Masern
Infektionskrankheiten

Italiens Impfpflicht scheint zu wirken

Seit einem Jahr sind in Italien zehn Impfungen gesetzlich vorgeschrieben. Nun ziehen Forscher eine erste Bilanz.

Von Berit Uhlmann

Impfpass - Masern, Mumps und Röteln
WHO

Masernfälle in Europa vervierfachen sich

Im vergangenen Jahr haben sich europaweit 21 000 Menschen mit dem Virus angesteckt, 35 sind gestorben. Der Grund dafür ist laut WHO vor allem die sinkende Impfquote.

Von Berit Uhlmann

Impfen in Rumänien
Masernausbruch

Wie Rumänien im Kampf gegen Masern versagt

Rumäniens Unvermögen, einen tödlichen Masernausbruch zu verhindern, ist eine Geschichte der Selbstgefälligkeit, Stümperei und Diskriminierung. Und ein abschreckendes Beispiel für Europa.

Von Octavian Coman, Temeswar/Bukarest/Charleroi/Rom

Masern
Infektionen

Zahl der Masern-Fälle stark gestiegen

Noch immer sind viele Kinder nicht ausreichend vor der Infektionskrankheit geschützt. Vor allem in Berlin und Nordrhein-Westfalen gibt es viele neue Fälle.

Von Hanno Charisius

Jahres-Pk der Kinder- und JugendâÄ°rzte
Medizin

Soll man Kinder impfen?

Eltern wollen das Beste für ihre Kinder. Doch wenn es ums Impfen geht, fällt manchen die Entscheidung schwer. Warum? Ein Besuch bei Impfgegnern.

Von Astrid Viciano

Impfen
Kampagne der Gesundheitsbehörden

Zweifach impfen hält besser

Im Landkreis ist die Quote der Immunisierung gegen Masern zu niedrig

Von Benjamin Engel, Bad Tölz-Wolfratshausen

Trotz steigender Masern-Fallzahlen kein Impfzwang in NRW
Masern

Die Folgen der Impfverweigerung

Wenn die Impfbereitschaft nur um einige wenige Prozent sinkt, steigt das Risiko sich mit den Masern anzustecken überproportional an.

Von Werner Bartens

Masernimpfung
Masern

Frankreichs Schlag gegen Impfgegner

Gegen elf Erreger müssen französische Kinder künftig geimpft sein, darunter Keuchhusten und Masern. Ist die Zwangs-Maßnahme ein Modell für Deutschland?

Von Kathrin Zinkant

Malawi

Einfach Spritze

In Malawi ist gerade das ganze Land unterwegs, um Kinder vor Masern und Röteln zu schützen. Impfgegner gibt es dort nicht. Dafür haben die Menschen im Osten Afrikas schon zu viele Tote gesehen.

Von Bernd Dörries

Masernimpfung
Kinderkrankheit

Nicht impfen - ein tödlicher Irrtum

Noch immer lehnen einige Eltern es ab, ihren Nachwuchs gegen Masern impfen zu lassen. Doch ihre Argumente sind zweifelhaft , denn die Krankheit kann extrem gefährlich werden.

Von Werner Bartens

Masern

Etwas Zwang

Der Staat darf die Impf-Gegner nicht sich selbst überlassen.

Von Kim Björn Becker

Kind nach Impfung mit Pflaster
Medizin

Wie der Staat den Druck auf Impfgegner erhöht

Die Politik verpflichtet Kita-Träger, Impfgegner-Eltern den Behörden zu melden. Das klingt nach Denunziation. Ist es trotzdem richtig?

Kommentar von Kim-Björn Becker

Illustration Impfung
Medizin

Eine Impf-Pflicht ist falsch

So unverantwortlich es auch ist, Kinder nicht vor vermeidbaren Krankheiten zu schützen - das Recht auf Selbstbestimmung ist wichtig.

Kommentar von Kim Björn Becker

Masern

Gröhe erhöht Druck auf Eltern

Der Gesundheitsminister will mehr Impfungen. In diesem Jahr ist die Krankheit in Deutschland bereits mehr als 400 Mal ausgebrochen.

Von Kim Björn Becker

Dachau

Gesundheitsamt rät zur Masern-Impfung

8 Bilder
Vorlesen

Unter diesen Kinderbüchern leiden Eltern

Kinder lieben das: sich in die Arme der Eltern kuscheln und zuhören. Eigentlich für beide schön - wenn es nicht ausgerechnet diese Bücher wären.

Masernimpfung
Infektionskrankheiten

Bereits mehr als 200 Masernfälle in diesem Jahr

Noch immer lassen sich in Deutschland zu wenig Menschen gegen die Kinderkrankheit impfen. Für das Jahr 2017 rechnen Experten wieder mit hohen Infektionszahlen.

Thema der Woche

Fünf Millionen Pikser

In Nigeria, einem Land in Westafrika, dreimal so groß wie Deutschland, sind die Masern ausgebrochen. Deshalb mussten jetzt in nur zwei Wochen unglaublich viele Kinder geimpft werden.

Von Isabel Pfaff

Zur Aufklärung

Kampagne für Masern-Impfung

Bad Tölz-Wolfratshausen

Neuer Chef im Gesundheitsamt

Als Nachfolger von Franz Hartmann leitet künftig Stephan Gebrande die Abteilung Humanmedizin im Tölzer Landratsamt. Der 58-Jährige setzt auf Konsens mit den Kommunen

Von Klaus Schieder, Bad Tölz-Wolfratshausen

Masernimpfung
Infektionskrankheiten

Wenn Eltern zu spät impfen lassen

In Deutschland werden Impfungen nicht nur zu selten, sondern häufig auch zu spät verabreicht. Die Nachlässigkeit kann Folgen haben.

Von Berit Uhlmann

Historische Reisen

Die furchtlose Prinzessin

Therese von Bayern scherte sich weder um Konventionen noch scheute sie die größte Anstrengung. Auf ihren Expeditionen reiste sie inkognito. Stets voller Taten- und Wissensdrang lebte sie ihren Wunsch nach Freiheit aus

Von Hans Kratzer

Erkältung - ILLUSTRATION
Fürstenfeldbruck

Ärzte empfehlen Grippeimpfung

Mitte Dezember beginnt die Influenza-Saison. Vor allem Mitgliedern von Risikogruppen rät das Gesundheitsamt zur Immunisierung - auch wenn sich deren Wirkung in Grenzen hält

Von Ariane Lindenbach, Fürstenfeldbruck

Masern Impfung
Masern

Von wegen harmlos

Viele Eltern halten Masern für ungefährlich und lassen ihre Kinder nicht dagegen impfen. Dabei können die Viren noch häufiger als bislang gedacht eine tödliche Entzündung des Gehirns auslösen, gegen die kein Mittel hilft.

Von Astrid Viciano

Messestadt Riem

Beraten, aber nicht behandeln

Das Gesundheitsreferat eröffnet eine Außenstelle in der Messestadt. Es bedauert selbst, damit nicht die fehlende Kinderarztpraxis in diesem Viertel mit überdurchschnittlich vielen Familien ersetzen zu können

Von Renate Winkler-Schlang, Messestadt Riem