SZ Espresso Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Das Schiff "Audacia" beim Verlegen der Pipeline Nord Stream 2

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Xaver Bitz

Der Tag kompakt

Deutschland und Frankreich einigen sich auf Kompromiss bei Nord Stream 2. Das umstrittene Projekt, mit dem russisches Gas durch die Ostsee nach Europa transportiert werden soll, kann deshalb wohl fortgesetzt werden. Der Kompromiss kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Berlin und Paris wieder mehr zusammenarbeiten müssen. Zum Kommentar von Stefan Ulrich. Das Gezerre um Nord Stream 2 ist auch Thema in der heutigen Ausgabe des SZ-Nachrichtenpodcasts "Auf den Punkt".

Bundeswehr suspendiert Offizier wegen Reichsbürger-Verdachts. Die Bundeswehr hat Daniel K., einen Oberstleutnant der Spezialeinheit "Kommando Spezialkräfte" (KSK) vom Dienst ausgeschlossen. Ein Sprecher des Militärischen Abschirmdienstes bestätigt, dass K. dem MAD bekannt sei. Mehr dazu. Wer eine rechtsextreme Haltung verniedlicht, sollte keinen Platz in der Truppe haben, kommentiert Joachim Käppner.

Masernfälle in Europa haben sich verdreifacht. 2018 erkrankten so viele Menschen daran, wie seit zehn Jahren nicht mehr. In Deutschland gibt es allerdings einen gegenläufigen Trend. Zu den Details

Jörg Schönbohm ist tot. Der ehemalige Innenminister von Brandenburg starb im Alter von 81 Jahren. Der CDU-Politiker brachte den Begriff der "deutschen Leitkultur" in die öffentliche Debatte ein. Zur Nachricht

Sozialwohnungen müssen nicht für immer Sozialwohnungen bleiben. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Die Sozialbindung endet nach einer bestimmten Anzahl von Jahren. Wie hoch diese ist, kann aber variieren. Zur Meldung

3 aus 24 - Meistempfohlen heute

"Diversity", das It-Piece der Saison. In der neuen Staffel von "Germany's Next Topmodel" feiert Heidi Klum auf einmal menschliche Vielfalt. Dahinter steckt aber keine feministische Erleuchtung, sondern kapitalistisches Kalkül. Die TV-Kritik von Julian Dörr

Das falsche Lied am schönsten Tag. "I will always love you" oder "When a man loves a woman" sind sehr beliebte Hochzeitslieder - bis man sich den Songtext mal genau durchliest. Sechs Liebesliedklassiker, die sie sich auf der nächsten Trauung lieber nicht wünschen sollten. Von Max Fellmann

Gefährlicher als Feinstaub: Ultrafeinstaub. Im Unterschied zum gröberen Feinstaub ist der 100-mal kleinere Ultrafeinstaub viel schwieriger nachzuweisen. Seine Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit können aber mitunter gravierender sein. Von Benjamin von Brackel

SZ-Leser diskutieren​

Berlin und Paris - wie können die Differenzen überwunden werden? "Differenzen gibt es zwischen Staaten immer", schreibt AWParis. "Das ist weder ungewöhnlich noch beunruhigend. Was dagegen seit einiger Zeit zwischen Deutschland und Frankreich abläuft bzw. nicht, ist im Großen und Ganzen das Ergebnis einer unverantwortlichen Gleichgültigkeit Deutschlands gegenüber Frankreich und Europa." KensingtonRoyal findet: "Die Kommunikation muss besser werden. Deutschland wird sich in gewisser Weise ökonomisch zurückhalten müssen, kann aber kulturell dafür von Frankreichs Reichtum profitieren." Diskutieren Sie mit uns.