentar von Kathrin Zinkant

Impfskepsis
:Spritze oder Masernmythen

Eine aktuelle Studie widerlegt - mal wieder - die Falschmeldung, dass Impfen bei Kindern Autismus auslöst. Braucht es diese Suche nach der Wahrheit überhaupt noch?

Kommentar von Felix Hütten

Masern auf den Philippinen
:Warum viele Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen

Ein Pharma-Skandal hat die Impfangst vergrößert, die Masern breiten sich in dem Inselstaat immer weiter aus. Mindestens 70 Menschen sind bereits gestorben.

Von Arne Perras

SZ Espresso
:Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Xaver Bitz

Leserdiskussion
:Wie sollte der Impfmüdigkeit begegnet werden?

In Europa haben sich die Masernfälle innerhalb eines Jahres verdreifacht. Die Weltgesundheitsorganisation führt diese Entwicklung auf die wachsende Zahl der Impfgegner zurück.

Infektionsschutz
:Masernfälle haben sich in Europa verdreifacht

Als Ursache nennt die WHO die wachsende Zahl der Impfgegner. Aus Deutschland gibt es eine gute Nachricht.

Impfangst
:22 Tote bei Masern-Ausbruch auf Philippinen

Mehrere Regionen des Inselstaates sind betroffen. Vermutlich führte ein Skandal vor zwei Jahren dazu, dass Eltern ihre Kinder nicht mehr impfen lassen.

Gutscheine: